8 Jahre alter TV im Vergleich

34
eingestellt am 2. Feb
Hallo zusammen,

mein TV (Samsung LE40F86BD) ist jetzt ca. 8 Jahre alt und verbraucht ziemlich viel Strom. Daher muss ein neuer her. Der TV war damals ziemlich teuer (ca. 1.400 Euro), weswegen ich jetzt schwer abschätzen kann, wie der TV im Vergleich zu heutigen Geräten der Preisrange 300 bis 500 Euro dasteht. Ich brauche keine WLAN-Funtkion, muss kein Smart-TV sein, 3D muss er auch nicht können. Aber ich möchte jetzt natürlich nicht 300-500 Euro ausgeben, um dann einen (was Bild- und Tonqualität angeht) schlechteren TV als meinen 8 Jahre alten TV zu haben.

Daher die Frage: Wie schlägt sich der Samsung LE40F86BD in der heutigen Zeit gegenüber TV-Geräten im Preisbereich 300-500 Euro?


Vielleicht kennt ja jemand das Samsung-Gerät, von dem ich spreche und kann eine Einschätzung abgeben. (mir ist bewusst, dass es natürlich in dem genannten Preissegment auch zwischen den Fernsehern nochmal Qualitätsunterschiede gibt)


Danke für alle hilfreichen Antworten
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Was verbraucht den der TV an Strom? Frage deshalb, weil die Rechnung meistens aus Kaufmännischer Sicht nicht aufgeht.
34 Kommentare
Was verbraucht den der TV an Strom? Frage deshalb, weil die Rechnung meistens aus Kaufmännischer Sicht nicht aufgeht.
Einen TV für 300€ würde ich nicht kaufen ...auch für 500€ nicht.

Smarte Funktionen sollten auf jeden Fall sein...spart im Endeffekt mindestens Strom weil du keinen extra Fire Tv Stick oder ähnliches brauchst...aber gibt’s überhaupt noch welche ohne?

Ist nur ein Ratschlag
der Gedanke kam mir auch, dass ausschließlich der Stromverbrauch wohl keinen Wechsel rechtfertigt. Ansonsten würde ich insbesondere bei der Tonqualität der Preisklasse 300-500€ keine Verbesserung erwarten.
Mateo842. Feb

Einen TV für 300€ würde ich nicht kaufen ...auch für 500€ nicht.Smarte Funk …Einen TV für 300€ würde ich nicht kaufen ...auch für 500€ nicht.Smarte Funktionen sollten auf jeden Fall sein...spart im Endeffekt mindestens Strom weil du keinen extra Fire Tv Stick oder ähnliches brauchst...aber gibt’s überhaupt noch welche ohne?Ist nur ein Ratschlag



Total unsinn.

Den smartmist kannst Du mit einem Stick z.B. besser und günstig nachrüsten, der Strommehrverbrauch ist da fast zu vernachlässigen durch einen zusätzlichen Stick (Je nach Wunsch zwischen 40-200 Euro um 4K Playback zu haben).
Das einzig entscheidende sollte die Bildqualität sein!
Bearbeitet von: "freewilly" 2. Feb
Verfasser
gutermann2. Feb

Was verbraucht den der TV an Strom? Frage deshalb, weil die Rechnung …Was verbraucht den der TV an Strom? Frage deshalb, weil die Rechnung meistens aus Kaufmännischer Sicht nicht aufgeht.


Laut technischer Daten zu dem Samsung-TV sind es 240 W. Bei 4 Stunden Betrieb pro Tag 350 kwH pro Jahr, was (nehmen wir mal 0,25 Euro pro kWh an) jährlichen Stromkosten i.H.v. 87,50 Euro entspricht. Ich denke, ein moderner Fernseher dürfte jährlich ca. 50 Euro an Stromkostenersparnis bringen. Wenn dieser wie der aktuelle 8+ Jahre durchhält, kommen alleine durch die Stromersparnis 400 Euro wieder rein.
freewilly2. Feb

Total unsinn.Den smartmist kannst Du mit einem Stick z.B. besser und …Total unsinn.Den smartmist kannst Du mit einem Stick z.B. besser und günstig nachrüsten, der Strommehrverbrauch ist da fast zu vernachlässigen durch einen zusätzlichen Stick (Je nach Wunsch zwischen 40-200 Euro um 4K Playback zu haben). Das einzig entscheidende sollte die Bildqualität sein!


Komm mal runter diggi...
Verfasser
freewilly2. Feb

Total unsinn.Den smartmist kannst Du mit einem Stick z.B. besser und …Total unsinn.Den smartmist kannst Du mit einem Stick z.B. besser und günstig nachrüsten, der Strommehrverbrauch ist da fast zu vernachlässigen durch einen zusätzlichen Stick (Je nach Wunsch zwischen 40-200 Euro um 4K Playback zu haben). Das einzig entscheidende sollte die Bildqualität sein!


Da bin ich bei dir. Smart TV muss es wie erwähnt für mich nicht sein. Bild- und Tonqualität sind für mich auch entscheidend. Da möchte ich gegenüber meinem aktuellen TV keinen Rückschritt machen.
der_radler2. Feb

Da bin ich bei dir. Smart TV muss es wie erwähnt für mich nicht sein. B …Da bin ich bei dir. Smart TV muss es wie erwähnt für mich nicht sein. Bild- und Tonqualität sind für mich auch entscheidend. Da möchte ich gegenüber meinem aktuellen TV keinen Rückschritt machen.



externe Soundbar oder gleich was "richtiges" mit AV Receiver und gescheiten Lautsprechern. Da die Geräte immer dünner werden, klingen sie logischerweise immer bescheidener.
Da du auf den smart Mist verzichten kannst werfe ich einfach mal swedx.se/ind…=de in den Raum.
Verfasser
freewilly2. Feb

externe Soundbar oder gleich was "richtiges" mit AV Receiver und …externe Soundbar oder gleich was "richtiges" mit AV Receiver und gescheiten Lautsprechern. Da die Geräte immer dünner werden, klingen sie logischerweise immer bescheidener.


Ok, Bildqualität hat dann noch den höheren Stellenwert, bin ich auch bei dir
Und was die Bildqualität angeht...wenn ich mir den Hisense H55NEC5205 anschaue, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass der hinsichtlich der Bildquali schlechter als mein aktueller Fernseher wäre. Immerhin sogar Ultra HD und gibt es in 55 Zoll aktuell für 500 Euro. Sogar Smart TV (auch wenn das für mich wie gesagt kein Muss ist).
Egal was du kaufst, der sollte mindestens:

HDR10, Backlight LED, native >100Hz, 1000 cd/m2 Helligkeit

haben, der Rest ist Luxus.

OLED ist aber die absolute Königsklasse, wenns das beste vom besten vom besten sein soll, dann kann es nur OLED sein.
Bearbeitet von: "Richter.Belmont" 2. Feb
der_radler2. Feb

Laut technischer Daten zu dem Samsung-TV sind es 240 W. Bei 4 Stunden …Laut technischer Daten zu dem Samsung-TV sind es 240 W. Bei 4 Stunden Betrieb pro Tag 350 kwH pro Jahr, was (nehmen wir mal 0,25 Euro pro kWh an) jährlichen Stromkosten i.H.v. 87,50 Euro entspricht. Ich denke, ein moderner Fernseher dürfte jährlich ca. 50 Euro an Stromkostenersparnis bringen. Wenn dieser wie der aktuelle 8+ Jahre durchhält, kommen alleine durch die Stromersparnis 400 Euro wieder rein.



Im Normalbetrieb wirst du nicht konstant 240 Watt verbrauchen. Entsprechend ist eine solche Aussage in der Theorie richtig, in der Praxis wirst du aber sehr weit daneben liegen.

Die Wahrheit ist einfach, dass bei 99% aller elektrischen Geräte der Stromverbrauch heute/ vor x Jahren keine Neuanschaffung rechtfertigt. Wenn du einen größeren TV oder ein besseres Bild möchtest, ist der Austausch sicher attraktiv.Ob sich das aber jemals amortisieren wird, würde ich persönlich bei einer Überlegung außen vor lassen.
Also mein Philips 40PFL6636K/02 ist jetzt auch schon 8 Jahre alt, aber solange ich damit Fernsehen kann, solange bleibt der bei mir. Habe leider kein Geld zu verschenken, deshalb bin ich ja hier
Gebannt
der_radler2. Feb

Wenn dieser wie der aktuelle 8+ Jahre durchhält...


Das kannst du schon mal vergessen!

Und wo wir grad dabei sind: entweder kaufst du dir für ca. 10 Euro ein Strommessgerät oder (besser!) du leihst dir kostenlos ein gutes Gerät von einer Verbraucherzentrale (ggf. auch Stadtwerke als Stromversorger, Conrad hatte auch mal so ein Angebot) und misst die realen Verbrauchswerte. Standby ist eh ein Stromfresser, ggf. hilft schon eine schaltbare Steckdose. Danach hast du erst eine belastbare Rechengrundlage
Bearbeitet von: "ragnarock" 3. Feb
Domino2. Feb

Also mein Philips 40PFL6636K/02 ist jetzt auch schon 8 Jahre alt, aber …Also mein Philips 40PFL6636K/02 ist jetzt auch schon 8 Jahre alt, aber solange ich damit Fernsehen kann, solange bleibt der bei mir. Habe leider kein Geld zu verschenken, deshalb bin ich ja hier



Da traue ich mich gar nicht zu sagen, wie alt meiner ist.....
kartoffelkaefer2. Feb

Da traue ich mich gar nicht zu sagen, wie alt meiner ist.....



Also, dann erzähle mal, wie alt (Deiner ) ist
Mateo842. Feb

Einen TV für 300€ würde ich nicht kaufen ...auch für 500€ nicht.Smarte Funk …Einen TV für 300€ würde ich nicht kaufen ...auch für 500€ nicht.Smarte Funktionen sollten auf jeden Fall sein...spart im Endeffekt mindestens Strom weil du keinen extra Fire Tv Stick oder ähnliches brauchst...aber gibt’s überhaupt noch welche ohne?Ist nur ein Ratschlag


Hast du dir deinen Link mal selber durchgelesen?
Erstens wurden Aktionsgeräte getestet. Im Internet findet man allerdings auch -oh Wunder- normale Ware, deren Bewertungen man ganz einfach bei Amazon nachlesen kann.
Und zweitens werden gerade die nicht gebrauchten Smartfunktionen bemängelt.
Drittens kannst du dann in einem Bild sogar lesen, dass der Philips für 400 und Zerquetschte besser ist.
400<500

Aber klar. Am besten 5000€ für 3000Hz, Smartfunktion mit Intel i7 und Geforce 1080 Ti, 10 Petabyte integrierter Speicher und 20K Auflösung ausgeben ..
G0LDBA3R2. Feb

Hast du dir deinen Link mal selber durchgelesen?Erstens wurden …Hast du dir deinen Link mal selber durchgelesen?Erstens wurden Aktionsgeräte getestet. Im Internet findet man allerdings auch -oh Wunder- normale Ware, deren Bewertungen man ganz einfach bei Amazon nachlesen kann.Und zweitens werden gerade die nicht gebrauchten Smartfunktionen bemängelt.Drittens kannst du dann in einem Bild sogar lesen, dass der Philips für 400 und Zerquetschte besser ist. 400<500 Aber klar. Am besten 5000€ für 3000Hz, Smartfunktion mit Intel i7 und Geforce 1080 Ti, 10 Petabyte integrierter Speicher und 20K Auflösung ausgeben ..


Ganz ehrlich wenn ich die Kohle über hätte würde ich deine Kombination holen...also die 5000€ i7 1080Ti usw

Aber hol dir doch deinen 400€ TV. Solange du zufrieden bist ist doch alles super^^
der_radler2. Feb

Laut technischer Daten zu dem Samsung-TV sind es 240 W. Bei 4 Stunden …Laut technischer Daten zu dem Samsung-TV sind es 240 W. Bei 4 Stunden Betrieb pro Tag 350 kwH pro Jahr, was (nehmen wir mal 0,25 Euro pro kWh an) jährlichen Stromkosten i.H.v. 87,50 Euro entspricht. Ich denke, ein moderner Fernseher dürfte jährlich ca. 50 Euro an Stromkostenersparnis bringen. Wenn dieser wie der aktuelle 8+ Jahre durchhält, kommen alleine durch die Stromersparnis 400 Euro wieder rein.


Was ist denn das bitte für ein Quatsch? Du nimmst irgendwas an ohne selber zu messen? Wenn in der Praxis der neue mehr verbraucht hat es viel gebracht. Was machst du wenn der neue 3 Jahre hält? Oder was ist mit Wertverlust? Wie man nur auf die Idee kommt ein funktionierendes Gerät zu ersetzen. Übrigens wird ein TV in zwei Jahren noch weniger verbrauchen. Also wieso nicht warten bis der erste kaputt ist?
kartoffelkaefer2. Feb

Da traue ich mich gar nicht zu sagen, wie alt meiner ist.....



Hab hier im Gästezimmer (Haha nicht Gästeklo..... ) noch einen 50" Plasma von 2005. Damals gut 3.000 Euro hingelegt. Verbraucht in der Spitze 550 Watt...
Heizung muss man da keine mehr anmachen in dem Raum.
der_radler2. Feb

Bei 4 Stunden Betrieb pro Tag 350 kwH pro Jahr, was ...


Ist Fernsehen dein Hobby?
Verfasser
deru2le3. Feb

Ist Fernsehen dein Hobby?


Bin nicht die einzige Person in diesem Haushalt.
Verfasser
El_Pato2. Feb

Was ist denn das bitte für ein Quatsch? Du nimmst irgendwas an ohne selber …Was ist denn das bitte für ein Quatsch? Du nimmst irgendwas an ohne selber zu messen? Wenn in der Praxis der neue mehr verbraucht hat es viel gebracht. Was machst du wenn der neue 3 Jahre hält? Oder was ist mit Wertverlust? Wie man nur auf die Idee kommt ein funktionierendes Gerät zu ersetzen. Übrigens wird ein TV in zwei Jahren noch weniger verbrauchen. Also wieso nicht warten bis der erste kaputt ist?


Ich kann schlecht die Werte eines Fernseher, den ich noch gar nicht besitze, selber messen. Von daher muss ich die Werte betrachten, die ich von Herstellern und im Internet genannt bekomme. Aber du hast natürlich Recht, dass man die Werte nicht für bare Münze nehmen sollte. Ich gehe aber davon aus, dass die Werte nicht um 100% nach oben abweichen
Dass man grundsätzlich ein Gerät augrund hohem Verbrauchs nicht durch ein anderes ersetzen sollte, solange das alte noch funktioniert, sehe ich anders. Für das alte Gerät bietet mir aktuell jemand einen Betrag im niedrigen dreistelligen Bereich, dazu die Einsparung, was den Stromverbrauch angeht...das kann am Ende aufgehen
Richter.Belmont2. Feb

Egal was du kaufst, der sollte mindestens:HDR10, Backlight LED, native …Egal was du kaufst, der sollte mindestens:HDR10, Backlight LED, native >100Hz, 1000 cd/m2 Helligkeithaben, der Rest ist Luxus.OLED ist aber die absolute Königsklasse, wenns das beste vom besten vom besten sein soll, dann kann es nur OLED sein.


Dann wäre der LG 55UJ6309 wahrscheinlich recht brauchbar, oder?
CrowleyX13. Feb

Dann wäre der LG 55UJ6309 wahrscheinlich recht brauchbar, oder?



Der hat nur 50 echte Hz.

So ein Sony 55XE9005 das wäre was idealo.de/pre…tml
Richter.Belmont3. Feb

Der hat nur 50 echte Hz.So ein Sony 55XE9005 das wäre was …Der hat nur 50 echte Hz.So ein Sony 55XE9005 das wäre was https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/5413636_-kd55xe9005-sony.html


Der liegt leider über dem, was ich ausgeben möchte. Aber ich beobachte ihn mal. Dringend ist das mit dem TV jetzt eh noch nicht und in ein paar Monaten fällt er bestimmt auch auf 700 bis 800€. Danke.
der_radler3. Feb

Bin nicht die einzige Person in diesem Haushalt.


Aha! Die heimische Regierung hat das Budget nicht freigegeben und nun muss alles schöngerechnet werden
Verfasser
Antics3. Feb

Aha! Die heimische Regierung hat das Budget nicht freigegeben und nun muss …Aha! Die heimische Regierung hat das Budget nicht freigegeben und nun muss alles schöngerechnet werden


CrowleyX13. Feb

Der liegt leider über dem, was ich ausgeben möchte. Aber ich beobachte ihn …Der liegt leider über dem, was ich ausgeben möchte. Aber ich beobachte ihn mal. Dringend ist das mit dem TV jetzt eh noch nicht und in ein paar Monaten fällt er bestimmt auch auf 700 bis 800€. Danke.


Noch ein Tipp, wenn du umsteigst, obwohl dein alter TV es tut, dann solltest du schon dir das ganze gut überlegen, weil du im wenigsten Fall einen Mehrwert zu 4K feststellen wirst. Hauptsächlich macht sich imho ein neuer 4K Fernseher durch neue Bildtechnologie wie HDR10 und Quantum Dot bemerkbar, oder eben OLED.

Bei 40" müsstest du quasi 80cm vor der Glotze sitzen, um überhaupt einen Unterschied zu FHD erkennen zu können, je weiter der Sitzabstand, umso weniger wirst du 4K von FHD unterscheiden können.

Der von dir gewählte LG ist nicht unbedingt schlecht, hat wie gesagt "nur" ein 50Hz Panel und "nur" ein 8-Bit+FRC Panel.
Hauptproblem wird wohl aber das RGBW Panel sein, was man gesehen haben sollte, ist imho sehr Umstritten:

pc-magazin.de/rat…tml


Wenn man sich schon dazu entschlossen hat, den alten Schinken auszusortieren, würde ich keine Kompromisse eingehen, ich bin Kompromisse eingegangen und bereue sie zutiefst.
Bearbeitet von: "Richter.Belmont" 3. Feb
Dann würde ich den alten TV weiterhin behalten und noch 1-2 Jahre abwarten, bis vernünftige TVs, bei denen HDR10 etc. Standard sind, für gutes Geld auf dem Markt sind. Im Moment ist das ja zusammen in einem Gerät noch recht rar und teuer.
Außer du musst jetzt unbedingt einen TV besitzen, weil...neu und so.
Ich vermute ,dass Samsung beim alten noch ungeschönt die 240 Watt angegeben hat. Mittlerweile geben die alle nur noch die Werte im ECO-Betrieb an,wenn man dann ne andere Einstellung nimmt (für ein besseres Bild),dann werden aus 60 Watt auch schnell 80-100 Watt.Oder bei einem größeren TV eben aus 100 watt schnell 120-150 Watt. Ersparnis natürlich auf jeden Fall,aber eben nicht so stark.
OLED egal in welcher Preisklasse, wenn es auf die Bildqualität ankommt...
Wenn du mit allem zufrieden bist, lohnt sich die Neuanschaffung wegen dem Energieverbrauch nicht. Auch heute brauchen Fernseher Strom ;)! Tausche lieber Geräte welche 24/7 laufen (Kühlschrank, Gefrierschrank....) oder tatsächliche Fortschritte erzielt haben (Kondenstrockner mit Wärmetauscher statt Abluft..., ggf. WaMa).
Richter.Belmont3. Feb

Noch ein Tipp, wenn du umsteigst, obwohl dein alter TV es tut, dann …Noch ein Tipp, wenn du umsteigst, obwohl dein alter TV es tut, dann solltest du schon dir das ganze gut überlegen, weil du im wenigsten Fall einen Mehrwert zu 4K feststellen wirst. Hauptsächlich macht sich imho ein neuer 4K Fernseher durch neue Bildtechnologie wie HDR10 und Quantum Dot bemerkbar, oder eben OLED.Bei 40" müsstest du quasi 80cm vor der Glotze sitzen, um überhaupt einen Unterschied zu FHD erkennen zu können, je weiter der Sitzabstand, umso weniger wirst du 4K von FHD unterscheiden können.Der von dir gewählte LG ist nicht unbedingt schlecht, hat wie gesagt "nur" ein 50Hz Panel und "nur" ein 8-Bit+FRC Panel.Hauptproblem wird wohl aber das RGBW Panel sein, was man gesehen haben sollte, ist imho sehr Umstritten:http://www.pc-magazin.de/ratgeber/rgb-rgbw-unterschied-fernseher-tv-pixel-3195686.htmlWenn man sich schon dazu entschlossen hat, den alten Schinken auszusortieren, würde ich keine Kompromisse eingehen, ich bin Kompromisse eingegangen und bereue sie zutiefst.


Der Aktuelle(49 Zoll Curved TV von Samsung) ist eigentlich erst 2 Jahre alt, im neuen Wohnzimmer wirkt er aber recht klein, wenn ich das Sofa so schiebe, wie ich es eigentlich gern möchte. Von daher wäre sogar was mit 60 oder 65 Zoll nicht übel. Die PS4 Pro und Netflix wären vorhanden, ansonsten aber tatsächlich nichts, was 4K nötig macht. Letztlich würde ich mit dem Wohnzimmer TV den wirklich alten Hobby-/Gästezimmer TV ersetzen. Aber klar. Das kann auch bis Mitte oder sogar Ende des Jahres warten. Da hab ich keinen Druck.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler