ABGELAUFEN

15€ Rabatt auf viele Kindles - Kindle WLAN für 64€ oder Paperwhite für 114€ und 5% qipu *UPDATE*

Admin
Update 1

Das MediMax Angebot gilt noch bis Dienstag, aber wer bei Amazon zuschlagen will, muss sich bis 18 Uhr entschieden haben. Dann ist finito.


Ursprünglicher Artikel vom 21.03.2013:


Amazon gerät langsam unter Druck mit ihrem e-Reader (Tolino und Co.) und so hat Semme gerade darauf hingewiesen, dass Amazon bis zum 25. März, 18 Uhr fast alle Kindles um 15€ im Preis reduziert hat:



Bestellt man über qipu gibt es noch 5% Cashback.


Am preislich attraktivsten ist natürlich das kleinste Modell, da hier der effektive Rabatt am höchsten ist. Das ist die alte Version ohne Touchpad und ohne die neue integrierte Beleuchtung beim Paperwhite. Dafür ist es eben auch 50€ günstiger als das Kindle Paperwhite. Fast 1000 Bewertungen und im Schnitt 4,5 Sterne sprechen wohl dafür, dass man damit sehr gut zurecht kommt.




561308.jpg


Hier noch ein kurzes Video zum Kindle. In dem Video sieht man noch das alte graue Kindle 4. Die Geräte sind aber nahezu gleich. Das schwarze Kindle ist das neuere und soll minimal schneller und einen minimal besseren Kontrast haben.


561308.jpg


64 Kommentare
Avatar

GelöschterUser57388

Das ist ein Deal und nicht nur die Nachricht dass es Qipu darauf gibt, FUCK YEAH!

.. und wieso gerät Amazon unter Druck? Ließt sich ja wie bei der Bildzeitung hier... :-)

mist geräte, kannst noch nichtmal bücher so raufziehen


Fabi:
mist geräte, kannst noch nichtmal bücher so raufziehen

Schwachsinn, klappt problemlos.

Logitech Radio nur noch über Logitech Server

Google am besten alles online

Amazon Bücher am besten alles über Kindle

Microsoft Office 360 am besten alles online

fällt Euch was auf?

ist das wirklich alles so toll?

oder findet ihr dass dieses Posting furchtbar rücktständig klingt?

mich würde mal ein gutes Angebot für den Kobo Glo interessieren!

Das Imperium schlägt zurück
:twisted:

Da wird der tolino shine zu einer Null-Nummer, oder es kommt zum super Preiskampf^^

Eigene PDFs, eigene (nicht bei Amazon gekaufte) Bücher per Whispernet syncen? Geht nicht. Der große Kindle-Vorteil ist also schnell dahin.

Vernünftige Möglichkeit für Notizen? Auch nicht wirklich vorhanden.
Offenes System, viele Einstellmöglichkeiten (Dateiübertragung per FTP, PDFs MIT Notizen und Anstreichungen und handschriftlichen Notizen exportieren etc) gibts hier nicht, aber z.B. bei den hier wenig bekannten Onyx-Boox. Die schauen erstmal teurer aus (ONYX BOOX i62HD FIREFLY für 190 Euro, Paperwhite-Konkurrent), aber es ist mehr Speicher und eine gute Schutzhülle dabei. Die kostet für die Kindles schnell mal 50 Euro aufwärts.

Ernsthaft lesen geht mit Kindle nicht.

Habe immer gesagt: Nen Kindle brauchst Du nicht, hast ja Tablet und Smartlet.
Denkste: Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Habe innerhalb einer Woche vier Bücher gelesen und den Kindle dann gegen einen Paperwhite eingetauscht. Bereue das fast etwas, die Blättertasten fand ich irgendwie angenehmer als Touch. Anyway. Wer halbwegs gerne liest, sollte sich so ein Ding anschaffen.

Wir sind ja alles technikaffine Menschen, ist ja nicht so das DRM Entfernen kompliziert sei oder man sclimme Gewissensbisse haben sollte.

Also meine gekauften (!) eBooks überleben auch einen theoretischen Untergang Amazons und wenn es bei epub Konkurrenz was schönes gibt, wird es halt dort gekauft.

Onleihe nutze ich dagegen nicht. Das wäre wirklich ein Nachteil gegenüber Kindle, wenn mans unbedingt haben will.

Ich finde Kindle eignet sich gerade für "fremdgehen" super. Am Rechner ein epub eBook gekauft, in calibre gezogen und per eMail an den Kindle geschickt, egal wo das Ding zu Hause liegt per WLAN ist das eBook da.

Erweiterbarer Speicher? Paperwhite hat nur 2GB ohne SD Karten Slot, nur bekommt man die mit eBooks sowieso kaum voll.

Also ich mag die Kindles.



Fabi:
mist geräte, kannst noch nichtmal bücher so raufziehen



sowas hat Apple damals ja leider auch nicht aufgehalten...
Avatar

Anonymer Benutzer

Die Kindles sind hervorragend. Man kann Bücher beliebiger Quellen aufspielen. Ggf. ist eine Umwandlung nötig, aber die kostet auch nichts. PDFs gehen nativ. Außerdem kann man ihn befüllen, indem man Dateien an eine spezielle (einstellbare) E-Mail-Adresse als Anhang schickt. Der Anhang kommt dann automatisch auf dem Kindle an, ggf. nötige Umwandlung erfolgt automatisch.

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016

Genauso ist es, nutzt die Alternativen! Der Kindle ist das iPad unter den eReadern!



VinVenom:
mich würde mal ein gutes Angebot für den Kobo Glo interessieren!


Also ihr vergleicht schon wieder Äpfel mit Birnen:
Wer NUR lesen will - Bücher im epub oder Mobi Format - ist mit dem Kindle am BESTEN dran!
Wer Zeitschriften, PDFs, scan-PDFs,... ansehen will: macht euch die Arbeit zum konvertieren, lebt mit den Nachteilen oder: Kauft euch ein Tablet!
Mah immer diese Suderanten...

@pbaumi

Absolut korrekt.

@pbaumi
@Blauer Knappe
:oops:
Absolut NICHT korrekt. Der weitverbreitete EPUB-Standard für elektronische Bücher wird vom Kindle eben NICHT unterstützt.



Jan:
Genauso ist es, nutzt die Alternativen! Der Kindle ist das iPad unter den eReadern!


Hochqualitativ, der Konkurrenz weit voraus und momentan die einzige Mischung aus "Entwickler fördern und einen Gegenwert für dein Geld erhalten?"

Da Stimm ich Dir zu

Den "kleinen" Kindle hat Amazon vor 6 Wochen schon mal für 59€ verkauft, also nicht wirklich ein gutes Angebot.

Bei Thalia gibts den 99€. Das heißt minus 10€ Cashback und 4,5% von Quipu. thalia.de/sho…ow/ Also nur 84€



netzwerg:
@pbaumi
@Blauer Knappe
Absolut NICHT korrekt. Der weitverbreitete EPUB-Standard für elektronische Bücher wird vom Kindle eben NICHT unterstützt.
Ja, der Epub Standard wird nicht unterstützt - aber was ist denn mobi - epub mit leichten Modifikationen. Entweder ich unterstütze Amazon (die ja das Gerät schwer sponsort) und kaufe die Bücher im mobi oder ich kaufe die Bücher wo anders und konvertiere, oder ich kaufe mir gleich einen anderen Reader, der halt mehr kostet.

Verfasser Admin

Anders kann ich mir nicht erklären warum Amazon so agiert, wie sie aktuell agieren - so wird das Produkt sogar bei der Konkurrenz (Media Markt, Staples und Co.) angeboten. Außerdem war der Kindle immer 1000%ig preisstabil, es gab niemals Rabatte oder Aktionen und jetzt innerhalb weniger Wochen schon zum 2. Mal einen wirklich großen Rabatt einzuräumen, ist definitiv was besonderes.




8014400:
.. und wieso gerät Amazon unter Druck? Ließt sich ja wie bei der Bildzeitung hier… icon_smile.gif


Kindle----miserable Qualität

Kindle nehmen....die alternative Duokan installieren...Sprache auf English stellen.
Fertig. Jetzt kann der Kindle epub nutzen...PDF besser darstellen (durch Textflow und Randbeschneidung). Seit Duokan ist mein Kindle endlich nutzbar....nur die 2GB Speicher sind zu wenig (Cloud geht mir am A*sch vorbei).

Ganz unideologisch einfach eine Tabelle mit den wichtigsten Features und Spezifikationen machen und mit der Konkurrenz vergleichen: Hab ich auch gemacht. Und danach ging mein 59€ Kindle zurück an Amazon.

Bei was?


MrCarlo:
Kindle—-miserable Qualität


Blöd, dass du dennoch verschweigst, was du dir anstatt gegönnt hast.
So ist dein Post ziemlich nutzlos.


SweetFinny90:
Ganz unideologisch einfach eine Tabelle mit den wichtigsten Features und Spezifikationen machen und mit der Konkurrenz vergleichen: Hab ich auch gemacht. Und danach ging mein 59€ Kindle zurück an Amazon.


Erging mir fast genau so.
Früher habe ich nur ganz normale Bücher gelesen, seit Frühjahr 2010 immer mehr ebookz auf dem iPad (leider aber nur in geschlossenen Räumen möglich, da das Display zu sehr spiegelt). Dann habe ich vor ein paar Wochen aus einer Kauflaune heraus das 59€ Kindle Angebot wahr genommen. Seitdem lese ich ausschließlich damit und endlich wo ich will. Kein Vergleich zu einem Tablet. Vielleicht werde ich meinen Kindle bald durch ein Paperwhite-Model ersetzen. Ich warte aber wohl noch, da ich im Herbst mit einem verbesserten Nachfolger rechne.


Schnapperfuchs:
Habe immer gesagt: Nen Kindle brauchst Du nicht, hast ja Tablet und Smartlet.
Denkste: Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Habe innerhalb einer Woche vier Bücher gelesen und den Kindle dann gegen einen Paperwhite eingetauscht. Bereue das fast etwas, die Blättertasten fand ich irgendwie angenehmer als Touch. Anyway. Wer halbwegs gerne liest, sollte sich so ein Ding anschaffen.




Atylarap:
Bei was?


Ist ein Troll.

Der Kindle kann MOBI nutzen. Calibre wandelt automatisch jedes EPUB verlustfrei in MOBI um, wenn es an einen Kindle gesendet wird. Ich verstehe echt nicht warum manche so sehr auf eine EPUB-Unterstützung bestehen.

:idea: "als Geschenk" kaufen - dann wird er nicht gleich mit'm Amazon-Konto synchronisiert :wink:

mibeumer: Bei Thalia gibts den 99€. Das heißt minus 10€ Cashback und 4,5% von Quipu. thalia.de/sho…ow/ Also nur 84€

Eine Alternative zum Kindle Paperwhite. Kann den Tolino shine empfehlen, tolles Gerät zu einem verdammt guten Preis!



Kiesgrube: Eine Alternative zum Kindle Paperwhite. Kann den Tolino shine empfehlen, tolles Gerät zu einem verdammt guten Preis!


keine Probleme mit der Software?
Der heise Kurztest war da nicht so positiv.... aber definitiv ne Verbesserung zu den alten Thalia Reader...

hallo,

ich moechte ein guenstiges geraet um hauptsaechlich pdfs zu lesen. was waere das beste Geraet im rahmen von 80€. Da ich englische Texte lesen will waere ein integriertes Woerterbuch extrem wichtig.

danke

Ich habe schon lange einen Kindel 3g dank Calibre (freie Ebookverwaltungssoftware) kriege ich absolut alles darauf. Es hat aber auch Sinn mit Calibre PDF's in MOBI zu wandeln da es dann besser formatiert angezeigt wird obwohl Kindel auch PDF's unterstützt.

Empfehlen würde ich tatsächlich den billigsten Reader da die Seitentasten zum umblättern hat und die einfach angenehmer sind als die Touch Bedienung.

Hm. suche auch einen e-reader mit Beleuchtung.

Sehe ich das richtig:
- Kindle kann nur aus dem Amazon-Shop Bücher lesen
- aber mit "Prime" hat man auch gratis-Bücher
- andere e-reader können alles lesen... bis auf Amazon-Bücher
- kein Gerät kann alles

?



netzwerg:
@pbaumi
@Blauer Knappe
Absolut NICHT korrekt. Der weitverbreitete EPUB-Standard für elektronische Bücher wird vom Kindle eben NICHT unterstützt.




Die Verwendung von z.b. CALIBRE ist natürlich obligatorisch für Kindlenutzer. Nicht nur wegen des Formatwandelns, sondern auch wegen einer guten Verwaltung.


oder findet ihr dass dieses Posting furchtbar rücktständig klingt?



Ja.



blubi: keine Probleme mit der Software?Der heise Kurztest war da nicht so positiv…. aber definitiv ne Verbesserung zu den alten Thalia Reader…

Konnte bisher keine Softwareprobleme feststellen. Es ist auch kein reines Thalia Produkt da man es auch bei Weltbild oder Telekom kaufen kann. - Der Tolino ist mit dem alten Thalia-Reader (OYO) nicht vergleichbar, der ist tatsächlich Müll.
Avatar

Anonymer Benutzer

SauBär: 20€ Rabatt auf jeden Kindle bei MediMax

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Empfehlungen Access Point für Neubau22
    2. Compact Magazin Deal2034
    3. Ebay Verkauf Käufer will abbrechen - Verkaufsprovision3143
    4. Was ist das mit CE-Zeichen? (Xiaomi Air z.B.)46

    Weitere Diskussionen