Acer Laptop plötzlich aus - was ist defekt?

30
eingestellt am 14. AugBearbeitet von:"ProjectLaw0"
Hallo zusammen, für mich ist das im Moment gerade ein kleiner GAU.

Mein Laptop ist Gestern kurz vor Mitternacht plötzlich beim arbeiten ausgegangen. Die Lüftung war eine Zeit lang etwas lauter und plötzlich war der Laptop aus. Er ist nicht normal runtergefahren oder so, der Bildschirm war einfach schwarz.

Situation war wie folgt: der Laptop ist durchgehend am Netzstecker (ob an oder aus), dementsprechend war der Akku nicht leer würde ich behaupten. Als ich den danach wieder starten wollte, ging nichts mehr. Der hat mir nicht angezeigt das er lädt, obwohl er am Strom angeschlossen ist und auf den Power Button hat der auch nicht reagiert. Ich dachte heute morgen sieht es vielleicht anders aus, aber Fehlanzeige kein Lebenszeichen.

Ich bin leider was sowas angeht kein Profi, habe im Moment auch kein Geld, um zur Reparatur zu gehen oder mir einen neuen zu kaufen. Ich wollte fragen, ob jemand vielleicht weiß woran das liegen könnte und wie man das Problem lösen kann. Bzw. Was für ein Ersatzteil ich kaufen muss. Ich bin der Hoffnung das mit der Festplatte alles in Ordnung sein sollte, hatte vor einer Zeit eine SSD nachgerüstet.

Vielen Dank schon mal.

Laptop (gekauft 2017):
amazon.de/Ace…img

1636617-on5Qk.jpg
Zusätzliche Info
Sonstiges
30 Kommentare
Vom Kurzschluss bis zum Netzteil kann alles dabei sein. Das Billigste wäre wahrscheinlich die SSD ausbauen und dann die in eine Mühle reinhängen.
Bearbeitet von: "Leonice" 14. Aug
hi
auch nur ein Laie, aber wenn er gar keinen Mucks mehr macht ist es nicht die Festplatte. Vielleicht ist es wirklich was am akku (wird im Artikel beschrieben) giga.de/dow…em/

und das was Leonice sagt, wenn wirklich ein Hardware defekt vorliegt
Bearbeitet von: "M.B." 14. Aug
Ich würds mal mit Druckluft/Staubsauger probieren..

Evtl war dem einfach nur zu warm.. Wie siehts heute aus? Noch Garantie drauf oder kannste basteln?
Das Motherboard kann auch eins weg haben.
So kann es wirklich fast alles sein.
Netzteil zweifle ich mal an, weil du beim Arbeiten 2 Meldungen kriegen solltest bevor der Akku leer geht. Außerdem müsste das Display trotz leerem Akku eine leere Batterie anzeigen wenn man es einschaltet.
Viel machen kann man ohne Vorkenntnisse nicht, versuchs mal an ein externes Display anzuschließen vielleicht ist dein Display defekt (wobei eigentlich die Lüfter hörbar sein müssten weiß aber nicht ob deine beim hochfahren losgehen). Wenn du dringend was brauchst dann schau bei afb rein die haben was office taugliches für ~100€.
Was passiert denn, wenn du den Akku aus dem Gerät herausnimmst, Strom absteckst, 10sek die Power Taste drückst und danach wieder Strom anschließt (ohne akku)?
nissay14.08.2020 10:22

Netzteil zweifle ich mal an, weil du beim Arbeiten 2 Meldungen kriegen …Netzteil zweifle ich mal an, weil du beim Arbeiten 2 Meldungen kriegen solltest bevor der Akku leer geht.


Jein, ich habe einen Laptop, dessen Akku schon lange hinüber ist, der wird nur noch per Netz betrieben. Aus der Ferne ist das aber alles Spekulation. Er will aber hier kein Geld ausgeben und da ist der Einbau in eine alte Mühle zur Überbrückung das Naheliegendenste.
Wenn das Teil ständig am Netzteil hängt, könnte auch der Akku defekt sein. Sollte das Netzteil dann nicht genug Leistung haben, kann dein Notebook nicht starten. Ich habe gerade genau diesen Fall bei einem Acer Notebook, allerdings bei einem deutlich billigerem, selbst am Netzteil gibt es kein Lebenszeichen von sich. Dort war der Akku aber schon so ziemlich am Ende, es war also keine Überraschung. Du könntest das Notebook testweise für einen Tag vom Strom trennen und am nächsten Tag nochmal versuchen. Bei mir ist das Ding dann zumindest für kurze Zeit angegangen. Es kann natürlich auch ein anderes Bauteil defekt sein, dann ist es vermutlich ein wirtschaftlicher Totalschaden, da dann das gesamte Mainboard ausgetauscht werden müsste.
Schnarchi14.08.2020 10:45

Wenn das Teil ständig am Netzteil hängt, könnte auch der Akku defekt sein. …Wenn das Teil ständig am Netzteil hängt, könnte auch der Akku defekt sein. Sollte das Netzteil dann nicht genug Leistung haben, kann dein Notebook nicht starten.


Für mich ist es ein Konstruktionsfehler, wenn ich ein Laptop vom Akku unabhängig nicht betreiben kann. Das würde bedeuten, dass ein permanentes Arbeiten am Laptop nicht möglich ist, weil der Laptop dann mehr Strom zieht als das Netz dem Akku zuführen kann.
Bearbeitet von: "Leonice" 14. Aug
Falls du den Akku bei deinem Modell nicht herausnehmen kannst, schau mal auf der Unterseite des Laptops. Da ist bei Acer meist ein kleines Loch mit einem durchgestrichenen Akku-Symbol daneben. Da ist ein Taster darunter, den du mit einer geradegebogenen Büroklammer vorsichtig etwa 30 Sekunden lang betätigen solltest. Das simuliert quasi das Akku entfernen.
Leonice14.08.2020 10:49

Für mich ist es ein Konstruktionsfehler, wenn ich ein Laptop vom Akku …Für mich ist es ein Konstruktionsfehler, wenn ich ein Laptop vom Akku unabhängig nicht betreiben kann. Das würde bedeuten, dass ein permanentes Arbeiten am Laptop nicht möglich ist, weil der Laptop dann mehr Strom zieht als das Netz dem Akku zuführen kann.


Das gesamte Notebook ist ein Konstruktionsfehler. Um an den Arbeitsspeicher zu kommen, muss das Mainboard ausgebaut werden. Es handelt sich eben um ein sehr billiges Modell. Das Netzteil hat mit 45W wohl nicht genug Leistung, um das Ding zu starten. Dauerbetrieb hat seltsamerweise funktioniert, wahrscheinlich hat es beim Start mehr Energie verbraucht als beim Betrieb. Konstruktionsfehler trifft es deshalb ganz gut
Leonice14.08.2020 10:14

Vom Kurzschluss bis zum Netzteil kann alles dabei sein. Das Billigste wäre …Vom Kurzschluss bis zum Netzteil kann alles dabei sein. Das Billigste wäre wahrscheinlich die SSD ausbauen und dann die in eine Mühle reinhängen.


Was meinst du mit Mühle reinhängen? Traurig hatte die SSD gekauft um einfach mehr Speicherplatz zu haben und es länger zu nutzen.


M.B.14.08.2020 10:16

hiauch nur ein Laie, aber wenn er gar keinen Mucks mehr macht ist es nicht …hiauch nur ein Laie, aber wenn er gar keinen Mucks mehr macht ist es nicht die Festplatte. Vielleicht ist es wirklich was am akku (wird im Artikel beschrieben) https://www.giga.de/downloads/microsoft-windows/tipps/laptop-geht-nicht-mehr-an-so-loest-ihr-das-problem/und das was Leonice sagt, wenn wirklich ein Hardware defekt vorliegt


Ich guck mir gleich mal den Link an.

JustDontAsk14.08.2020 10:17

Ich würds mal mit Druckluft/Staubsauger probieren..Evtl war dem einfach …Ich würds mal mit Druckluft/Staubsauger probieren..Evtl war dem einfach nur zu warm.. Wie siehts heute aus? Noch Garantie drauf oder kannste basteln?


Keine Garantie mehr leider. Druckluft habe ich leider keins zu Hause aber könnte die Rückseite nachher abschrauben und Staub wegpusten.
Persona_non_grata14.08.2020 10:17

Das Motherboard kann auch eins weg haben.So kann es wirklich fast alles …Das Motherboard kann auch eins weg haben.So kann es wirklich fast alles sein.


:/ kann man das denn austauschen.

nissay14.08.2020 10:22

Netzteil zweifle ich mal an, weil du beim Arbeiten 2 Meldungen kriegen …Netzteil zweifle ich mal an, weil du beim Arbeiten 2 Meldungen kriegen solltest bevor der Akku leer geht. Außerdem müsste das Display trotz leerem Akku eine leere Batterie anzeigen wenn man es einschaltet.Viel machen kann man ohne Vorkenntnisse nicht, versuchs mal an ein externes Display anzuschließen vielleicht ist dein Display defekt (wobei eigentlich die Lüfter hörbar sein müssten weiß aber nicht ob deine beim hochfahren losgehen). Wenn du dringend was brauchst dann schau bei afb rein die haben was office taugliches für ~100€.


Der war ja schon an einem externen angeschlossen. Also habe den zu Hause mit einem HDMI an einen Widescreen angeschlossen. Der Laptop geht tatsächlich nicht an. Ansonsten würde man auch minimal Geräusche hören wenn der Hochfahren sollte. Und das mit dem leeren Akku ist wirklich so wie du beschreibst. Ich hab noch die Überlegung, dass der Akku aufgrund der Hitze komplett entleert worden und das Netzteil kaputt ist. Was ist afb (werde gleich danach googeln, fragen ist aber immer leichter).

Dummbatz12314.08.2020 10:26

Was passiert denn, wenn du den Akku aus dem Gerät herausnimmst, Strom …Was passiert denn, wenn du den Akku aus dem Gerät herausnimmst, Strom absteckst, 10sek die Power Taste drückst und danach wieder Strom anschließt (ohne akku)?


Der Akku ist innen drinnen verbaut. Habe es gestern tatsächlich so versucht ohne den Akku auszubauen. Hat nicht funktioniert. Habe aber den Akku auch nicht ausgebaut.

Leonice14.08.2020 10:30

Jein, ich habe einen Laptop, dessen Akku schon lange hinüber ist, der wird …Jein, ich habe einen Laptop, dessen Akku schon lange hinüber ist, der wird nur noch per Netz betrieben. Aus der Ferne ist das aber alles Spekulation. Er will aber hier kein Geld ausgeben und da ist der Einbau in eine alte Mühle zur Überbrückung das Naheliegendenste.


Geld kann ich etwas ausgeben. Solange es nicht zu viel wird.


Schnarchi14.08.2020 10:45

Wenn das Teil ständig am Netzteil hängt, könnte auch der Akku defekt sein. …Wenn das Teil ständig am Netzteil hängt, könnte auch der Akku defekt sein. Sollte das Netzteil dann nicht genug Leistung haben, kann dein Notebook nicht starten. Ich habe gerade genau diesen Fall bei einem Acer Notebook, allerdings bei einem deutlich billigerem, selbst am Netzteil gibt es kein Lebenszeichen von sich. Dort war der Akku aber schon so ziemlich am Ende, es war also keine Überraschung. Du könntest das Notebook testweise für einen Tag vom Strom trennen und am nächsten Tag nochmal versuchen. Bei mir ist das Ding dann zumindest für kurze Zeit angegangen. Es kann natürlich auch ein anderes Bauteil defekt sein, dann ist es vermutlich ein wirtschaftlicher Totalschaden, da dann das gesamte Mainboard ausgetauscht werden müsste.


Naja habe es im Prinzip 6 Stunden ruhen lassen, hat nicht funktioniert.
spiceweasel14.08.2020 10:50

Falls du den Akku bei deinem Modell nicht herausnehmen kannst, schau mal …Falls du den Akku bei deinem Modell nicht herausnehmen kannst, schau mal auf der Unterseite des Laptops. Da ist bei Acer meist ein kleines Loch mit einem durchgestrichenen Akku-Symbol daneben. Da ist ein Taster darunter, den du mit einer geradegebogenen Büroklammer vorsichtig etwa 30 Sekunden lang betätigen solltest. Das simuliert quasi das Akku entfernen.


Das überprüfe ich. Danke.
Alles in allem bin ich ebenfalls enttäuscht von Acer. Ich werde aber das beste versuchen daraus zu machen.
ProjectLaw014.08.2020 11:42

Was meinst du mit Mühle reinhängen? Traurig hatte die SSD gekauft um e …Was meinst du mit Mühle reinhängen? Traurig hatte die SSD gekauft um einfach mehr Speicherplatz zu haben und es länger zu nutzen. Ich guck mir gleich mal den Link an. Keine Garantie mehr leider. Druckluft habe ich leider keins zu Hause aber könnte die Rückseite nachher abschrauben und Staub wegpusten. :/ kann man das denn austauschen. Der war ja schon an einem externen angeschlossen. Also habe den zu Hause mit einem HDMI an einen Widescreen angeschlossen. Der Laptop geht tatsächlich nicht an. Ansonsten würde man auch minimal Geräusche hören wenn der Hochfahren sollte. Und das mit dem leeren Akku ist wirklich so wie du beschreibst. Ich hab noch die Überlegung, dass der Akku aufgrund der Hitze komplett entleert worden und das Netzteil kaputt ist. Was ist afb (werde gleich danach googeln, fragen ist aber immer leichter). Der Akku ist innen drinnen verbaut. Habe es gestern tatsächlich so versucht ohne den Akku auszubauen. Hat nicht funktioniert. Habe aber den Akku auch nicht ausgebaut. Geld kann ich etwas ausgeben. Solange es nicht zu viel wird. Naja habe es im Prinzip 6 Stunden ruhen lassen, hat nicht funktioniert. Das überprüfe ich. Danke.


Afb ist ein Händler der gebrauchte PCs und Laptops aufbereitet und mit Windows Lizenz und Garantie weiterverkauft. Die Firma ist gemeinnützig und die Preis sehr fair für das gebotene.
ProjectLaw014.08.2020 11:44

Alles in allem bin ich ebenfalls enttäuscht von Acer. Ich werde aber das …Alles in allem bin ich ebenfalls enttäuscht von Acer. Ich werde aber das beste versuchen daraus zu machen.


Mühle im Sinne von "Alter Desktop Rechner"
Tippe auf ein kaputtes mainboard(-Bauteil). Das wär dann ein Totalschaden, Reparatur nicht sinnvoll
Versuch mal die Powertaste länger zu drücken, hatte sowas ähnlich auch mal und plötzlich ging er wieder an.

Sonst muss du deinen Laptop wenn er wirklich nicht geht bei Acer Support einschicken wenn es sich bei dem Laptop lohnt. Der Support ist gut und zügig und die Preise sind auch okay für eine Reparatur.
Kein Ladelämpchen mehr an, wenn er an der Steckdose hängt? Das kurze Aufdrehen der Lüfter könnte zwar auf ein Temperaturproblem deuten, ist aber unwahrscheinlich bei plötzlichem Blackout. Ich tippe auf Stromversorgung oder aber Kurzschluss beim Mainboard. Beides wäre vermutlich ein wirtschaftlicher Totalschaden. Eventuell könnte es sich lohnen, vor möglichen Reparaturversuchen sich ersatzweise ein (Universal-)Netzteil zu leihen, um hier einen Fehler auszuschließen.

Im Worst Case die SSD ausbauen und das Ding als defekt an Bastler bei Ebay Kleinanzeigen reinsetzen, ein paar Euro sollte es für RAM und sonstige - hoffentlich intakte - Komponenten noch geben.
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 14. Aug
JudgeFudge14.08.2020 13:13

Kein Ladelämpchen mehr an, wenn er an der Steckdose hängt? Das kurze A …Kein Ladelämpchen mehr an, wenn er an der Steckdose hängt? Das kurze Aufdrehen der Lüfter könnte zwar auf ein Temperaturproblem deuten, ist aber unwahrscheinlich bei plötzlichem Blackout. Ich tippe auf Stromversorgung oder aber Kurzschluss beim Mainboard. Beides wäre vermutlich ein wirtschaftlicher Totalschaden. Eventuell könnte es sich lohnen, vor möglichen Reparaturversuchen sich ersatzweise ein (Universal-)Netzteil zu leihen, um hier einen Fehler auszuschließen. Im Worst Case die SSD ausbauen und das Ding als defekt an Bastler bei Ebay Kleinanzeigen reinsetzen, ein paar Euro sollte es für RAM und sonstige - hoffentlich intakte - Komponenten noch geben.


Leider geht kein Lämpchen an. Ich habe jetzt am Unterteil den akkusymbol mit einem Zahnstocher betätigt, hat sich leider nichts geändert. Ein Kollege von mir hat nachgeguckt ob der Stromkabel (Netzteilkabel?!?) Strom erhält. Er meinte ja 19,5 V.

Für mich ist das leider alles ein schlechtes Anzeichen. Ich bin am überlegen ob ich bei Kleinanzeigen nach einem Laptop suche und meine ssd da einbaue. Ggf. Den Arbeitsspeicher auch rausnehmen(skeptical) . Was leider etwas blöd ist, ist das ich jetzt beim Kauf auch noch darauf achten muss das der einen m2 Slot hat.

Eine andere Überlegung von mir ist es mal am Montag den Acer Support anzurufen, obwohl die Garantie vorbei ist.

Vielleicht versuche ich es auch doch in einem Reparaturservice. Die geben mir ja bestimmt einen Kostenvoranschlag.
ProjectLaw015.08.2020 12:59

Leider geht kein Lämpchen an. Ich habe jetzt am Unterteil den akkusymbol …Leider geht kein Lämpchen an. Ich habe jetzt am Unterteil den akkusymbol mit einem Zahnstocher betätigt, hat sich leider nichts geändert. Ein Kollege von mir hat nachgeguckt ob der Stromkabel (Netzteilkabel?!?) Strom erhält. Er meinte ja 19,5 V. Für mich ist das leider alles ein schlechtes Anzeichen. Ich bin am überlegen ob ich bei Kleinanzeigen nach einem Laptop suche und meine ssd da einbaue. Ggf. Den Arbeitsspeicher auch rausnehmen(skeptical) . Was leider etwas blöd ist, ist das ich jetzt beim Kauf auch noch darauf achten muss das der einen m2 Slot hat. Eine andere Überlegung von mir ist es mal am Montag den Acer Support anzurufen, obwohl die Garantie vorbei ist. Vielleicht versuche ich es auch doch in einem Reparaturservice. Die geben mir ja bestimmt einen Kostenvoranschlag.


Ein 1:1-Wechsel der SSD wird eher nicht funktionieren, schon aufgrund von Treiberinkompatibilitäten. Du musst die SSD irgendwo extern anschließen, die benötigten Daten manuell runterziehen und die Platte bei einer erneuten Installation komplett formatieren und das OS neu aufsetzen.
"Ich bin der Hoffnung das mit der Festplatte alles in Ordnung sein sollte, hatte vor einer Zeit eine SSD nachgerüstet."
Du hast die Festplatte doch gegen eine SSD getauscht - also keine Festplatte mehr vorhanden. Die Festplatte hätte übrigens plötzlichen power loss wesentlich besser verkraftet als die SSD
blackbirdy15.08.2020 13:13

"Ich bin der Hoffnung das mit der Festplatte alles in Ordnung sein sollte, …"Ich bin der Hoffnung das mit der Festplatte alles in Ordnung sein sollte, hatte vor einer Zeit eine SSD nachgerüstet."Du hast die Festplatte doch gegen eine SSD getauscht - also keine Festplatte mehr vorhanden. Die Festplatte hätte übrigens plötzlichen power loss wesentlich besser verkraftet als die SSD


An dem Rechner war davor auch ne SSD drinnen. Nur die SSD war 250GB groß.
ProjectLaw015.08.2020 13:16

An dem Rechner war davor auch ne SSD drinnen. Nur die SSD war 250GB groß.



Also doch keine Festplatte
Könnte irgendwas mit der Stromversorgung sein. Lötstelle? Netzteil?
Das aufdrehen des Lüfters könnte auf eine Überhitzung im Gerät hindeuten.
Sche15.08.2020 14:38

Könnte irgendwas mit der Stromversorgung sein. Lötstelle? Netzteil?Das a …Könnte irgendwas mit der Stromversorgung sein. Lötstelle? Netzteil?Das aufdrehen des Lüfters könnte auf eine Überhitzung im Gerät hindeuten.


Das Gerät hat schon öfter einen lauteren Lüfter gehabt :/


blackbirdy15.08.2020 13:49

Also doch keine Festplatte


Eine SSD ist doch auch eine Festplatte. Ich versteh dich um ehrlich zu sein nicht.
ProjectLaw015.08.2020 15:22

Das Gerät hat schon öfter einen lauteren Lüfter gehabt :/ Eine SSD ist do …Das Gerät hat schon öfter einen lauteren Lüfter gehabt :/ Eine SSD ist doch auch eine Festplatte. Ich versteh dich um ehrlich zu sein nicht.



Eine SSD ist definitiv keine Festplatte.
JudgeFudge15.08.2020 13:02

Ein 1:1-Wechsel der SSD wird eher nicht funktionieren, schon aufgrund von …Ein 1:1-Wechsel der SSD wird eher nicht funktionieren, schon aufgrund von Treiberinkompatibilitäten. Du musst die SSD irgendwo extern anschließen, die benötigten Daten manuell runterziehen und die Platte bei einer erneuten Installation komplett formatieren und das OS neu aufsetzen.



Blödsinn, habe schon öfters SSDs in andere Systeme reingehängt. Windows findet die passenden Treiber.
Leonice15.08.2020 23:17

Blödsinn, habe schon öfters SSDs in andere Systeme reingehängt. Windows fi …Blödsinn, habe schon öfters SSDs in andere Systeme reingehängt. Windows findet die passenden Treiber.


Priorität haben bei solchen Fällen immer die zu rettenden Daten. Du möchtest also riskieren, dass sich das System während der Datenrettung wegen Treiberleichen mit einem Bluescreen verabschiedet und Daten kompromittiert werden, statt in einer sicheren Umgebung manuell ein Backup zu machen? Und am besten den neuen Rechner aus Bequemlichkeit gleich noch so weiter betrieben, anstatt ihn sauber neu aufzusetzen? Ei, ei, ei ...

Korrekt wäre es übrigens so: mydealz.de/com…027 - bei Fragen wende Dich doch an @Aushilfsmafiosi
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 16. Aug
Versuch mal folgendes drücke den Ein/Aus Schalter 10sek lang und gucke ob sich dann was tut. Anderes Netzteil hast du wahrscheinlich nicht zur Hand? Wenn das nichts bringt ist es höchstwahrscheinlich ein defektes Mainboard welches dich ca 200-250€ im austausch kostet, ob die Reparatur sich da lohnt musst du selbst entscheiden.

Überhitzung schließe ich aus, dann gehen die Geräte schlagartig aus kühlen ab und lassen sich aber wieder starten, was in diesem Fall ja nicht mehr möglich ist.

Und wenn du beim Acer Support anrufst bieten die dir an das Gerät einzusenden und dann wirst du den Kostenvoranschlag bekommen. Ich hab da selbst mal gearbeitet, Kulanz wirst du nicht bekommen.
Bearbeitet von: "slotting" 16. Aug
Nach dem Spiegeln der SSD plus der zusätzlichen Sicherung der Daten würde ich dann probieren, von einem USB-Stick zu booten (gerne auch probeweise mit Linux und Windows) vorher ist natürlich das BIOS entsprechend umzustellen, sofern Du da rankommst. Und zwar zunächst ohne die SSD wieder einzubauen. Ist der Akku entnehmbar, zunächst ohne Akku weiterprobieren bis zumindest das BIOS erreicht werden kann.
Ist schon der Zugriff auf das BIOS unmöglich, müsste(n) zunächst ein RAM-Riegel (sofern zwei vorhanden) rausgenommen werden und nacheinander wiederholt werden, wenn nicht der zweite dummerweise verlötet.
Danach käme das Netzteil dran (Universalnetzteil mit Rückgabenöglichkeit besorgen), gefolgt vom Ausbau einer etwaigen GraKa, sofern vorhanden und ausbaubar. Führen auch diese Maßnahmen zu keinem neuen Ergebnis, ist das Mainboard defekt.
Wenn wir nicht gerade diese Pest hätten, wäre ein Repair Café ein heißer Tipp.
Ärgerliche Sache. 3 Jahre für ein 750,- Notebook ist uncool.
Bearbeitet von: "Aushilfsmafiosi" 16. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text