Abgelaufen

12 Monate S.A.D CyberGhost VPN Premium kostenlos nutzen *UPDATE2*

Admin 168
eingestellt am 17. Sep 2010
Update 2

Es wurde wohl eine neue Aktion gestartet. Die Bedingungen sind anscheinend die gleichen, aber der Promocode wurde geändert. Anleitung und Code findet man im UPDATE und alles weitere sonst im ursprünglichen Artikel.

Update 1

Die Vorratsdatenspeicherung wurde gekippt, aber wer trotzdem lieber anonym durchs Netz surfen will, wird wahrscheinlich ein VPN oder Proxy nutzen. S.A.D. hat die Aktion neu aufgesetzt und verschenkt wieder 12 Monats Premiumaccounts, wobei diesmal das monatliche Volumen auf 10GB begrenzt ist (effektiv 5GB). Der Vorteil gegenüber anderen kostenlosen Anonymisierungsdiensten wie TOR und JAP ist die deutlich höhere Geschwindigkeit (wenn man nicht gerade mal nen netten Ring erwischt).


Das Abo läuft von alleine aus. Nicht unerwähnt lassen sollte man vielleicht noch, dass sich S.A.D. nicht lange wehrte und bis März eben auch IPs speicherte (wurden jetzt natürlich alle gelöscht). Wenn ich für so einen Dienst Geld zahlen würde, würde ich mich wohl eher im Ausland mit im Ausland stehenden Servern umsehen. Zum “einfachen” anonymen Surfen genügt aber CyberGhost allemal.


Ursprüngliches UPDATE vom 17.04.2010:

Ursprünglicher Artikel vom 16.11.2008: Zum 1.1.2009 tritt das neue Telekommunikationsgesetz zur Vorratsdatenspeicherung in Kraft und viele Internetdienstleister innerhalb der EU sind zum Speichern der IP-Adresse verpflichtet. Einige Unternehmen speichern jetzt bereits eure IP Adressen und weitere persönliche Daten.


cyberghostn2r8.jpg


Eine Möglichkeit anonym zu surfen sind sogenannte VPN-Tunnel, hierbei wird der komplette Internettraffic (also nicht nur das Surfen über den Browser wie bei einem einfachen Proxy) über einen “Zwischenrechner” umgeleitet. Da dadurch natürlich viel Datenaufkommen entsteht und man natürlich trotzdem weiterhin möglichst schnell unterwegs sein will, kosten solche Dienste normalerweise Geld.


Prinzip: [1. Rapidshare/FireFox/Torrent -> (2. VPN Tunnel] -> 3. Heimrechner)


Für “außenstehende” ist nur die Verbindung 1. -> 2. zu sehen, bzw. 2. -> 3., wobei dieser verschlüsselt übertragen wird.


Dank der ComputerBILD kann man die Premium Version allerdings 12 Monate kostenfrei testen (Wert: 69,99€). Aber auch die Premium Version unterliegt einigen Einschränkungen, so beträgt der maximale monatliche Traffic 40GB (in der Computer BILD Version anscheinend nur 10GB). Bedenkt, dass einmal die Datei auf den VPN geladen wird und von dort aus weiter auf euren Rechner, das Datenvolumen beträgt also realistisch “nur” 20GB. Zusätzlich wird einem nur eine Geschwindigkeit von 2MBit/s garantiert. Aber einem geschenkten Gaul… Ab dem 1.1.2009 wird aber auch CyberGhost gewzungen werden die IPs zu speichern, ihr Lösungsansatz liegt momentan dadrin, dass auf einem VPN Tunnel mehrere Nutzer sind und sie zwar die IPs speichern werden, allerdings nicht zuordnen können, wer was gemacht hat und man somit wieder “auf der sicheren Seite” wäre. Ob das a) so gestattet ist und b) einem wirklich weiterhilft, wird sich leider erst zeigen. Unter Umständen wäre ein Umzug ins Umland schlauer, aber hier muss dann weiterhin für gute Geschwindigkeiten gesorgt werden. Zumindest ist SimonTools sich dem Problem bewusst und arbeitet an einer Lösung. Um an die kostenlose Version testen zu können, muss man sich allerdings bei der ComputerBILD registrieren, das funtkioniert aber auch mit den bekannten Wegwerfadressen (Discardmail, Bugmenot, etc.).


CyberGhost downloaden und registrieren
Aktivieren mit Code aus empfangener Email
Bei Computer BILD registrieren und den CyberGhost Premium Code beantragen
In CyberGhost auf “Accountverwaltung” klicken und unter “Seriennummer aktivieren” den Code aus der Computer BILD Email einfügen.
Zusätzliche Info
168 Kommentare
Verfasser Admin

Danke Christian!

Die Geschwindigkeit sollte ja nicht gerade der Hammer sein,
und darf Rapidshare überhaupt die IPs rausgeben?
So wie ich die kenne werden die eher aufgeben bevor da ein Kunde "verraten" wird..

Super Tipp!
So wie ich das sehe, ist die Testversion ja selbstkündigend.

Danke! Schönes Angebot.
Weißt Du, ab wann die 12 Monate laufen bzw. wie lang die Seriennummer gültig ist?
Falls die 12 Monate ab der ersten Nutzung laufen, dann würde ich den Testzeitraum erst später beginnen.

Verfasser Admin

Kann ich leider nicht sagen

Zitat crenzy:
...darf Rapidshare überhaupt die IPs rausgeben?
So wie ich die kenne werden die eher aufgeben bevor da ein Kunde "verraten" wird..
Soweit ich weis MUSS rapidshare die IPs auch rausgeben.
Ist ja leider rechtlich dann so.
Ob sie "aufgeben" könnte ich jetzt nur raten

Verfasser Admin

Naja Rapidshare.com ist ja schon vorsorglich in die Schweiz gezogen. Aber sicher ist sicher.

Nett.....
jedoch scheint der Seriennummernveresand recht lange auf sich warten zu lassen.

Danach wäre die Geschw. interessant, denn nur bei einem gewissen Speed ist das ganze überhaupt tatsächlich realistisch nutzbar. Und dazu müsste der Hersteller eine riesige Serverfarm bereithalten. Fraglich, ob das der Fall ist.

danke..hat geklappt
kann wer schon nen speedtest abgeben?

Avatar
Anonymer Benutzer

Zitat itshim:
Nett.....
jedoch scheint der Seriennummernveresand recht lange auf sich warten zu lassen.

Danach wäre die Geschw. interessant, denn nur bei einem gewissen Speed ist das ganze überhaupt tatsächlich realistisch nutzbar. Und dazu müsste der Hersteller eine riesige Serverfarm bereithalten. Fraglich, ob das der Fall ist.

Huhu,
ich habe bisher oft die free Version benutzt. Da hatte ich immer um die 2-3 Mbit/s.
MfG
CS

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Zitat itshim:
Nett.....
jedoch scheint der Seriennummernveresand recht lange auf sich warten zu lassen.

Kann ich nicht bestätigen. Würde sogar sagen, schneller als bei anderen: keine 5 Sekunden nach dem Anfordern war die SN da.

Wo bekommt man den die Installationsdatei her? Finde auf der Website von CyberGhost nur die Basicversion, die ja von Hause aus kostelos ist. Bei Computerbild steht das das Programm auf der CD von der aktuellen Computerbildausgabe ist. Muss ich jetzt die Zeitschrift kaufen???

Avatar
Anonymer Benutzer

Was sollen die Vergleiche mit Rapidshare...sollen hier primär Raubkopierer angesprochen werden? Wobei Schnäppchen Seite und Raubkopieren liegt ja nur eine dünne Wand dazwischen :-p

Bearbeitet von: "" 24. Aug 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Soll aber nicht gegen den Betreiber dieser Seite gerichtet sein nicht falsch verstehen xD Aber wenn man immer etwas von IP-Adresse in Zusammenhang von Rapdisahre liest kann man imemr 1 und 1 zusammen zählen fast

Bearbeitet von: "" 24. Aug 2016
Verfasser Admin

Das ist das erste Mal, dass ich von Rapidshare schreibe. Aber ich denke, dass es wohl ein gut verständliches und weit verbreitetes Beispiel ist

Rein theoretisch sollte es ja bei Rapidshare eh keine Rolle spielen, da 1) RS in der Schweiz sitzt und 2) SSL Verschlüsselung unterstützt. Angeblich werden keine IPs geloggt, aber es gibt ja immer Leute, die sich noch weiter absuchern wollen.

Zitat Peter:
Wo bekommt man den die Installationsdatei her?
Die gleiche Frage habe ich auch.

Hab bei Computer Bild die Suche benutzt und habe CGWebInstall heruntergeladen (Die gibts auch auf der CG Seite selbst). Die lädt dann .NET Framework (falls nicht vorhanden) und die eigentliche CG Software.

Nur kommt bei mir beim starten der Software immer die Meldung, dass keine Verbindung hergestellt werden konnte und ich die Firewall überprüfen soll und den Port 8078 öffnen soll.

braucht man die software wirklich, oder gibts auch irgendwo die Daten um das vpn mit üblichen Mitteln zu nutzen?

Zitat Joshua:
Zitat Peter:

Die gleiche Frage habe ich auch.
Downloaden und Key eingeben würde ich mal einfach behaupten

Zitat Sebastian der Erste:
Hab bei Computer Bild die Suche benutzt und habe CGWebInstall heruntergeladen (Die gibts auch auf der CG Seite selbst). Die lädt dann .NET Framework (falls nicht vorhanden) und die eigentliche CG Software.

Nur kommt bei mir beim starten der Software immer die Meldung, dass keine Verbindung hergestellt werden konnte und ich die Firewall überprüfen soll und den Port 8078 öffnen soll.
Über irgendeinen Port muss ja der VPN Tunnel laufen, also solltest Du den Port freigeben.

sad-forum.de/boa…431
Ich fürchte mal, dass man es momentan dank der Computer BILD Aktion eh nicht effektiv nutzen kann. Ich kriege auf jeden Fall auch immer diese Fehlermeldung.

Verfasser Admin

Same here

Avatar
Anonymer Benutzer

Gerade die Premiumversion registriert. Erste Speedtest: Up: 27 kByte/s, Down: 203 kByte/s
Eingentlich ganz ordentlich

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016
Verfasser Admin

So. Jetzt hat es funktioniert. Kann es sein, dass man als Computer Bild User nur 10GB frei bekommt?
Hat jemand die Zeitschrift um das zu bestätigen?

Zitat Sebastian der Erste:

Über irgendeinen Port muss ja der VPN Tunnel laufen, also solltest Du den Port freigeben.

Hab ich doch

Verfasser Admin

Kabel Deutschland 30MBit:
Verschlüsselt:
Download-Geschwindigkeit:
9.039 kbit/s
(1.130 kByte/s)
Upload-Geschwindigkeit:
888 kbit/s
(111 kByte/s)
Unverschlüsselt:
Download-Geschwindigkeit: [-]
11.673 kbit/s
(1.459 kByte/s)
Upload-Geschwindigkeit: [-]
1.460 kbit/s
(183 kByte/s)
wieistmeineip.de/spe…est

Verfasser Admin

Zitat IJay:
Danke! Schönes Angebot.
Weißt Du, ab wann die 12 Monate laufen bzw. wie lang die Seriennummer gültig ist?
Falls die 12 Monate ab der ersten Nutzung laufen, dann würde ich den Testzeitraum erst später beginnen.
Also die 12 Monate gelten aber der Aktivierung Ijay

Der Trafficverbrauch wird nicht in Realtime angezeigt, wie sinnlos ist denn bitte das?

Was ist, wenn die 10GB (ja, es sind auch bei mir nur 10GB) überschritten sind?

Wo kann man nun das Programm downloaden?

Verfasser Admin

Zitat namIKa:
Der Trafficverbrauch wird nicht in Realtime angezeigt, wie sinnlos ist denn bitte das?

Was ist, wenn die 10GB (ja, es sind auch bei mir nur 10GB) überschritten sind?
Im Online Kundencenter siehst Du den Trafficverbrauch in Echtzeit. Wenn die 10GB verbraucht sind, kannst Du nochmal 10GB im Basicmodus verbrauchen oder Kontigente nachkaufen.

oder wenn man nicht disen WebDownloader nutzen will, direkt hier (ist aus der .ini des WebDownloaders)
cyberghostvpn.com/dow…exe

Zitat admin:

Rein theoretisch sollte es ja bei Rapidshare eh keine Rolle spielen, da 1) RS in der Schweiz sitzt

Obwohl Rapidshare mit Anonymität seiner user wirbt und seinen Sitz in der Schweiz hat, müssen die anscheinend schon bei deutschen Kunden die deutschen Gerichtsurteile beachten und ausführen.

Zitat

Rapidshare-Nutzer glauben in der Regel, dass der Dienst sich als Schweizer Unternehmen nicht an derartige Urteile zu halten hat.

Dem widersprach COO Chang gegenüber ORF.at: "Rapidshare arbeitet international und hat auch deutsche Kunden. Deshalb ist das Urteil natürlich schon von Belang."
mehr zu lesen:
futurezone.orf.at/sto…067

Avatar
Anonymer Benutzer

Hi,

das Angebot in allen Ehren,

aber wer allen Ernstes Anonymität will, sollte das Angebot auf keinen Fall nutzen.

VPN ist zwar der richtige Weg, aber natuerlich darf der Tunnel nicht in DE enden.

Was ist denn ein VPN? Im Grunde passiert da nichts anderes als NAT. Also kann der Betreiber natuerlich sagen wer wann welche IP vom System bekommen hat. Einen VPN-Server kann jeder (unter Linux z.B. Ubuntu) aufsetzen. Dann kann jeder sehen was "man sehen könnte".

Also nehmt andere VPN angebote.

Wenn "SimonTools" was drauf hätte, wuerden Sie einen VPN-Server auf einer Insel anbieten (so wie das die Jungs von SlySoft gemacht haben. Alles andere ist leider wirklich nur ne Lösung für ComputerBild-Leser.

Gruesse

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Ähm, also steht der hier angebotene VPN Server in DE ???

Zum Thema Vorratsspeicherung^^ wenn ich damals die Nachrichten richtig verfolgt habe, hat doch nur die Polizei ( und alle geheimdienste etc) zugriff darauf, sobald der Verdacht auf terroristische Aktivitäten fällt, oder nicht? xD
MfG Peter

Avatar
Anonymer Benutzer

Der VPN-Betreiber kann immer mitschreiben. Und wenn das eine Deutsche Firma ist, ist sie vom Gesetz auch dazu verpflichtet. Insoweit sollte man evtl. eine US-Firma nutzen. Die schreibt natuerlich auch mit, aber die wird den "Deutschen" i.d.R. keine Auskunft erteilen.

Genauso wie es ein Proxy-Serverbetreiber im Ausland auch nicht machen wird.

Es kommt halt drauf an, vor wem man anonym bleiben will.

Gruesse

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Zitat crenzy:
Die Geschwindigkeit sollte ja nicht gerade der Hammer sein,
und darf Rapidshare überhaupt die IPs rausgeben?
So wie ich die kenne werden die eher aufgeben bevor da ein Kunde "verraten" wird..

Dieses Projekt wurde erstellt und wird technisch betreut von:

RapidTec
Christian Schmid
Tullastr. 4a
79341 Kenzingen
Deutschland

Telefax: 07644-928106
USt-IdNr.: DE209362893

Abuse-Management: abuse@rapidshare.de
Webmaster: webmaster@rapidshare.de

Hmm. Ob ein Einzelunternehmer das sowieso technisch und finanziell realisieren kann... Ich glaube es nicht ^^

Verfasser Admin

Das ist aber Rapidshare.de. Die haben ja praktisch alles auf Rapidshare.com umgesetzt und da steht ne schweizer AG hinter.

Zitat Flash:
Zitat itshim:

Kann ich nicht bestätigen. Würde sogar sagen, schneller als bei anderen: keine 5 Sekunden nach dem Anfordern war die SN da.

Dann hat iwas bei mir nicht geklappt. Jedenfalls an die angegebene Spamadresse ist auch jetzt viele Stunden später nichts geschickt worden.

Danke! Funktioniert einwandfrei.

Was mich auch interessieren würde ist, ob der Testzeitraum erst mit Aktivierung der Serial startet und bis wann die Serials von Computerbild ihre Gültigkeit behalten?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler