50 Mbit/s DSL für 3er Wohngmeinschaft

40
eingestellt am 28. Jul 2017
Mydealzer!

In Zeiten gröchster Not wende ich mich an die Diverses-Community um euren wertvollen Rat zu erhalten.

Ich werde bald in eine neue Wohnung ziehen. Was ich bei der Wohnungssuche erst viel zu spät erkannt habe - die Wohnung stellt nur einen DSL Anschluss über 50 Mbit/S bereit.

Die Situation dass ich mit 2 Personen zusammenziehe, macht es nicht einfacher.
Das Gute an der Wohnung ist, wir haben DSL Anschlüsse in jedem Zimmer.

50Mbit/s auf 3 Personen zu verteilen, ist ne ziemliche Aufgabe. Wie schaffen wir die Leitung in der gesamten Wohnung am effizientesten umzusetzen/teilen?


Freundliche Grüße
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Avatar
GelöschterUser47906
Das ist wirklich wenig. Ich denke ihr müsst euch einschränken
Third-World-Problems...

Aber vielleicht kannst du den Mietvertrag noch stornieren und woanders hinziehen, wo die Infrastruktur weniger lebensfeindlich ist?
Bearbeitet von: "doneone" 28. Jul 2017
Diverses 2017 vs. First World Problems


Wenn man sich dabei schon Gedanken macht, sollte man sich diese WG Konstellation vielleicht nochmal überdenken.

Ansonsten kann man mit ordentlichen Routern doch Geräten eine Geschwindigkeit zuordnen. Aber wer verwaltet das und ist der vertrauenswürdig. Würde dafür einen externen Netzwerkadministrator beauftragen
"DSL Anschlüsse in jedem Zimmer" bestellt halt einfach 3 x 50 Mbit/s
Bearbeitet von: "poonetsow" 28. Jul 2017
40 Kommentare
Avatar
GelöschterUser47906
Das ist wirklich wenig. Ich denke ihr müsst euch einschränken
Third-World-Problems...

Aber vielleicht kannst du den Mietvertrag noch stornieren und woanders hinziehen, wo die Infrastruktur weniger lebensfeindlich ist?
Bearbeitet von: "doneone" 28. Jul 2017
Das geht gar nicht. Sofort nach einer neuen Wohnung suchen und sicherstellen, dass auch jeder seine eigene Glasfaser hat.... Probleme gibt's....
Dir ist hoffentlich bewusst, dass euch die 50Mbit/s nur theoretisch zur Verfügung stehen.
Fang erst garnicht an zu verteilen, denn wenn die Nachbarn zuviel Surfen dann müsst ihr euch vielleicht zu dritt 10 mbit teilen oder sogar weniger.
Schlagt vorsichtshalber beim nächsten LTE-Datentarif ab 10GB aufwärts zu, damit kann man Engpässe mal ganz gut überbrücken.
Diverses 2017 vs. First World Problems


Wenn man sich dabei schon Gedanken macht, sollte man sich diese WG Konstellation vielleicht nochmal überdenken.

Ansonsten kann man mit ordentlichen Routern doch Geräten eine Geschwindigkeit zuordnen. Aber wer verwaltet das und ist der vertrauenswürdig. Würde dafür einen externen Netzwerkadministrator beauftragen
Die Frage in der heutigen Zeit ist eher: Wieviel von den 50 kommen effektiv an? Ich glaube kaum, dass ihr wirklich die vollen 50 zur Verfügung habt aber andererseits werdet ihr auch nicht alle immer dauer-online sein(?), also ist das auch nicht dramatisch.
The end is near.
immer nur nach Absprache die 4k Pornos gönnen!
Ist Kabel eventuell möglich? Manchmal sind dort höhere Bandbreiten verfügbar.

Solange ihr keine Dauersauger seid und die volle Bandbreite anliegt, sollten sogar 3 Streams in HD möglich sein.

Eventuell wäre es auch ratsam jemanden vor Ort zur Beratung zu holen.
3 Dosen implizieren nicht gleich 3 Leitungen. Wie ihr euer Netzwerk lokal gestaltet solltet ihr vorab klären. Wer welche Nutzung wünscht und wie.
Puh 50mbits sind lächerlich wenig. Ich spreche aus reichlich Erfahrung. Und dann willst du dir das noch mit 2 anderen teilen, hahaha.

Viel Erfolg :-) Für mich klingt es aber eher nach sozialem Abstieg.
Ach wo bleibt , die gute alte 56k modem Zeit :-)
Wie schon mehrmals gesagt. Einschätzung unmöglich, da man nicht weiß, was von den 50MBit wirklich am Ende ankommt. Oftmals ja leider nur ein Bruchteil.
krabe28. Jul 2017

Ach wo bleibt , die gute alte 56k modem Zeit :-)


Warum? Das war doch noch flott...
Richtig gedauert hat es mit den Akustikkopplern...


14519326-LIh4u.jpg
Na wenn man aus einem 200 Mbit/s Umfeld kommt, die man alleine verwendet hat sind 50Mbit/S für 3 Personen schon eine Umgewöhnung.

Mir ging es ach eher weniger um die Verteilung der Megabit auf 3 Personen, sondern eher um die technische Umsetzung.

Klar könnte ich einen Wlan Router auf 120 Quadratmeter verteilen, aber ich hatte mir gedacht dass man den Umstand dass man in jedem Raum einen DSL Anschluss hat, ggf. positivere Ergebnisse erzielt.
Eure Armut kotzt mich anXD
DA_HP28. Jul 2017

Dir ist hoffentlich bewusst, dass euch die 50Mbit/s nur theoretisch zur …Dir ist hoffentlich bewusst, dass euch die 50Mbit/s nur theoretisch zur Verfügung stehen.Fang erst garnicht an zu verteilen, denn wenn die Nachbarn zuviel Surfen dann müsst ihr euch vielleicht zu dritt 10 mbit teilen oder sogar weniger. Schlagt vorsichtshalber beim nächsten LTE-Datentarif ab 10GB aufwärts zu, damit kann man Engpässe mal ganz gut überbrücken.



Das hat nix mit theoretisch zu tun. Der Anbieter garantiert einen gewissen Durchsatz, der aber hauptsächlich davon abhängt, wie weit man vom nächsten Verteiler weg ist, und nicht wie viel die Nachbarn surfen
Also, in den Vertrag schauen, wie viel garantiert wird. Bei Vodafone waren das bei 50MBit Vertrag bei mir damals 27MBit, und ziemlich genau so viel kam auch an.
Ich Frage mich wozu ihr 50.000 braucht außer für livestreaming und game downloads über ps4 , steam etc. reicht doch auch eine 16.000 leitung
Swib28. Jul 2017

Na wenn man aus einem 200 Mbit/s Umfeld kommt, die man alleine verwendet …Na wenn man aus einem 200 Mbit/s Umfeld kommt, die man alleine verwendet hat sind 50Mbit/S für 3 Personen schon eine Umgewöhnung.Mir ging es ach eher weniger um die Verteilung der Megabit auf 3 Personen, sondern eher um die technische Umsetzung.Klar könnte ich einen Wlan Router auf 120 Quadratmeter verteilen, aber ich hatte mir gedacht dass man den Umstand dass man in jedem Raum einen DSL Anschluss hat, ggf. positivere Ergebnisse erzielt.


Die technische Umsetzung nennt sich Netzwerkkabel.
"DSL Anschlüsse in jedem Zimmer" bestellt halt einfach 3 x 50 Mbit/s
Bearbeitet von: "poonetsow" 28. Jul 2017
Swib28. Jul 2017

Na wenn man aus einem 200 Mbit/s Umfeld kommt, die man alleine verwendet …Na wenn man aus einem 200 Mbit/s Umfeld kommt, die man alleine verwendet hat sind 50Mbit/S für 3 Personen schon eine Umgewöhnung.Mir ging es ach eher weniger um die Verteilung der Megabit auf 3 Personen, sondern eher um die technische Umsetzung.Klar könnte ich einen Wlan Router auf 120 Quadratmeter verteilen, aber ich hatte mir gedacht dass man den Umstand dass man in jedem Raum einen DSL Anschluss hat, ggf. positivere Ergebnisse erzielt.


Naja du könntest an jedem Anschluss einen Router anbringen.

Wenn du nichts mega spezielles machst wo jede MS etc was bringen würde, würde ich einfach per WLAN arbeiten, der Unterschied ist nur minimal, falls überhaupt bemerkbar und die Umsetzung ist am einfachsten.

Empfehlen kann ich dir auch Hybrid Router die zusätzlich bei Engpässen Mobile Daten Tarife hinzuschalten und oder parallel hinzu noch einen Kabel Vertrag mit Internet.

Bei der Software die bei meinem ASUS Netzteil beilag kann man dann auch klasse den einzelnen Prozessen das gewünschte Internet freigeben und anderen eben nicht.
Basler18228. Jul 2017

Naja du könntest an jedem Anschluss einen Router anbringen.Wenn du nichts …Naja du könntest an jedem Anschluss einen Router anbringen.Wenn du nichts mega spezielles machst wo jede MS etc was bringen würde, würde ich einfach per WLAN arbeiten, der Unterschied ist nur minimal, falls überhaupt bemerkbar und die Umsetzung ist am einfachsten. Empfehlen kann ich dir auch Hybrid Router die zusätzlich bei Engpässen Mobile Daten Tarife hinzuschalten und oder parallel hinzu noch einen Kabel Vertrag mit Internet. Bei der Software die bei meinem ASUS Netzteil beilag kann man dann auch klasse den einzelnen Prozessen das gewünschte Internet freigeben und anderen eben nicht.


Dann muss er aber auch drei (3) Internetanschlüsse zahlen. Wobei dann auch jeder einzelne bis zu 50Mbit/s haben dürfte.
Swib28. Jul 2017

Na wenn man aus einem 200 Mbit/s Umfeld kommt, die man alleine verwendet …Na wenn man aus einem 200 Mbit/s Umfeld kommt, die man alleine verwendet hat sind 50Mbit/S für 3 Personen schon eine Umgewöhnung.Mir ging es ach eher weniger um die Verteilung der Megabit auf 3 Personen, sondern eher um die technische Umsetzung.Klar könnte ich einen Wlan Router auf 120 Quadratmeter verteilen, aber ich hatte mir gedacht dass man den Umstand dass man in jedem Raum einen DSL Anschluss hat, ggf. positivere Ergebnisse erzielt.




Der Router kann nur an eine Telefondose Angeschlossen werden, nach dem Router muss das Internet über entsprechende LAN-Kabel verteilt werden oder über W-LAN. Je nach Haushalt ist auch PowerLAN (also Internet über die Steckedose) möglich.

Heißt also möglicherweise Kabel verlegen. Mein Tipp: Wenn ihr bei der Telekom seid, eine "Installation Heimnetz" buchen für 99€ oder so. Dann bringen die das Kabel sogar mit und legen dir die entsprechenden Dosen.
Nur werden Sie die Kabel aufputz verlegen, wenn kein Leerrohr (o.ä.) vorhanden ist .

Stehe für weitere Infos gerne zur Verfügung :P
Bearbeitet von: "Tavest" 28. Jul 2017
das ist doch nur ein Problem wenn da 3 Vollnerds in der WG sind bzw. ständig jemand ungebremst downloadet.

Selbst 16k reicht für einen zum Streamen für Amazon etc locker aus.
ich habe nie verstanden warum immer jeder gleich LAN Kabel verlegen möchte, ich hatte mit meinem WLAN noch nie Probleme beim Streamen oder Downloaden. vom ping her in CS auch kein riesen Unterschied wenn ich das Laptop direkt anschließe (50MB/s DSL Telekom).
Bearbeitet von: "Eisthomas" 28. Jul 2017
Eisthomas28. Jul 2017

das ist doch nur ein Problem wenn da 3 Vollnerds in der WG sind bzw. …das ist doch nur ein Problem wenn da 3 Vollnerds in der WG sind bzw. ständig jemand ungebremst downloadet.Selbst 16k reicht für einen zum Streamen für Amazon etc locker aus.ich habe nie verstanden warum immer jeder gleich LAN Kabel verlegen möchte, ich hatte mit meinem WLAN noch nie Probleme beim Streamen oder Downloaden. vom ping her auch kein riesen Unterschied wenn ich das Laptop direkt anschließe.


Leute die etwas Streamen, Shoppen o.ä. merken das bei W-LAN heutzutage wirklich nicht.
Ausnahme innenstadt wo gleichzeitig 20 W-LAN Netze im selben Gebiet sind.


Gamer jedoch merken das Sofort in der Latenz.
Eisthomas28. Jul 2017

das ist doch nur ein Problem wenn da 3 Vollnerds in der WG sind bzw. …das ist doch nur ein Problem wenn da 3 Vollnerds in der WG sind bzw. ständig jemand ungebremst downloadet.Selbst 16k reicht für einen zum Streamen für Amazon etc locker aus.ich habe nie verstanden warum immer jeder gleich LAN Kabel verlegen möchte, ich hatte mit meinem WLAN noch nie Probleme beim Streamen oder Downloaden. vom ping her in CS auch kein riesen Unterschied wenn ich das Laptop direkt anschließe (50MB/s DSL Telekom).



Selbst Amazon braucht so 7-8 GB pro Stunde und der Ping leidet dann extrem darunter für alle anderen.

Tavest28. Jul 2017

Dann muss er aber auch drei (3) Internetanschlüsse zahlen. Wobei dann auch …Dann muss er aber auch drei (3) Internetanschlüsse zahlen. Wobei dann auch jeder einzelne bis zu 50Mbit/s haben dürfte.Der Router kann nur an eine Telefondose Angeschlossen werden, nach dem Router muss das Internet über entsprechende LAN-Kabel verteilt werden oder über W-LAN. Je nach Haushalt ist auch PowerLAN (also Internet über die Steckedose) möglich.Heißt also möglicherweise Kabel verlegen. Mein Tipp: Wenn ihr bei der Telekom seid, eine "Installation Heimnetz" buchen für 99€ oder so. Dann bringen die das Kabel sogar mit und legen dir die entsprechenden Dosen.Nur werden Sie die Kabel aufputz verlegen, wenn kein Leerrohr (o.ä.) vorhanden ist .Stehe für weitere Infos gerne zur Verfügung :P



Bzw. im Best Fall zusätzlich noch das Kabel Internet mitnehmen und das mobile Internet, dann sollten auch brauchbare Geschwindigkeiten erreichbar sein zumindest wenn man alles 5 bündelt
Daß es "in jedem Raum einen DSL Anschluss" gibt, meint das Telefonanschlüsse (Telefondose, TAE, z.B. NFF)? Dann kann ja nur an eine der Dosen der DSL-Router angeschlossen werden - der Einfachheit und der besseren wohnungsinternen Versorgung möglichst in der Wohnungsmitte, sodaß einerseits der WLAN-Empfangspögel überall höchstmöglich ist und andererseits bei Bedarf LAN unaufwendig verteilt werden kann. Oder den Router in den Flur.

Die mickrigen 50 MBit/s sind natürlich schon solo fast unnutzbar. Wie soll man denn da die Festplattenfarmen zeitig vollbekommen? Und schon nur drei gleichzeitige 4K-Streams würden die Leitung ja fast auslasten. Geht ja garnicht.

P.S.: Möchte garnicht - oder eigentlich doch ganz gern, hehe - wissen, wieviele Leute 50er, 100er und 200er Anschlüsse haben (und bezahlen) und bei klammheimlicher Abstufung auf 16 (oder weniger) nichtmal einen Unterschied bemerken würden. <-;<
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 30. Jul 2017
Pakete kann man auch mit Priorisierung bevorzugen/steuern wegen ping und gleichzeitig Download.
ach du ........
meidils28. Jul 2017

immer nur nach Absprache die 4k Pornos gönnen!


oder gemeinsam
Pornhub und Youporn sollen doch eh in Deutschland gesperrt werden
Bearbeitet von: "mila87" 28. Jul 2017
Probleme gibt es... Sei froh das es 50 gibt. An meinem neuen Standort wird es gerade mal 2Mbits geben.
mila8728. Jul 2017

Pornhub und Youporn sollen doch eh in Deutschland gesperrt werden


Was?
CCC8628. Jul 2017

Die Frage in der heutigen Zeit ist eher: Wieviel von den 50 kommen …Die Frage in der heutigen Zeit ist eher: Wieviel von den 50 kommen effektiv an? Ich glaube kaum, dass ihr wirklich die vollen 50 zur Verfügung habt aber andererseits werdet ihr auch nicht alle immer dauer-online sein(?), also ist das auch nicht dramatisch.

Solange man nicht so weit von dem Verteilerkasten weg wohnt, dann kommen auch die 50 an.
Ich hab eine 4er WG mit 130qm damals mitgegründet, meine Erfahrung:

- 50 MBit/s reichen problemlos aus, sehr wichtig: Keine monatliche Traffic-Beschränkung (300gb sind zu wenig, selbst mit Mädels in der Bude)
- Verteilung von Ethernet mit Gigabit-PowerLAN in die Flure bzw. Zimmer. Insbesondere wenn die Bude verwinkelt ist.
- Hochwertige (!) Accesspoints. Wir hatten ein Ubiquity AP AC LR im Flur hängen.
- Fritzbox war genial wg. Küchentelefon mit CheapVOIP und Sipgate. Die Mädels schnackern stundenlang. Für verwinkelte Buden ist wieder ein DECT-Repeater notwendig.

QoS war noch nie notwendig, wir hatten aber keine Zocker.
Zusatz: Achte darauf das du einen Vertrag mit monatlicher Kündigungsoption hast - auch wenn es einiges Teurer ist. Nichts ist kurzlebiger als eine WG-Gemeinschaft. Und als Hauptmieter musst du immer eine Exit-Option haben, innerhalb von 2 Monaten die komplette Bude aufzulösen.
alfonso69129. Jul 2017

300gb sind zu wenig, selbst mit Mädels in der Bude


alfonso69129. Jul 2017

Ich hab eine 4er WG mit 130qm damals mitgegründet, meine Erfahrung: - 50 …Ich hab eine 4er WG mit 130qm damals mitgegründet, meine Erfahrung: - 50 MBit/s reichen problemlos aus, sehr wichtig: Keine monatliche Traffic-Beschränkung (300gb sind zu wenig, selbst mit Mädels in der Bude) - Verteilung von Ethernet mit Gigabit-PowerLAN in die Flure bzw. Zimmer. Insbesondere wenn die Bude verwinkelt ist. - Hochwertige (!) Accesspoints. Wir hatten ein Ubiquity AP AC LR im Flur hängen. - Fritzbox war genial wg. Küchentelefon mit CheapVOIP und Sipgate. Die Mädels schnackern stundenlang. Für verwinkelte Buden ist wieder ein DECT-Repeater notwendig.QoS war noch nie notwendig, wir hatten aber keine Zocker.


Vielen Dank für den herzlichen Ratschlag!
Super dass du dich ernsthaft mit dem Problem beschäftigt hast.

War der Ubiquity AP AC LR der einzige den Ihr hattet?
Oder habt Ihr die noch um andere AccessPoints ergänzt?
Swib29. Jul 2017

Vielen Dank für den herzlichen Ratschlag!Super dass du dich ernsthaft mit …Vielen Dank für den herzlichen Ratschlag!Super dass du dich ernsthaft mit dem Problem beschäftigt hast.War der Ubiquity AP AC LR der einzige den Ihr hattet?Oder habt Ihr die noch um andere AccessPoints ergänzt?



Die WG war L-Förmig mit massiven Wänden.

Auf der einen Hälfte hat die Fritzbox völlig ausgereicht (Mit Gastzugang für die Gäste.. QR-Code in die Küche.. Deluxe sag ich da nur. Wurde sicher tausend mal verwendet.), die andere wurde durch PowerLAN+Ubiquity versorgt.

Du solltest sicherstellen, das 5 GHz WLAN überall funktioniert. In Großstädten ist die 2.4 GHz Reichweite+Durchsatz nahe bei Null, da alles zugemüllt ist. Vor allem Abends geht meistens nix mehr.

Wir hatten lange Zeit nur die Fritzbox.. irgendwann kam dann der Entschluss mal weniger Klopapier und Bier zu kaufen - dafür der Accesspoint und die restliche Ausrüstung :-)

IMHO lieber einmal das Problem richtig erschlagen, als immer herumzukleckern. Als Student ist man einfach zu arm, billigen Scheiss zu kaufen, der dann nicht tut.
sonygucker29. Jul 2017


Lach nicht. Wenn die nen Studentenjob haben, gibt's Amazon+Netflix Bingewatching und 1 TB ist in 2 Wochen voll ;-)
alfonso69129. Jul 2017

Lach nicht. Wenn die nen Studentenjob haben, gibt's Amazon+Netflix …Lach nicht. Wenn die nen Studentenjob haben, gibt's Amazon+Netflix Bingewatching und 1 TB ist in 2 Wochen voll ;-)

Darüber habe ich nicht gelacht....
Also erstmal reichen 50 mbit für ne 3er wg vollkommen aus. Wenn du nicht bei o2 bist kommen von den 50 mbit auch mind 45 an. Da es vdsl ist.
Die bandbreite wird dynamish verteilt. Eine rechnung 50/3 ist quatsch vorallem weil jeder eh 4 wlan geräte hat. Wer grade internet braucht bekommt das zugeteilt. Hol dir einfach ne ordentliche 7490 oder höher. Die hat ausreichend wlan leistung. Mit dsl anschlüssen meinst du ethernet. Da kann ja jeder den der wlan empfang stört sich einen Accesspoint hinmachen mit eigenem wlan. Dann kommen bei ihm auch mehr an...

wenn jetzt einer netflix schaut dann sind halt 4-5 mbit belegt. Wenn ein zweiter netflix schaut oh sind nochmal 4-5 mbit belegt. Und wenn der 3. das auch macht oh wunder also sind dann erst 15 mbit belegt. Alle glaube boaah ich brauch drölftausend mbit. Ja das is nett wenn man schnell was bei steam laden will oder updates oder ganz "legal" irgendwelche filme 😄 Aber 50 mbit is easy
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler