ABGELAUFEN

2 Fragen bzgl. PayPal Friends

Moin
Hab aktuell eine Anzeige bei Ebay Kleinanzeigen laufen und der Käufer möchte per PayPal bezahlen. Hab nun geschrieben dass PP Friends ok wäre.
Hab ich denn bei PP Friends auch ein Risiko als Verkäufer falls es mit falschen Kreditkartendaten etc. bezahlt wird oder hab ich als Verkäufer mein Geld sicher sobald es da ist?

Und noch ne Frage: Erkennt man PP Friends Zahlungen irgendwie? Hab noch nie eine solche Zahlung erhalten, daher frage ich...

Danke
Joe

10 Kommentare

Für PFF benötigt der Sender ein hinterlegtes Bankkonto oder PayPal-Guthaben. Direkte Kreditkartenzahlung geht auch, aber mit Gebühren (ritschy Post).

Die Transaktion erscheint ganz normal in deiner Paypal Kontoübersicht.

Du hast also kein Risiko, ist quasi wie eine eingehende Überweisung, nur das du das Geld sofort auf deinem Paypal Konto hast.

Edit: Versichere dich aber, dass er das mit PFF richtig gerafft hat und nicht das normale Paypal mit Käuferschutz und Gebühren nutzt!

Kleinanzeigen niemals mit PFF oder dergleichen. Nur Bares ist Wahres.

Ico

Für PFF benötigt der Sender ein hinterlegtes Bankkonto oder PayPal-Guthaben. Direkte Kreditkartenzahlung geht so nicht. Die Transaktion erscheint ganz normal in deiner Paypal Kontoübersicht. Du hast also kein Risiko, ist quasi wie eine eingehende Überweisung, nur das du das Geld sofort auf deinem Paypal Konto hast.



Ich habe per PPF auch schon mit Kreditkarte bezahlt, das geht also durchaus... Nur muss der Sender dann die Gebühren tragen.

Sicher ist es dennoch nicht. Siehe Dreiecksbetrug ^^

Apoll

Kleinanzeigen niemals mit PFF oder dergleichen. Nur Bares ist Wahres.


oder überweisung

Hmm kk thx für die Antworten.
Werde es vermutlich dann lassen...

paypalfriends ist genauso sicher/unsicher wie eine Überweisung. Nicht zurück zu buchen. Aber bei einem geklauten Konto nicht 100% sicher. Aber viel sicherer als eine normale PayPalzahlung.

Du hast immer ein Restrisiko bei PayPal-Zahlung, meldet der Käufer beispielsweise ein gehacktes Paypal-Konto. Aber wenn er auch per PPF schicken würde, wieso dann nicht gleich Überweisung?

Hab ich denn bei PP Friends auch ein Risiko als Verkäufer falls es mit falschen Kreditkartendaten etc. bezahlt wird oder hab ich als Verkäufer mein Geld sicher sobald es da ist?


Also die Chance, dass du dein Geld danach los wirst, ist nicht klein, eigentlich sogar eher groß. Es muss nur ein gehackter Account sein (von denen es unendlich viele gibt) und der Betrüger gibt einfach seine Adresse ein.
Passiert das, bist du ohne Weiteres dein Geld los, weil PP bei einfach zurückbucht und du auch keinen Anspruch darauf hast.

Hier wärst du sogar bei normaler PP-Zahlung sichererer, da du, vorausgesetzt, du hältst dich daran an die angegebene Adresse zu versenden, gegen diese ganzen Zahlungsausfälle ( gehackter Account, Rückbuchung) geschützt bist.

Ich habe selbst ein iPad bei eBay-Kleinanzeigen gegen PP-Friends verkauft und ich weiß nicht, wieviel Glück ich dabei hatte, aber ich durfte mein Geld behalten.

Und noch ne Frage: Erkennt man PP Friends Zahlungen irgendwie? Hab noch nie eine solche Zahlung erhalten, daher frage ich...


Bei einer normalen Zahlung steht in einem ausgegrauten Feld: "Bitte senden sie den Artikel nun an Adresse x". Außerdem siehst du in deinem PP-Account (nicht aber in der Bestätigungsmail), dass Gebühren abgezogen werden. Das ist eigentlich das einfachste Indiz.

Bei der Friends-Zahlung fehlt diese graue "Bitte senden sie an ..." und es fallen natürlich keine Gebühren an.


paypalfriends ist genauso sicher/unsicher wie eine Überweisung. Nicht zurück zu buchen. Aber bei einem geklauten Konto nicht 100% sicher. Aber viel sicherer als eine normale PayPalzahlung.


o, o
Als "Käufer" vielleicht. Als Verkäufer hat man das Geld, denkt man zumindest, und nach ein paar Tagen ist das Geld wieder futsch.




Grundsätzlich zu PP als Verkäufer:
- Bei Ebay und eBay-Kleinanzeigen erst recht: Nur mit normaler PP-Zahlung und 'handfeste' Ware an die in der PP-Zahlung angegebene Adresse senden
- Wenn du Gutscheine bei eBay mit PP-Zahlung verkaufst und diese per Mail versendest, bist du zu gefühlt 50% danach Gutscheine und Geld los. Der Ebay-Acc wird gehackt, der PP-Acc dazu, der Inhaber merkt das erst nach ein paar Tagen und PP bucht zurück. Zu Recht. Merke: Nur richtige Ware 'versenden'.
- Bloß per PP zahlen lassen und den "Käufer" abholen lassen oder an eine andere Adresse versenden, die nicht exakt so in der PP-Zahlung steht. In beiden Fällen hast du dann wahrscheinlich eine Zahlung von jemandem erhalten, der nicht der ist, der die Ware abholt bzw bekommt.


PP-Friends kann man ausschließlich in Foren oder hier in den HUKD-Kleinanzeigen machen, solange sich da kein Dussel den mydealz-Account hacken lässt. Dann ist man nämlich auch angeschmiert.

Das ganze läuft jetzt wohl per Überweisung.

Vielen Dank für die guten Antworten.

Joe

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Weihnachtsgeschenk für Bekannte55
    2. DHL Paketmarken ebay33
    3. [Lebenshilfe] Facebook-Seiten sind plötzlich aus Frankreich1015
    4. Congstar PSN gesperrt?11

    Weitere Diskussionen