Abgelaufen

4 Monate kostenlos UseNeXT testen

Admin 97
eingestellt am 23. Nov 2008

UseNeXT dürfte vielen von euch ja ein Begriff sein. Es ist dieser Usenet/Newsgroups Anbieter, der das Internet mit zahlreichen Popups und Layer-Ads überflutet.


Normalerweise wird mit 14 Tagen, bzw. 1 Monats Testaktionen geworben. Jetzt zu Weihnachten darf man den Service allerdings satte 4 Monate (mit Einschränkungen) kostenlos testen.


Was kann das Usenet?

Tja, was soll man dazu sagen? UseNeXT wirbt mit 300TB Daten und einer Retention Time von 160 Tagen (wohl eher was für die Spezis). Um es kurz zu fassen, es ist mit den üblichen Tauschbörsen zu vergleichen, jedoch lädt man keine Daten hoch, sondern nur runter. Es gibt aber durchaus auch legale Anwendungszwecke im Usenet, auch wenn diese wohl nicht mehr so verbreitet sind.


Einschränkungen
  • 3 Gigabyte Highspeed-Downloadvolumen (unbeschränkter Downloadspeed) / Monat
  • unbegrenzt Download im Free Download Modus (Download bis 1MBit/s)
  • 4 Monate Testzeitraum
  • unkomplizierte Kündigung

Kündigung

Innerhalb der 4 Monate sollte man allerdings auch kündigen, sonst schließt man einen Vertrag für 7,95 Euro pro Monat für ein Jahr ab. Die Kündigung geht glücklicherweise aber ganz bequem per Brief, Fax oder auch online im Account (Bestätigung erfolgt per Email). Kündigt rechtzeitig und lieber etwas zu früh, als zu spät. Im Internet finden sich viele Beschwerden diesbezüglich. Auch das Kündigen im Voraus sollte kein Problem sein, in der Mail heißt es “Ihr Vertrag wird somit nach Ablauf der Vertragslaufzeit nicht

mehr verlaengert und endet voraussichtlich zum 23.03.2009.”.


Haken

Der einzige Punkt, der mich etwas stutzig macht ist, dass es oben als Produkt UseNext Testpaket   Abonnement (23.11.2008 bis 23.03.2009) steht, man aber die normalen AGBs mit 14 Tagen Probezeitraum akzeptieren soll. Auf der Rechnung steht aber auch Probezeitraum bis 23.03.2009 und 0€.


Bei der Bestellung muss man übrigens eine gültige Telefonnummer angeben (zum Glück hat man ja jede Menge kostenlose Prepaidkarten), dort wird man angerufen und erhält einen 4-stelligen PIN.


P.S.: UseNeXT ist der einzige und letzte Usenet-Anbieter mit Firmensitz in Deutschland. Also lasst euch nicht von der dunklen Seite der Macht locken.

Zusätzliche Info
97 Kommentare
Verfasser Admin

Danek fabios.

Und bitte achtet darauf wirklich zu kündigen!

Na ich weiß nicht. Wer hat schon Erfahrungen damit gemacht?

Für alle Cryptload User ist das doch mal eine Alternative... ;-)

Verfasser Admin

na gut, wer nicht kündigt muss zahlen. Das steht ja aber auch eindeutig da

Zitat ding:



haben die sich gebessert? cool ;-)

Finde sowas sollte hier nicht gepostet werden.

wer in google am nach usenext sucht wird einiges über dubiose machenschaften lesen insbesondere zu gewissen testzeiträumen.. nichts für ungut fabian

Funktioniert wunderbar mit Vertipper in der Kontoverbindung

Zitat Matrix110:
Finde sowas sollte hier nicht gepostet werden.
Muß ich vollkommen zustimmen. Fabian bitte!

Verfasser Admin

Wo liegen eure Bedenken?
Rechtlich oder wegen der Kündigung?
Das mit der Kündigung ist echt mal SUPER Easy:
"Hallo Fabian Spielberger,

vielen Dank fuer Ihre Mail.

Hiermit bestaetigen wir Ihnen für Ihre Unterlagen den Eingang Ihrer Kuendigung fuer Ihren UseNeXT Kundenaccount mit der Kundennummer: XXXXX

Ihr Vertrag wird somit nach Ablauf der Vertragslaufzeit nicht
mehr verlaengert und endet voraussichtlich zum 23.03.2009."

Sind 3 Klicks im Kundenaccount, wo es einen fetten Button "Kündigen" gibt.

man sollte auch bedenken dass die 4 monate mit in die vorratsdatenspeicherung fallen..

Allein schon aus dem Grund das jeder der sich dort anmeldet zu 99,99% keine legalen absichten besitzt gehört sowas nicht hier hin.
Kapital aus gestohlenen Dingen zu schlagen ist meiner Meinung nach das schlimmste was es gibt.

Das Argument das es auch legale Sachen im Usenet gibt stimmt zwar, jedoch sind so ziemlich alle legalen Newsgroups öffentlich zugänglich(Text only) fast jeder Provider betreibt solche Usenet Server und selbst über Google kann man etliche Newsgroups abrufen.
Und es gibt nichts besonderes (in nicht Text Form) im Usenet was man nicht auch woanders finden könnte ohne dafür Geld zu zahlen.

Zitat namIKa:
Funktioniert wunderbar mit Vertipper in der Kontoverbindung

Das sollte man als neues *Posting* verwenden!!!!TOP namIKa!!!

Ich habe jetzt auch direkt wieder gekündigt.

Also nochmal kurz zusammenfassen:

Anmelden mit
Namen (wird nicht überprüft)
Adresse (muss exisitieren)
Telenummer (Prepaidkarte)
Bankdaten (Vertipper funktioneren)

So nen Roboter ruft die Nummer an und man muss einen 4-stelligen Pin eingeben.

Jetzt kann man sich mit den zugemailten Daten einloggen und direkt Kündigen.

Da muss man insgesamt 4 mal auf Kündigen drücken, anschließend kommt eine Mail mit der Kündigungsbestätigung (ausdrucken).

Dann habe ich noch unter "Meine Daten" die Rechnung über 0€ ausgedruckt. Damit sollte ich jetzt wohl alles zusammen haben

was ist damit gemeint? :
P.S.: UseNeXT ist der einzige und letzte Usenet-Anbieter mit Firmensitz in Deutschland. Also lasst euch nicht von der dunklen Seite der Macht locken.
usenext ist ja nicht illegal? sondern doch nur wenn man dort illegales runterlädt.

Usenext ansich ist nicht illegal, da sie nur Usenet Accounts vermitteln. Die betreiben keinen eizigen eigenen Usenet Server in Deutschland sondern verkaufen nur Accounts von internationalen Usenet Providern für etwa das dreifache bis fünffache Geld, welches man als Privatmensch dort bezahlen würde(die selbst bezahlen natürlich nur nen Bruchteil wegen Massenrabatt), deswegen kann die Staatsanwaltschaft auch fast nichts gegen die Firma unternehmen, obwohl sie damit werben Zugang zu illegalem Content zu verschaffen.

Die Firma die Usenext betreibt ist bekannt dafür, dass sie abzockt und auch Daten an "Abmahnanwälte" und Staatsanwaltschaften zufällig "verliert".
Selbst wenn man kündigt hat man früher oder später eine Inkasso forderung im Briefkasten, die man zwar ignorieren kann, aber selbst wenn nur einer von tausend bezahlt (und in Wahrheit bezahlen viel mehr) dann hat es sich gelohnt.

Von früheren Seiten/Firmen sind schon mindestens eine von den Behörden geschlossen worden und die Daten der Nutzer gingen auch in deren Besitz über, mittlerweile scheint die Firma schlauer geworden zu sein und operiert komplett in der grauzone der Gesetze.

Für Werbung wird übrigens auch sehr gut bezahlt. Sieht man auch sehr schön in etlichen kleiner aufgelegten Zeitschriften und bei etlichen Websites(Soll keine unterstellung sein).

Im Grunde macht Usenext nichts anderes als Zeitschriften die Artikel schreiben wie:
DIESE WEBSITES DÜRFEN SIE AUF KEINEN FALL BESUCHEN: www.hiergibtesillegalesoftwarefürumsonst.de
Und dann nocht REIN INFORMATIV haarklein erklären wie man die Sachen herrunterlädt, sodass man es JA NICHT SELBST AUSVERSEHEN MACHT.

Man sollte damit anfangen Hehlerware "Schnäppchen" zu posten, wenn hier sowas schon steht.

Avatar
Anonymer Benutzer

Zitat Cyco:
was ist damit gemeint? :
P.S.: UseNeXT ist der einzige und letzte Usenet-Anbieter mit Firmensitz in Deutschland. Also lasst euch nicht von der dunklen Seite der Macht locken.
usenext ist ja nicht illegal? sondern doch nur wenn man dort illegales runterlädt.

Wer von denen illegales runterlädt ist besonders "gefährdet".

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Zitat Matrix110:
Finde sowas sollte hier nicht gepostet werden.
Dem schließe ich mich an. Usenext hat nicht umsonst einen schlechten Ruf im Netz.

Zitat namIKa:

Anmelden mit
Namen (wird nicht überprüft)
Adresse (muss exisitieren)
Telenummer (Prepaidkarte)
Bankdaten (Vertipper funktioneren)

Du bist dir aber schon darüber im Klaren, dass diese Tipps mehr als Grenzwertig sind?
Bis zum vorsätzlichen Betrug ist es nicht mehr weit.

Avatar
Anonymer Benutzer

Zitat Matrix110:
Allein schon aus dem Grund das jeder der sich dort anmeldet zu 99,99% keine legalen absichten besitzt gehört sowas nicht hier hin.
Kapital aus gestohlenen Dingen zu schlagen ist meiner Meinung nach das schlimmste was es gibt.
Dein Kommentar ist doch kompletter Schwachsinn. Du hast keine Ahnung vom Thema und redest hier von gestohlenen Dingen, die für dich das schlimmste auf der Welt sind...Hallo, gehts noch?

Zum Thema:
Es ist ein Zugangsanbieter, nicht mehr. Deine Logik, dass man gleich etwas verbieten und abschalten muß, nur weil manche Nutzer damit auch Unfug treiben, könnte direkt von unserem kranken Innenminister Schäuble kommen, der will auch alles verbieten und überwachen lassen: Nach der Logik müsstest du jeden Zugangsanbieter zum Telefon abschalten lassen, weil ungefähr 95% aller Verbrecher ein Mobiltelefon benutzen - also lasst uns den Zugang zum Telefon sofort verbieten und die Welt wird zum Paradies ohne Straftaten. ;-)

Wenn du dich schon über so lächerliche Dinge wie ein paar kopierte und heruntergeladene Dateien aufregst, würde mich wirklich interessieren, was du zum Zugang zum Telefon sagst, das sogar von Menschen benutzt wird, die Mord und Totschlag begehen? Alle Telekommunikation abschalten und verbieten?? Und wenn ein E-Mail dafür benutzt wurde, eine Straftat abzustimmen, sollte man naürlich auch den Menschen das Mailen verbieten und wenn jemand für seine Tat das Internet benutzt, schalten wir eben das Internet ab! So einfach ist die Welt der Menschen mit begrenztem Horizont...

Ein Messer an sich ist nie etwas schlechtes - es wird nur durch einen schlechten Menschen, der es falsch benutzt zu einer Tatwaffe. Ein guter Mensch kann mit mit einem Messer aber seinen Lebensunterhalt verdienen und als Chirurg sogar Leben retten!

Bearbeitet von: "" 9. Mär

wer braucht das schon? gibt doch boerse.bz

Avatar
Anonymer Benutzer

viel zu teuer...

per klick Abo bestellen und per klick wieder abbestellen bei ngroups.net! Unlimited download, aktuell für 19$ die ersten zwei Monate und ansonsten für 11.99 Dollar per Monat! Von Usenext kann ich nur jedem empfehlen die Finger zu lassen!

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

Zitat detitusr:
man sollte auch bedenken dass die 4 monate mit in die vorratsdatenspeicherung fallen..

OH FFS USENET IST IMMER ANONYM UND HOERT ENDLICH MIT DEM SCHAEUBEL IST DER TEUFEL MIST AUF. KEINER KOMMT INS GEFAENGNIS WEIL SIE DEN NEUEN JAMES BOND AUS DEM NETZ GEZEOGEN HABEN.
Zitat Matrix110:
Finde sowas sollte hier nicht gepostet werden.

Oh verstehe. Vielleich wuesste Admin ja nicht da ihr hier solche Regelungen habt. Vielleicht solltet er ja woander mal eine eigene Internetseite aufmachen. Achja...


Bei der Usenext Sache befuerchte ich ja nur, dass die doch von meinem Konto abbuchen. Habe X-Mal schlechte Erfahrungen ueber Usenext gelesen (auch wenn die aus D kommen schliesst das Abzocke nicht aus). Wenn die doch Abbuchen kann man nur Rechtlich dagegen vorgehen. Wenn ich falsche Kontodaten eingebe dann verursache ich u.U. ne Ruecklastschrift was ja auch Mist ist.

Zitat Matrix110:
Und es gibt nichts besonderes (in nicht Text Form) im Usenet was man nicht auch woanders finden könnte ohne dafür Geld zu zahlen.

1.) bei TPB hat man selten volle geschwindigkeit beim downloaden.
2.) Torrents sind nicht anonym.
2.) Finde staendig Sachen im Usenet was nirgendswo anders zu finden sind.

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Zitat Cyco:
was ist damit gemeint? :
P.S.: UseNeXT ist der einzige und letzte Usenet-Anbieter mit Firmensitz in Deutschland. Also lasst euch nicht von der dunklen Seite der Macht locken.
usenext ist ja nicht illegal? sondern doch nur wenn man dort illegales runterlädt.

vor einiger Zeit wurde mal der (bekannte) Rechtsanwalt von Grafenreuth mit Usenext in Verbindung gebracht; googel mal danach! Jeder muss selber wissen, ob er sich bei Usenext anmeldet und dort seine Daten dorthin weitergibt

Usenext und Usenet sind *völlig* unterschiedliche Sachen; da könnte man auch Fischbrötchen und Diskettenlaufwerke miteinander vergleichen...

Allgemein gilt: Zu jedem noch so bescheuerten Gesetz gibt es einen Dämlichen, der es tatsächlich gut findet (ohne davon zu profitieren).

Im Iran ist es illegal, wenn eine Frau ihr Haar in der Öffentlichkeit nicht vollständig verhüllt hat. In einigen arabischen Ländern ist es zusätzlich illegal, wenn ein Mann seine Knie entblößt oder eine Frau alleine auf die Straße geht. Sehr hart bestraft werden Treffen zwischen Mann und Frau, die weder verwandt noch verheiratet sind.
Dort muss die Argumentation die Gleiche sein: Shorts tragen? Nur weil es 40 Grad im Schatten sind? Das ist illegal! Da können wir gleich einen Sexbasar eröffnen.

ein vergleich zwischen cdrohlingen und nero wäre definitiv passender als deine fischbrötchen

Zitat KritzKrieg:


OH FFS USENET IST IMMER ANONYM

Wie naiv

Avatar
Anonymer Benutzer

ich würde da auch die finger von lassen!! usenext ist ein sehr dubioser verufener verein. ausserdem ist das argument mit der vorratsdatenspeicherung gar nicht so verkehrt, da dieser anbieter in deutschland sitzt ist er dazu verpflichtet. meist wird zwar nur das einloggen, die datenmenge und as ausloggen gespeichert und nicht was man heruntergeladen hat. naja ich mag den verein überhaupt nicht.

ach ja und man sollte nicht vergessen das die die vorratsdatenspeicherung ja nicht machen wegen downloads und ähnlichem sondern eher wegen sachen mit terroristischem u.ä hintergrund. deswegen sollte man nicht so ängstlich mit der vorratsdatenspeicherung umgehen

Bearbeitet von: "" 12. Sep 2016
Gebannt

Sie möchten Zugang zum Usenet, dem größten Meinungsforum der Welt?

Jeder hat über UseNeXT das Recht, sich aus der allgemein zugänglichen Quelle des Usenets ungehindert zu unterrichten und seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten. Niemand muss durch die Nutzung des Usenets befürchten, wegen seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt zu werden.



Mehr Geschwindigkeit
Download ohne Zeitlimit und mit voller Bandbreite ab der ersten Sekunde - bei VDSL bis zu 50 Mbit/s!

Mehr Sicherheit
100% sicherer Zugriff auf ungefilterte Dateien, niemand bekommt Zugriff auf Ihre Daten, keine Sicherheitslücken!

Mehr Auswahl
Zugriff auf eines der weltweit größten Usenet-Archive: ständig über 300 Terabyte an Daten verfügbar, täglich kommen 2.000 Gigabyte dazu!

Einfacher zum Ziel
Mit unserer speziell entwickelten, kostenlosen UseNeXT Software und dem Know-How im Kundenbereich können Sie sofort loslegen!

Avatar
Anonymer Benutzer

Die Seite hier zu posten, ist einfach nur dumm. Was soll das? Erstes mal ist der Großteil der Dateien illegal und zweitens ist die Firma erwiesenermaßen sehr betrügerisch.

Bearbeitet von: "" 12. Sep 2016

Betrügerisch? Was Du runter lädst ist Deine Sache.

Ich bin suuper zufrieden mit useNext!! Auch wenn man es ja nicht dürfte, gehe ich davon aus, dsas der neue Bond in der "schmalen 800MB Fassung" in 4 Minuten auf der Festplatte wäre ;).

Kündigungsbestätigung habe ich auch schon.

Avatar
Anonymer Benutzer

Das Usenext und Konsorten hier aufgelistet werden, finde ich sehr traurig. Wie schon mehrfach hier erwähnt, gibt es im Netz seitenweise Informationen, die diesen Anbieter nicht gerade in einem seriösen Licht erscheinen lassen. Auch von dem kostenlosen Angebot sollte man sich nicht ködern lassen. Wer wirklich ins Usenet will, für den gibt es genug Anbieter, die zuverlässig sind und nicht mit irgendwelchen Abmahnsachen usw. in Verbindung stehen.
Hier findet man eine Liste (sicher nicht vollständig, aber informativ) vieler Flatrate- Usenetprovider:
h**p://usenetprovider-uebersicht.de/ind…der

Hoffe, der Link ist so erlaubt, ansonsten einfach mal googeln nach "usenetproviderübersicht"

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Tja, die lassen euch erst den neusten Bond, das neuste Spiel und das neuste Album ziehen und geben die Daten dann direkt an nen Anwalt weiter. Viel Spaß mit der Abmahnung... Die hängen da mit einem ganz bestimmten, vielen Leuten bekannten, "Staranwalt" zusammen. Aber jedem das seine.

Es ist schon recht überraschend, wenn auf Seiten wie dieser für Vertragsabschlüsse mit sehr dubiosen Firmen wie Usenext "geworben" wird. Schnäppchen hin oder her, Usenext ist seit Jahren in Verruf und sollte auch weiterhin gemieden werden. Es wäre an sich schon schön gewesen vor Bekanntgabe dieses Eintrages sich ein wenig zu belesen. Bei den recht fraglichen Geschäftsgebahren ist es nicht sonderlich schwierig eindeutige Informationen zu erhalten. Die recht umfangreiche Werbekampagne der letzten Jahre hat sich anscheinend gelohnt.

Es gibt andere Möglichkeiten ohne nachträgliche Bauchschmerzen einen Usenet Zugang zu abonnieren. Gerade ausländische Anbieter sind durch den Dollarkurs günstiger und locken ebenfalls mit Einstiegsangeboten. Also bitte lasst die Hände von Usenext.

Liebe MyDealz,

ich hätte nicht gedacht das ihr für so eine dubiose firma ein angebot postet.
ich rate jeden von der firma USENEXT ab.
es viel seriösere firmen für das usenet.
ich weiß wovon ich rede, seit ca 3 jahren bin ich im usenet unterwegst. gebt nur mal bei google ärger usenext ein.

Avatar
Anonymer Benutzer

Oh, lauter Gesetzestreue Buerger hier! - Gruss an Lieschen Mueller und Klein-Otto.

Admin: Gut gemacht das hier zu posten, danke dafuer!

Bearbeitet von: "" 12. Sep 2016

von wegen kündigen geht so leicht ich kenne fälle die 1 jahr nach kündigung post von einer inkasso firma bekommen haben. wenn ich so kommentare lese unsent ist illegal könnte ich platzen. der illegale teil im usenet beträgt gerade mal 5%.
es muss jeder selber wissen ob er zu diesem anbieter geht, aber bitte dann nicht jammern wenn es zu geld forderung kommt.

ich find es wunderbar, wie alle erstmal los-"flamen" und jeder meint es besser zu wissen als der andere... Ich möcht einfach nur klarstellen: Usenext ist nicht illegal (genausowenig wie RS), was ihr damit anstellt ist euer Bier... Danke an den Admin

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler