Abgelaufen

Acer Extensa 5210-300508 Notebook für 399€

6
eingestellt am 20. Aug 2007
Auf der Suche nach einem extrem günstigen Markennotebook für meine Eltern bin ich auf das Angebot bei Amazon gestoßen. Ein Acer Extensa 5210-300508 Laptop für 399€. Der große Nachteil liegt wohl dadrin, dass der Notebook nur mit Linux und 512MB Ram (sollte man keine 2 linken Hände haben, ist das bei den aktuellen Ram Preisen allerdings das geringere Problem) ausgeliefert wird. Wer aber mit Linux arbeiten kann, bzw. noch eine alte Windows XP Lizenz rumfliegen hat, kann hier ein gutes Schnäppchen machen. Bei Geizhals kostet das Acer nochmal fast 40€ mehr. Das man lediglich 400€ zahlt scheint man auch an der Akkulaufzeit (lediglich 2 Stunden) und Garantie (15 Monate, zum guten Glück gilt die 24 monatige Gewährleistung für deutsche Kunden) zu merken.

  • Prozessor: Intel Celeron M 520 (1M/1,60GHz/F533)




  • Betriebssystem: Linpus Linux




  • Display, Auflösung: 15,4? CrystalBrite WXGA TFT, 1280 x 800




  • Grafik: Intel 943GML mit Intel GMA950 bis 64MB




  • RAM (max.): 1x 512 MB DDR2 (2.048MB)




  • Festplatte: 80 GB ATA/100 mit DASP




  • Optisches Laufwerk: DVD-SuperMulti (Double Layer)




  • Card-Reader: 5-in-1 für MMC, SD, MS, MS Pro, xD




  • Kommunikation: WLAN 802.11b/g, 10/100 LAN, 56k




  • Schnittstellen: 4x USB 2.0/TypII/Express/1394/VGA/sVid




  • Akku (ca. Laufzeit): LiIon (bis zu 2,0 Std), abh. von Anwend.




  • Gewicht/Maße (B x H x T): 2,88 kg / 360 × 30,3/43 × 267 mm




  • Garantie: 15 Monate Garantie




  • Besonderheiten: Intel 943GML Chipsatz, neues Acer TravelMate Design!!!




552724.jpg

Zusätzliche Info
6 Kommentare

Dass das Ding nur mit Linux ausgeliefert wird ist denke ich kein Nachteil...
Ist echt ein super Schnäppchen, danke für den Tipp!

Wenn man damit umgehen kann mit Sicherheit nicht, für meine Eltern mit Sicherheit schon :P.

Avatar
Anonymer Benutzer

So ein Quatsch. Ich habe den Laptop nur wegen Linux gekauft. Hatte bereits Fedora meinem Computer installiert. Da mir das so gut gefallen hat, habe ich mich entschieden, den Laptop zu kaufen, da man das Geld für die Windows-Lizenz spart (die sonst bei den Laptops innenbegriffen ist). Ubuntu läuft perfekt! Warum "wenn man damit umgehen kann..."? Ubuntu und Fedora sind wirklich userfreundlich. Nach zwei Tagen kam ich mit allem zurecht, wenn man bedenkt, wie lange man für Windows gebraucht hat (Wie deaktiviert man bloß diesen graphischen Effekt? Warum läuft das Gerät x nicht?) Es ist kein Nachteil, dass es mit Linux ausgeliefert wird. Es wird sogar eine Support-CD mitgliefert, die alle Treiber für Windows XP und sogar Windows Vista (!) enthält.

Bitte macht euch nächstes Mal mehr Gedanken über das, was ihr schreibt. Wenn man noch nie mit Linux gearbeitet hat, sollte man nicht vorlaut urteilen, nur man mal von Person x gehört hat, dass sie mit einem 10 Jahre alten no-name ISDN Modem Probleme hatte, das Gerät zum Laufen zu bringen.

Hochachtungsvoll
Julius Fittkau

Bearbeitet von: "" 12. Sep 2016

Ich wollte hier keinem Linux User auf den Schlips treten, wäre Windows dabei könnte sicherlich auch nicht so ein niedriger Preis zu Stande kommen. Ich schreibe extra "Wer aber mit Linux arbeiten kann, bzw. noch eine alte Windows XP Lizenz rumfliegen hat, kann hier ein gutes Schnäppchen machen.", aber meine Eltern z.B. sind froh, dass Sie wissen wie sie Ihr Windows bedienen und wollen nach Möglichkeit auch erstmal nichts anderes.

chill mal julius pingu,

auf der seite gehts doch um schnäppchen. also liegt das hauptaugenmerk bei den preisen.
deine favorisierte pingu software hat halt einen weitaus geringeren marktwert als microsoft windows.
auch kann ich nichts abwertendes bezüglich linux rauslesen.
du musst ja nicht immer alles so auslegen, damit du etwas zum aufregen hast.

bis dann.

ps: die seite ist der hammer. täglich aktuell. ich schau mehrmals vorbei..

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler