200.000€ anlegen

95
eingestellt am 23. Aug 2020
Hallo liebe Gemeinschaft,

Ich weiß, dass ist nicht der beste Ort für eine Finanzberatung, aber es finden sich auch oft überraschend kompetente Leute hier und wir suchen auch erstmal nur eine solide Grundausrichtung.

Die 200.000€ sind in 3 Monaten verfügbar. Es ist nicht mein Geld, sondern das einer Bekannten.

Der grobe Plan lautet folgendermaßen:

  • 100.000€ sollen schnell und unkompliziert verfügbar sein, da evtl. demnächst eine größere Anschaffung ansteht. Wäre hier Tagesgeld eine gute Idee?

  • Die andere Hälfte kann auch länger gebunden sein, zwischen risikoavers und -freudig besteht keine Präferenz. Hier wäre meine Idee gewesen, in mehrere breitgefächerte ETFs zu investieren. Die Frage ist nur wie? Bei Banken zahlt man ja eher höhere Gebühren, von einer reinen App-Geschichte kann ich die Besitzerin aber eher nicht überzeugen. Gibt es da ein Zwischending?

Generell sollte alles sehr unkompliziert und transparent sein, dafür verzichten sie lieber auf die letzten Prozent / Promille Rendite.

Kann man das so machen, wie ich geschrieben habe oder gibt es da praktischere / schlauere Herangehensweisen?

Vielen Dank schonmal für alle ernst gemeinten Ratschläge und auch ein herzliches Hallo an alle Trolle
Zusätzliche Info
Spartipps
Beste Kommentare
Mein Tipp: Pfoten von irgendwelchen Empfehlungen, da es nicht dein Geld ist. Bei Geld hört die Freundschaft schnell auf.

Das erst recht, wenn man die Empfehlungen aus dem Internet bekommt.

1. Wenn es gut läuft, dann bekommt man es nicht gedankt.
2. Wenn es schlecht läuft, dann bist du schuld.
Bearbeitet von: "Leonice" 23. Aug
Gute Entscheidung von ihr dich zu fragen. Gute Entscheidung von dir in Diverses zu posten. Da kann nix schief gehen.
Ich stimme @HelauHelauHelau vollumfänglich zu. Abgesehen davon solltest du dir dreimal gründlich überlegen, ob du deiner Bekannten überhaupt Ratschläge geben möchtest. Denn wenn irgend einer deiner Ratschläge - aus welchen Gründen auch immer - Verluste einbringt, wirst du möglicherweise dafür verantwortlich gemacht. Dieses Risiko würde ich nicht eingehen wollen.

Ich habe meine Schwester vor 2 Jahren ermutigt, sich mit ETFs und Depotführung sowie Gebühren auseinanderzusetzen. Wir hatten viele Gespräche darüber und sie hat von mir viele Denkanstösse bekommen. Aber ich habe ihr nie konkrete Produktempfehlungen gegeben. Ihre Anlageentscheidung hat sie eigenverantwortlich und aus eigener Überzeugung heraus getroffen.
Ich kenne da einen nigerianischen Prinzen, der mir immer gute Investment Tipps schickt. Soll ich euch bekannt machen?
95 Kommentare
Wirecard Aktien sollen ein Geheimtipp sein


Tagesgeld ist aktuell leider im keller 0,25 evt oder mal schauen ob es irgendwo eine Neumonde Aktion gibt wo es die ersten x Monate mehr Zinsen gibt
Alles in Tesla Aktien investieren!
die Einlagensicherung geht nur bis 100000 €, also wäre bei der Bekannten die Hälfte nicht abgesichert.
Versuche zu überzeugen dir die 100000 zu geben damit du für sie anlegst.
Dabei kannst du testen wie weit die Freundschaft geht.
Bearbeitet von: "axelo" 23. Aug
Wie definierst du hohe Gebühren? Du kannst jeglichen ETF mit ~1,5% Gebühr besparen.
ich hab meine viertelmille in diversen Kopfkissen investiert, kann ganz gut schlafen damit
Als Anzahlung für ein saniertes MFH verwenden und die Tilgungsrate mit Mieteinnahmen begleichen.
sergio7423.08.2020 19:30

ich hab meine viertelmille in diversen Kopfkissen investiert, kann ganz …ich hab meine viertelmille in diversen Kopfkissen investiert, kann ganz gut schlafen damit


Gibt das keine Nackenschmerzen?
Ich kenne da einen nigerianischen Prinzen, der mir immer gute Investment Tipps schickt. Soll ich euch bekannt machen?
Wie du schon selbst festgestellt hast, ist das hier nicht der beste Ort für Fragen in Sachen Finanzen. Hier eine entsprechende Anlaufstelle:

wertpapier-forum.de/for…ot/

Und da erstmal die Stickys lesen.
Tagesgeld ist für den ersten Teil gut geeignet. Gerade wenn absehbar ist, dass das Geld kurzfristig benötigt wird.

Es gibt ja diverse (fast) kostenlose ETF Angebote. Du könntest auch über die ersten Monate einen höheren Sparbetrag laufen lassen bis alles investiert ist. Damit zahlst du dann kaum Gebühren.
Bei rund 100.000 € kannst du auch bei einem ETF bleiben, wie Vanguard All world (keine Empfehlung)

Wenn du dich darüber hinaus mit der Thematik weiter Auseinandersetzen willst, kannst du dir auch eine größere Aktie ins Depot legen. Dadurch verfolgst du den Markt gleich mit einer ganz anderen Perspektive.
2lame4name23.08.2020 19:32

Gibt das keine Nackenschmerzen?



in diversen Kopfkissen, nicht nur in einem^^
Bearbeitet von: "sergio74" 23. Aug
Ich stimme @HelauHelauHelau vollumfänglich zu. Abgesehen davon solltest du dir dreimal gründlich überlegen, ob du deiner Bekannten überhaupt Ratschläge geben möchtest. Denn wenn irgend einer deiner Ratschläge - aus welchen Gründen auch immer - Verluste einbringt, wirst du möglicherweise dafür verantwortlich gemacht. Dieses Risiko würde ich nicht eingehen wollen.

Ich habe meine Schwester vor 2 Jahren ermutigt, sich mit ETFs und Depotführung sowie Gebühren auseinanderzusetzen. Wir hatten viele Gespräche darüber und sie hat von mir viele Denkanstösse bekommen. Aber ich habe ihr nie konkrete Produktempfehlungen gegeben. Ihre Anlageentscheidung hat sie eigenverantwortlich und aus eigener Überzeugung heraus getroffen.
Gute Entscheidung von ihr dich zu fragen. Gute Entscheidung von dir in Diverses zu posten. Da kann nix schief gehen.
D0nat0r23.08.2020 19:41

Ich stimme @HelauHelauHelau vollumfänglich zu. Abgesehen davon solltest du …Ich stimme @HelauHelauHelau vollumfänglich zu. Abgesehen davon solltest du dir dreimal gründlich überlegen, ob du deiner Bekannten überhaupt Ratschläge geben möchtest. Denn wenn irgend einer deiner Ratschläge - aus welchen Gründen auch immer - Verluste einbringt, wirst du möglicherweise dafür verantwortlich gemacht. Dieses Risiko würde ich nicht eingehen wollen. Ich habe meine Schwester vor 2 Jahren ermutigt, sich mit ETFs und Depotführung sowie Gebühren auseinanderzusetzen. Wir hatten viele Gespräche darüber und sie hat von mir viele Denkanstösse bekommen. Aber ich habe ihr nie konkrete Produktempfehlungen gegeben. Ihre Anlageentscheidung hat sie eigenverantwortlich und aus eigener Überzeugung heraus getroffen.


Wie kann sein Vorschlag Verluste machen, wenn er sich Tipps bei Mydealz Diverses holt? ERKLÄRE MIR DAS MAL BITTE!!
Alles was die nächsten 5 Jahre benötigt wird, darf aus meiner Sicht nicht am Aktienmarkt investiert werden, ich würde daher die 100.000€ auf verschiedene sichere Konten (Finanztest) aufteilen, gut geeignet ist hier zb Weltsparen.
Die andere 100.000€ würde ich über Sparpläne über die nächsten Jahre langsam aufbauen, bei 100.000€ kann man ruhig mit 3000€ Sparpläne im Monat in den Markt gehen, diese wären dann in den nächsten 3 Jahren investiert.
Noch ein Tipp bei 200.000€ würde ich mich definitiv genauer beschäftigen, bzw mir eine unabhängige Beratung (nicht bei einer Bank) nehmen, das zahlt sich aus
yanify23.08.2020 19:31

Als Anzahlung für ein saniertes MFH verwenden und die Tilgungsrate mit …Als Anzahlung für ein saniertes MFH verwenden und die Tilgungsrate mit Mieteinnahmen begleichen.


Je nach Lage kannst du damit auch mehr als nur 1 MFH kaufen.
AS128723.08.2020 19:43

Je nach Lage kannst du damit auch mehr als nur 1 MFH kaufen.


Bei der aktuellen zinspolitik aber grob fahrlässig, sofort zu bezahlen. Deshalb lieber mit Anzahlung.
Kannst auch beim Finanzwesir anfangen. Oder dich dort einer der autonomen Zellen anschließen und dann in der Runde vor Ort fachsimpeln..
Diverses, der Ort wo plötzlich jeder zum Anlageberater wird...
axelo23.08.2020 19:29

die Einlagensicherung geht nur bis 100000 €, also wäre bei der Bekannten di …die Einlagensicherung geht nur bis 100000 €, also wäre bei der Bekannten die Hälfte nicht abgesichert.Versuche zu überzeugen dir die 100000 zu geben damit du für sie anlegst.Dabei kannst du testen wie weit die Freundschaft geht.


Seriously?
100000k€ je Bank
Siehe Absatz 4:
sueddeutsche.de/wir…526
yanify23.08.2020 19:44

Bei der aktuellen zinspolitik aber grob fahrlässig, sofort zu bezahlen. …Bei der aktuellen zinspolitik aber grob fahrlässig, sofort zu bezahlen. Deshalb lieber mit Anzahlung.


Natürlich kann man auch mehrere Häuser kaufen und 10-30% vom Kaufpreis selber bezahlen und die restlichen 80-100% finanzieren.
AS128723.08.2020 19:48

Natürlich kann man auch mehrere Häuser kaufen und 10-30% vom Kaufpreis s …Natürlich kann man auch mehrere Häuser kaufen und 10-30% vom Kaufpreis selber bezahlen und die restlichen 80-100% finanzieren.


Selbstverständlich
HelauHelauHelau23.08.2020 19:34

Wie du schon selbst festgestellt hast, ist das hier nicht der beste Ort …Wie du schon selbst festgestellt hast, ist das hier nicht der beste Ort für Fragen in Sachen Finanzen. Hier eine entsprechende Anlaufstelle:https://www.wertpapier-forum.de/forum/18-fonds-und-fondsdepot/Und da erstmal die Stickys lesen.


als ob da im Forum keine Laien Ratschläge geben würden.
Meinst du jemand mit Sachverstand hat Lust dich kostenlos zu beraten ?
Warum sollte er ?
Fragt der Igel den Hasen wie die Biene den Honig macht.
FoxyJackal23.08.2020 19:34

Ich kenne da einen nigerianischen Prinzen, der mir immer gute Investment …Ich kenne da einen nigerianischen Prinzen, der mir immer gute Investment Tipps schickt. Soll ich euch bekannt machen?


Mir auch! Hab bereits mein ganzes Vermögen über den angelegt.
AS128723.08.2020 19:48

Natürlich kann man auch mehrere Häuser kaufen und 10-30% vom Kaufpreis s …Natürlich kann man auch mehrere Häuser kaufen und 10-30% vom Kaufpreis selber bezahlen und die restlichen 80-100% finanzieren.



kann man machen, aber in guten Lagen sind die Immobilienpreise bereits schon stellenweise stark überhyped.
Das ist keine sooo gute Idee mMn
Mein Tipp: Pfoten von irgendwelchen Empfehlungen, da es nicht dein Geld ist. Bei Geld hört die Freundschaft schnell auf.

Das erst recht, wenn man die Empfehlungen aus dem Internet bekommt.

1. Wenn es gut läuft, dann bekommt man es nicht gedankt.
2. Wenn es schlecht läuft, dann bist du schuld.
Bearbeitet von: "Leonice" 23. Aug
AS128723.08.2020 19:48

Natürlich kann man auch mehrere Häuser kaufen und 10-30% vom Kaufpreis s …Natürlich kann man auch mehrere Häuser kaufen und 10-30% vom Kaufpreis selber bezahlen und die restlichen 80-100% finanzieren.


*70-90%
Leonice23.08.2020 19:56

Mein Tipp: Pfoten von irgendwelchen Empfehlungen, da es nicht dein Geld …Mein Tipp: Pfoten von irgendwelchen Empfehlungen, da es nicht dein Geld ist. Bei Geld hört die Freundschaft schnell auf. 1. Wenn es gut läuft, dann bekommt man es nicht gedankt. 2. Wenn es schlecht läuft, dann bist du schuld.


Exakt.
"Die andere Hälfte kann auch länger gebunden sein"

Das ist leider eine viel zu schwammige Aussage - mit "länger gebunden" können 2 oder 20 Jahre gemeint sein.

Die entscheidende Frage ist, wie lange das Geld auf jeden Fall NICHT benötigt wird. Erst dann lassen sich Empfehlungen abgeben.
Kann es auch anlegen, geschätzte Rendite 10%p.a. *
—————————————————-
*Achtung Kapitalverlust möglich
Ist deine Bekannte noch zu haben ?
Jeder der sein Geld langfristig anlegen will rate ich klassisch:
70% MSCI World
30% MSCI Emerging Markets
Welchen ETF man dabei bespart ist den eigenen Vorlieben überlassen und macht im ganzen keinen wirklichen Unterschied.
Lässt sich auch schon ab 50€ pro Monat mit nem Sparplan machen.

Persönlich würde ich am Anfang mit ausschüttenden ETFs anfangen. Die zahlen 1-2 mal im Jahr Gewinn aus und so versuchen den jährlichen steuerfreien Freibetrag von 801€ mitnehmen.
Sobald man den Freibetrag mit ausschüttenden ETFs erreicht hat auf thesaurierende ETFs wechseln. Hier wird der Gewinn einfach wiederangelegt in den ETF
Bearbeitet von: "Alman_Aluhut" 23. Aug
freewilly23.08.2020 19:55

kann man machen, aber in guten Lagen sind die Immobilienpreise bereits …kann man machen, aber in guten Lagen sind die Immobilienpreise bereits schon stellenweise stark überhyped.Das ist keine sooo gute Idee mMn


In den guten Lagen kannst du es aktuell vergessen, weil die Preise für Immobilien oft deutlich stärker als die Mieten gestiegen sind. Nach Rücklagen und Bewirtschaftungskosten hast du oft unter 1% Bruttorendite.
fryNRW23.08.2020 19:56

*70-90%


Es gibt noch Kaufnebenkosten und die lagen bei mir immer bei ca. 10%, deswegen rechne ich mit ca. 110% vom Kaufpreis. Je nach Maklergebühr und Bundesland können die sich aber unterscheiden. NRW verlangt beispielsweise alleine 6,5% Grunderwerbssteuer + Notarkosten + Grundbucheintrag + ggfls. Maklerkosten.
Horst.Schlaemmer23.08.2020 20:01

"Die andere Hälfte kann auch länger gebunden sein"Das ist leider eine viel …"Die andere Hälfte kann auch länger gebunden sein"Das ist leider eine viel zu schwammige Aussage - mit "länger gebunden" können 2 oder 20 Jahre gemeint sein.Die entscheidende Frage ist, wie lange das Geld auf jeden Fall NICHT benötigt wird. Erst dann lassen sich Empfehlungen abgeben.


Danke für den Hinweis. 5 Jahre wären hier der Horizont
BITCOIN und HOLD
axelo23.08.2020 19:29

die Einlagensicherung geht nur bis 100000 €, also wäre bei der Bekannten di …die Einlagensicherung geht nur bis 100000 €, also wäre bei der Bekannten die Hälfte nicht abgesichert.Versuche zu überzeugen dir die 100000 zu geben damit du für sie anlegst.Dabei kannst du testen wie weit die Freundschaft geht.


Es ist fahrlässig, dass dieser Kommentar durch die likes ganz nach oben gepusht wurde.

Die Einlagensicherung gilt für bei der Bank geparktes Geld. Der Ersteller meinte ja schon, dass die restlichen 100k angelegt werden sollen, beispielsweise in ETFs, hier greift die Einlagensicherung nicht. Auch wenn die Bank bei dem die ETFs liegen hops geht, sind die ETFs „sicher“ und können wo anders hin übertragen werden. (Sondervermögen, nur bei der Bank verwahrt!)
sergio7423.08.2020 19:30

ich hab meine viertelmille in diversen Kopfkissen investiert, kann ganz …ich hab meine viertelmille in diversen Kopfkissen investiert, kann ganz gut schlafen damit


Im Ansatz gute Idee, aber dann doch besser Matratze - davon hat nicht nur der Kopf was!
Leonice23.08.2020 19:56

Mein Tipp: Pfoten von irgendwelchen Empfehlungen, da es nicht dein Geld …Mein Tipp: Pfoten von irgendwelchen Empfehlungen, da es nicht dein Geld ist. Bei Geld hört die Freundschaft schnell auf. Das erst recht, wenn man die Empfehlungen aus dem Internet bekommt. 1. Wenn es gut läuft, dann bekommt man es nicht gedankt. 2. Wenn es schlecht läuft, dann bist du schuld.


Guter Hinweis, danke. Den Fall kann ich aber mit nahezu 100% ausschließen oder falls es doch so kommen sollte darf sie sich auch gerne einfach ins Knie f...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text