Abgelaufen

Acer H9500BD für 996€ - Full-HD 3D Beamer mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis *UPDATE*

Admin 37
eingestellt am 12. Feb 2013
Update 1

Search85 hatte vorhin auf diesen Deal hingewiesen:


Insgesamt sind noch 18 Stück verfügbar. Natürlich ist es gerade bei Beamern mit Versandrückläufern so eine Sache, aber da man ja bei Amazon bei Nichtgefallen ohne Murren und Knurren das Gerät auch wieder zurückschicken könnte, sehe ich da kein großes Problem drin. Nerviger schon eher, dass man offizielle keine Herstellergarantie hat (funktioniert aber oft trotzdem). Allerdings gibt Amazon weiterhin 24 Monate Gewährleistung und wer schonmal Kontakt mit dem Amazon Support diesbezüglich hatte, weiß dass sie sich bei Problemen nicht über Beweisumlastkehr rausreden, sondern es anstandslos das Geld zurück gibt (ausgetauscht wird eher selten/ungern).


UPDATE 1

Search85 hatte vorhin auf diesen Deal hingewiesen:


Insgesamt sind noch 18 Stück verfügbar. Natürlich ist es gerade bei Beamern mit Versandrückläufern so eine Sache, aber da man ja bei Amazon bei Nichtgefallen ohne Murren und Knurren das Gerät auch wieder zurückschicken könnte, sehe ich da kein großes Problem drin. Nerviger schon eher, dass man offizielle keine Herstellergarantie hat (funktioniert aber oft trotzdem). Allerdings gibt Amazon weiterhin 24 Monate Gewährleistung und wer schonmal Kontakt mit dem Amazon Support diesbezüglich hatte, weiß dass sie sich bei Problemen nicht über Beweisumlastkehr rausreden, sondern es anstandslos das Geld zurück gibt (ausgetauscht wird eher selten/ungern).


Ursprünglicher Artikel vom 15.07.2012:


Bei den Full-HD 3D Beamern gibt es ein paar Standardkandidaten, die in der 2000€ Preisklasse fast empfohlen werden – Mitsubishi HC7800D (ab 1900€), Panasonic PT-AE5000E (ab 2200€) oder die Epsons (wobei die aktuellen Modelle etwas patzen und erst aber der 9000er Serie wieder voll überzeugen). Gibt man mehr aus, landet man bei JVC und Sony oder den entsprechenden größeren Modellen. Möchte man aber deutlich unter 2000€ ausgeben und trotzdem einen Full-HD 3D Beamer sein eigen nennen, landet man meistens beim Acer H9500BD.


  • Acer H9500BD für 1111€ (nächster Preis: 1690€) – im Amazon Blitzangebot – korrekter Preis wird erst im letzten Bestellschritt angezeigt

Der Acer H9500BD überzeugt aber nicht nur durch den günstigen Preis, sondern überzeugt auch durch einen in der Preisklasse unüblich guten Schwarzwert, sowie großer Aufstellflexibilität dank großem Lens-Shift (wenn auch manuell – hcinema Aufstellhilfe). Die Farbechtheit könnte besser sein, aber ist keinesfalls schlecht und leider kann der Acer auch bei der Helligkeit nicht voll überzeugen, so schluckt der 3D Modus doch ordentlich Helligkeit.


Bei Projectorreviews wurde es wohl ziemlich gut zusammengefasst – kein Gerät für Heimkino-Enthusiasten, aber braucht man viel Flexibilität beim Aufstellen und ist eher der “Plug-n-Play”-Typ, macht der Acer einen guten Job.


561036.jpg


Ausführlich gestetet – Projectorreviews (Special Interest Award), HDTV-Praxis (Preis-Tipp), Cine4Home (Note 2,2), Testeo 1,8. Übrigens, ich kenne den Acer und er ist nicht der leiseste – im ECO-Modus aber auch nicht störend.


561036.jpg


Technische Daten:


DLP-Projektor (1x 0.65?) • Auflösung (nativ): WUXGA (1920×1080@24p) • Helligkeit: 2000/1600 ANSI Lumen (standard/ECO) • Kontrast: 50000:1 • Bildverhältnis: 16:9 nativ/4:3 kompatibel • Bilddiagonale: 0.50-7.62m • Projektionsabstand: 1.00-10.00m • Lampenlebensdauer: 3000/4000 Stunden (standard/ECO) • Geräuschentwicklung: 30/27dB(A) (standard/ECO) • Lens-Shift: manuell • Anschlüsse: 3x 15-Pin D-Sub VGA (2x In/1x Out), 2x HDMI 1.4a, 1x DVI, 1x Composite Video (1x RCA), 1x S-Video, 1x Komponenten (3x RCA), 1x USB, 1x RS-232 • Verbrauch: 305W • Abmessungen (BxHxT): 398x130x310mm • Gewicht: 7.20kg • 24 Monate Herstellergarantie • Besonderheiten: 3D-Ready (aktiv)



Zusätzliche Info
37 Kommentare

Da juckt es doch in den Fingern, meinen alten Beamer zu ersetzen. Anfang Juli, mit einer Handvoll Quicker-Gutscheinen im Gepäck - würde ich zuschlagen...

ab damit in die bucht....

Avatar
Anonymer Benutzer

Ich muss sagen ACER hat mich nicht begeistert und ich bin wieder am zusmmenkaufen in der Bucht von einigen Beamern um eine doppelprojektions 3D Anlage wieder in Betrieb zu nehmen...

Bearbeitet von: "" 23. Aug 2016

mein 4400 lpe von epson wurde mir gemops... bin am überlegen den hier zu holen. nur ob sich das lohnt. oj 3d aber kann der im 2d bereich beim 4400 mithalten...? :-/

Also die Aussage die aktuellen Epson Gerätze "patzen" etwas halte ich für eher diskussionswürdig.

Denke, dass der TW6000 locker mit dem Acer mithalten kann...

Nichtsdestotrotz ziehe ich meinen 4400LPE den Einstigs-3D-Beamern vor, da warte ich lieber noch 1-2 Jahre, so viele 3D Filme gibts noch net...

Gebannt

Glaub mir, mit dem Epson TW4400 bist Du besser bediehnt als mit einem DLP Acer Gerät.

Ich denke mir jedesmal: "Ich kann doch nicht der Einzige sein, der nach 2,5 Stunden Avengers 3D Kopfschmerzen hat".

Ich weiß auch nicht wobei die Epson patzen sollen, ich habe einen neuen TW5900 und bin sehr zufrieden (und das ist meiner erster Epson).

Vor allem haben die Epson im Gegensatz zur Konkurrenz noch einen einigermassen grossen Zoombereich, sofern man das aufgrund der räumlichen Gegebenheiten braucht, kann man 90% der Konkurrenzgeräte gleich abhaken.

Genau was ich gesucht habe! Vielen Dank an den Admin für den Deal

Warum gibt es eigentlich so wenige Beamer, die schön leise sind wie z.B. die Mitsubishi HC6xxx/7xxx Modelle (welche mit 17dB angegeben sind im Eco-Modus)?

Zu dunkel! 2000 ANSI Lumen sind wenig. habe einen FullHD von BenQ mit 4000. Bei helleren Räumen also besser nicht zuschlagen.

Super, gleich mal bestellt.

Ist jetzt schon mein vierter Beamer, ich hoffe das ich bei dem mal häufiger dazu komme ihn zu nutzen, die anderen waren alle zusammen vielleicht 150-200 Stunden im Einsatz, den Preis pro Std rechne ich lieber nicht aus.

Warteliste... Gestern schon Pech gehabt wegen dem 6000er Epson (Preisfehler bei Amazon / Beamershop24), hoffentlich klappt das gleich noch.
Wobei ich ja schon hader bezüglich DLP und RBE...

Schade, alle schon weg :-/



joinski: Warum gibt es eigentlich so wenige Beamer, die schön leise sind wie z.B. die Mitsubishi HC6xxx/7xxx Modelle (welche mit 17dB angegeben sind im Eco-Modus)?

Der ACER ist ein DLP und DLP sind (zumindest innerhalb einer Preisklasse) technikbedingt immer lauter als vergleichbare LCD. Die Epson z.B. sind auch leise, sind aber auch LCD.


Ralf2001:
Ich weiß auch nicht wobei die Epson patzen sollen, ich habe einen neuen TW5900 und bin sehr zufrieden (und das ist meiner erster Epson).


Vor allem haben die Epson im Gegensatz zur Konkurrenz noch einen einigermassen grossen Zoombereich, sofern man das aufgrund der räumlichen Gegebenheiten braucht, kann man 90% der Konkurrenzgeräte gleich abhaken.



Dem Kommentar von Ralf2001 von ich nur zustimmen! Besitze ebenfalls den 5900er und bin super zufrieden! Kann auch keinen nennenswerte Vorteil beim Acer erkennen. Außerdem ist der Epson nochmal ein wenig preiswerter.
Wäre schön, wenn der Admin mal auf das "Patzen" eingehen könnte
rumibi

rumibi: Super, gleich mal bestellt. Ist jetzt schon mein vierter Beamer, … rumibi: Super, gleich mal bestellt. Ist jetzt schon mein vierter Beamer, ich hoffe das ich bei dem mal häufiger dazu komme ihn zu nutzen, die anderen waren alle zusammen vielleicht 150-200 Stunden im Einsatz, den Preis pro Std rechne ich lieber nicht aus.



gibst du einen der alten vlt ab?;)

Also ich bin von einem Panasonic PT-AX200 (720p, LCD) auf den Acer H9500BD umgestiegen und super zufrieden!

Wer mehr Geld ausgeben kann und will - besser geht es immer....

[quote]
gibst du einen der alten vlt ab?;)

Von alten Geräten kann ich mich leider nicht trennen... bevor ich beim Verkauf hunderte Euro Verlust mache, lasse ich die lieber im Keller verstauben. Muss ich mir vielleicht mal abgewöhnen.

Mein erster Beamer war so ein riesen Teil was damals eine UVP von 8000 Euro oder so hatte, hab ihn dann gebraucht für um die 1300 Euro bekommen, der zweite war so ein kleiner von Sony und der dritte glaube ich der erste Full-HD Beamer... aber dem fehlt halt das 3D, also muss jetzt schon wieder ein neuer her.

wer beamer in hellen räumen benutzt oder beutzen will, dem ist nicht zu helfen -.-''
einsatzzweck total verfehlt.

Darkchip 2 und nur ein Nativer Kontrast von 2000:1, das können andere Projektor in dieser Preisklasser aber besser.

Der BenQ w1070 ist glaub ich für 749€ die bessere wahl! Lest euch mal im Hifi-Forum ein!



Hanfrey:
Der BenQ w1070 ist glaub ich für 749€ die bessere wahl! Lest euch mal im Hifi-Forum ein!



sehe ich auch so!
idealo.de/pre…tml

und für den kleinen geldbeutel empfehle ich:
amazon.de/gp/…ter



Hanfrey:
Der BenQ w1070 ist glaub ich für 749€ die bessere wahl! Lest euch mal im Hifi-Forum ein!

Das ist er! Aber leider im Moment nicht lieferbar da die Nachfrage das Angebot bei weitem übersteigt! Der Preis ist deswegen auch schon hochgegangen.

Der W1070 macht als erster preiswerter Beamer 144 Hz (2 x 72 Hz) bei 24p/3D. Wer da noch mit zwei Beamern eine Doppelprojetionslösung bastelt dem ist nicht zu helfen.


Koerperoeffnungslyrik: Das ist er! Aber leider im Moment nicht lieferbar da die Nachfrage das Angebot bei weitem übersteigt! Der Preis ist deswegen auch schon hochgegangen.


Der W1070 macht als erster preiswerter Beamer 144 Hz (2 x 72 Hz) bei 24p/3D. Wer da noch mit zwei Beamern eine Doppelprojetionslösung bastelt dem ist nicht zu helfen.



Es sind 3 x 48Hz --> triple flash

Der 1070 ist niergends lieferbar, habe anfang Dezember bestellt und bis jetzt keinen bekommen.
Die höhere Preisklasse des Acers bringt auch einige Vorteile mit sich. Verarbeitung, Lautstärke, größerer Lensshiftbereich, er hat schon eine Daseinsberechtigung. P/L ist aber beim Benq momentan unschlagbar(Acer und Optoma schlafen nicht und haben schon Alternativen in der Pipeline)

Ich habe mir den Beamer in der Amazon Aktion gekauft (Danke Quicker und bin bisher mehr als zufrieden. Das einzige Manko ist für mich der Zoombereich. Dadurch wird im Vergleich zu meinem alten Sony VPL AW 15 nicht mehr die gesamte Rückprojektionsleinwand ausgenutzt. Ich habe beim Wechsel etwa 15 cm Diagonale verloren. Ansonsten macht es Spass mit den Gerät Filme zu kucken und auch zu Spielen. Der BD9500H hat nämlich ein geringen Inputlag, so dass auch Onlinespiele kein Problem sind

pgx0: Es sind 3 x 48Hz –> triple flash
1x144 = 144
2 x 72 = 144
3 x 48 = 144
6 x 24 = 144
12 x 12 = 144
usw.

Die Angabe 2 x 72 Hz bedeutet das jedes Einzelbild bei 24p dreimal pro Auge dargestellt wird.

Was soll 3 x 48 bedeuten? Haben Menschen drei Augen?

Also ich denke, dass Teil spielt in einer Liga mit dem Sanyo Z-4000, was meint ihr?
Den Sanyo gab es damals auch für'n ähnlichen Kurs bei den Amazon-WHD.



Koerperoeffnungslyrik: 3 um 9:16 am

Also ich denke, dass Teil spielt in einer Liga mit dem Sanyo Z-4000, was meint ihr?
Den Sanyo gab es damals au


siehe

mkpe.com/pub…php

.....All digital 3-D content is distributed in a 48 frame-per-second (fps) format.

...... This process is called "triple flash." With triple flash, the rate in which images are presented to the audience is a speedy 3 x 48 fps, or 144 fps. The triple flash rate is a property of the projector, and is the flash rate employed with all add-on technologies for presenting 3-D images in the theatre.

Das hat etwas mit der Wiederholfrequenz und nicht Augenanzahl zu tun.


Koerperoeffnungslyrik: triple flash
24 Bilder werden 3 mal (tripel flash) auf 2 Augen verteilt wiedergeben, 24 x 3 x 2 tata 144.


Hanfrey:
Der BenQ w1070 ist glaub ich für 749€ die bessere wahl! Lest euch mal im Hifi-Forum ein!




Aber das er ständig das Signal verliert wäre für mich ein totales No-Go... Ich hab ja den Einstiegsbeamer H5360BD von Acer letztes Jahr gekauft. Da nervt es mich schon gewaltig das die Signalsuche ca. 3-5 Sekunden dauert wenn man den Input (z.B. Receiver zu PS3) wechselt. Aber wenn das Signal ständig verloren geht würde ich durchdrehen.

Außerdem ist die Lautstärke nicht zu unterschätzen. Das kann schon Nachts gewaltig auf die Nerven gehen.

Leider sind nun alle weg.

acer = autocold. Die Schrottmarke schlechthin.

Preis Leistung stimmt seit dem BenQ nicht mehr. Auch Acer bringt bald n neuen Beamer raus, der preislich unter dem hier bleibt, daher kann man keinem empfehlen hier zuzuschlagen und dann auch noch gebraucht sooo cold, da hat keiner was verpasst.

Der nagelneue Acer heisst übrigens ACER H6510BD und soll diese Woche erscheinen, Preis 749€!


BluRay:
Zu dunkel! 2000 ANSI Lumen sind wenig. habe einen FullHD von BenQ mit 4000. Bei helleren Räumen also besser nicht zuschlagen.

Wer benutzt so einen Beamer in "helleren Räumen"? Ich hatte jahrelang einen PLV-Z3 mit 800 ANSI-Lumen und hab den größtenteils im Ecomodus (600 Lumen) betrieben.
Gut, für 3D braucht man je nach Bildaufbautechnologie mehr Licht, aber trotzdem kann man für ein Heimkinogerät mit Sicherheit sagen, dass es keine 4000 zu sein brauchen ...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler