3G vs LTE beim Thema Netzabdeckung

27
eingestellt am 19. Mai
Hi,

mich würde mal grundsätzlich interessieren wie es um die Netzabdeckung bei 3G vs LTE steht.

Klar ist ja, dass O2 im 3G Netz gerade im ländlichen Bereich, um es mal nett auszudrücken, recht bescheiden ist.

Wie stehts in diesem Fall mit O2 LTE? Genauso oder wirklich besser?

Und wie schaut das bei den "etwas besseren Netzen" D2 oder D1 aus?

Also kann man wenn man mit 3G bei O2 unzufrieden ist sich verbessern wenn man nun LTE bei O2 nimmt? Oder ist das günstigere 3G von D2 oder D1 schon deutlich besser als LTE bei O2.

Danke!
Zusätzliche Info
Diverses
27 Kommentare
bfy.tw/ICvz

Ich würde prinzipiell nur Tarife nutzen, die LTE an Board haben. Die Netzabdeckung von LTE ist allgemein schon besser, während 3G nicht mehr ausgebaut wird. In vielen Regionen, in denen es vorher kein 3G gab, sprang man direkt auf 4G, während Regionen, die schon mit 3G ausgestattet waren, nun beim 4G-Ausbau mitunter hinten anstehen. Beides zu können ist also definitiv ein Vorteil. Wie es nun speziell bei den Anbietern in deiner Region aussieht, kannst du nur durch Recherche erfahren. Jeder Anbieter hat eine Karte, aus der du die Abdeckung erfährst.
Bearbeitet von: "CrowleyX1" 19. Mai
o2 hat doch eigentlich immer LTE mittlerweile inklusive.
Dann kannst du doch selbst sehen, wie die LTE Abdeckung ist.

Ansonsten kannst du hier die o2 LTE Abdeckung sehen:
onhdd.de/epl…php
Bearbeitet von: "dodo2" 19. Mai
Verfasser
CrowleyX1vor 2 m

http://bfy.tw/ICvz


Wat is dat? Google? Kannte ich noch gar nicht.

Mich hatte die Essenz von Nutzern interessiert. Aber trotzdem danke....
Verfasser
dodo2vor 4 m

o2 hat doch eigentlich immer LTE mittlerweile inklusive. Dann kannst du …o2 hat doch eigentlich immer LTE mittlerweile inklusive. Dann kannst du doch selbst sehen, wie die LTE Abdeckung ist.Ansonsten kannst du hier die o2 LTE Abdeckung sehen:https://onhdd.de/eplus/o2eplus.php


Danke für deine Antwort!

Ich hab aktuell D2 im 3G. Hatte so gut wie alles im 3G hier durch. E-Plus (als es das noch gab), O2, Vodafone, Telekom. Alles gefühlt gleich scheiße hier.
turbofingervor 4 m

Wat is dat? Google? Kannte ich noch gar nicht. Mich hatte die Essenz von …Wat is dat? Google? Kannte ich noch gar nicht. Mich hatte die Essenz von Nutzern interessiert. Aber trotzdem danke....


Ich hab noch was dazu geschrieben. Meinungen von Nutzern bringen dir nichts, da die nur über ihren Wohnort reden können. Du brauchst aber was zu deinem Bewegungsbereich. Dass bei mir O2 völliger Müll ist, heißt nicht, dass es bei dir auch so ist.
Verfasser
CrowleyX1vor 8 m

Ich hab noch was dazu geschrieben. Meinungen von Nutzern bringen dir …Ich hab noch was dazu geschrieben. Meinungen von Nutzern bringen dir nichts, da die nur über ihren Wohnort reden können. Du brauchst aber was zu deinem Bewegungsbereich. Dass bei mir O2 völliger Müll ist, heißt nicht, dass es bei dir auch so ist.


Jojo schon klar. Aber mir gehts ja nicht darum wie es bei dir zuhause ist. Mir geht es um den Unterschied zwischen 3G zu LTE im allgemeinen. Und da kann ja ein User auch was zu sagen. Wobei die Maps, sofern man den denn glauben schenken kann, schon recht informativ sind. Leider fällt es mir immer sehr schwer den hauseigenen Abdeckungsinfos von O2 und Co. zu glauben. Darum frage ich ja.

Die Telekom hat mir auch mal versprochen das hier ne 16.000er Leitung verfügbar ist.... angekommen ist dann aber so gut wie nix! Egal jetzt haben sie 100.000 die auch funzen . Aber soviel zur Glaubwürdigkeit der Telekommunikationsanbieter.
Bearbeitet von: "turbofinger" 19. Mai
Verfasser
Und es ist eben genau wie ich sage. Wenn ich hier bei uns schaue angeblich volle 3G Abdeckung im D2 Netzt.... Pfff... Wenn überhaupt Edge. Den Pennern kann man einfach nicht glauben. Und genau draum bin ich mir eben nicht sicher ob sich die investition in LTE wirklich lohnen wird.
turbofingervor 14 m

Und es ist eben genau wie ich sage. Wenn ich hier bei uns schaue angeblich …Und es ist eben genau wie ich sage. Wenn ich hier bei uns schaue angeblich volle 3G Abdeckung im D2 Netzt.... Pfff... Wenn überhaupt Edge. Den Pennern kann man einfach nicht glauben. Und genau draum bin ich mir eben nicht sicher ob sich die investition in LTE wirklich lohnen wird.


Prepaid kaufen (mit Bonusguthaben) und selbst LTE testen, musst ja nicht weiter nutzen. Ist von Ort zu Ort stark unterschiedlich. Vodafone hat z.B. meinem Empfinden nach oft sehr hohe Bandbreiten wenn du nicht gerade in einer Großstadt bist, aber generell reichen allein schon die bessere Latenz und min. 50Mbit/s vollkommen aus. Zumindest konnte ich überall außer in Zügen Twitch.TV auf Source (1080p, 60fps) schauen und als Vodafone mal wieder 100GB umsonst springen ließ, eine verdammt gute Werbemaßnahme wo man dann wenigstens auch überall mal den Speedtest anwerfen kann, ohne dass gleich das Datenvolumen leer gelutscht wird. Also Callya kaufen (gibt gerade online krass viel Bonus!) oder die Telekom Prepaids testen, dann solltest du alle deine Fragen mit realen Daten beantwortet haben! HF
Bearbeitet von: "iSunrise" 19. Mai
turbofingervor 29 m

Leider fällt es mir immer sehr schwer den hauseigenen Abdeckungsinfos von …Leider fällt es mir immer sehr schwer den hauseigenen Abdeckungsinfos von O2 und Co. zu glauben.


Auf der von mir verlinkten o2 Karte siehst du sogar die einzelnen o2 Sender. Wenn du auf einen Sender klickst, siehst du auch wann die Standortbescheinigung erteilt wurde. Nach mehreren Monaten sind die dann online gegangen.
Die Karte ist schon sehr genau und aktuell.
Bearbeitet von: "dodo2" 19. Mai
o2 LTE kannst du Prima auch mit der kostenlosen Netzclub SIM testen.
netzclub.net/spo…ic/
Bearbeitet von: "dodo2" 19. Mai
Edge ist 3g....und meine persönliche Erfahrung mit Vodafone ist, 3g, da nur Edge, einfach kacke und bei mir in der Ecke leider nur selten LTE. O2 läuft bei mir wesentlich besser, zwar kein LTE aber H+ im 3g, also volle 42MBit.

Aussagen vom guten oder miesen Netz sind schlichtweg Quatsch. Es kommt immer darauf an, wo du Wohnst/Arbeitest etc.
Wenn du im Emsland wohnst hol dir kein o2 ^^
Hier haben die nirgends LTE ausgebaut.
Verfasser
HeinBvor 4 m

Edge ist 3g....und meine persönliche Erfahrung mit Vodafone ist, 3g, da …Edge ist 3g....und meine persönliche Erfahrung mit Vodafone ist, 3g, da nur Edge, einfach kacke und bei mir in der Ecke leider nur selten LTE. O2 läuft bei mir wesentlich besser, zwar kein LTE aber H+ im 3g, also volle 42MBit.Aussagen vom guten oder miesen Netz sind schlichtweg Quatsch. Es kommt immer darauf an, wo du Wohnst/Arbeitest etc.


Danke für deine Antwort aber nach meinem Wissen ist Edge 2G.

4G (LTE), 3G (UMTS/HSDPA), 2G (GSM/EDGE)
HeinBvor 19 m

Edge ist 3g....und meine persönliche Erfahrung mit Vodafone ist, 3g, da …Edge ist 3g....und meine persönliche Erfahrung mit Vodafone ist, 3g, da nur Edge, einfach kacke und bei mir in der Ecke leider nur selten LTE. O2 läuft bei mir wesentlich besser, zwar kein LTE aber H+ im 3g, also volle 42MBit.Aussagen vom guten oder miesen Netz sind schlichtweg Quatsch. Es kommt immer darauf an, wo du Wohnst/Arbeitest etc.


Edge ist 2.75G. Wenn man keine Ahnung hat, kann man auch einfach mal nix schreiben.
Auch sonst ist das was du da schreibst somit größtenteils ganz großer Quatsch.
turbofingervor 54 m

Und genau draum bin ich mir eben nicht sicher ob sich die investition in …Und genau draum bin ich mir eben nicht sicher ob sich die investition in LTE wirklich lohnen wird.


Bei LTE gibt es auch verschiedene Bänder, deswegen beim Kauf des Smartphones aufpassen, dass auch alle deutschen Bänder abgedeckt sind.

Telekom scheint in Großstädten gern LTE mit den hohen Frequenzbereichen zu benutzen. So hast du zwar eine sehr schnelle Übertragungsraten, aber geringere Reichweiten und somit teilweise in Gebäuden nur noch EDGE.
In ländlichen Regionen werden die Anbieter vermutlich die niedrigen Frequenzbereiche benutzen und somit hast du eine deutlich höhere Reichweite als bei 3G, somit eine deutlich bessere Netzabdeckung und das merke ich, wenn ich im Zug unterwegs bin. 3G ist auf dem Display sehr selten geworden. Fast immer zeigt es LTE oder GPRS/EDGE an.
Um etwas abzuschweifen,
Ich finde seit dem ich LTE Handys habe, sind die Anderen verbindungen total unbrauchbar.

Davor konnte ich auch mal eine Website mit Edge laden, das ist heute schier unmöglich, selbst mit HSDPA bewegt sich fast gar nichts so richtig.
Ansonsten würde ich mir nix mehr ohne LTE holen.
Hab noch einen alten VF-3G Vertrag. Meine Partnerin o2-LTE. Den einzigen Unterschied merken wir tatsächlich, wenn wir auf dem Land sind, also im Bereich kleiner Dörfer oder im Zug. Mein 3G-Vertragsangebot war wirklich unschlagbar, deswegen bin ich nicht umgestiegen, wohne im Bereich einer Großstadt und habe fast überall immer WLAN, daher war 4G für mich noch nicht so wichtig. Bei der nächsten VVL wirds natürlich LTE sein.
Wer aber oft auf mobiles Internet unterwegs angewiesen ist, dem würde ich auf jeden Fall zu LTE raten.
Bearbeitet von: "SirBothm" 19. Mai
Hier ein Artikel von Teltarif zum Thema. Generell würde ich von Verträgen ohne LTE abraten. 3G wird teilweise auch schon abgeschaltet und durch LTE ersetzt.
turbofingervor 1 h, 49 m

Und es ist eben genau wie ich sage. Wenn ich hier bei uns schaue angeblich …Und es ist eben genau wie ich sage. Wenn ich hier bei uns schaue angeblich volle 3G Abdeckung im D2 Netzt.... Pfff... Wenn überhaupt Edge. Den Pennern kann man einfach nicht glauben. Und genau draum bin ich mir eben nicht sicher ob sich die investition in LTE wirklich lohnen wird.


Lies mal meinen Beitrag ganz oben. LTE lohnt sich, wenn du unterwegs Internet nutzen willst, immer, weil du damit die Wahrscheinlichkeit schnelles Netz zu haben drastisch erhöhst. 3G und 4G(LTE) sind voneinander unabhängige Netze. Da wo du jetzt nur Edge hast, kann dann z.B. LTE sein. LTE ist deutschlandweit jetzt schon besser ausgebaut als es 3G jemals war und der Ausbau geht weiter, während 3G stagniert und sogar abgebaut wird. Von daher klare Empfehlung.
Bearbeitet von: "CrowleyX1" 19. Mai
Verfasser
Danke für eure Antworten, Hilfe und Inspiration! Ich denke ich werde mich für D2 und LTE entscheiden. Das ist denke ich in Bezug auf Preis und Leistung, je nach nettem Deal hier, wohl die beste Idee.
turbofingervor 14 m

Danke für eure Antworten, Hilfe und Inspiration! Ich denke ich werde mich …Danke für eure Antworten, Hilfe und Inspiration! Ich denke ich werde mich für D2 und LTE entscheiden. Das ist denke ich in Bezug auf Preis und Leistung, je nach nettem Deal hier, wohl die beste Idee.


Ich bin nicht ganz aktuell, was die Tarife betrifft und weiß auch nicht, was Du brauchst. Generell macht die Telekom zur Zeit 'nen besseren Eindruck, insbesondere falls Du die Möglichkeit hast, noch einen Festnetzaanschluß mitreinzunehmen und Magenta EINS draus zu machen. Stream on ist zur Zeit besser aufgestellt als der Vodafone Pass. Hängt wohl davon ab, ob Du irgendwo eine gute Auszahlung bekommen kannst. Vodafone hat als es die Vorratsdatenspeicherung nicht gab illegal Daten gespeichert und weitergeben. Telekom klagt auch jetzt gegen Vorratsdatenspeicherung mit und speichert deswegen nicht.
Also die Abdeckungskarte von o2 stimmt schon recht genau.

An meiner adresse gabs ganz lange kein lte und das stand dort auch so drin. Mittlerweile ist hier alles lte, und so stehts jetzt auch auf der Karte.

Und bei o2 hat man in 3g/lte automatisch immer hd voice, wenn die Gegenseite das auch nutzt. Ist echt ein Unterschied, mein Festnetz klingt nicht so gut.
okolytavor 10 h, 12 m

Um etwas abzuschweifen,Ich finde seit dem ich LTE Handys habe, sind die …Um etwas abzuschweifen,Ich finde seit dem ich LTE Handys habe, sind die Anderen verbindungen total unbrauchbar. Davor konnte ich auch mal eine Website mit Edge laden, das ist heute schier unmöglich, selbst mit HSDPA bewegt sich fast gar nichts so richtig.Ansonsten würde ich mir nix mehr ohne LTE holen.


Die Webseiten sind halt datenlastiger geworden. Jeder meint, dass seine Webseite so wichtig ist, das sie gleich mal 50-100 MB Müll laden muss. Am besten noch so ein Autostartvideo. Versuch mal die fefe Seite zu laden das klappt eigentlich ganz gut auch wenn man gar kein Highspeedvolumen mehr hat. Eben weil da nicht alles klickibunti ist.
lolnicknamevor 16 m

Die Webseiten sind halt datenlastiger geworden. Jeder meint, dass seine …Die Webseiten sind halt datenlastiger geworden. Jeder meint, dass seine Webseite so wichtig ist, das sie gleich mal 50-100 MB Müll laden muss. Am besten noch so ein Autostartvideo. Versuch mal die fefe Seite zu laden das klappt eigentlich ganz gut auch wenn man gar kein Highspeedvolumen mehr hat. Eben weil da nicht alles klickibunti ist.


Ja, ist genau wie mit Apps. Früher bekam man Tetris auf eine Diskette, heute braucht es richtig Platz, damit noch Werbung, Tracker, Videos usw eingefügt werden können.
Wenn ich überlege, wie man früher in der config.sys rumgepfuscht hat, um etwas schneller zu starten.
Sehr nervige Entwicklung
Bearbeitet von: "okolyta" 19. Mai
okolytavor 25 m

Ja, ist genau wie mit Apps. Früher Paste Tetris auf eine Diskette, heute …Ja, ist genau wie mit Apps. Früher Paste Tetris auf eine Diskette, heute braucht es richtig Platz, damit noch Werbung, Tracker, Videos usw eingefügt werden können. Wenn ich überlege, wie man früher in der config.sys rumgepfuscht hat, um etwas schneller zu starten. Sehr nervige Entwicklung


Ja es wird sehr viel Leistung verschwendet. Dass ist wirklich schade, man muss sich ja nur mal die "schlanken" Linux Versionen ansehen. Ein alter PC läuft damit immer noch gut. Vernünftige Aufgaben kann man damit bewältigen und besonders viel Funktionalität fällt nicht weg.

Als sich Desktop PCs durchgesetzt haben wollten die Leute damit vorallem Officekram machen. So viel anders ist das heute in den Büros auch nicht. Jetzt haben sie vielleicht 10fache Funktionalität aber ein vielfaches an Rechenleistung. Klar im Heimbereich wird noch im Internet gesurft und Video geschaut, Webcam blehblablub. Wenn man mal eine Verdopplung der Rechenleistung alle 2 Jahre annimmt dann hätte man bei 20 Jahren ~1000fache Leistung. Klar vor 20 Jahren war nicht alles vernetzt, aber das ist ja nichts neues die Verbindungen hätte man auch damals schon legen können. Wäre eben alles deutlich langsamer und unkomfortabler gewesen.
Wieviel des Leistungszuwachses nun weschwendet wird ist sicher unmöglich zu bestimmen, aber früher war man mit den vorhandenen Rechenressouren deutlich sparsamer. Heute ist es ja eigentlich das Geschäftsmodell ein OS rauszubringen, dass alte PC / Handy oder Notebooks immer langsamer macht und dann zu einem Neukauf führt.
lolnicknamevor 21 m

Ja es wird sehr viel Leistung verschwendet. Dass ist wirklich schade, man …Ja es wird sehr viel Leistung verschwendet. Dass ist wirklich schade, man muss sich ja nur mal die "schlanken" Linux Versionen ansehen. Ein alter PC läuft damit immer noch gut. Vernünftige Aufgaben kann man damit bewältigen und besonders viel Funktionalität fällt nicht weg.Als sich Desktop PCs durchgesetzt haben wollten die Leute damit vorallem Officekram machen. So viel anders ist das heute in den Büros auch nicht. Jetzt haben sie vielleicht 10fache Funktionalität aber ein vielfaches an Rechenleistung. Klar im Heimbereich wird noch im Internet gesurft und Video geschaut, Webcam blehblablub. Wenn man mal eine Verdopplung der Rechenleistung alle 2 Jahre annimmt dann hätte man bei 20 Jahren ~1000fache Leistung. Klar vor 20 Jahren war nicht alles vernetzt, aber das ist ja nichts neues die Verbindungen hätte man auch damals schon legen können. Wäre eben alles deutlich langsamer und unkomfortabler gewesen.Wieviel des Leistungszuwachses nun weschwendet wird ist sicher unmöglich zu bestimmen, aber früher war man mit den vorhandenen Rechenressouren deutlich sparsamer. Heute ist es ja eigentlich das Geschäftsmodell ein OS rauszubringen, dass alte PC / Handy oder Notebooks immer langsamer macht und dann zu einem Neukauf führt.


+1000
Kann ich nur zustimmen

Muss mich Ich irgendwann mal mit Linux auseinander setzen.

Ich habe bis zu diesem Jahr, habe ich IOS genutzt. Parallel zu teilen meiner Familie.
Die haben immer alle Updates mitgemacht, bis die Dinger langsamer und langsamer wurden. Durch den JB bin ich immer auf dem gleichen IOS geblieben und selbst mein IPad 3 ist noch so schnell wie am ersten Tag.


Ich hatte es schon mal irgendwo anders gesagt, wenn es immer nur Sicherheitsupdates wären, hätte ich damit kein Problem. Und das man nicht mehr zurück gehen kann, nach Updates macht es nicht gerade besser.
LTE ganz klar
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler