9 Kommentare

Einfach mal hier die Suche benutzen, diese Frage kommt gefühlt jeden Tag.

Paypal-Gutscheine ausnutzen, Paypal-Betrug, Geldwäsche, ...

Geldwäsche.

Fiktives Beispiel zum Erklären:
Person "Dieb" klaut ein Handy. Jetzt verkauft er es auf div. Plattformen und lässt mit Paypal bezahlen. Das Geld ist nun NICHT auf seinem Bankkonto, sondern auf seinem Paypalkonto. (_;)

Nun kauft er mit diesem Paypalguthaben Amazongutscheine. Der Mehrpreis juckt ihn nicht.
(und das Nutzen widderum viele Händler aus!)

Mit den Gutscheinen kann er nun bei Amazon einkaufen, ohne das sein Geld einfach zurückverfolgt werden kann.

Geld auf seinem Bankkonto hatte er ja nie.
Ergibt 2 Vorteile:
x Er kann weiter Sozialleistungen beziehen (Geld ist ja nicht auf dem Bankkonto)
x Der evtl. spätere Nachweis wegen Verkauf von Hehlerware ist schwer nachzuvollziehen / zurückzuverfolgen

Ich fühle mich langsam verarscht wenn ich bedenke wie oft diese Frage schon gestellt wurde.

ZePPo

Geldwäsche. Fiktives Beispiel zum Erklären:


Aha, danke für die Info.
Ich dachte für ein Paypal-Konto muss man ein Bankkonto besitzen? Außerdem muss man doch mind. 1 cent überweisen.
Oder ist das nicht mehr so?!

Dann kann ja jeder ein Fake-Paypalkonto eröffnen.

ZePPo

Geldwäsche. Fiktives Beispiel zum Erklären:



Das ist noch so. Ich meinte den Geldeingang der verkauften Ware.
Überweist du 1 Cent für Paypal interessiert das relativ wenig.

Verkauft du aber Waren i.H.v. 400€ und landen die auf deinem Konto, dann könnte Vater Staat stuzig werden.

Also wird per Paypal verkauft --> 400€ bei Paypal (nicht auf der Bank!).

Dann kaufst du via Paypal Amazon Gutscheine.
Von denen shoppst du bei Amazon.

Dein Bankkonto bleibt davon allerdings unberührt. Das sieht die 400€ niemals.

Ja, habe ich mir schon gedacht, aber wieso erlaubt Paypal überhaupt diese Art der Geldwäsche.
Wenn man das Verkaufen, also bekommen von Geld, genauso handhaben würde wie das Kaufen...wäre das doch so gut wie nicht möglich.
Aber wenn man mit fake-daten einen account erstellen kann, Geld bekommen, irgendwie finde ich das sehr unlogisch.


Weil PayPal von Transaktionsgebühren lebt.

DefconTheGame

Aha, danke für die Info. Ich dachte für ein Paypal-Konto muss man ein Bankkonto besitzen? Außerdem muss man doch mind. 1 cent überweisen. Oder ist das nicht mehr so?! Dann kann ja jeder ein Fake-Paypalkonto eröffnen.



Nein, Fake-Paypalkonto ist auch ohne Bankkonto sehr einfach zu eröffnen. Du kannst dann kein Guthaben auszahlen und musst das Guthaben dann anderweitig loswerden. Beispielsweise Gutscheine kaufen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Lebenshilfe] Probleme mit autobahninkasso.de45
    2. 3/2 € Pizza.de / 4̶ ̶€̶ ̶L̶i̶e̶f̶e̶r̶a̶n̶d̶o̶ ̶(̶B̶e̶s̶t̶a̶n̶d̶s̶k̶)̶​̶​ / …34
    3. Vorsicht Betrug + Abzocke KM-Fahrzeugteile (MAP Motors and Parts) - Motor +…34
    4. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)96828

    Weitere Diskussionen