10kg DHL-Paketmarken können in Filliale nicht mehr verschickt werden?

18
eingestellt am 24. Okt 2018
Hallo,

hatte mir vor ein paar Jahren einen 100er Pack DHL Marken zum Aufkleben auf die Paketscheine gekauft (siehe Bild)


1255313-QcBBj.jpg
Leider können mit diesen Marken frankierte Pakete nicht mehr in der Filliale abgegeben werden!??

Ich habe 4 Fillialen ausprobiert ... keine der Fillialen könnte die Marken versenden.
Es gab laut Mitarbeiter immer eine Fehlermeldung beim Scannen.
Es waren 2 Pakete mit diesen 10kg Marken, also ist auch ein Fehler der Marke relativ unwahrscheinlich.

Und jetzt das Komische:

Die Pakete können per Packstation einwandfrei versendet werden.
Das Scannen funktionierte einwandfrei und das Paket kam auch an!

Genauso das zweite Paket, welches ich unserem Zusteller mitgegeben hatte, er konnte es einwandfrei scannen und dieses kam auch an.

Nur in der Filliale funktioniert nix??

Ich bin etwas ratlos ... sehr große 10kg Pakete passen leider nicht in die Packstation und den Zusteller treffe ich auch eher selten, so dass man zwangsweise öfter auf die Filliale angewiesen ist.

Die DHL-Hotline ist ratlos und die örtliche "Hauptfilliale" kannte nicht mal diese Klebemarken!


Jemand ein ähnliches Problem schon mal gehabt bzw. eine Erklärung hierfür?

Danke und Gruß
Zusätzliche Info
18 Kommentare
Hatten die in den Filialien nur versucht es zu scannen oder die Nummer auch manuell eingetippt?
Carbynevor 31 m

Hatten die in den Filialien nur versucht es zu scannen oder die Nummer …Hatten die in den Filialien nur versucht es zu scannen oder die Nummer auch manuell eingetippt?


Das würde ich auch gerne wissen
Hab hier auch noch jede Menge dieser Marken ,gerade geschaut haben die im Pack gekauft sogar fortlaufende Nummern .
Da die kleinen Pakete seit Jahren günstiger sind wurden die Marken auch lange nicht mehr für den Versand eingesetzt .
In der Vergangenheit wurde aber schon mal gefragt ob die Paketmarke neu wäre .
Als ob man so eine Paketmarke abziehen und noch einmal verwenden könnte .
Wenn du die Paketmarken nicht direkt bei der Post gekauft hast, sondern bei Ebay o.ä., dann kann es schon sein, daß sie nicht mehr gültig sind.
lanilu24.10.2018 18:39

Wenn du die Paketmarken nicht direkt bei der Post gekauft hast, sondern …Wenn du die Paketmarken nicht direkt bei der Post gekauft hast, sondern bei Ebay o.ä., dann kann es schon sein, daß sie nicht mehr gültig sind.


Grundsätzlich verständlich, aber warum sollte es an der Packstation dann tadellos funktionieren? Das ist ja schon merkwürdig on dem Zusammenhang.
kryd24.10.2018 18:41

Grundsätzlich verständlich, aber warum sollte es an der Packstation dann t …Grundsätzlich verständlich, aber warum sollte es an der Packstation dann tadellos funktionieren? Das ist ja schon merkwürdig on dem Zusammenhang.



Wenn die Marken ungültig sind, kann man es z.T. trotzdem abscannen, und das Paket kann ankommen...wenn man Glück hat. Wenn man aber Pech hat, kommt das Paket zurück mit Nachzahlung von 18€ o.ä.
lanilu24.10.2018 18:45

Wenn die Marken ungültig sind, kann man es z.T. trotzdem abscannen, und …Wenn die Marken ungültig sind, kann man es z.T. trotzdem abscannen, und das Paket kann ankommen...wenn man Glück hat. Wenn man aber Pech hat, kommt das Paket zurück mit Nachzahlung von 18€ o.ä.

Mit "kann ,wenn ,Glück und Pech" ist das so unnütz wie die Wettervorhersage für Heiligabend 2020 .
Paketmarken werden von der Deutsche Post AG verkauft .Was soll an Paketmarken "ungültig" sein ?
Die "Postmitarbeiter" (die keine mehr sind....) habe schlicht das falsche Produkt gescannt bzw. das falsche Produkt in der Übersicht des Postprogramms ausgewählt.

Das ist ein Prepaid-Tarif der Post, der muss dann auch ausgewählt werden, genau wie Onlinefrankierung.
fandee24. Okt

Mit "kann ,wenn ,Glück und Pech" ist das so unnütz wie die W …Mit "kann ,wenn ,Glück und Pech" ist das so unnütz wie die Wettervorhersage für Heiligabend 2020 . Paketmarken werden von der Deutsche Post AG verkauft .Was soll an Paketmarken "ungültig" sein ?



Tja, wenn du alles besser weißt, kannst du ja das Problem lösen.
Alt-F4vor 5 m

Die "Postmitarbeiter" (die keine mehr sind....) habe schlicht das falsche …Die "Postmitarbeiter" (die keine mehr sind....) habe schlicht das falsche Produkt gescannt bzw. das falsche Produkt in der Übersicht des Postprogramms ausgewählt.Das ist ein Prepaid-Tarif der Post, der muss dann auch ausgewählt werden, genau wie Onlinefrankierung.



Aber das alle 4 Mitarbeiter das nicht wussten ist auch etwas komisch oder?
Zumal ich ja vor ein paar Monaten das letzte Mal einwandfrei mit diesen Marken per Filliale versenden konnte ...?

Wie ist denn dieser "Prepaid" Prozess bei der Eingabe auszuwählen ...

2 der Mitarbeiterinnen hatten die Paketnummern in der Filliale auch manuell eingegeben ... funktionierte übrigens auch nicht ...
Hatte mal einen ähnlichen Fall mit einem internationalen Päckchen mit online Marke. Die DHL Kioske konnten das alle nicht scannen, aber in einer „echten“ DHL Filiale ging es. Denke es hat damit zu tun, ob der Mitarbeiter weiß was er da tut oder nur ein YouTube Video für DHL kioskbesitzer geguckt hat und eigentlich keine Ahnung vom System hat...
Noch nie Probleme mit solchen Marken gehabt.
Alt-F424.10.2018 19:15

Die "Postmitarbeiter" (die keine mehr sind....) habe schlicht das falsche …Die "Postmitarbeiter" (die keine mehr sind....) habe schlicht das falsche Produkt gescannt bzw. das falsche Produkt in der Übersicht des Postprogramms ausgewählt.Das ist ein Prepaid-Tarif der Post, der muss dann auch ausgewählt werden, genau wie Onlinefrankierung.



So sieht es aus. Nicht jeder Mitarbeiter ist ZORA-Fachmann...
vince_vor 30 m

So sieht es aus. Nicht jeder Mitarbeiter ist ZORA-Fachmann... So sieht es aus. Nicht jeder Mitarbeiter ist ZORA-Fachmann...


ZORA ist auch nicht Rotz. Aber im Zweifelsfall hätten sie ja beim Support Anfragen können
Laufen diese ab irgendwann? Da DHL ja seine Paketpreise geändert haben.
COMPUTER SAGT NEIN

19169389-2BtVR.jpg
Seitdem bei der DHL alles nur noch per Computer läuft, würde ich da nichts mehr verschicken, wenn ich günstiger bei der anderen Billigheimer Konkurrenz verschicken kann. Im Endeffekt läufts bei den anderen auch nicht anders, ohne Computer sind sie aufgeschmissen.

Ich konnte auch Wochenlang eine Retoure nicht aufgeben, weil... Trommelwirbel... Computer in der Zentrale kaputt.

Die können und wollen auch nix machen im Laden, geht halt nicht.. und nu? Ja, geht halt nicht. Jetzt versuch bei Fristgerechten Versendungen zu versuchen, das von denen dir schriftlich geben zu lassen... ufffff....
vince_vor 2 h, 25 m

So sieht es aus. Nicht jeder Mitarbeiter ist ZORA-Fachmann... So sieht es aus. Nicht jeder Mitarbeiter ist ZORA-Fachmann...



Klärt mich mal auf ... evtl. hilft es ja das nächste Mal ...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen