1822direkt führt Echtzeitüberweisungen ein

eingestellt am 16. Jun 2018
Einführung der Echtzeit-Überweisung auf Basis der Bedingungen für Echtzeit Überweisungen sowie Änderung unseres Preis- und Leistungsverzeichnisses jeweils
zum 29. August 2018

Sehr geehrte Kundin,
sehr geehrter Kunde,

zukünftig bieten wir Ihnen die neue Echtzeit-Überweisung für Ihre Girokonten
an. Deshalb vereinbaren wir mit Wirkung zum 29. August 2018 die Bedingungen
für Echtzeit-Überweisungen und ändern zum 29. August 2018 unser Preis- und
Leistungsverzeichnis (s. Anlage).

Als Kunde der 1822direkt haben Sie ab dem 29. August 2018 die Wahl, welche Art
der Überweisung Sie künftig nutzen möchten: die Standard-Überweisung oder die
sekundenschnelle Echtzeit-Überweisung. Das Besondere an dem neuen Verfahren ist
die ständige Verfügbarkeit und Schnelligkeit. Innerhalb weniger Sekunden ist das Geld
beim Empfänger und dieser kann sofort über den Betrag verfügen. Der Service steht
Ihnen an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr, online zur Verfügung. Die Obergrenze für Echtzeit-Überweisungen liegt derzeit bei 15.000 Euro.

Bei der Echtzeit-Überweisung handelt es sich um ein europaweites Verfahren, das
schrittweise von anderen deutschen und europäischen Kreditinstituten eingeführt wird.
Sollte das empfangende Kreditinstitut noch nicht an dem Verfahren teilnehmen, steht
Ihnen nach wie vor die normale SEPA-Überweisung zur Verfügung.

Besonderer Hinweis: Wie bereits mit Ihnen vereinbart, gilt ihre Zustimmung zur
Einführung der Bedingungen für Echtzeit-Überweisungen als erteilt, wenn Sie uns
Ihre Ablehnung nicht vor dem 29. August 2018 anzeigen. In diesem Fall haben Sie das
Recht, die mit uns bestehende Geschäftsbeziehung oder einzelne Geschäftszweige
jederzeit fristlos vor dem 29. August 2018 zu kündigen
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
23 Kommentare
Dein Kommentar