3D BD Player

Zwecks Anschaffung eines 3D Beamers suche ich einen 3D BD Player. Durch diverse Angebote hier bin ich auf den F5500 gestoßen, der zu einem ordentlichen Preis gute Ergebnisse liefert, wenn man keinen lauten erwischt.

Mein Problem, bei dessen Lösung ihr mir helfen dürft ist folgendes:

Der F5500 ist auf der Rückseite sehr spartanisch ausgestattet. LAN (brauch ich nicht), HDMI out (ab in den Beamer) und Digital Audio out (ab in die Anlage).

Mein Problem ist das Audio. Ich habe einen alten Onkyo Receiver, der sowas vermutlich nicht hat. Meinen DVD-Spieler habe ich mit den roten und weißen Cinch-Steckern angeschlossen.

Den Receiver will ich nicht ersetzen, weil er für mich vollkommen ausreichend ist und Beamer, BD-Player, Leinwand, Shutter-Brillen und Kabel erst mal genug kosten.

Nun die Frage:
Kann ich den BD-Player an den Receiver anschliessen? Gibt es da Adapter? Lohnt sich ein Adapter?

Gibt es andere 3D BD-Player, die ich problemlos an die alte Möhre anschließen kann?

Dankööö!

5 Kommentare

Soweit ich weiß wäre die "richtige" Lösung, den Beamer über den Receiver laufen zu lassen und den BD Player halt auch noch n den receiver. Aber bin da auch noch kein Experte.

Was hat denn dein Receiver ausser cinch noch für eingänge? Hat er einen optischen Eingang?

Schwallinsall1

Soweit ich weiß wäre die "richtige" Lösung, den Beamer über den Receiver laufen zu lassen und den BD Player halt auch noch n den receiver. Aber bin da auch noch kein Experte.



Ja, also BD-Player Bild an Beamer und BD-Player Ton an Receiver. Was soll der BEamer am Receiver? Höchstens der Ton oder nicht und der geht direkt von der Quelle. Oder kann der Ton und das Bild per HDMI an den Beamer gehen und dann vom Beamer der Ton an den Receiver?

Chriz

Was hat denn dein Receiver ausser cinch noch für eingänge? Hat er einen optischen Eingang?



Phono X)

Den habe ich vor der Jahrtausendwende gekauft, da war es ein Supermoderneralleskönner. Werde zu Hause mal nachschauen, welcher Typ es genau ist und welche Anschlüsse dran sind. Denke nur aufgrund des Alters, das da kein optischer Eingang ist

Auch zur Jahrtausendwende gab es schon optische Anschlüsse

Ist ein Teac AG D9100
41T517X98HL.jpg

Anleitung

Scheint optischen Videoeingang zu haben. Ist das kompatibel?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. (B)iete 10€ Flixbus Gutschein (S)uche Lieferando o.Ä.11
    2. Suche Tablet34
    3. Plattenspieler gesucht11
    4. Smartphone bis 250.00€55

    Weitere Diskussionen