>50 Hue Lampen mit Bluetooth - nervig?

21
eingestellt am 26. Jan
Hallo,

ich benötige mindestens 50 GU10-Spots (Ambiance), welche an der Hue Bridge betrieben werden sollen. Leider hat die aktuelle Version von Philips Bluetooth, welches sich unerklärlicherweise scheinbar nicht ausschalten lässt. Dies würde also bedeuten, dass ich ständig über 50 Bluetooth-Geräte finde, wenn ich z. B. mal einen Lautsprecher verbinden will. Außerdem sollte der Stromverbrauch auch minimal höher sein.

Zwei Fragen an Leute, die damit Erfahrungen gemacht haben:
- Ist es auf Dauer nervig, so viele Bluetooth-Geräte funken zu haben? Oder schaltet sich Bluetooth vielleicht sogar irgendwann ab?
- Wenn ich die Lampen mit der Bridge steuere, kann jedes Handy in Bluetooth-Nähe einfach so sich mit den Lampen verbinden und steuern?

Danke!
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

21 Kommentare
Wenn du nur dimmen möchtest, würde ich lieber ein UP Relais hinter den normalen Schalter bauen.
noname95126.01.2020 11:42

Wenn du nur dimmen möchtest, würde ich lieber ein UP Relais hinter den n …Wenn du nur dimmen möchtest, würde ich lieber ein UP Relais hinter den normalen Schalter bauen.


Ne, möchte sowohl dimmen als auch Farbtemperatur einstellen können.
Ich habe jetzt zwei der GU10 (Hue White).
1. Fiepen die wenn sie "aus" sind.
2. Ist ständig Bluetooth aktiviert.

Wollte mich nur mitteilen und deine Fragen habe ich zu spät gelesen.

Gruß
Dann kauf doch einfach die alten ohne Bluetooth.
Die E27 mit BT werden mit nicht unter den BT Geräten angezeigt über das IPhone wenn ich neue Geräte suche.
Ich habe die GU10 Color Dinger (6 Stück) und noch ein paar andere Fassungen mit Bluetooth. Beim iPhone werden mir die alle nicht angezeigt, wenn ich normal über die Einstellungen nach Bluetooth Geräten suche. Die werden einem nur mit der Hue Bluetooth App angezeigt. Daher ist das kein Problem!

Fiepen tut bei mir auch keine.
Bearbeitet von: "durzar" 26. Jan
Gibts das Limit von 50 Birnen offiziell, bzw. knapp 60 inoffiziell, immer noch, oder haben die das mittlerweile nachgepatcht?
Hab eine Bluetooth-Lampe an meine Bridge angeschlossen. Sie wird nicht mehr gefunden; weder über das iPhone noch über die Hue Bluetooth App. Damit sollte das Ding wohl auch kein Bluetooth mehr senden und nur noch per ZigBee über die Bridge kommunizieren, oder?
3892424826.01.2020 11:50

Dann kauf doch einfach die alten ohne Bluetooth.


Die neuen haben aber 100 Lumen mehr, auf die ich nicht verzichten möchte.


lydrian26.01.2020 12:05

Gibts das Limit von 50 Birnen offiziell, bzw. knapp 60 inoffiziell, immer …Gibts das Limit von 50 Birnen offiziell, bzw. knapp 60 inoffiziell, immer noch, oder haben die das mittlerweile nachgepatcht?


Besteht immer noch, ich müsste mir dann ne zweite Bridge holen.
"Geplant ist, dass Lampen, die noch nie mit Bluetooth gepairt wurden, nach etwa 30 Minuten aufhören BT-Signale zu senden. Nur der Zigbee-Funk bleibt dann aktiv." Quelle: digitalzimmer.de

Wenn viele der Gu10 Leuchtmittel synchron geschaltet werden sollen würde ich eher auf eine drahtgebundene Steuerung (DALI u.a.) setzen. Bei Funk sieht es sonst immer blöd aus, wenn einzelne GU10 den Funkbefehl nicht empfangen haben.
Bei >50 Hue Lampen würde ich auf 2 Bridges aufteilen und mit einem HomePod steuern, der hat keine Probleme mit mehreren Bridges! Wir haben ca. 44 Lampen eingebunden an einer Bridge, geht noch. Viel mehr dürfen es aber nicht werden, dann müsste ich mich auch mal nach einer 2ten Bridge umschauen. Bei uns läuft vieles über Bewegungsmelder (Treppenhaus, Gäste Wc, Ankleidezimmer, Keller). Den Rest steuer ich per HomePod (EG) und 3 Alexas im OG und 3 im Keller.
Hollywood8226.01.2020 16:08

Bei >50 Hue Lampen würde ich auf 2 Bridges aufteilen und mit einem HomePod …Bei >50 Hue Lampen würde ich auf 2 Bridges aufteilen und mit einem HomePod steuern, der hat keine Probleme mit mehreren Bridges! Wir haben ca. 44 Lampen eingebunden an einer Bridge, geht noch. Viel mehr dürfen es aber nicht werden, dann müsste ich mich auch mal nach einer 2ten Bridge umschauen. Bei uns läuft vieles über Bewegungsmelder (Treppenhaus, Gäste Wc, Ankleidezimmer, Keller). Den Rest steuer ich per HomePod (EG) und 3 Alexas im OG und 3 im Keller.


Aufteilen müsste ich ja so oder so. Bei mir werden sie auch über Bewegungsmelder oder Lichtschalter gesteuert, Sprachsteuerung ist nicht vorgesehen und kommt mir auch erstmal nicht ins Haus. Sind es bei Dir denn Bluetooth-Lampen? Werden die Lampen bei Dir trotz Nutzung der Bridge in der Hue Bluetooth-App oder in den Einstellungen Deines Handys angezeigt?
rickstar26.01.2020 16:12

Aufteilen müsste ich ja so oder so. Bei mir werden sie auch über B …Aufteilen müsste ich ja so oder so. Bei mir werden sie auch über Bewegungsmelder oder Lichtschalter gesteuert, Sprachsteuerung ist nicht vorgesehen und kommt mir auch erstmal nicht ins Haus. Sind es bei Dir denn Bluetooth-Lampen? Werden die Lampen bei Dir trotz Nutzung der Bridge in der Hue Bluetooth-App oder in den Einstellungen Deines Handys angezeigt?


Sind alles Lampen ohne Bluetooth-bzw. nur der eine neue Philips Hue Smart Plug (Steckdose). In den IPhone Einstellungen unter Bluetooth nicht zu sehen. Hue Bluetooth App kenn ich gar nicht-nutze ich auch nicht. Hab nur die normale Hue App drauf!

Versteh nur nicht wirklich warum man sich smarte Lampen kauft und dann nicht eines der Hauptargumente (Sprachsteuerung) nutzt? Abends schnell „Zeit zum schlafen“ gerufen und im EG gehen die Lampen aus, die Fenster und Türkontakte werden samt Alarmanlage scharf geschaltet, im Schlafzimmer geht das indirekte Licht auf 30% an...
Hollywood8226.01.2020 16:23

Sind alles Lampen ohne Bluetooth-bzw. nur der eine neue Philips Hue Smart …Sind alles Lampen ohne Bluetooth-bzw. nur der eine neue Philips Hue Smart Plug (Steckdose). In den IPhone Einstellungen unter Bluetooth nicht zu sehen. Hue Bluetooth App kenn ich gar nicht-nutze ich auch nicht. Hab nur die normale Hue App drauf! Versteh nur nicht wirklich warum man sich smarte Lampen kauft und dann nicht eines der Hauptargumente (Sprachsteuerung) nutzt? Abends schnell „Zeit zum schlafen“ gerufen und im EG gehen die Lampen aus, die Fenster und Türkontakte werden samt Alarmanlage scharf geschaltet, im Schlafzimmer geht das indirekte Licht auf 30% an...


Okay, danke.

Und ich kann nicht verstehen, wieso man sich freiwillig Mikrophone von verschiedenen Unternehmen in jedes Zimmer stellt, die alles mithören (ja, ich weiß. „Man hat ja nichts zu verbergen“). Ich glaube, man muss nicht alles mitmachen und die Handbewegung zum Lichtschalter, der ebenfalls das alles machen könnte, ist mir nicht zu viel „Arbeit“ (und auch ohne Sprachsteuerung sind solche „smarten“ Lampen nützlich; als Hauptargument sehe ich das keinesfalls). Aber ich glaube, das ist ein anderes Thema.
rickstar26.01.2020 16:41

Okay, danke.Und ich kann nicht verstehen, wieso man sich freiwillig …Okay, danke.Und ich kann nicht verstehen, wieso man sich freiwillig Mikrophone von verschiedenen Unternehmen in jedes Zimmer stellt, die alles mithören (ja, ich weiß. „Man hat ja nichts zu verbergen“). Ich glaube, man muss nicht alles mitmachen und die Handbewegung zum Lichtschalter, der ebenfalls das alles machen könnte, ist mir nicht zu viel „Arbeit“ (und auch ohne Sprachsteuerung sind solche „smarten“ Lampen nützlich; als Hauptargument sehe ich das keinesfalls). Aber ich glaube, das ist ein anderes Thema.


Ich muss selbst auch sagen, obwohl ich sowohl den HomePod schon hier hatte und Alexa noch hier habe, dass ich es auch ohne verstehen kann. Alleine schon die Bewegungssensoren, die Möglichkeit per Smartphone und die „mobilen“ Schalter sind echt top. Jedem das seine. Bei uns geht Alexa in manchen Räumen einfach zu bestimmten Zeiten aus (per Steckdose).
durzar26.01.2020 16:47

Ich muss selbst auch sagen, obwohl ich sowohl den HomePod schon hier hatte …Ich muss selbst auch sagen, obwohl ich sowohl den HomePod schon hier hatte und Alexa noch hier habe, dass ich es auch ohne verstehen kann. Alleine schon die Bewegungssensoren, die Möglichkeit per Smartphone und die „mobilen“ Schalter sind echt top. Jedem das seine. Bei uns geht Alexa in manchen Räumen einfach zu bestimmten Zeiten aus (per Steckdose).


Klar muss das jeder für sich entscheiden-ist ja auch gut so das wir da frei in unseren Handlungen sind ;-).

Habt ihr da auch eure Siris und Googles auf den Handys deaktiviert? Die hören nämlich auch ständig zu.
Hollywood8226.01.2020 16:53

Klar muss das jeder für sich entscheiden-ist ja auch gut so das wir da …Klar muss das jeder für sich entscheiden-ist ja auch gut so das wir da frei in unseren Handlungen sind ;-).Habt ihr da auch eure Siris und Googles auf den Handys deaktiviert? Die hören nämlich auch ständig zu.


Die hören zwar ggf. auch im komplett ausgeschalteten Zustand zu, aber ja, die sind seit jeher aus (würde das Ganze ja sonst auch irgendwie sinnlos machen)
rickstar26.01.2020 16:41

Okay, danke.Und ich kann nicht verstehen, wieso man sich freiwillig …Okay, danke.Und ich kann nicht verstehen, wieso man sich freiwillig Mikrophone von verschiedenen Unternehmen in jedes Zimmer stellt, die alles mithören (ja, ich weiß. „Man hat ja nichts zu verbergen“). Ich glaube, man muss nicht alles mitmachen und die Handbewegung zum Lichtschalter, der ebenfalls das alles machen könnte, ist mir nicht zu viel „Arbeit“ (und auch ohne Sprachsteuerung sind solche „smarten“ Lampen nützlich; als Hauptargument sehe ich das keinesfalls). Aber ich glaube, das ist ein anderes Thema.


Naja, sieh hören ja nicht dauerhaft mit, sondern warten nur auf ihr Schlagwort; erst dann „hören“ sie wirklich zu.
Piid26.01.2020 17:50

Naja, sieh hören ja nicht dauerhaft mit, sondern warten nur auf ihr …Naja, sieh hören ja nicht dauerhaft mit, sondern warten nur auf ihr Schlagwort; erst dann „hören“ sie wirklich zu.


Das ist so nicht richtig, google mal ein wenig. Aber wie gesagt, darum sollte es ja hier eigentlich nicht gehen...
Bearbeitet von: "rickstar" 26. Jan
rickstar26.01.2020 19:26

Das ist so nicht richtig, google mal ein wenig. Aber wie gesagt, darum …Das ist so nicht richtig, google mal ein wenig. Aber wie gesagt, darum sollte es ja hier eigentlich nicht gehen...


Genau das kommt aber heraus, wenn man ein wenig danach googelt. Sicherlich gab es Fälle, in denen das anders gelaufen ist (oder anders gelaufen sein soll), dann lag es aber daran, dass der Lautsprecher „gemeint“ hat, das Buzzword zu hören. Und sowas kann immer passieren, was es natürlich auch nicht besser macht. Von einem Fall aber, in dem grundsätzlich „einfach so“ Sprachverläufe aufgezeichnet übermittelt wurden, habe ich bisher noch nichts mitbekommen. Wenn ich da was verpasst habe, lasse ich mich natürlich auch gerne belehren… Aber wie gesagt, darum sollte es hier ja eigentlich nicht gehen…
Hollywood8226.01.2020 16:23

Versteh nur nicht wirklich warum man sich smarte Lampen kauft und dann …Versteh nur nicht wirklich warum man sich smarte Lampen kauft und dann nicht eines der Hauptargumente (Sprachsteuerung) nutzt? Abends schnell „Zeit zum schlafen“ gerufen und im EG gehen die Lampen aus, die Fenster und Türkontakte werden samt Alarmanlage scharf geschaltet, im Schlafzimmer geht das indirekte Licht auf 30% an...


Ich z.B. finde es nach wie vor etwas befremdlich, „Zeit zum schlafen“ zu rufen, wenn man ansonsten alleine in der Wohnung ist. Ich fürchte, solche Macken bekommt man noch früh genug…
Bearbeitet von: "besucherpete" 26. Jan
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler