Abgelaufen

2 kostenlose BringMeBack Aufkleber - so ne Art Online-Fundbüro

43
eingestellt am 6. Apr 2012

Einen ähnlichen Deal hatten wir schonmal für den Schlüsselanhänger von Pearl. Diesmal gibt es den selben Service als Aufkleber von BringMeBack und somit vor allem für Wertgegenstände wie Notebooks, Handys, etc. geeignet. Man klebt den Aufkleber auf das Gerät, registriert den Aufkleber und legt einen Finderlohn fest. Der Finder kann dann über die Homepage mit einem Kontakt aufnehmen. Einige Hersteller bieten inzwischen ja auch einen ähnlichen Service an. Ob man letztendlich sein Handy wiederbekommt ist zwar fraglich, aber es erhöht mit Sicherheit die Quote.


Danke StefanWeinbeck.


559327.jpg


Zusätzliche Info
Diverses
43 Kommentare

wer bringt das schon zurück? niemand !

ich hab mal ein damals neues motorola razr v2 gefunden, schön zur polizei gebracht. der typ hat sich i was auf ein schmierblatt gekritzelt und ich hab nie wieder was gehört. Wenn ich noch einmal irgendetwas finden sollte, steck ich mirs ein so wie die meisten menschen wahrscheinlich, unnötiger aufkleber :)!

Also ich würds abgeben, egal ob finderlohn oder nicht. Das wäre sonst gegen meinen Anstand.

Außerdem... es wird bei vielen Personenkontrollen von der Polizei auch das Handy überprüft, ob es geklaut ist.

Avatar
Anonymer Benutzer

"Ob man letztendlich sein Handy eher wiederbekommt als “normal” ist zwar fraglich, aber es erhöht mit Sicherheit die Quote."

Widerspricht nicht irgendwie der zweite Teil des Satzes komplett dem vorhergehenden? ;-)

Bearbeitet von: "" 20. Sep 2016

naja, ich werde mir wohl nie etwas auf mein handy kleben, abgesehen davon würde es keiner zurück bringen.

aber für einen schlüsselbund ist das gar nicht so verkehrt.

wenns nach 6 Monaten keiner abgeholt hat kannst du denkich Eigentumsrecht geltend machen. Muss man sich aber vermutlich selbst drum kümmern

eventuell könnte ich sowas auf meinen opi kleben, der verirrt sich auch immer wieder.

Avatar
Anonymer Benutzer

HOT HOT HOT! Danke

Bearbeitet von: "" 20. Sep 2016

schade, dass es nur für neukunden ist.

also für alle kritiker, hab mein sII vor zwei monaten zurückbekommen durch dieses fundbüro.

ob das nun an einem eh schon ehrlichen finder lag oder net, weiß ich net. hab dann zwar 100€ finderlohn berappen müssen, wars mir aber allesamt wert!
also kann ich meinem vorgänger nur zustimmen, HOT!

Bitte bei einem Namen bleiben und besser mit offenen Karten spielen
Kommentare_bearbeiten_%E2%80%B9_myDealZ.

interessant finde ich auch den schlüsselanhänger für ~5€
de.bringmeback.eu/Sho…/22

Es zahlt sich aus, auf einen Aufkleber Telefonnummer (nicht vom Handy), Namen, Email-Adresse (Anruf verpasst...) sowie - das eigene Foto zu drucken. ;-)
Wenn man es liegen lässt, hat der Finder wenigstens die Chance einen vor Ort auszumachen oder ein Türsteher o.Ä. zu erkennen. Wenn denn der Finder ehrlich war.

Gegen unehrlich Finder hilft es, irgendwo die Seriennummer festzuhalten (Fahrrad, Fotokamera, Objektive usw.), sofern vorhanden. Bei Handies die Packung oder Dokumentation mit einer Kopie der IMEI Nummer. So lässt sich zum einen schneller nachweisen, dass man rechtmäßiger Eigentümer/Besitzer ist und/oder der Polizei oder dem Fundbüro das Zuordnen des Fundstücks erleichtern, zum anderen lässt sich das Handy über die IMEI Nummer sperren.

Mir wurde mein verlorenes Nokia 6220 Classic, übrugens aus diese Aktion: mydealz.de/426…20/ :-)
am nächsten Tag nach Verlust einfach nachause gebracht. Ich hatte Fotos von weiteren Mobilfunkverträgen im speicher gehabt und da war auch meine Adresse. War echt cool :-)
Seit diesem Vorfall würde ich auch nicht gefundenes für mich behalten, sondern versuchen an den Besitzer zurückzugeben. Hatte ich auch schon. Da füllt man sich wirklich als Mensch ;-)

Da klebe ich mir doch einfacher meine EMail Adresse unten aufs Handy und gut.
Wenns jemand findet und ehrlich ist schickt er ne MAil oder eben nicht.
Wozu der Umweg über dritte.

Die "Preise" auf der Homepage sind ja unglaublich günstig. Drei Aufkleber für 5€ ^^

Warn die nichtmal bei Galileo oder so ner Sendung?
Haben dort nen Test gemacht mit 4 Dingen: Handy, Schlüssel, Geldbeutel und Ausweis. Ratet mal welches Teil nicht abgegeben wurde?

Habe selbst mal in einer Disko gearbeitet mitunter am Infoschalter. Nach Geldbeutel & Co. frägt fast keiner, nach Handy fast jeder. Die fahren sogar mehrere 100km extra wieder in die Disko um nachzufragen! Abgegeben wird aber umgekehrt: Geldbeutel ja, Handy fast nie. Ich finds irgendwie schade

PS: Mein Durchschnittsfinderlohn für Geldbeutel lag bei ungefähr 50 Euro, dass war aber bei nem anderen Job. Lohnt sich also ehrlich zu sein

laut webseite über 90% erfolgsquote .... wers glaubt

ich bin so ehlrich und gebe zu, dass derjenige der sein gerät verliert bei ebay zurückkaufen kann

Für Schlüsselbünde macht das ganze ja großen Sinn, aber was spricht bei Handys etc., gegen einen "retro" Adressaufkleber?

Ich hab mein Handy mal im Bus verloren und anschließend Anzeige wegen Unterschlagung gestellt. 2 Wochen später hatte ichs wieder und die Dame die es behalten hat, ne Anzeige am Arsch und musste 200€ Strafe zahlen

Avatar
Anonymer Benutzer

Find's ganz nett... Vielleicht weckt der Aufkleber doch das ein oder andere schlechte Gewissen...?! Denjenigen, der mein iPhone eingesteckt hat, hab ich per Ortungsdienst erwischt! Darauf war Verlass!

Bearbeitet von: "" 20. Sep 2016


admin: Bitte bei einem Namen bleiben und besser mit offenen Karten spielen




wenn man sich den Inhalt des Kommentares anschaut, dann wird es wohl jemand von der Firma sein.

Also ich habe ja was besseres bei meinem Android gemacht. Im Bootscreen steht mein Name und Telefonnumer und diesen Bootscreen kann man auch nicht so einfach mit einem Reset wegmachen.
Also jedenfalls schwieriger wegzubekommen als so ein Sticker


dodo: aber für einen schlüsselbund ist das gar nicht so verkehrt.



Ja der Dieb/Finder freut sich dann sicher wenn er direkt weiß zu welcher Tür der Schlüssel passt. Schreibst du dir auch deinen PIN auf die EC Karte ???
Avatar
Anonymer Benutzer

Ich halte es nicht für so unwahrscheinlich, dass es der EIne oder gar der Andere abgeben würde. Ich habe auch schon einiges abgegeben ... und auch zurückerhalten!

Bearbeitet von: "" 24. Sep 2016


admin: Bitte bei einem Namen bleiben und besser mit offenen Karten spielen



fail

Ich würde das Handy in jedem Fall zurückgeben ohne einen Finderlohn zu wollen. Denn ich weiß, mir könnte genau das Selbe passieren. Ich glaube immer noch, dass es auch gute Menschen gibt.



Tobstar: Ich hab mein Handy mal im Bus verloren und anschließend Anzeige wegen Unterschlagung gestellt. 2 Wochen später hatte ichs wieder und die Dame die es behalten hat, ne Anzeige am Arsch und musste 200€ Strafe zahlen



was soll das denn für ein sinnloser kommentar sein???

hier geht es darum, wenn man sein handy irgendwo verliert und nicht darum, dass du weißt wer es gefunden hat... wie oft kommt sowas vor? 1:1 gillion ?

Was seid Ihr denn hier alle (naja, viele) für Ar...?

Ich hab auch mal mein iPhone verloren, und zwei Wochen später (nach den Weihnachtsferien) war's im Fundbüro. Und als ich's abgeholt habe, wurde der Wert geschätzt und ich musste einen entsprechenden gesetzlich vorgeschriebenen Finderlohn (5%) an den ehrlichen Finder zahlen. Sonst hätte ich es auch gar nicht wieder mitnehmen dürfen. Insofern verstehe ich nicht, warum hier offenbar einige schlechte Erfahrungen gemacht haben, da muss dann Euer Fundbüro schlecht organisiert sein.

Übrigens greift bei der Fundunterschlagung definitiv § 246 StGB: Wer eine fremde bewegliche Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zueignet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

Und auf ebay zum eigenen Profit verkaufen, dürfte schon ein nicht ganz harmloser Fall sein.



mailbot:
was soll das denn für ein sinnloser kommentar sein???
hier geht es darum, wenn man sein handy irgendwo verliert und nicht darum, dass du weißt wer es gefunden hat… wie oft kommt sowas vor? 1:1 gillion ?

Bei iPhones ist das gar nicht so unwahrscheinlich, dass Du herausfindest, wer es hat. Solange es nicht gelöscht ist, kannst Du es über iCloud orten, und ansonsten hast Du auf jeden Fall in iTunes die Seriennummer und kannst die bei Apple als gestohlen melden. (Hab ich damals auch gemacht.) Und wenn es dann zur Reparatur o.ä. mal beim Apple-Händler landet, war's das. (Und gerade, wenn man es per Ebay verkauft, ist das nicht unwahrscheinlich. Man wird dem Käufer ja nicht mitteilen, dass es unterschlagen ist, und der wird es also arglos zum Händler bringen, wenn was kaputt ist.)
Avatar
Anonymer Benutzer

Habe mich über die Angebotsseite registriert, habe nirgendwo eine Bestätigung bekommen, ob man die Sticker nun zugeschickt bekommt oder nicht.

Bearbeitet von: "" 24. Sep 2016


sauce: ich hab mal ein damals neues motorola razr v2 gefunden, schön zur polizei gebracht. der typ hat sich i was auf ein schmierblatt gekritzelt und ich hab nie wieder was gehört. Wenn ich noch einmal irgendetwas finden sollte, steck ich mirs ein so wie die meisten menschen wahrscheinlich, unnötiger aufkleber !



Nur, weil DU so ein Lappen bist und Sachen anderer behalten und Dich nach §246 StGB gleich noch strafbar machen würdest, heißt das nicht, dass niemand Fundstücke zurückgibt und das obige System sinnlos wäre.

Nettes System, die Chancen, dass man Verlorenes wieder bekommt, sind zwar immer noch sehr klein, aber sie steigen!
Avatar
Anonymer Benutzer

Leider ist es wohl so, dass die Meisten das Handy behalten würden (was übrigens eine Straftat ist). Aber es gibt zum Glück auch Andere. Daher macht so ein Aufkleber schon Sinn, wenn man nicht seine Mailadresse aufkleben will.

Klaus66:
Ja der Dieb/Finder freut sich dann sicher wenn er direkt weiß zu welcher Tür der Schlüssel passt. Schreibst du dir auch deinen PIN auf die EC Karte ???

Der Vorteil ist doch gerade, dass nur eine Nummer drauf ist. Ich hab seit Ewigkeiten so einen Schlüsselanhänger. Der ehrliche Finder muss ihn nur in den Briefkasten schmeißen und über die Nummer wird er dann in einer Zentrale zugeordnet. Zum Glück musste ich das System noch nie nutzen. Das Metallplättchen ist aber auch so extrem praktisch. Als Schraubenzieher etc.

Bearbeitet von: "" 9. Mär


Puk: Leider ist es wohl so, dass die Meisten das Handy behalten würden (was übrigens eine Straftat ist). Aber es gibt zum Glück auch Andere. Daher macht so ein Aufkleber schon Sinn, wenn man nicht seine Mailadresse aufkleben will.


Sehe ich genau so. Ich würde das Handy IMMER abgeben, weil ich schließlich selbst auch hoffe meines im Falle des Verlustes wiederzuerhalten. Selbst wenn die Chance ja leider eher gering ist.

Daher beurteile ich die Idee mit den Aufklebern etc. schon als sinnvoll.

Die Idee mit den Aufklebern ist gut, jedoch schätze ich das auch mit dem Aufkleber von 100 verlorenen Handys max. 10% zurück gegeben werden.

Ich verstehe Menschen nicht die sich solche Sachen einfach einstecken ohne zu versuchen den Besitzer ausfindig zu machen, macht mich krank sowas.
Sehr schade das es wohl als ganz normal gilt so zu handeln.

Fundbüro ist ok, wenn man selber den Besitzer nicht ausfindig machen kann. Die lassen das Zeug einfach 6 Monate liegen und tun selber nichts, um den Besitzer zu finden.
Habe über Fotos auf einem USB-Stick selber mal den Besitzer ausfindig machen können. Materiell war der Stick zwar nichts wert, aber der Besitzer hat sich sehr gefreut, :-)

Avatar
Anonymer Benutzer

Hier ist KEINE E-Mail angekommen, auch nicht im Spam-Ordner.

Bei einem von Euch?

Bearbeitet von: "" 24. Sep 2016


sauce: ich hab mal ein damals neues motorola razr v2 gefunden, schön zur polizei gebracht. der typ hat sich i was auf ein schmierblatt gekritzelt und ich hab nie wieder was gehört. Wenn ich noch einmal irgendetwas finden sollte, steck ich mirs ein so wie die meisten menschen wahrscheinlich, unnötiger aufkleber !


Ich denk, die meisten Menschen überlegen es sich auch heutzutage noch, ob sie eine Straftat begehen oder auch nicht - zum Glück.
Avatar
Anonymer Benutzer

Da muss man wohl einen hohen Finderlohn ausprechen, um den Finder dazu zu bringen, das Gerät zurückzubringen.... Habe letzten Sommer ein Handy gefunden und den Besitzer angerufen (FN-Nr. war gespeichert). Wollte mich mit dem treffen, damit er das Teil zurückbekommt - ist aber dann doch nicht abholen gekommen - war wohl schon zu alt...

Bearbeitet von: "" 24. Sep 2016


ThaFUBU: wer bringt das schon zurück? niemand !



Nich so negativ denken!
Hab mal ein (recht gutes) Sony Ericsson in der S-Bahn liegen lassen.
Kein Fahrgast hat es mitgenommen, der Schaffner hat es schlussendlich im DB Fundbüro abgegeben.
Die Hoffnung stirbt zuletzt - wenn allerdings alle so denken wie du wirds nix... ;-]

Andre3001: Angebots


Geht mir genauso... weiß irgendwer weiter?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler