1und1: Widerruf aber wie?

Hallo, ich habe mal eine Frage zum Thema Widerruf. Meine Mutter zieht demnächst um und es war geplant ein Internetanschluss von 1und1. Nun flattert der Brief mit der Bestellbestätigung ins Haus und 1und1 will schlappe 50€ für den Techniker. Nun das ist echt sehr happig. Das war auch bei Abschluss online für mich nicht wirklich ersichtlich. Nun haben wir einen Widerruf geschrieben, den heute gleich per E-Mail an 1und1 gesendet und um eine Bestätigung des Widerrufs gebeten. Bislang kam nicht mal eine Eingangsbestätigung. Habe es an info@1und1.de und an auftragsstornierung@1und1.de geschickt.

Ist es besser, ich schicke das Morgen nochmals per Post los? Denn so lange ist es jetzt nicht mehr bis meine Mutter umzieht. Sie wird sich dann wohl für einen Vodafone Anschluss entscheiden über obocom.

16 Kommentare

Seit wann ist ne Mail rechtskräftig?

Naja, erstmal ist eine Einrichtungsgebühr nichts ungewöhnliches. Du hast beim Abschluss die Wiederrufsklausel sogar abgesegnet, da stand genau drin, wo der Brief hin muss.
An eine info@ Adresse brauchst du mit sowas garnicht kommen, weiß der Geier wo die überhaupt aufläuft. Die zweite Variante ist schon besser, aber ich würde sowas immer grundsätzlich schriftlich machen.

Es heißt in der Widerrufsbelehrung ...in textform (z.B Brif, Fax, E-mail) daher bin ich davon ausgegangen

Ok, danke dann schicke ich das gleich heute noch weg.

Es spricht ja nichts dagegen, eine email ist erstmal ein erlaubtes Mittel. Im Zweifel liegt es aber an dir zu beweisen, das die Mail angekommen ist. Das ist meist etwas schwierig.

hendrikhro

Seit wann ist ne Mail rechtskräftig?



Wieso sollte sie es nicht sein? oO

Das Problem ist wie wwwwwwwwwwwwww es sagt der Nachweis über den Eingang der Mail bei 1und1. 1und1 schreibt ja selber das ein Widerruf per Mail möglich ist: hilfe-center.1und1.de/ver…tml
Ich würde trotzdem noch ein Einschreiben hinterherschicken.... Schick das nich einfach mit ner 58 cent Marke weg. Dann haste das selbe Problem wie mit ner Mail.

Joa meine Mama bringt das gleich zur Post. Einschreiben mit Rückschein.

Einschreiben ist unnötig.

Anrufen und frage, ob die Email angekommen ist. Name des Mitarbeiters notieren.

Ich würde einfach noch etwas warten (du hast ja erst heute die Mail abgeschickt und wunderst dich, dass du noch keine Antwort erhalten hast, lol)

1&1 ist sehr schwierig, ein Einschreiben sollte es schon sein.

Ich hab mich nun auch für ein Einschreiben mit Rückschein entschieden. Ist auch schon unterwegs.

Nicolesch

1&1 ist sehr schwierig, ein Einschreiben sollte es schon sein.



Naja, wenn er z.B. morgen die Bestätigung per Mail erhält, war das Einschreiben ziemlich sinnlos. Meine Kündigung per Mail wurde zumindest innerhalb von 24h bestätigt.

Um die Diskussion ein wenig anzuheizen:

Einschreiben mit Rückschein ist genau so sinnvoll/sicher, wie die E-Mail. Wie soll der Inhalt bewiesen werden? Ein Widerruf bzw. eine Kündigung kann jederzeit per E-Mail erfolgen, wenn es vorher nicht anders vertraglich (z.B. durch die AGB) geregelt wurde.

Beauftrage einen Gerichtsvollzieher mit der Zustellung des Widerrufs. Denn nur so hast du einen Nachweis darüber, das der Inhalt des Schreibens zugestellt wurde. Alles andere beweist nicht, das es der Widerruf war.

und dann auch gleich bei Vodafone Wiederufen den dort ist der Techniker nicht gratis und 29 € Anschlusspreis hast du auch auf der Uhr ... und viel spass bei Vodafone .... speicher dir schon mal die 08001721212 ein ....

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. M.2-SSD gesucht11
    2. Tausche 10€ Bahn eCoupon (9.12.) gegen Bonus Punkte11
    3. Stromanbieter für Kleinabnehmer89
    4. DVB-T2 Receiver920

    Weitere Diskussionen