8g oder 16gb Arm

Liebe community
Hab vor ein MacBook mit Retina zu kaufen nun stellt sich die Frage ob 8 Gb Ram ausreichen werden.
Mache zur Zeit mein Abitur und werde 2015 mit dem Studium anfangen. Ich werde höchstwahrscheinlich Architektur oder Maschinenbau studieren, also Anwendungen mit CAD sollten auf dem MacBook mit 8 gb ausreichen oder müssen es 16 gb sein?
Habe noch ein imac der notfalls mit 32 gb Ram upgraded werden kann.

10 Kommentare

CAD und Mac ? Viel Spaß. Apple ist wohl immer noch führend im Video und Fotosegment, was CAD angeht sieht es meines Wissens nach immer noch sehr finster aus!

Du kannst das ganze dann natürlich über eine VM laufen lassen wenn es unbedingt ein Mac sein muss, dann aber definitiv 16 Ram und die große Festplatte.

Verwendest du CAD bereits auf dem imac? Wieviel RAM hat der?
Läuft es darauf für deine Bedürfnisse gut?
Also meiner Meinung nach müssten die 8 GB ausreichen. Schließlich wurde schon mit CAD gearbeitet als die Rechner nicht mal 1 GB hatten.
Unter Bootcamp läuft der mac mit Win wie jeder andere Rechner mit vergleichbarer Ausstattung.

hatte vor 1 monat genau das gleiche problem. hab auch relativ viel im internet gelesen (bei reddit gibts einige themen dazu). das feedback ist ziemlich geteilt. die einen meinen dass selbst bei mehreren vms 8gb ausreichen. was fuer mich letztendlich ausschlaggebend war, waren 2 sachen. einmal, mein alter desktop rechner der konstant zw. 6-8gb used memory hatte und es ab und an zu paging kam. 2. geschichte: das MP soll etwa 5 jahre halten. also hab ich die 16gb genommen.

ich habe aktuell, bei 5 offenen browsern mit einigen flashtabs, 1 linux entwicklungsvm 7gb active ram auslastung.
mein rat: zur regulaeren benutzung reichen die 8gb. Wenns spezifischer, bzw. explizit ram hungrig wird, definitiv die 16nehmen.

Was ich desweiteren ueberlegen wuerde, der preis. Wenn du noch schueler bist weiss ich nicht ob du zugriff auf das apple education programm hast. Einige unis bieten dadurch sehr konkurrenzfaehige rabatte fuer den apple store an. das problem an den 16gb ist naemlich, dass du sie fast nie bei den regulaeren, aktuellen mbp angeboten findest. die gelten meistens nur fuer die 8gb.

solltest du wirklich viel cad machen wuerd ich mir tatsaechlich ueberlegen ob es ein macbook sein muss. andererseits haben die leute die ich kenn, nicht besonders viel mit cad zu tun gehabt. bzw. alles auch in der uni erledigen koennen. das argument von da_hp wuerde ich vernachlaessigen, da sich die cad programme ja weiterentwickelt haben und eben ressourcenhungriger geworden sind. browsen konnte man ja 2001 auch gut mit 256mb ram...

(dass die 128gb version keine alternative ist, sollte klar sein)

Nachtrag: ich muss noch klarstellen, dass ich mein mb als kompletten desktop ersatz nutze. ich arbeite also nur damit. wenn du noch einen aktuelleren imac hast, den du upgraden kannst wuerde ich mir das ganze natuerlich schon 2x ueberlegen. warum musst du mobil damit ram intensiv arbeiten? solltest du zb viel unterwegs sein und dabei arbeiten koennen, machts sinn. wenn du keinen uni/schul rabatt bekommst und es ein gutes, aktuelles angebot gibt, dann wuerde ich evtl auch bei 8gb zuschlagen. aber dann stellt sich mir die frage warum du fuer dein studium naechstes jahr, dieses jahr ein mb brauchst



ich dachte beim Deal Titel erst, es ginge zusätzlich um nen Prozessor..

deadbeef

hatte vor 1 monat genau das gleiche problem. hab auch relativ viel im internet gelesen (bei reddit gibts einige themen dazu). das feedback ist ziemlich geteilt. die einen meinen dass selbst bei mehreren vms 8gb ausreichen. was fuer mich letztendlich ausschlaggebend war, waren 2 sachen. einmal, mein alter desktop rechner der konstant zw. 6-8gb used memory hatte und es ab und an zu paging kam. 2. geschichte: das MP soll etwa 5 jahre halten. also hab ich die 16gb genommen. ich habe aktuell, bei 5 offenen browsern mit einigen flashtabs, 1 linux entwicklungsvm 7gb active ram auslastung. mein rat: zur regulaeren benutzung reichen die 8gb. Wenns spezifischer, bzw. explizit ram hungrig wird, definitiv die 16nehmen. Was ich desweiteren ueberlegen wuerde, der preis. Wenn du noch schueler bist weiss ich nicht ob du zugriff auf das apple education programm hast. Einige unis bieten dadurch sehr konkurrenzfaehige rabatte fuer den apple store an. das problem an den 16gb ist naemlich, dass du sie fast nie bei den regulaeren, aktuellen mbp angeboten findest. die gelten meistens nur fuer die 8gb. solltest du wirklich viel cad machen wuerd ich mir tatsaechlich ueberlegen ob es ein macbook sein muss. andererseits haben die leute die ich kenn, nicht besonders viel mit cad zu tun gehabt. bzw. alles auch in der uni erledigen koennen. das argument von da_hp wuerde ich vernachlaessigen, da sich die cad programme ja weiterentwickelt haben und eben ressourcenhungriger geworden sind. browsen konnte man ja 2001 auch gut mit 256mb ram... (dass die 128gb version keine alternative ist, sollte klar sein) Nachtrag: ich muss noch klarstellen, dass ich mein mb als kompletten desktop ersatz nutze. ich arbeite also nur damit. wenn du noch einen aktuelleren imac hast, den du upgraden kannst wuerde ich mir das ganze natuerlich schon 2x ueberlegen. warum musst du mobil damit ram intensiv arbeiten? solltest du zb viel unterwegs sein und dabei arbeiten koennen, machts sinn. wenn du keinen uni/schul rabatt bekommst und es ein gutes, aktuelles angebot gibt, dann wuerde ich evtl auch bei 8gb zuschlagen. aber dann stellt sich mir die frage warum du fuer dein studium naechstes jahr, dieses jahr ein mb brauchst


Werde das MacBook nicht als Desktop Ersatz benutzen, sondern nur um mobiler damit zu sein.
Habe den imac Late 2012 und bei dem kann ich problemlos auf 32 GB upgraden. Habe zurzeit kein Laptop und bräuchte einen für Präsentationen und sonstige Anwendungen.
Zu Xysos: ja es sollte schon ein MacBook sein
Habe fast ausschließlich apple Produkte und die harmonieren perfekt zusammen.

Kauf dir 8, wenn's irgendwann mal nicht mehr reicht, kaufst du dir lieber direkt ein neues MacBook. Die irren Upgrade-Preise würde ich nicht zahlen wollen.

derflorian

Kauf dir 8, wenn's irgendwann mal nicht mehr reicht, kaufst du dir lieber direkt ein neues MacBook. Die irren Upgrade-Preise würde ich nicht zahlen wollen.

die Upgrade Preise sind sehr hoch angesetzt. 200€ für 16 Gb sind schon sehr viel.
Wären die nur halb so teuer würde ich direkt zuschlagen!!!

Ja was wuerde dich denn ein update beim imac kosten? Wenns deutlich weniger ist, dann ist die entscheidung doch eindeutig. aber letztendlich kannst nur du wissen wie du dein macbook einsetzt. ich kann dir nur sagen dass ich man mit 8gb wohl gut auskommt.

Beim appleOnCampus programm war der ramupgrade ebenfalls verbilligt, aber ich weiss keine details mehr.

deadbeef

Ja was wuerde dich denn ein update beim imac kosten? Wenns deutlich weniger ist, dann ist die entscheidung doch eindeutig. aber letztendlich kannst nur du wissen wie du dein macbook einsetzt. ich kann dir nur sagen dass ich man mit 8gb wohl gut auskommt. Beim appleOnCampus programm war der ramupgrade ebenfalls verbilligt, aber ich weiss keine details mehr.


Es würde nur einen Bruchteil kosten für 16gb 60-80€
Und für 169€ könnte ich den iMac mit 24gb bestücken.
Vielen Dank für deine Hilfe

deadbeef

Ja was wuerde dich denn ein update beim imac kosten? Wenns deutlich weniger ist, dann ist die entscheidung doch eindeutig. aber letztendlich kannst nur du wissen wie du dein macbook einsetzt. ich kann dir nur sagen dass ich man mit 8gb wohl gut auskommt. Beim appleOnCampus programm war der ramupgrade ebenfalls verbilligt, aber ich weiss keine details mehr.



Die "Details" beim AoC sind ein Rabatt von 12%. Da gibt's die diversen Modelle zur Zeit im Retail wohl günstiger. Aber direkt zum Verkaufsstart lohnt sich AoC natürlich sehr!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wo Cashback für Ebay Goldmünzenkauf32
    2. Handy geschrottet, Suche nach neuem überfordert etwas :)912
    3. Defektes Macbook bei ebay Verkaufen | Wie in der Artikelbeschreibung schrei…1619
    4. Verschenke 5 verschiedene Steam Keys11

    Weitere Diskussionen