Abgelaufen

Acer Aspire 7745G-484G50MNks für 599€ - 17" Gamer Notebook - Core i5, HD5850, 4GB *UPDATE*

63
eingestellt am 14. Aug 2011
Update 1

In den Kommentaren kam noch der Hinweis, dass man in Kombination mit dem 10% MeinPaket Gutschein (MP28PREISTIPP) den Nachfolger aktuell auch für 605€ (nächster Preis: 666€) bekommt. Der anbietende Händler bei MeinPaket macht aber nicht gerade den besten Eindruck auf mich (gmx Emailadresse), aber bei Amazon hat der Händler bereits zahlreiche positive Bewertungen.


greedy95 hat mich darauf hingewiesen, dass Cyberport gerade ein ziemlich leistungsfähiges Gaming-Notebook nochmal im Preis gesenkt hat, da sich Cyberport wohl auch von ihren Core i (Gen. 1)-Systemen trennen will/muss:


Bestellt man über qipu gibt es noch 1% Cashback (~5€).


558416.jpg


Der Preis ist letzendlich attraktiv, weil die HD5850 verbaut ist und die tatsächlich auch zum Spielen geeignet ist (siehe Benchmarks).


Bei Notebookjournal gibt es ein “sehr gut” (Test vom November zum Preis von 829€) und bei Notebookcheck 79% (zum Preis von über 1000€ mit Blu-Ray Laufwerk im Mai 2010). Die Testberichte laufen eigentlich ziemlich genau so wie man es erwarten würde. So kann das Acer vor allem durch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, sehr guter Spiele- und Anwendungsleistung überzeugen. Etwas überraschend dagegen ist das recht niedrige Gewicht (2,85kg für ein 17? Gerät) und die nicht nur für ein 17? Gerät lange Akkulaufzeit (~5-6 Stunden unter realistischen Bedingungen). Leider patzt das Acer bei Verarbeitung und beim Display. Während das Touchpad eine gute Figur macht, ist die Tastatur wohl etwas schwammig. Leider ist das Display nicht nur stark spiegelnd, sondern auch nicht besonders hell und kontraststark.


Wer mit den Anschlussmöglichkeiten und dem Kritikpunkt des Displays leben kann, erhält hier für 600€ auf jeden Fall ein sehr leistungsfähiges Multimedianotebook.


Technische Daten:


Core i5-480M 2x 2.66GHz • 4096MB (2x 2048MB) • 500GB • DVD+/-RW DL • ATI Mobility Radeon HD 5850 1024MB • 4x USB 2.0/Modem/Gb LAN/WLAN 802.11bgn • HDMI • 5in1 Card Reader (SD/MMC/MS/MS Pro/xD) • Webcam • 17.3? WXGA++ glare LED TFT (1600×900) • Windows 7 Home Premium • Li-Ionen-Akku (9 Zellen) • 24 Monate Herstellergarantie • Besonderheiten: Nummernblock

Zusätzliche Info
63 Kommentare

also ich finde den nachfolger besser...

geizhals.at/deu…845

Acer Aspire 7750G-2414G50Mnkk, Radeon HD 6850 (LX.RK002.016) ab €658,94

Core i5-2410M 2x 2.30GHz • 4096MB • 500GB • DVD+/-RW DL • AMD Radeon HD 6850 1024MB • 3x USB (1x USB 3.0, 2x USB 2.0)/Gb LAN/WLAN 802.11bgn • HDMI • 5in1 Card reader • Webcam • 17.3" WXGA++ glare LED TFT (1600x900) • Windows 7 Home Premium (64-bit) • Li-Ionen-Akku • 3.0kg • 24 Monate Herstellergarantie • Besonderheiten: Nummernblock

bzw:

geizhals.at/deu…540

Acer Aspire 7750G-2416G50Mnkk, Radeon HD 6850 ab €669,--

Core i5-2410M 2x 2.30GHz • 6144MB • 500GB • DVD+/-RW DL • AMD Radeon HD 6850 1024MB • 3x USB (1x USB 3.0, 2x USB 2.0)/Gb LAN/WLAN 802.11bgn • HDMI • 5in1 Card reader • Webcam • 17.3" WXGA++ glare LED TFT (1600x900) • Windows 7 Home Premium (64-bit) • Li-Ionen-Akku • 3.3kg • 24 Monate Herstellergarantie • Besonderheiten: Nummernblock..

es ist zwar gddr3 auf der graka verbaut, trotzdem ist das teil sehr schnell. ich habe ein ähnliches model mit dem amd-quad und bin sehr zufrieden. games laufen auf hohen einstellungen flüssig.

ein sehr guter ersatz zu einem gaming pc, zumal das teil auch nach stundenlangem spielen leise bleibt und temps höhstens auf 75C cpu und 65C gpu gehen. zusätzliches coolingpads oder ähnliches nicht nötig.

auch das gehäuse ist sehr gut verarbeitet, die oberseite des displays leicht srukturiert, wodurch keine fingerabdrücke, verschmutzungen haften bleiben.

alles in allem top notebook, zum spielen sehr gut geeignet. zu dem hammerpreis eine absolute kaufempfehlung.

Optimales Gerät für diejenigen, die gerne Zocken und den Laptop auch zu Freunden oder auf LAN Parties mitnehmen.

Wenn ich mich nicht irre hat der Laptop auch noch Platz für eine zweite 2.5" Festplatte. Es lässt sich also zusätzlich eine SSD nachrüsten, wenn man will.

Das Display ist nichts um es draußen im Hellen zu verwenden, für drinnen ist es absolut ausreichend und in der Praxis nicht so schlecht wie es teilweise bewertet wird.

Wer möglichst viel Spielepower für wenig Geld haben will, kommt an diesem Gerät kaum vorbei.

Naja, man bekommt für 80 Euro mehr schon folgende Ausrüstung
Core i7-2630QM 4x 2.00GHz • 4096MB • 500GB • DVD+/-RW DL • NVIDIA GeForce GT540M 2048MB • 4x USB 2.0/Gb LAN/WLAN 802.11bgn • HDMI • 4in1 Card Reader • Webcam (1.3 Megapixel) • 17.3" WXGA++ glare LED TFT (1600x900) • Windows 7 Home Premium (64-bit) • Li-Ionen-Akku • 2.80kg • 24 Monate Herstellergarantie
Klar da ist nur eine GT540M drin, aber die 20% weniger Graka Leistung können die meisten wegstecken, dafür ist es eine aktuelle CPU und hat bei weitem mehr Power...

Wenn ich mich nicht irre hat der Laptop auch noch Platz für eine zweite 2.5″ Festplatte. Es lässt sich also zusätzlich eine SSD nachrüsten, wenn man will.



jop, platz ist da, allerdings muss man dann einen anderen gehäusedeckel anbringen. etwas umständlich.



Marrok: Naja, man bekommt für 80 Euro mehr schon folgende Ausrüstung
Core i7-2630QM 4x 2.00GHz • 4096MB • 500GB • DVD+/-RW DL • NVIDIA GeForce GT540M 2048MB • 4x USB 2.0/Gb LAN/WLAN 802.11bgn • HDMI • 4in1 Card Reader • Webcam (1.3 Megapixel) • 17.3″ WXGA++ glare LED TFT (1600×900) • Windows 7 Home Premium (64-bit) • Li-Ionen-Akku • 2.80kg • 24 Monate Herstellergarantie
Klar da ist nur eine GT540M drin, aber die 20% weniger Graka Leistung können die meisten wegstecken, dafür ist es eine aktuelle CPU und hat bei weitem mehr Power…



Dann lieber meins von oben... geht hier schließlich ums Spielen, da kannste nicht mal eben raushauen, dass es die meisten verschmerzen können... vor allem bei der eh schon beschnittenen Leistung zur Desktopvariante der Karten

an sich nicht schlecht, wäre die Graka nicht der Flaschenhals
zitat notebookcheck:
"Das Speicherinterface der HD 5850 setzt sich aus zwei 64 Bit Controllern zusammen und kann mit dieser gemeinsam 128 Bit breiten Anbindung bis zu 1024 MB GDDR5 ansprechen. Bei Verwendung von GDDR5 ist der enge Bus nicht weiter einschränkend, da GDDR5 deutlich mehr Speicherbandbreite zur verfügung stellt als (G)DDR3. Laut AMD kann jedoch auch (G)DDR3 verwendet werden, wodurch die HD 5850 deutlich gebremst wird (Flaschenhals)."

Das ist der letzte Schrott!
@Admin: Nach 1 Minute Recherche habe ich den Nachfolger mit HD6850M und i5-2410m (Sandy-Bridge) für 600€ gefunden:
idealo.de/pre…tml

Welches ist das denn?

Dass man für mehr Geld mehr bekommt ist ja nun keine Offenbarung.

Allerdings limitiert in den meisten Spielen eher die Grafikkarte, als die CPU.

So wirst du es oft haben, dass ein Spiel auf einem Laptop mit starker CPU aber schwächerer GPU schlechter läuft, als auf einem mit schwächerer CPU aber besserer GPU.

Anders gesagt: Die HD5850 harmoniert gut mit dem i5-480m, während die GT540m den i7-2630QM bei Spielen eher bremst.

Beim HP Education Store gibt es den HP Pavilion dv7-6011sg für 619 € - hat mit der AMD Radeon HD 6770M 1024MB (DDR5) die geringfügig leistungsfähigere GK und mit dem Core i3-2310 eine etwa 15% langsamere CPU - dafür halt beides neuere Komponenten. Außerdem zwei USB 3.0 Anschlüsse. Und eine 7200 U/min Festplatte. Ist vermutlich nicht das bessere Angebot - aber im ähnlichen Bereich und soll hier nur mal als Alternative genannt werden.

Der i7 + 540GT wird in spielen deutlich weniger leisten. Ich habe das 7745G mit i5-430M und bei Spielen wie Battlefield BC2 läuft die CPU bei ~70% und die GPU bei 100% Auslastung.

Man kann mit einem Tool übrigens die Einschalttemperatur des Lüfters regeln:
acer-userforum.de/tut…tml
da das Tool aber für das Acer One gemacht ist gibts ein paar Einschränkungen, die hier nachzulesen sind:
acer-userforum.de/all…tml

Für mich völlig ausreichend, da mit aktivierter Intel GPU unter Windows der Lüfter so eigentlich nie mehr anspringt.

Mit dem Gutscheincode ACERAS2011 kann man sich, wenn man dieses Notebook holt, noch zusätzlich einen der Gegenstände von cyberport.de/ace…oks holen und insgesamt 20€ sparen.

Ich würde es bspw. mit der Funkmaus verbinden, diese weitergeben an Interessierte und insgesamt noch 5,10€ sparen. (nicht die Welt, aber eben eine kleine Ersparnis).



greedy95: Welches ist das denn?Dass man für mehr Geld mehr bekommt ist ja nun keine Offenbarung.
Allerdings limitiert in den meisten Spielen eher die Grafikkarte, als die CPU.So wirst du es oft haben, dass ein Spiel auf einem Laptop mit starker CPU aber schwächerer GPU schlechter läuft, als auf einem mit schwächerer CPU aber besserer GPU.Anders gesagt: Die HD5850 harmoniert gut mit dem i5-480m, während die GT540m den i7-2630QM bei Spielen eher bremst.



Aus Geizhals.at
Samsung RC730, Core i7-2630QM 2.00GHz, 4096MB, 500GB (NP-RC730-S05DE)

Mag sein das die Grafikleistung nicht ganz so hoch ist wie das oben angegebene, jedoch ist die Technik neuer und der CPU bei weitem besser. Wenns nur um einen SpielePC geht, kann man auch einen Desktop nehmen der weit mehr Grakapower für weniger Geld bietet.
Avatar
Anonymer Benutzer

Tja Marrok, darum geht es aber nicht, sondern um einen Gaming-LAPTOP. Da ist dein per Definition schon schlechter geeignet als das Aspire.

Bearbeitet von: "" 1. Sep 2016

greedy95: Welches ist das denn?Dass man für mehr Geld mehr bekommt ist ja nun keine Offenbarung.
Allerdings limitiert in den meisten Spielen eher die Grafikkarte, als die CPU.So wirst du es oft haben, dass ein Spiel auf einem Laptop mit starker CPU aber schwächerer GPU schlechter läuft, als auf einem mit schwächerer CPU aber besserer GPU.Anders gesagt: Die HD5850 harmoniert gut mit dem i5-480m, während die GT540m den i7-2630QM bei Spielen eher bremst.
Richtig.
Wobei der i7-2630QM m.e. auch bei leistungshungrigen aber nicht auf Mehrkern-CPus abgestimmten Spielen gegenüber dem i5-480M deutlich im Nachteil ist.
Betroffen dürften vermutlich eher etwas ältere oder exotische Titel (wie Omsi - der Omnibussimulator) sein - aber es gibt sie.

@mkone:
Allein der Taktunterschied sorgt für über 20% Nachteil beim i3-2310. Zudem fehlt bei den i3-Notebook-CPUs der Turbomodus komplett...
Und so geringfügig langsamer ist die 6770m auch nicht, sondern bei Standarttakt ganze 30%...
Avatar
Anonymer Benutzer

Ich find das besser:
Acer Aspire 7750G-2414G50Mnkk,
wie oben, nur mit Core i5-2410M und AMD Radeon HD 6850, USB 3.0
für 619 €
notebooklieferant.com/ace…tml

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Wie wäre e mit diesem flotten Gerät? 12 GB RAM, i7 2630, FULL HD!!!
Asus X7BSV-V1G-TZ344V 43,9 cm (17,3 Zoll) Notebook (Intel Core i7 2630QM, 2GHz, 12GB RAM, 500GB HDD, NVIDIA GT 540M, DVD, Full HD, Win7 HP)
Was meint ihr. Allein das Display ist doch TOP und den Mehrpreis wert, oder?

Gibts bei Amazon

Also wir haben das Pendent von Packard Bell mit Bluray Brenner für 497 erworben. War im Saturn als Angebot.
Das Gehäuse ist halt Silber. Außer der Farbe ist alles identisch zum Acer.



Giovanni:
@mkone:
Allein der Taktunterschied sorgt für über 20% Nachteil beim i3-2310. Zudem fehlt bei den i3-Notebook-CPUs der Turbomodus komplett…
Und so geringfügig langsamer ist die 6770m auch nicht, sondern bei Standarttakt ganze 30%…



Die Benchmarks (http://www.notebookcheck.com/Mobile-Prozessoren-Benchmarkliste.1809.0.html) sagen etwas anderes. Dort liegt der neue Sandy Bridge i3 Prozessor zwischen 12,5 und 14,1% hinter dem i5 der ersten Generation. Bei einem Spielenotebook ist für mich die CPU der Faktor mit der geringsten Relevanz.
Auf notebookcheck.com/Mob…tml wird die 6770 nicht so schlecht eingestuft, wie du behauptest. Dort liegt sie sogar leicht vor der 5850.

@Tester: die GT540M sorgt für den "günstigen" Preis und ist aus meiner Sicht die Komponente, die das Notebook disqualifiert.


martinez: Also wir haben das Pendent von Packard Bell mit Bluray Brenner für 497 erworben. War im Saturn als Angebot.
Das Gehäuse ist halt Silber. Außer der Farbe ist alles identisch zum Acer.



Dieses hier?
www2.saturn.de/web…ame

keiner geht auf meinen vorschlag oben ein xD :D:D

Also nach oben ist Luft.
Aber:
Für 100€ weniger gibt es Geräte mit den selben Komponenten - nur einer etwas schwächeren NVidia Karte.

Ich finde jedoch dieses Angebot recht ausgewogen, da der Grafikchip schon SEHR leistungsfähig ist.
Ein i5 ist nun einmal die "Beste" CPU ihrer Generation.

Der i7 kostet ungleich mehr und ist nur etwas für die, die "das Schnellste" wollen, dem i3 fehlen wesentliche Features (HT, Turbo Boost etc, je nach Modell und Generation).

Gerade für ein Spielenotebook ist ein i5 also deutlich sinnvoller - vor allem der 480M.

Also:

Das hat der Admin schön rausgesucht

Avatar
Anonymer Benutzer

Vor 3 Wochen gab es dieses gute Angebot:
mydealz.de/170…ok/
Das heutige ist bei fast gleicher Leistung billiger und mit größerem Bildschirm!
Was wollt ihr denn noch?

Bearbeitet von: "" 13. Mär 2017

Ich seh da oben gar keinen Vorschlag von dir...

Avatar
Anonymer Benutzer


greedy95: Welches ist das denn?Dass man für mehr Geld mehr bekommt ist ja nun keine Offenbarung.
Allerdings limitiert in den meisten Spielen eher die Grafikkarte, als die CPU.So wirst du es oft haben, dass ein Spiel auf einem Laptop mit starker CPU aber schwächerer GPU schlechter läuft, als auf einem mit schwächerer CPU aber besserer GPU.Anders gesagt: Die HD5850 harmoniert gut mit dem i5-480m, während die GT540m den i7-2630QM bei Spielen eher bremst.



Ich würde sogar soweit gehen uns sagen, dass ein i3 mit ner ATI 5850 deutlich schneller bei 90% der Spiele ist, als ein i7 mit GT540m.
Ein i7 schaukelt sich doch die Eier...
Bearbeitet von: "" 9. Mär


Marrok:
Wenns nur um einen SpielePC geht, kann man auch einen Desktop nehmen der weit mehr Grakapower für weniger Geld bietet.



Geht es ja nicht. Es geht um einen Spiele Laptop.

Na dann kauft euch halt die Technik von Gestern... wenn man nur die CPU betrachtet leistet sie nichtmal die hälfte der Leistung, zumindest laut cpubenchmark.net...
Ob das nun praktisch auch der Fall ist, wohl nicht ganz, aber weiß Gott ist ja nicht mein Geld...

Avatar
Anonymer Benutzer

hier ein interessanter test von notebookjournal.de
17.11.2010
Mit einer ATI Mobility Radeon HD 5850 und Intel Core i5-460M scheint das Acer Aspire 7745G mehr als nur ein Multimediariese sein zu wollen.
PRO: hohe 3D-Leistung; hervorragendes Touchpad; flaches Chassis; Akkulaufzeit mit Intel HD Graphics; geringes Gewicht für 17
CONTRA: Glare-Display mit niedriger Helligkeit; langsame Festplatte; hohe Temperaturen unter Last; Lautstärke unter Last; mangelhafte Stabilität

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Mich stört ja die Größe...15 Zoll wären schon besser. Gibts in dem Bereich nicht gute Angebote? Bald kommt das neue Call of Duty :]

Es geht nach wie vor um das Verhältnis von CPU GPU.

Ich habe oben bereits erklärt, dass für's Zocken, grade beim Laptop wo die GPUs weniger Leistung als ihre Desktopvettern haben, die GPU wichtiger ist. Der i5 der 1. Generation hat genug Leistung die HD5850m zu befeuern. Und von wann die Technik ist spielt, zumal das die direkt Vorgängergeneration ist, auch keine Rolle. Es kommt auf die gebotene Leistung an.

Sicher ist es toll, wenn man eine dicke 4-Kern CPU im PC/Laptop hat, wenn man sie auch nutzt. Wenn dieser CPU aber "nur" eine GT540m zu Seite steht. Bringt dieses System in der Regel trotzdem weniger FPS auf den Bildschirm, als ein System mit i5 480m + HD5850m. Wenn das i7 System dann auch noch teurer ist, spricht nichts dafür es dem älteren i5 System fürs Zocken vorzuziehen.

Mal so ne kleine Zwischenfrage. Ich studiere Informatik. Arbeite daher kaum im freien *hust*. Möchte das Notebook sowohl fürs Zocken, als auch für die Uni nutzen (Mitschriften für Vorlesungen&Co.). Kann man mit dem Laptop echt so lange Akkulaufzeiten erzielen trotz dieser hohen Leistung?

Das steht im verlinkten Test:

Wer die ATI-Grafikkarte ausgeschaltet lässt, verlängert die kabelfreie Zeit um etwa 30 Minuten auf rund 2,5 Stunden und im Idle sind im optimalen Fall fast 5 Stunden möglich.

Im anderen Test steht allerdings:

n Verbund mit der umschaltbaren Grafikkarte begeistert die Laufzeit besonders im Idle-Betrieb. Enorme 11 Stunden und 19 Minuten kamen bei minimaler Helligkeit und maximalen Energiesparoptionen im Readers Test von Battery Eater zustande.

Dreht man die Helligkeit auf das Maximum, sinkt die Laufzeit zwar rapide, beim Internetsurfen per integrierten WLAN waren mit moderaten Energiesparoptionen trotzdem immer noch überdurchschnittlich gute 5 Stunden und 42 Minuten möglich. Bei der Wiedergabe eine FullHD-Blu-Ray pendelte sich die Laufzeit unterdessen bei etwas über drei Stunden ein, die meisten Filme lassen sich also problemlos genießen. Erst wenn man die dedizierte Grafikkarte aktiviert und dem Notebook einen Lastzustand (Classic Test von Battery Eater) zumutet, verringert sich die Laufzeit bei deaktivierten Energiesparoptionen auf unter zwei Stunden.

Es kann also sein, dass das Gerät mit unterschiedlichen Akkus ausgeliefert wird.

Ich werde in Zukunft die Hände gänzlich von den mobilen GraKas von ATI/AMD lassen. Diemachen nur Probleme, obs an der Karte selbst oder am Treiber liegt, kann ich nichtmal sagen. Ich habe jedenfalls Softwaremäßig alles ausgereizt (bei einer Mobility 5730) und das komplette Gerät am Ende wegen Defekt eingeschickt.
Nie wieder, ab jetzt nuzr noch Nvidia, die durch Optimus und CUDA ohnehin die Nase derzeit deutlich vorn haben.

NVIDIA ist auch m.M.n die bessere Wahl



greedy95: Es geht nach wie vor um das Verhältnis von CPUGPU.
Ich habe oben bereits erklärt, dass für’s Zocken, grade beim Laptop wo die GPUs weniger Leistung als ihre Desktopvettern haben, die GPU wichtiger ist. Der i5 der 1. Generation hat genug Leistung die HD5850m zu befeuern. Und von wann die Technik ist spielt, zumal das die direkt Vorgängergeneration ist, auch keine Rolle. Es kommt auf die gebotene Leistung an.Sicher ist es toll, wenn man eine dicke 4-Kern CPU im PC/Laptop hat, wenn man sie auch nutzt. Wenn dieser CPU aber “nur” eine GT540m zu Seite steht. Bringt dieses System in der Regel trotzdem weniger FPS auf den Bildschirm, als ein System mit i5 480m + HD5850m. Wenn das i7 System dann auch noch teurer ist, spricht nichts dafür es dem älteren i5 System fürs Zocken vorzuziehen.



Ich habe doch auch nie gesagt das die Grafikleistung meines geposteten Systems höher ist, genau das Gegenteil.
Nur bin ich einfach der Meinung das man mit einem Laptop eben nicht nur Spiele spielt und vllt die Leistung, wenn man sie mal braucht, dann nicht ausreicht, bzw eben doch recht hindert (laaaaahm). Deswegen würde ich lieber 10%-20% Grakaleistung für 100% mehr CPU leistung eintauschen... aber das soll jeder für sich entscheiden, wie gesagt ist ja nicht mein Geld

Das kann ja jeder für sich entscheiden.

Ich empfehle nach reiner Leistung zu gehen. Wer CUDA nutzt muss eine NV Karte verwenden.

Notebooks mit NV GPUs sind trotz geringerer Leistung teurer als die von AMD.

Bislang habe ich nichts negatives bei aktuellen AMD GPUs bei Laptops feststellen können.

Ein Kumpel und ich zocken viel zusammen und auch alles mögliche (BC2, Crysis 2, LoL, WoW, Starcraft, Quake Live, Eve, BB, etc...) . Er hat eine ältere HD4670 und ich ne HD5650 im Laptop und damit lief bislang alles problemlos.

@ Marrok

Wozu brauchst du unnötig CPU-Power? Wie schon mehrfach erwähnt ist deine Kombi schlechter und außerdem ist die Single-Thread-Leistung deinens i7-Quad auch niedriger.

Wir sind mit den i-Prozessoren in Leistungsbereichen vorgedrungen bei denen die GPU limitiert (in Hinblick auf Spiele). 80% der User werden einen i3 nicht einmal im Leben auf 100% Auslastung fahren und jemand der wirklich CPU-Power benötigt, braucht kein Gaminglaptop.

Single-Thread-Leistung ist natürlich gleich/häher beim neuen i7. Scheiß Kater :P

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen