2018: Günstiger Spotify Account über das Ausland?

7
eingestellt am 25. Mär
Hi Leute,

was ist der aktuelle Weg, an einen günstigen Spotify Account (nicht per Familie Option) zu kommen?

Habe nun Ewigkeiten nach einem funktionierenden Proxy für Philippinen gesucht, keiner funktioniert richtig. Kann hierzu jmd. nen Tipp geben? Hola scheint ja bei Spotify generell geblockt zu sein, daher bringt Hola wohl nichts.

Und dann frage ich mich, wie das mit der Kreditkarte beim Paypal Acc aussieht? Kann ich dort einfach eine deutsche Hinterlegen, oder macht das Probleme? Weil ich hier bei meinen Recherchen gelesen habe, dass man einen PH-Paypal Account machen muss, aber eben dafür die KK registrieren muss.

Wenn jmd die aktuellsten Infos hat, wäre ich dankbar dafür. Die ganzen Spotify Deals, die ich bei Google auf Mydealz gefunden habe, waren alle relativ alt.

Danke vorab!
Zusätzliche Info
7 Kommentare
Warum der ganze Aufwand?
Facebook mal paar Leute fragen ob die in deine Family wollen, Dauerauftrag und fertig?
Bearbeitet von: "0655355" 25. Mär
Will in ne Familie
Verfasser
0655355vor 9 h, 39 m

Warum der ganze Aufwand?Facebook mal paar Leute fragen ob die in deine …Warum der ganze Aufwand?Facebook mal paar Leute fragen ob die in deine Family wollen, Dauerauftrag und fertig?


Weil ich bereits in Familien war und Spotify das scheinbar immer öfters IP basiert unterbindet. Mussten schon 2 Mal die Kinder Accounts neu aufsetzen da wir rausgeflogen sind. Trotz gleicher PLZ etc...

Dachte so ein Account wäre daher beständiger

edit: was ich gerade gelesen habe ist folgendes:

"Tricksereien, denen Spotify nun einen Riegel vorgeschoben hat. So unterbindet der Streaming-Anbieter nun die Nutzung von Auslands-Accounts, wenn diese mehr als 14 Tage außerhalb des Landes eingesetzt werden."

Stimmt das?
Bearbeitet von: "KaRo147" 26. Mär
OelUndEssigZumSalatvor 1 h, 12 m

Weil ich bereits in Familien war und Spotify das scheinbar immer öfters IP …Weil ich bereits in Familien war und Spotify das scheinbar immer öfters IP basiert unterbindet. Mussten schon 2 Mal die Kinder Accounts neu aufsetzen da wir rausgeflogen sind. Trotz gleicher PLZ etc...Dachte so ein Account wäre daher beständigeredit: was ich gerade gelesen habe ist folgendes:"Tricksereien, denen Spotify nun einen Riegel vorgeschoben hat. So unterbindet der Streaming-Anbieter nun die Nutzung von Auslands-Accounts, wenn diese mehr als 14 Tage außerhalb des Landes eingesetzt werden."Stimmt das?



Teils, Teils.
Ich hab noch einen ausländischen Account und dieser funktioniert noch. Bei einem Kollegen klappte das nicht mehr. Nach ein paar Wochen war der Account auf Free umgestellt worden, mit der Info, dass er sich in seinem Heimatland wieder einloggen muss. Ich weiß aber nicht über welches Land er das abgeschlossen hatte. Nun hat er einfach einen Familien Account gemacht, aber anders als man denkt.
Er hat 5 Mailadressen und 5 Accounts bei Spotify erstellt mit der selben Anschrift etc.
Einen Account nutzt er und die anderen 5 vermietet er einfach nur Jahresweise. Klappt soweit ganz gut wie es aussieht.
OelUndEssigZumSalatvor 1 h, 22 m

Weil ich bereits in Familien war und Spotify das scheinbar immer öfters IP …Weil ich bereits in Familien war und Spotify das scheinbar immer öfters IP basiert unterbindet. Mussten schon 2 Mal die Kinder Accounts neu aufsetzen da wir rausgeflogen sind. Trotz gleicher PLZ etc...Dachte so ein Account wäre daher beständigeredit: was ich gerade gelesen habe ist folgendes:"Tricksereien, denen Spotify nun einen Riegel vorgeschoben hat. So unterbindet der Streaming-Anbieter nun die Nutzung von Auslands-Accounts, wenn diese mehr als 14 Tage außerhalb des Landes eingesetzt werden."Stimmt das?




kann ich nicht betätigen.. aber mal schauen was sich in zukunft ändern wird, wenn spotify an die börse geht.
Verfasser
milordvor 3 h, 32 m

Teils, Teils.Ich hab noch einen ausländischen Account und dieser …Teils, Teils.Ich hab noch einen ausländischen Account und dieser funktioniert noch. Bei einem Kollegen klappte das nicht mehr. Nach ein paar Wochen war der Account auf Free umgestellt worden, mit der Info, dass er sich in seinem Heimatland wieder einloggen muss. Ich weiß aber nicht über welches Land er das abgeschlossen hatte. Nun hat er einfach einen Familien Account gemacht, aber anders als man denkt.Er hat 5 Mailadressen und 5 Accounts bei Spotify erstellt mit der selben Anschrift etc.Einen Account nutzt er und die anderen 5 vermietet er einfach nur Jahresweise. Klappt soweit ganz gut wie es aussieht.


Ja normales Account Sharing eines Familienaccs halt, wobei eben er die Accounts allesamt zentral selbst erstellt hat. Haben wir auch schon versucht und trotzdem ist Spotify dahinter gekommen. Schade wars
also ich habe noch 4 ausländische Accounts in alle funktionieren tadellos.
Nur neue kann ich nicht mehr erstellen, da kommt bei Paypal immer eine Fehlermeldung, dass die Zahlung nicht durchgeführt werden konnte, trotz Guthabens.
Bearbeitet von: "inkognito" 8. Apr
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler