99 VPN Anbieter betrieben durch 23 Firmen

39
eingestellt am 26. Jul
Hab gerade eine ganz interessante Studie gelesen. Das eine Firma mehrere VPNs betreibt, finde ich erstmal nicht so tragisch, dass es allerdings teilweise probiert wird zu verschleiern, ist dann schon interessanter und wirklich interessant ist es, dass der Besitzer hinter CyberGhost und ZenMate gewechselt hat:
vpnpro.com/blo…es/

Kape Technologies is a company with its location in the Isle of Man. In 2017, it acquired Romanian VPN provider CyberGhost VPN, and in October 2018 it acquired the German-based VPN provider ZenMate.



First interesting point to consider:Kape Technologies up until March 2018 went by a different name: Crossrider. Why the change?

Because Crossrider is well-known for infecting users’ devices with malware and other adware. According to Symantec’s Security Center, the Crossrider program had adware with a high risk impact. The program was able to replace ads with its own in browsers, collect personal data and connect to the crossrider domain.

Malwarebytes had similar information, warning users that the Crossrider program was involved in browser hijacking, malicious software bundlers, adware and other monetizing methods.

In fact, Crossrider/Kape CEO Ido Erlichman admitted that changing their name was because of the “strong association of the past activities of the company.”
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Ja war mir bekannt. Die vpns werden teilweise auch so günstig angeboten, dass man sie garnicht kostendeckend betreiben kann. Ich gehe davon aus, dass da Daten abgeschöpft und verkloppt werden.
39 Kommentare
Danke für den Hinweis, gleich mal ansehen.
Interessant! Hinter NordVPN, was hier recht viele nutzen dürften, steckt übrigens eine Firma aus Litauen.
Ja war mir bekannt. Die vpns werden teilweise auch so günstig angeboten, dass man sie garnicht kostendeckend betreiben kann. Ich gehe davon aus, dass da Daten abgeschöpft und verkloppt werden.
Interessant. Hätte man so erstmal nicht auf dem Schirm gehabt. Leider kann man sich ja aber dann auch nicht danach richten, da Besitzverhältnisse in der tech Branche schnell wechseln. Teilweise verschleiern selbst die großen OEMs dass sie kleine Firmen besitzen, um an die SW der Marktbegleiter zu kommen. Auch nett wenn Mitarbeiter wechseln um nicht mehr beim bösen Dino zu arbeiten und dann ein paar Monate später der Dino die Firma übernimmt.
Was aber eventuell auch bedacht werden muss, es kommt auf das Resultat an. Verschleiert der VPN die Identität des Nutzers? Dann ist es ja egal wer dran verdient. Zudem nehmen die Besitzer auch nicht immer Einfluss...
gdm4126.07.2019 17:23

Ja war mir bekannt. Die vpns werden teilweise auch so günstig angeboten, …Ja war mir bekannt. Die vpns werden teilweise auch so günstig angeboten, dass man sie garnicht kostendeckend betreiben kann. Ich gehe davon aus, dass da Daten abgeschöpft und verkloppt werden.


Leichen findest du überall. Ob es jetzt die Nutzung von Daten ist oder dass das ach so hippe Start up plötzlich keine guten Arbeitsbedingungen bietet. Was da für Anbieter auf den Markt sind die ihre Algorithmen an alle verkaufen, man dürfte wenn es einem auf Datenschutz ankommt kein Smartphone mehr betreiben. Selbst Apps der bekannten Firmen welche man mittlerweile "braucht" schnüffeln was das Zeug hält. Und dann mit allen verfügbaren Sensoren.
gdm4126.07.2019 17:23

Ja war mir bekannt. Die vpns werden teilweise auch so günstig angeboten, …Ja war mir bekannt. Die vpns werden teilweise auch so günstig angeboten, dass man sie garnicht kostendeckend betreiben kann. Ich gehe davon aus, dass da Daten abgeschöpft und verkloppt werden.


jap. Wenns günstig ist zahlst du mit Daten. Das ist gang und gebe
So viel dann auch zum Thema, ob ein VPN-Anbieter loggt oder nicht loggt. Also ob er nicht loggen würde, nur weil er angibt, nicht zu loggen. Kann kein Mensch nachprüfen und in Rumänien oder Litauen schon gar nicht.
El_Pato26.07.2019 17:41

Leichen findest du überall. Ob es jetzt die Nutzung von Daten ist oder …Leichen findest du überall. Ob es jetzt die Nutzung von Daten ist oder dass das ach so hippe Start up plötzlich keine guten Arbeitsbedingungen bietet. Was da für Anbieter auf den Markt sind die ihre Algorithmen an alle verkaufen, man dürfte wenn es einem auf Datenschutz ankommt kein Smartphone mehr betreiben. Selbst Apps der bekannten Firmen welche man mittlerweile "braucht" schnüffeln was das Zeug hält. Und dann mit allen verfügbaren Sensoren.


Gebe ich dir recht aber es gibt tatsächlich Leute, die aus Datenschutzgründen einen vpn nutzen...
Und am Ende werden sie ohnehin alle von einem Geheimdienst betrieben
gdm4126.07.2019 17:23

Ja war mir bekannt. Die vpns werden teilweise auch so günstig angeboten, …Ja war mir bekannt. Die vpns werden teilweise auch so günstig angeboten, dass man sie garnicht kostendeckend betreiben kann. Ich gehe davon aus, dass da Daten abgeschöpft und verkloppt werden.


Wobei man sagen muss, dass einen VPN zu betreiben wirklich wenig kostet (wenn man sich keine brutalen Heavyuser reinholt). Das Problem ist halt das rechtliche Risiko was man als Betreiber eingeht.
HelauHelauHelau26.07.2019 17:46

Und am Ende werden sie ohnehin alle von einem Geheimdienst betrieben


Trump hat endlich die Zugriffsrechte für die Huawei 5G Technik erhalten. Jetzt sitzt er in Washington und schaut sich meine Urlaubsbilder an
admin26.07.2019 18:05

Wobei man sagen muss, dass einen VPN zu betreiben wirklich wenig kostet …Wobei man sagen muss, dass einen VPN zu betreiben wirklich wenig kostet (wenn man sich keine brutalen Heavyuser reinholt). Das Problem ist halt das rechtliche Risiko was man als Betreiber eingeht.


Wenn der Firmensitz, zumindest auf dem Papier, in einer Bananenrepublik ist sollte sich das Risiko in Grenzen halten. NordVPN ist auf dem Papier in Panama, obwohl der eigentliche Betreiber in Litauen ist.
Bearbeitet von: "Garcia" 26. Jul
Garcia26.07.2019 18:19

Wenn der Firmensitz, zumindest auf dem Papier, in einer Bananenrepublik …Wenn der Firmensitz, zumindest auf dem Papier, in einer Bananenrepublik ist sollte sich das Risiko in Grenzen halten. NordVPN ist auf dem Papier in Panama, obwohl der eigentliche Betreiber in Litauen ist.


Oder einfach niemand persönlich haftbar ist...
Garcia26.07.2019 18:19

Wenn der Firmensitz, zumindest auf dem Papier, in einer Bananenrepublik …Wenn der Firmensitz, zumindest auf dem Papier, in einer Bananenrepublik ist sollte sich das Risiko in Grenzen halten. NordVPN ist auf dem Papier in Panama, obwohl der eigentliche Betreiber in Litauen ist.


Egal ist das nur, bis man irgendwie in Verbindung mit Terrorismus und Co. gebracht wird Wir hatten auch schonmal überlegt einfach für all unsere User einen VPN aufzusetzen. Die Kosten sind tatsächlich überschaubar, aber die rechtlichen Risiken....
nokion26.07.2019 18:10

Trump hat endlich die Zugriffsrechte für die Huawei 5G Technik erhalten. …Trump hat endlich die Zugriffsrechte für die Huawei 5G Technik erhalten. Jetzt sitzt er in Washington und schaut sich meine Urlaubsbilder an


Nicht nur deine Urlaubsbilder. Dafür kommt aber nun definitiv keine Drohne zu deinem Block. Er will schließlich mehr davon sehen...
Hot ähhh Cold. Nee doch Hot.
Seppelfred26.07.2019 17:42

So viel dann auch zum Thema, ob ein VPN-Anbieter loggt oder nicht loggt. …So viel dann auch zum Thema, ob ein VPN-Anbieter loggt oder nicht loggt. Also ob er nicht loggen würde, nur weil er angibt, nicht zu loggen. Kann kein Mensch nachprüfen und in Rumänien oder Litauen schon gar nicht.


Naja loggen tun die alle oder? Nur dass die im Idealfall die Daten am nächsten Tag überschreiben. Hatte mal gelesen dass das technisch nicht anders geht. Was haben denn die Anbieter davon alles zu speichern? Brauchen die die genaue IP um die Daten zu verkaufen? Oder macht diese die Daten wertvoller?
Mal so gefragt: Ist NordVPN wirklich so gut? Spiele immer wieder mal mit dem Gedanken bei einem der regelmäßig wiederkehrenden Angebote zuzuschlagen.
El_Pato26.07.2019 18:30

Nicht nur deine Urlaubsbilder. Dafür kommt aber nun definitiv keine Drohne …Nicht nur deine Urlaubsbilder. Dafür kommt aber nun definitiv keine Drohne zu deinem Block. Er will schließlich mehr davon sehen...


Gut, ich sage allen Bescheid. Jeder soll seine Bikini Zone Baby Popo glatt rasieren.
admin26.07.2019 18:30

Egal ist das nur, bis man irgendwie in Verbindung mit Terrorismus und Co. …Egal ist das nur, bis man irgendwie in Verbindung mit Terrorismus und Co. gebracht wird Wir hatten auch schonmal überlegt einfach für all unsere User einen VPN aufzusetzen. Die Kosten sind tatsächlich überschaubar, aber die rechtlichen Risiken....


Ja gut, dass ist dann nochmal 'ne andere Hausnummer.

Ein mydealz VPN!? Was würde euch das bringen?
Garcia26.07.2019 17:17

Interessant! Hinter NordVPN, was hier recht viele nutzen dürften, steckt …Interessant! Hinter NordVPN, was hier recht viele nutzen dürften, steckt übrigens eine Firma aus Litauen.


Habe ich das übergesehen? Steht in der Artikel etwas für NordVPN?
Marouane8726.07.2019 18:39

Habe ich das übergesehen? Steht in der Artikel etwas für NordVPN?


Nein, aber dass ist schon länger bekannt.
Garcia26.07.2019 18:42

Nein, aber dass ist schon länger bekannt.


Danke. Ich wusste es nicht. Ich dachte sie waren komplett in Panama.
Naja, wahrscheinlich würde ich zu einem anderen Anbieter welschen weil NordVPN nicht mehr PayPal unterstützen wird (ab 2020 glaube ich).
Welchen vpn würden denn Spezialisten derzeit empfehlen?
Garcia26.07.2019 18:37

Ja gut, dass ist dann nochmal 'ne andere Hausnummer.Ein mydealz VPN!? Was …Ja gut, dass ist dann nochmal 'ne andere Hausnummer.Ein mydealz VPN!? Was würde euch das bringen?


Neues Geschäftsfeld und Nutzung der Marke um dort zu cashen. Denke aber nicht dass sich das lohnen würde, denn wer vertraut einer Schnäppchenseite bein Thema Datenschutz?! Zumal es ja auch noch nicht auf die Gemeinde beschränkt ist sondern Deals mit Unternehmen hinter den Angeboten stehen. Daher liegt es ja nahe die Daten der User zum Marketing zu "missbrauchen". Aber gut, das ist jetzt meine Meinung.
Marouane8726.07.2019 18:47

Danke. Ich wusste es nicht. Ich dachte sie waren komplett in Panama. Naja, …Danke. Ich wusste es nicht. Ich dachte sie waren komplett in Panama. Naja, wahrscheinlich würde ich zu einem anderen Anbieter welschen weil NordVPN nicht mehr PayPal unterstützen wird (ab 2020 glaube ich).


Dass Paypal zukünftig nicht mehr unterstützt wird, davon habe ich noch nichts gelesen. Da NordVPN aber recht viele Zahlungsarten unterstützt sehe ich das nicht als Problem.
Bearbeitet von: "Garcia" 26. Jul
El_Pato26.07.2019 18:48

Welchen vpn würden denn Spezialisten derzeit empfehlen?


perfect privacy lese dich mal durch die no 1 finde ich besonders wegen der Sicherheit
El_Pato26.07.2019 18:48

Welchen vpn würden denn Spezialisten derzeit empfehlen?


Bin zwar kein Spezialist, habe aber selbst ganz gute Erfahrungen mit AirVPN gemacht...
AirVPN ist glaub relativ unbekannt und kommt aus Italien, wurde von einigen Netzaktivisten 2010 gegründet. Hier gibt es auch eine „No-Log“ Policy. Support, Programm und Website allerdings nur auf Englisch.
m.nerd8926.07.2019 19:31

Bin zwar kein Spezialist, habe aber selbst ganz gute Erfahrungen mit …Bin zwar kein Spezialist, habe aber selbst ganz gute Erfahrungen mit AirVPN gemacht...AirVPN ist glaub relativ unbekannt und kommt aus Italien, wurde von einigen Netzaktivisten 2010 gegründet. Hier gibt es auch eine „No-Log“ Policy. Support, Programm und Website allerdings nur auf Englisch.


Italienisch ist auch ok . Und da hält sich der Staat tatsächlich an Gesetze. Würde ich also nicht ausschließen, dass die Jungs recht safe sind, wenn die alle widersprüchlichen Gesetze auf dem Schirm haben...
Garcia26.07.2019 18:50

Dass Paypal zukünftig nicht mehr unterstützt wird, davon habe ich noch n …Dass Paypal zukünftig nicht mehr unterstützt wird, davon habe ich noch nichts gelesen. Da NordVPN aber recht viele Zahlungsarten unterstützt sehe ich das nicht als Problem.


Stimmt. Aber lieber bezahle ich für solche Services mit PayPal.
headhunter7426.07.2019 18:33

Mal so gefragt: Ist NordVPN wirklich so gut? Spiele immer wieder mal mit …Mal so gefragt: Ist NordVPN wirklich so gut? Spiele immer wieder mal mit dem Gedanken bei einem der regelmäßig wiederkehrenden Angebote zuzuschlagen.


Ich nutze es seit knapp einem Jahr und würde es jederzeit wieder buchen. Viele Server in vielen Ländern, gute Apps für alle relevanten Plattformen, häufige Updates... dazu ist alles OpenVPN basiert. Wer will kann also auch andere Clients nutzen und oder die Konfiguration anpassen. Über den Support kann ich nichts sagen, den hab ich bisher nicht benötigt.

Mit NordVPN kann man übrigens auch Netflix in anderen Ländern gucken. Günstiger über ein Land zu buchen ist die eine Sache, auf Wunsch über ein anderes Land zu gucken die andere. Letzteres geht mit vielen VPN Anbietern nicht. Bei NordVPN auch nicht auf allen Plattformen bzw. mit allen Clients. Aber immerhin.

Bevor jetzt jemand fragt, warum über ein anderes Land gucken? Weil die Kataloge länderspezifisch sind. Der deutsche Katalog ist nur ca. 1/3 so umfangreich wie der US-Katalog.
Bearbeitet von: "Garcia" 26. Jul
Garcia26.07.2019 18:37

Ja gut, dass ist dann nochmal 'ne andere Hausnummer.Ein mydealz VPN!? Was …Ja gut, dass ist dann nochmal 'ne andere Hausnummer.Ein mydealz VPN!? Was würde euch das bringen?


Im Traffic der Nutzer referrer einsetzen/austauschen...?!
Cellar_Door26.07.2019 20:25

Im Traffic der Nutzer referrer einsetzen/austauschen...?!


Gute Idee! Daran hab ich gar nicht gedacht.
Hier eine übersicht der vpn anbieter und deren vorzüge / nachteile:

de.thatoneprivacysite.net/
girlcandy26.07.2019 18:59

perfect privacy lese dich mal durch die no 1 finde ich besonders wegen der …perfect privacy lese dich mal durch die no 1 finde ich besonders wegen der Sicherheit


Waren mal die besten in der Vergangenheit. Leider wurde dort nichts modernisiert. PP ist daher die #2. Der bessere Dienst ist heutzutage Mullvad.

Tatsächlich gibt es nur 2 VPN Anbieter die wirklich gut sind: PerfectPrivacy und Mullvad. Bekommt man aber halt nicht für 50 Cent im Monat...
Wie ist NordVPN im Vergleich zu ExpressVPN? Meine im Kopf zu haben, dass es von der Performance und Länderauswahl auch sehr gut sein soll.

Und wie ist die Erfahrung mit mullvad bezüglich Performance beim z.B. Netflix-streaming?
Bearbeitet von: "gnimak" 28. Jul
Garcia26.07.2019 18:37

Ja gut, dass ist dann nochmal 'ne andere Hausnummer.Ein mydealz VPN!? Was …Ja gut, dass ist dann nochmal 'ne andere Hausnummer.Ein mydealz VPN!? Was würde euch das bringen?


Giving back to the community, war auch nur für die aktiven User gedacht. Hatten halt überlegt, was man als aktiver Nutzer so in seinem Alltagsgebrauch braucht und was wir vielleicht selber anbieten könnten Netflix und Co. selber aufzusetzen, ist praktsich unmöglich Aber ein VPN aufsetzen ist tatsächlich recht einfach.
Bearbeitet von: "admin" 1. Aug
MasaFocker26.07.2019 21:38

Hier eine übersicht der vpn anbieter und deren vorzüge / nachteile: h …Hier eine übersicht der vpn anbieter und deren vorzüge / nachteile: https://de.thatoneprivacysite.net/


Was man noch bedenken sollte, nur weil sie für Privacy super sind, sind sie dann nicht unbedingt für den gewünschten Einsatzzweck die besten. Wenn es einem nur um Netflix streamen geht, muss er a) schnell sein und b) rregelmäßig viel und oft ihren Service pflegen (da die VPNs oft gebannt werden). Gleiches gilt für China. Wer in China Google, Facebook und Co nutzen möchte, braucht einen VPN der sich mit der Thematik auseinandersetzt.
Der mMn beste VPN in dem Bereich ist expressvpn.com das wissen sie aber auch und sind definitiv nicht die günstigsten. Wenn man es nur "ab und zu" mal braucht, gibt es gute, günstige Alternativen. Wie schon angesprochen z.B. nordvpn.com oder noch viel viel günstiger die Lifetime Lizenzen die es immer wieder gibt:
mydealz.de/gru…vpn
Es kommt also nicht nur auf Privacy an (wenn das nicht der gewünschte Usecase ist).

Zu Cyberghost würde ich allerdings nicht mehr gehen, wenn die dahinterstehende Firma für Adware bekannt ist.
gnimak28.07.2019 10:05

Wie ist NordVPN im Vergleich zu ExpressVPN? Meine im Kopf zu haben, dass …Wie ist NordVPN im Vergleich zu ExpressVPN? Meine im Kopf zu haben, dass es von der Performance und Länderauswahl auch sehr gut sein soll.Und wie ist die Erfahrung mit mullvad bezüglich Performance beim z.B. Netflix-streaming?


Wie @admin schon geschrieben hat, ExpressVPN ist ganz vorne mit dabei. Hatte mich damals aufgrund der Preise dagegen entschieden, wäre aber einer meiner Favoriten. NordVPN bietet ähnlich viel, ist aber - insbesondere in Verbindung mit Cashback Angeboten - deutlich günstiger.

Mullvad ist, was Privatsphäre und Technik betrifft, sehr gut aufgestellt. Bieten aber deutlich weniger Länder und Server als die beiden eben genannten. Wenn es nur um Streaming und ab und zu einen Deal über das Ausland abschließen geht würde ich ein anderes VPN nehmen.
Bearbeitet von: "Garcia" 1. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen