ACER Aspire 3 - Gutes Home-Office Notebook für einen fairen Preis?!

14
eingestellt am 8. Jun
Hallo mydealzer,
bin nun schon länger auf der Suche nach einem geeigneten Notebook/ Laptop fürs Home Office. Eben diesen entdeckt und bei MediaMarkt für 589€ bestellt: ACER Aspire 3 (A315-42-R0NP). Die 10€ habe ich durch die Newsletter-Anmeldung gespart. Scheint ein sehr gutes Angebot zu sein (bei Expert für 599€ und Saturn für 749€ ?! ausverkauft). Denkt ihr, das war eine gute Wahl?
Daten:

  • CPU: AMD Ryzen 7 3700U
  • RAM: 16 GB (2*8GB) DDR4 - konnte keine Geschwindigkeit finden
  • OS: Windows 10 Home (64 Bit)
  • Festplatte: 512GB SSD
  • Bildschirm: 15.6 Zoll 1920*1080 Pixel (Full-HD), matt
  • Anschlüsse: 1* USB 3.0, 2* USB 2.0, 1* RJ-45, 1* HDMI, 1* Klinke
  • Akku: 4800 mAh (angeblich bis zu 8.5 Std.)
  • Gewicht: 1.9 Kg

Selbst wenn es in nächster Zeit etwas besseres im Bereich Preis/Leistung geben sollte, habe ich hoffentlich nicht allzu viel falsch gemacht
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

14 Kommentare
Ich kann zur Bauqualität und der des Displays nichts sagen, insgesamt aber nach den Daten ein ziemlich leistungsfähiges Gerät zu einem derzeit akzeptablen Preis. Mit 16GB hast Du auf jeden Fall eine Weile Ruhe, was das Thema Aufrüstung angeht, wenn der Anwendungsbereich MS-Office und Co. sind.
Aushilfsmafiosi08.06.2020 23:53

Ich kann zur Bauqualität und der des Displays nichts sagen, insgesamt aber …Ich kann zur Bauqualität und der des Displays nichts sagen, insgesamt aber nach den Daten ein ziemlich leistungsfähiges Gerät zu einem derzeit akzeptablen Preis. Mit 16GB hast Du auf jeden Fall eine Weile Ruhe, was das Thema Aufrüstung angeht, wenn der Anwendungsbereich MS-Office und Co. sind.


Sehr gut, danke ^^ Hab mir schon gedacht, dass 8GB Ram etwas knapp wäre, wenn es um die "Zukunftssicherheit" geht. Will wieder mindestens 5 Jahre mit dem Gerät auskommen.
CodingNeo08.06.2020 23:58

Sehr gut, danke ^^ Hab mir schon gedacht, dass 8GB Ram etwas knapp wäre, …Sehr gut, danke ^^ Hab mir schon gedacht, dass 8GB Ram etwas knapp wäre, wenn es um die "Zukunftssicherheit" geht. Will wieder mindestens 5 Jahre mit dem Gerät auskommen.


Ich selber habe noch ein Sony Vaio von 2010 mit 8GB im Einsatz. Nur die Festplatte ist mittlerweile durch eine SSD getauscht. Das Gerät hat ein spezielles hochwertiges Display, das auch heutige Standarddisplays schlägt, weshalb ich noch an dem Gerät hänge. Allerdings ist die Gesamtleistung jetzt doch langsam erreicht. Die i7-CPU der ersten Generation ist immer öfters am Anschlag. Bei einem neuen Gerät mit Horizont 5 Jahre sind 16GB schon empfehlenswert.
Bearbeitet von: "Aushilfsmafiosi" 9. Jun
Die Verarbeitungsqualität der Acer Geräte ist eher bescheiden und im Support Fall wirst du vermutlich länger auf Reparatur bzw Austausch des Gerätes warten müssen, wenn du nicht sogar neu kaufst.
Sollte nicht eigentlich dein Arbeitgeber dir ein Arbeitsgerät fürs Homeoffice stellen (sofern nicht selbstständig)?
pv270509.06.2020 00:41

Die Verarbeitungsqualität der Acer Geräte ist eher bescheiden und im S …Die Verarbeitungsqualität der Acer Geräte ist eher bescheiden und im Support Fall wirst du vermutlich länger auf Reparatur bzw Austausch des Gerätes warten müssen, wenn du nicht sogar neu kaufst. Sollte nicht eigentlich dein Arbeitgeber dir ein Arbeitsgerät fürs Homeoffice stellen (sofern nicht selbstständig)?


Hm, hatte zuvor auch ein Acer Lappi und erst nach über 5 Jahren Probleme (mit dem Display). Schön wär's mit dem Arbeitgeber. Kann ich ja aber absetzen, also alles gut
Nein, dass ist für ein Acer Aspire 3 Einstiegsgerät schon äußerst teuer.

Kommt halt drauf an, was dir alles wichtig ist, um eine Empfehlung zu geben?
Wenn du jedoch "schon länger" suchst, frage mich, wieso du z.B. nicht bei meinem Deal zugeschlagen hattest : mydealz.de/dea…306
Bearbeitet von: "MarzoK" 9. Jun
MarzoK09.06.2020 06:57

Nein, dass ist für ein Acer Aspire 3 Einstiegsgerät schon äußerst teu …Nein, dass ist für ein Acer Aspire 3 Einstiegsgerät schon äußerst teuer.Kommt halt drauf an, was dir alles wichtig ist, um eine Empfehlung zu geben?Wenn du jedoch "schon länger" suchst, frage mich, wieso du z.B. nicht bei meinem Deal zugeschlagen hattest : https://www.mydealz.de/deals/lenovo-ideapad-5-zb-156-fhd-ips-touch-r5-4600u-612-16gb-ram-128gb-ssd-bel-tastatur-usb-c-pd-dos-166kg-fur-494-1572306


Ich habe ja Respekt vor Deiner Marktkenntnis. Ich kann die Bauqualität dieser Geräte eher weniger unterscheiden. Dazu müsste ich sie mir im Detail anschauen. Das Lenovo-Gerät hat scheinbar eine etwas bessere CPU, dafür aber eine erheblich kleinere SSD und keine Win10-Lizenz, was sich in Summe auf den Betrag des Acers addieren würde. Insofern erscheint das Acer so schlecht nicht.
Aushilfsmafiosi09.06.2020 07:28

Ich habe ja Respekt vor Deiner Marktkenntnis. Ich kann die Bauqualität …Ich habe ja Respekt vor Deiner Marktkenntnis. Ich kann die Bauqualität dieser Geräte eher weniger unterscheiden. Dazu müsste ich sie mir im Detail anschauen. Das Lenovo-Gerät hat scheinbar eine etwas bessere CPU, dafür aber eine erheblich kleinere SSD und keine Win10-Lizenz, was sich in Summe auf den Betrag des Acers addieren würde. Insofern erscheint das Acer so schlecht nicht.


Ja, aber das Lenovo ließ sich ja konfigurieren?

Gibt auch noch unzählige andere Vorteile beim Lenovo, aber ich will jetzt nicht alles auflisten Am wichtigsten ist auf jeden Fall, dass das Acer noch auf ein billiges TN-Panel setzt (wie alle Aspire 3)....undzwar bei 599€ - alleine deshalb schon "durchgefallen".
Ok, meine obige Meinung bezog sich auch explizit darauf, dass ich das Display nicht kenne und es nicht genannt wurde. Bei knapp 600,- hätte ich auch kein TN-Panel haben wollen (da ich Fotos bearbeite, sowieso gar nicht, trotz externen Eizo CG). Irgendwann in nicht all zu ferner Zukunft bin ich dann auch mal wieder dran mit einer Notebook Neuerwerbung. Ich trauere jetzt schon dem Sony-Panel nach. Vermutlich muss ich heute 2000,- ausgeben um technikbereinigt das zu bekommen, wofür ich vor 10 Jahren ca. 1400,- bezahlt habe. Inklusive BD-Writer.
Bearbeitet von: "Aushilfsmafiosi" 9. Jun
Ich nutze im Regelfall Geräte einer älteren Generation, die nicht mehr benötigt werden. Für 60Euro eine SSD rein, Linux Mint rauf und fertig ist die Kiste. Da langen auch ein i3 und 4GB für Internet, Office und Co. (Habe zum Vergleich auch nen i5 mit 8GB. Solange ich nicht so viele Fenster offen habe, dass es unübersichtlich wird, merke ich kaum nen Unterschied.)

Und kosten ein 8tel dessen, was Du bezahlt hast.
Kluwe09.06.2020 07:39

Ich nutze im Regelfall Geräte einer älteren Generation, die nicht mehr b …Ich nutze im Regelfall Geräte einer älteren Generation, die nicht mehr benötigt werden. Für 60Euro eine SSD rein, Linux Mint rauf und fertig ist die Kiste. Da langen auch ein i3 und 4GB für Internet, Office und Co. (Habe zum Vergleich auch nen i5 mit 8GB. Solange ich nicht so viele Fenster offen habe, dass es unübersichtlich wird, merke ich kaum nen Unterschied.)Und kosten ein 8tel dessen, was Du bezahlt hast.


Wovon / mit wem redest Du gerade?
MarzoK09.06.2020 06:57

Nein, dass ist für ein Acer Aspire 3 Einstiegsgerät schon äußerst teu …Nein, dass ist für ein Acer Aspire 3 Einstiegsgerät schon äußerst teuer.Kommt halt drauf an, was dir alles wichtig ist, um eine Empfehlung zu geben?Wenn du jedoch "schon länger" suchst, frage mich, wieso du z.B. nicht bei meinem Deal zugeschlagen hattest : https://www.mydealz.de/deals/lenovo-ideapad-5-zb-156-fhd-ips-touch-r5-4600u-612-16gb-ram-128gb-ssd-bel-tastatur-usb-c-pd-dos-166kg-fur-494-1572306


Den hatte ich auch zuerst fast genommen, war mir aber dann doch nicht ganz sicher, was genau ich da konfigurieren sollte. Vor allem was das Display angeht hörten sich für mich alle 4 Optionen nach dem gleichen an haha. Da hatte ich wohl zu wenig Ahnung davon und deine starke Beschreibung nicht wirklich gelesen. Naja, der war dann auch sowieso nicht mehr verfügbar, als ich noch mal schauen wollte. Also wenn nur das Display am Acer "schlecht" ist, dann kann ich damit leben.
Aushilfsmafiosi09.06.2020 07:45

Wovon / mit wem redest Du gerade?


Ich bezog mich auf die Ausgangsfrage, ob der Kauf zu diesem Preis sinnvoll sei.
"Denkt Ihr, das war eine gute Wahl?"
Eindeutige Antwort: Nein.
Bearbeitet von: "Kluwe" 9. Jun
CodingNeo09.06.2020 00:44

Hm, hatte zuvor auch ein Acer Lappi und erst nach über 5 Jahren Probleme …Hm, hatte zuvor auch ein Acer Lappi und erst nach über 5 Jahren Probleme (mit dem Display). Schön wär's mit dem Arbeitgeber. Kann ich ja aber absetzen, also alles gut


Seltsamer Arbeitgeber, aber nun gut. Er könnte es ja genauso absetzen. Von den sicherheitsrelevanten Aspekten bzgl. Zugriff auf Unternehmensressourcen mal abgesehen.

Bei dem Lenovo Ideapad handelt es sich ebenfalls um ein Consumer Gerät. Hingegen besitzen viele Hersteller Business Geräte (Lenovo T&X Reihe, Dell Latitude E Reihe), welche meist langlebiger konstruiert, aber auch vergleichsweise teurer sind. Zum heutigen Stand würde ich, wenn ich ein relativ preiswertes Gerät suche refurbished Business Geräte (bspw. ein Lenovo T460s/T470s) immer den neuen Acer/ASUS/HP/Dell/Lenovo Plastikbombern für den Consumer Markt vorziehen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler