Abofalle mobile-info.cc

29
eingestellt am 10. Jun 2016
Hallo,
in meinem Freundeskreis ist es jetzt innerhalb von 1 Woche zu drei Fällen einer Abo Falle gekommen.
Die Firma mobile-info.cc bucht ein Abo über die Handyverträge von Kunden ab. In meinem Fall waren es alles Vodafone Verträge. Auf der Internetseite des Anbieters findet man nicht einmal eine Adresse.
Am besten ihr kontrolliert eure Handyrechnung in nächster Zeit genauer.
Ich werde nun mal versuchen die Adresse des Anbieter raus zu bekommen und den angeblichen Vertrag widerrufen bzw. versuchen das Geld zurück zu fordern.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare

Drittanbietersperren sind genau wegen sowas echt sinnvoll..

29 Kommentare

Drittanbietersperren sind genau wegen sowas echt sinnvoll..

Hatte meine Freundin auch. Direkt nach Erhalt der sms mit der Bestätigung eines (nicht abgeschlossenen) Abos beim Vodafone Kundenservice angerufen und von denen unkompliziert die Zahlung erstatten lassen und eine Drittanbietersperre eingerichtet...
Das geht wohl viel besser und schneller als sich an die Abofallen-Firma zu wenden und auf eine Reaktion zu hoffen während man einfach weiter bezahlt.

Hatte meine Vodafone Datenkarte keine 3 Tage als Zweit-Sim im Handy, da hatte ich auch ein Abo von mobile-info.cc an der Backe. Das war im Oktober. Keine Ahnung wo das hergekommen ist, muss irgendein Werbebanner gewesen sein. Was habe ich daraus gelernt: Drittanbietersperre einrichten und dann erst Sim einlegen

Bearbeitet von: "OE42" 10. Jun 2016

Wurden jeweils Android-Handys benutzt? Nur so Interessehalber.

Ja, habe jetzt auch die Drittanbietersperre eingerichtet, beim nächsten Vertrag mache ich das als erstes.
Abo ist auch mitlerweile gekündigt.
Ich werde nun erstmal an den Anbieter schreiben und das Geld zurück fordern, sollte das nicht fruchten, werde ich das Geld von Vodafone zurückfordern. Da gibt es ja wohl schon ein Gerichtsurteil, dass Vodafone bzw. auch andere Anbieter sich nicht so einfach aus der Verantwortung stehlen können.

Hatte das selbe ebenfalls vor ein paar Tagen (LG G4/Android)

War auf der Blöd Seite unterwegs und die fragt mich, ob ich zur mobilen Ansicht wechseln möchte.

Sofort kam diese tolle SMS

screenshot_2016-06-10mlzrs.png


Hab eben auch beim Vodafone Kundenservice angerufen und die Sperre einrichten lassen.
Geld bekomme ich auch völlig unkompliziert zurück

Dreckige Abzocker

Also mir hat Vodafone gesagt, ich muss mich an den Anbieter wenden. Ich habe dann der Dame auch gesagt, dass ich das ne Frechheit finde, dass Vodafone einfach nem X beliebigen Anbieter Geld gibt und mir das abbucht, bei der Bank kann ich ja schließlich auch unrechtmäßige Abbuchungen zurückholen. Sie meinte nur, dass Vodafone da nicht haftet und ich mich an den Anbieter wenden soll. Allerdings hab ichs auch erst mit Rechnungsstellung bemerkt und das waren dann 4 x 6,99 Euro.

Bei mir war es eine Firma Namens Amtell Wireless LLC

Bearbeitet von: "joe3526" 10. Jun 2016

Ich verstehe nicht wie sowas überhaupt möglich ist. Wir können die solche Abos denn bitte im großen Stil ohne jegliche Zustimmung des Kunden abschließen? Bei allen anderen Online-Käufen muss man doch deutlich sichtbar sehen können, dass man ein Abo abschließt und wie viel es kostet.

Das kommt weil niemand sich die Mühe macht diese Betrüger zu verklagen.

showerpopper

Das kommt weil niemand sich die Mühe macht diese Betrüger zu verklagen.


Zum Verklagen musst du erstmal jemanden haben. Und das ist garnicht mal so einfach...

Lies hierzu auch diesen Thread hier: klick
Auf Seite 2 der Kommentare habe ich mein Vorgehen in einem ähnlichen Fall geschildert. Habe mein Geld am Ende von Vodafone zurück bekommen.

Hier schreiben immer viele was von "Lehrgeld" - ich denke nicht dass man es unter "Lehrgeld" verbuchen sollte wenn man nichts angeklickt hat und plötzlich ein Abo von Betrügern haben soll.

Und was die Nachverfolgbarkeit angeht: Wo Geld fließt lässt es sich zurück verfolgen..
Betroffene sollten Anzeige erstatten bei der Polizei.

Bearbeitet von: "showerpopper" 10. Jun 2016

Also ich habe das ganze so gelöst. Direkt nach der SMS bei Vodafone angerufen, die können angeblich nichts machen... Nun Gut direkt bei Mobile Info CC angerufen, was dass soll. Unfreundliches Personal mit gebrochenem Deutsch, Callcenter. Problem geschildert, Abo wurde sofort gestoppt. Kosten sind dennoch entstanden. Mail mit Widerruf und drohung mit rechtlichen Schritten an die geschickt, wurde mir gesagt das bereits ein vertrag zustande gekommen ist. Dann habe ich Anzeige erstattet, Vodafone benachrichtig, die haben die Kosten erstattet und eine Rückbelastung an Mobile CC gemacht. Die Anzeige wurde eingestellt.

Habe letzte Woche das gleiche Spiel (ebenfalls VF) hinter mir. Habe die CC gemailt und mir wurde das Abo abbestellt, die Kosten i.H.v. 7€ sind dennoch da. Lehrgeld gezahlt und gut ist.

Übrigens kann ich jedem nur empfehlen, dass man direkt bei seinem Netzbetreiber anruft. u. U. Ist noch kein Geld abgebucht worden. Dann einfach schnell die Drittanbietersperre rein machen lassen und gut ist.

Habe gestern mit Vodafone telefoniert und selbes Thema ausdiskutiert.. Bei mir Gabs das ganze schon vor 1em Monat hatte mich sogar schon damit abgefunden 5€ als Lehrgeld zu zahlen bis ich dann die Diskussion gefunden hab. Hotlinemensch erklärte mir zwar in gebrochenem deutsch dass Vodafone die abofalle der Firma mobile.cc bekannt ist und sie dafür ne liste führen und allen Kunden ne drittanbietersperre einrichten und die Kosten zurückerstatten (mMn dummbabblerei). Bei mir hat alles aber problemlos geklappt SMS mit Benachrichtigung dass die 5€ auf der nächsten Rechnung erstattet werden kam von Vodafone.

[quote=rjk]Die Anzeige wurde eingestellt.[/quote]\x0d\x0aDarf man fragen warum sie eingestellt wurde?
ist mir nun auch passiert. Für eine reine Vodafone Daten-Karte, die nie in einem Handy steckte, sondern nur in einem LTE-Router. Bin echt angepisst.
Bei mir ist das heute aufgetaucht von der CC Firma , jedoch nicht auf dem Handy , sonder bei dem Stick den ich fürs W - Lan Nutze . Meine frage nun : Wenn ich eine drittanbietersperre einrichte , betrifft das dann auch meine Internetspiele ? Kan ich die dann nicht mehr spielen ?
Bei mir ein Anruf bei der VF Hotline direkt nach der SMS und Sperre eingerichtet.
ABO gekündigt und erste Abbuchung zurückgebucht. (so versicherte man mir)
Hatte soeben das gleiche. Nur um zu zeigen dass das Thema noch immer aktuell ist und mobile-info.cc nach wie vor wahllos irgendwo Geld abbuchen kann. Die Rückabwicklung, inclusive der Ertattung der Kosten über die Vodafone-Kundenservice-Hotline ging fix. Dennoch ist man damit beschäftigt. Das ist wirklich ein Thema für den Verbraucherschutz, wie vor 20 Jahren die heimlich instalierten Dialer für die Internet-Einwahl per Modem.
Mir ist gerade vor 20min das selbe passiert. Hab es bei VF über den service sperren lassen (drittanbietersperre). Wo sehe ich ob mir das Geld schon abgebucht wurde? Und muss ich es kündigen oder reicht die Sperre?
Hallo Madlen,
ich habe es erst gemerkt als ich die Telefonrechnung gesichtet habe.
Das Geld wird mit der Telefonrechnung abgebucht. Du mußt beim Drittanbieter einen Widerruf anbringen denn die Sperre gilt nicht für laufende Aboverträge. Es sei denn dein Anbieter sagt dir etwas anderes aber darauf würde ich mich nicht verlassen.
Gruß Matthias
Habe auch gerade eine SMS von "Zahlmobil - Levchuck Effect SP" bekommen.
Sofort Drittanbietersperre rein Vodafone angerufen und mir wurden die 4,99€ wieder gut geschrieben....

Komisch ist es schon, dass hier immer wieder Vodafone Verträge betroffen sind...

War irgendjmd schon mit einem anderen Anbieter betroffen?
Jonas.Birnervor 38 m

Komisch ist es schon, dass hier immer wieder Vodafone Verträge betroffen …Komisch ist es schon, dass hier immer wieder Vodafone Verträge betroffen sind...War irgendjmd schon mit einem anderen Anbieter betroffen?


Könnte dran liegen, daß Vodafone ja externen Dienstleistern die Abrechnungsmöglichkeit über die Mobilfunkrechnung zur Verfügung stellt. Kundenseitig geht das ja mit einem einfachen - eben auch verdecktem oder manipuliertem - Klick und da ist Vodafone meines Wissens der Einzige.
Auch mir ist es passiert.
Bei Mobilcom Debitel...
Abo sofort gekündigt und morgen werde ich die Drittanbietersperre beantragen.
Bei mir ist im letzten November das gleiche passiert und ich habe von Vodafone das Geld zurückbekommen und eine Drittanbietersperre eingerichtet.
Ich habe allerdings dann eine Betrugsanzeige geschaltet.

Betrieben wird Mobigo (mobile-info.cc) von der Firma Dimoco. Geschäftsführer ist Clemens Leitner.

Es sollte JEDER sofort eine Betrugsanzeige schalten. Das geht extrem einfach.
Nur eine Mail an die lokale Staatsanwaltschaft und alle Belege anfügen.

Die verantwortlichen Kakerlaken gehören in den Knast.
Hallo leute
Ich habe es erst heute gecheckt das ich auch eine abo falle gefallen bin. Weil ich den Zugang zur meiner Rechnung nicht hatte. Mann buchte mir seit juni 2019 4.99euro monatlich ab. Gibt es Chancen das ich das Geld zurück erstatte und was genau sollte ich jetzt machen? Lg
Ich hatte jetzt gerade auch den genialen fall das ich so eine abofalle bemerkt habe da ich nach meinem. Vodafone kontostand schauen wollte und da bemerkt habe das mir bisschen guthaben fehlt also habe ich dann meine e mail s und sms gechekt und bemerkt das mir pro woche 4.99 euro abgebucht wurden also es ist in dem fall gut wenn man sich die Drittanbietern sperre einrichten lässt oder zum Beispiel Vodafone kunden können sie selbst einrichten in der mein Vodafone app unter mein tarif und ganz unten steht dann drittanbieter sperren ist kostenlos
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler