50€ Black Friday Cashback Gutschein OHNE Mindestreisepreis! - für Urlaubsreisen, Last-Minute u. Flug&Hotel bei ab-in-den-urlaub - ab 25.11.

23
eingestellt am 6. Nov
Update 1
Uns erreichte die Information, dass der Mindestreisepreis voraussichtlich auf 500€ angehoben wird. Weitere Informationen zum Gutscheincode und zu den tatsächlichen Konditionen gibt es aber erst kurz vor der Aktion, wenn hierzu eine Aktionsseite online ist.

/symon
ab-in-den-urlaub.de
Bei ab-in-den-urlaub auf der Webseite und in der App erhaltet ihr zum Black Friday folgendes Angebot:

50€ Cashback-Rabatt auf die Kategorien Urlaubsreisen, Last-Minute sowie Flug&Hotel OHNE Mindestreisepreis!

Die Auszahlung des 50€ Cashback-Gutscheines erfolgt innerhalb von 45 Tagen ab dem Anreisetag.

Gutscheincode: BLK1-FGBM-NM2L-X6S6

Gültig vom 25.11. - 02.12.

1462214.jpg
Beispiele (jetziger Stand):

Portugal 3 Tage Studio inkl. Flug für 1 Person ab 94€ + 50€ zurück über Cashback-Gutschein

1462214.jpg
Portugal 7 Tage Studio inkl. Flüge für 2 Personen ab 170€ + 50€ zurück über Cashback-Gutschein

1462214.jpg
Mallorca 3 Tage inkl. Flug für 1 Person ab 157€ + 50€ zurück über Cashback-Gutschein

1462214.jpg
...und viele andere mehr —> Klick


Bedingungen:

  • Der Gutscheincode ist jeweils einlösbar für die Buchung einer Reise aus den Kategorien Urlaubsreisen, Lastminute sowie Flug & Hotel mixen auf ab-in-den-urlaub-de sowie in der ab-in-den-urlaub App.
  • Gültig nur vom 25.11.2019 bis 02.12.2019.
  • Es gibt KEINEN Mindestreisepreis!
  • Der Code muss sofort bei Buchung telefonisch oder online im Anmerkungsfeld unter "Gutscheincode“ angegeben werden
  • des eingegebenen Codes erfolgt nach der Buchung (Buchungsbestätigung)
  • Zum Abschluss der Gutscheineinlösung geben Sie Ihre Bankdaten bis einschließlich des Anreisetages über Ihren persönlichen ab-in-den-urlaub-de Kundenlogin (s. Buchungsbestätigung) an
  • Auszahlung nur bei vollständigem Abschluss des Einlösevorgangs möglich
  • Keine Reduzierung des Gesamtreisepreises bei Buchung
  • Die Auszahlung des Cashback-Gutscheines erfolgt innerhalb von 45 Tagen ab dem Anreisetag der unter Angabe des Gutscheincodes gebuchten und anzutretenden Reise als Rückvergütung
  • Die Rückvergütung (Auszahlung) steht unter der Bedingung des Reiseantritts – im Falle einer Stornierung der Reise bleibt Ihr angegebener Gutscheincode für die nächste Reisebuchung auf ab-in-den-urlaub-de weiterhin gültig
  • Keine Anrechnung des Gutscheinwertes auf Stornokosten, Nur ein Gutschein pro Buchung einlösbar, unabhängig von der Anzahl der mitreisenden Personen
  • Keine Einlösung ohne Buchung, Keine Barauszahlungen möglich
  • Der Betrag ist nicht kombinierbar mit anderen Gutscheinen, Zuschüssen oder Rabattaktionen, Weiterverkauf und Vervielfältigung nicht gestattet
  • Nicht einlösbar auf Seiten von Partnern oder Drittanbietern (z.B. Animod)
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Siri206.11.2019 14:35

Bei Ab-in-den-Urlaub geht man aber leider auch das Risiko ein, dass sie …Bei Ab-in-den-Urlaub geht man aber leider auch das Risiko ein, dass sie NICHT zahlen. Was bei Holidaycheck des Öfteren ohne Probleme funktioniert (Zahlung in kurzer Zeit), musste ich mir bei denen und einem 100EUR Gutschein mal vor Gericht erstreiten. (alle Maßnahmen wie Telefon, Email oder sogar ein Mahnbescheid blieben ohne Erfolg - eine Woche vor der mündlichen Verhandlung hatten sie dann doch gezahlt) Man muss halt wissen, ob man das bereit ist zu machen...


Wegen 100€ vor's Gericht. Ein wahrer mydealzer
Bei Ab-in-den-Urlaub geht man aber leider auch das Risiko ein, dass sie NICHT zahlen. Was bei Holidaycheck des Öfteren ohne Probleme funktioniert (Zahlung in kurzer Zeit), musste ich mir bei denen und einem 100EUR Gutschein mal vor Gericht erstreiten. (alle Maßnahmen wie Telefon, Email oder sogar ein Mahnbescheid blieben ohne Erfolg - eine Woche vor der mündlichen Verhandlung hatten sie dann doch gezahlt)

Man muss halt wissen, ob man das bereit ist zu machen...
Geissbock4806.11.2019 14:59

Wegen 100€ vor's Gericht. Ein wahrer mydealzer



Stimmt schon! Ich dachte aber naiver Weise, ein Mahnbescheid würde in diesem Fall reichen.... (dem haben sie aber widersprochen)
23 Kommentare
Behalte ich mal im Auge
Bei Ab-in-den-Urlaub geht man aber leider auch das Risiko ein, dass sie NICHT zahlen. Was bei Holidaycheck des Öfteren ohne Probleme funktioniert (Zahlung in kurzer Zeit), musste ich mir bei denen und einem 100EUR Gutschein mal vor Gericht erstreiten. (alle Maßnahmen wie Telefon, Email oder sogar ein Mahnbescheid blieben ohne Erfolg - eine Woche vor der mündlichen Verhandlung hatten sie dann doch gezahlt)

Man muss halt wissen, ob man das bereit ist zu machen...
mal merken. Danke dafür
Siri206.11.2019 14:35

Bei Ab-in-den-Urlaub geht man aber leider auch das Risiko ein, dass sie …Bei Ab-in-den-Urlaub geht man aber leider auch das Risiko ein, dass sie NICHT zahlen. Was bei Holidaycheck des Öfteren ohne Probleme funktioniert (Zahlung in kurzer Zeit), musste ich mir bei denen und einem 100EUR Gutschein mal vor Gericht erstreiten. (alle Maßnahmen wie Telefon, Email oder sogar ein Mahnbescheid blieben ohne Erfolg - eine Woche vor der mündlichen Verhandlung hatten sie dann doch gezahlt) Man muss halt wissen, ob man das bereit ist zu machen...


Wegen 100€ vor's Gericht. Ein wahrer mydealzer
Geissbock4806.11.2019 14:59

Wegen 100€ vor's Gericht. Ein wahrer mydealzer



Stimmt schon! Ich dachte aber naiver Weise, ein Mahnbescheid würde in diesem Fall reichen.... (dem haben sie aber widersprochen)
Siri206.11.2019 14:35

Bei Ab-in-den-Urlaub geht man aber leider auch das Risiko ein, dass sie …Bei Ab-in-den-Urlaub geht man aber leider auch das Risiko ein, dass sie NICHT zahlen. Was bei Holidaycheck des Öfteren ohne Probleme funktioniert (Zahlung in kurzer Zeit), musste ich mir bei denen und einem 100EUR Gutschein mal vor Gericht erstreiten. (alle Maßnahmen wie Telefon, Email oder sogar ein Mahnbescheid blieben ohne Erfolg - eine Woche vor der mündlichen Verhandlung hatten sie dann doch gezahlt) Man muss halt wissen, ob man das bereit ist zu machen...


Das ist aber schon was her oder? Damals war Ab in den Urlaub eine Marke der Unister GmbH die mittlerweile insolvent ist. Die Namensrechte wurden dann von einem Investor gekauft. Keine Ahnung, wie es seitdem mit der Auszahlung der Gutscheine aussieht.
Unseriös
Siri206.11.2019 15:11

Stimmt schon! Ich dachte aber naiver Weise, ein Mahnbescheid würde in …Stimmt schon! Ich dachte aber naiver Weise, ein Mahnbescheid würde in diesem Fall reichen.... (dem haben sie aber widersprochen)


Fimde das völlig legitim, dafür hat man ja auch Rechtschutz. Oftmals haben diese Maschen System um Geld zu sparen. Man hofft der Kunde knickt ein, hat keine Zeit etc....sollte man denen nicht durchgehen lassen.
Cuby06.11.2019 15:30

Das ist aber schon was her oder? Damals war Ab in den Urlaub eine Marke …Das ist aber schon was her oder? Damals war Ab in den Urlaub eine Marke der Unister GmbH die mittlerweile insolvent ist. Die Namensrechte wurden dann von einem Investor gekauft. Keine Ahnung, wie es seitdem mit der Auszahlung der Gutscheine aussieht.


korrekt, Unister war pleite. Jetzt steckt Invia-Travel hinter Ab-in-den-Urlaub. Wobei ein gewisses Rest-Risiko bleibt, da einige Unister-Mitarbeiter von Invia übernommen wurden. Bleibt offen, ob ihr Verhalten unter dem neuen Eigentümer seriöser geworden ist.
45Tage bis zur Auszahlung klingt nach "hoffentlich hat der Kunde bis dahin darauf vergessen!"
Nur Vorsicht bei der Buchung. Habe leider gerade den Fall mit denen, Gutschein eingegeben, wollte Abzug prüfen und plötzlich hatte ich „Oh Wunder“ eine Reise gebucht.
Aus meiner Sicht ist das eine Bauernfänger Firma. Habs jetzt erstmal einen RA übergeben.
Also vermutlich gleiche Masche wie schon immer.
Ich kann nur von dieser Firma abraten!
@symon Wenn der MBW tatsächlich auf 500€ angehoben wird, macht es dann überhaupt Sinn, den Deal so laufen zu lassen oder wollen wir erstmal abwarten?
Bearbeitet von: "HOLLERIDUDOEDLDI" 6. Nov
Ich hab im Sommer eine Reise gebucht. Habe sie eine halbe Stunde bei Urlaubspiraten günstiger gesehen. Tatsächlich habe ich 250€ erstattet bekommen, weil die Reise woanders günstiger war.

On Top noch die "normalen" 100€ Cashback. Bei einem Reisepreis von 1200€ gab es einfach Mal 350€ Cashback ohne hin und her und ohne Diskussion.

Hat mich tatsächlich gewundert, aber ich bin sehr positiv beeindruckt von ab in den Urlaub.
Bearbeitet von: "Wahooka" 6. Nov
Geissbock4806.11.2019 14:59

Wegen 100€ vor's Gericht. Ein wahrer mydealzer


Ab in den Urlaub würde auch für 1 Euro die du denen schuldest vor Gericht gehen
Ansonsten kommt nämlich jeder Bengel und zahlt einfach einige Euro weniger.
Das gleiche denken auch Unternehmen.
Bearbeitet von: "m1o" 6. Nov
HOLLERIDUDOEDLDI06.11.2019 19:15

@symon Wenn der MBW tatsächlich auf 500€ angehoben wird, macht es dann üb …@symon Wenn der MBW tatsächlich auf 500€ angehoben wird, macht es dann überhaupt Sinn, den Deal so laufen zu lassen oder wollen wir erstmal abwarten?


Ich bin überfragt, sorry
@team zweite Meinung bitte
Aufgrund der neuen Information müssen wir leider den Thread zu Sonstiges verschieben.
m1o06.11.2019 21:04

Ab in den Urlaub würde auch für 1 Euro die du denen schuldest vor Gericht g …Ab in den Urlaub würde auch für 1 Euro die du denen schuldest vor Gericht gehen Ansonsten kommt nämlich jeder Bengel und zahlt einfach einige Euro weniger. Das gleiche denken auch Unternehmen.


Du kennst die Buchungsregeln der Firmen nicht.
Meist wird alles unter 5 Euro ausgebucht. Das lässt sich z.b in SAP direkt so vorgeben
Siri206.11.2019 14:35

Bei Ab-in-den-Urlaub geht man aber leider auch das Risiko ein, dass sie …Bei Ab-in-den-Urlaub geht man aber leider auch das Risiko ein, dass sie NICHT zahlen. Was bei Holidaycheck des Öfteren ohne Probleme funktioniert (Zahlung in kurzer Zeit), musste ich mir bei denen und einem 100EUR Gutschein mal vor Gericht erstreiten. (alle Maßnahmen wie Telefon, Email oder sogar ein Mahnbescheid blieben ohne Erfolg - eine Woche vor der mündlichen Verhandlung hatten sie dann doch gezahlt) Man muss halt wissen, ob man das bereit ist zu machen...



Ähnlcieh Situation aber 3 Monate später wie vorgegeben und zig Anrufe und Emails später haben sie bei mir auch gezahlt, aber ist dort eben Masche. Internet ist ja voll von Berichten darüber!
Habster07.11.2019 01:51

... aber ist dort eben Masche. Internet ist ja voll von Berichten darüber!


Blödsinn! Seit der Übernahme durch das tschechische Reisebüro klappt die Auszahlung der Gutscheine wieder einwandfrei.

Wir sind Freitag in den Urlaub geflogen und Montag waren die 200€ für den Gutschein schon auf dem Konto. ... Also ohne Nachfragen und noch während des Urlaubes.
fta07.11.2019 15:42

Blödsinn! Seit der Übernahme durch das tschechische Reisebüro klappt die Au …Blödsinn! Seit der Übernahme durch das tschechische Reisebüro klappt die Auszahlung der Gutscheine wieder einwandfrei.Wir sind Freitag in den Urlaub geflogen und Montag waren die 200€ für den Gutschein schon auf dem Konto. ... Also ohne Nachfragen und noch während des Urlaubes.



Bei mir war es so. Über eine Übernahme weiß ich nichts, aber komisch, dass hier noch mehrere User ähnliches schreiben. Bei manchen hat es auch schon damals reinbungslos geklappt, bei vielen aber nicht.
Es kann sein, dass sich dies ja jetzt geändert hat, trotzdem ist der Ruf erst ruiniert usw!
Habster07.11.2019 15:51

... , aber komisch, dass hier noch mehrere User ähnliches schreiben.


Die Jammern hält immer noch alle rum, dass sie ihre GS kurz vor oder nach der AIDU Pleite nicht bekommen haben. Das war aber 2016.

Heute, mit neuen Eigentümern, funktioniert das problemlos.

Ich bin ja kein AIDU Groupie sondern buche da, wo es den meisten Rabatt z.B. über Gutscheine oder/und Cashback gibt. Die Reisepreise sind eh überall gleich. In den letzten Jahren war das aber fast immer AIDU und nicht einmal gab es Probleme.
Bearbeitet von: "fta" 7. Nov
fta07.11.2019 15:59

Die Jammern hält immer noch alle rum, dass sie ihre GS kurz vor oder nach …Die Jammern hält immer noch alle rum, dass sie ihre GS kurz vor oder nach der AIDU Pleite nicht bekommen haben. Das war aber 2016.Heute, mit neuen Eigentümern, funktioniert das problemlos. Ich bin ja kein AIDU Groupie sondern buche da, wo es den meisten Rabatt z.B. über Gutscheine oder/und Cashback gibt. Die Reisepreise sind eh überall gleich. In den letzten Jahren war das aber fast immer AIDU und nicht einmal gab es Probleme.



Ich kann mich ja ansonsten auch nicht beschweren. Preis und Urlaub waren super, aber das Hinterhergerenne hat extrem genervt. Wie gesagt , es mag sein, dass jetzt alles reibungslos läuft, aber dann müssen sie in nächster Zeit zusehen, dass sie ihren beschädigten Ruf reparieren.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen