Acer Notebook mit Fehlermeldung "No Bootable Device"

Ich finde leider nix konkretes im Internet, vielleicht kann jemand helfen.

Folgendes Acer Notebook ist betroffen: Acer Aspire E 17 (E5-772-5855)

15 Kommentare

Die Fehlermeldung sagt in etwa aus, dass kein Speichermedium gefunden wurde von welchem der Laptop starten kann.

Das kann mehrere Gründe haben, zum Beispiel:

-Festplatte defekt
-Bios hat sich irgendwie verstellt
-Festplattencontroller des Laptops defekt.

Mein vorgehen wäre:

-Bios auf korrekte Einstellungen der Bootreihenfolge testen
-falls das nicht hilft, USB Stick mit Linux Live Image zum testen der Hardware
-gegebenenfalls defekte Hardware ersetzen.

Steckt vielleicht ein USB-Stick oder eine Festplatte am Laptop?

DanBurgvor 6 m

Steckt vielleicht ein USB-Stick oder eine Festplatte am Laptop?




Das ist natürlich der einfachste Fehlerfall. Habe ich ganz vergessen. Sorry

Alternativ könnte auch eine Karte im Cardreader das Problem verursachen.
Bearbeitet von: "RhyminSimon" 13. November

... oder das Notebook wurde ohne Betriebssystem gkauft.

Eventuell hat sich auch nur die Verbindung zur SSD/HDD gelockert (passiert bei meinem Laptop hin und wieder).
Wenn das BIOS keine SSD/HDD anzeigt, mal aufschrauben und nachgucken

Nix konkretes im Internet?
Eindeutig gelogen, davon abgesehen dass der Fehler eindeutig ist. Siehe vorherige Kommentare.

schinkengottvor 2 h, 53 m

Nix konkretes im Internet? Eindeutig gelogen, davon abgesehen dass der Fehler eindeutig ist. Siehe vorherige Kommentare.


Lol. Dem hast du es gegeben. Hihihihihihihii!
SO NE DOOFE FRAGE!

Als nächstes fragt er noch nach nem Ölwechsel für nen Corsa mydealz.de/dis…092. Oder noch lustiger - weil er es ja gar nicht peilt und daher die Community nach Rat anbettelt um das komplette Fehlen von Eigeninitiative zu kompensieren - fragt er vielleicht sogar nach, wie man bei Debitel kündigt: mydealz.de/dis…602
Hihihihihihihihihihihihi.............................


Ne echt - so Trotteln sollte man das Internet verbieten!!


(Mal "Spass" und grosse Fresse bei Seite - es gibt echt ne Menge dumme Fragen hier. Aber die saudummen herablassenden und absolut überhaupt nicht hilfreichen Antworten der sabbernden MyDealz Blockwarte gehen mir saumäßig auf die Klöten. Schönen Tag noch!)
Bearbeitet von: "negros" 14. November

Danke für einige hilfreiche Kommentare. Es steckt weder ein USB Stick noch ein anderes Medium am Notebook. Bootreihenfolge ist auch eingehalten. Also HDD ist an 1. Stelle. Betriebssystem Win 10 ist drauf und lief problemlos.

adalfriedvor 32 m

Danke für einige hilfreiche Kommentare. Es steckt weder ein USB Stick noch ein anderes Medium am Notebook. Bootreihenfolge ist auch eingehalten. Also HDD ist an 1. Stelle. Betriebssystem Win 10 ist drauf und lief problemlos.


Laut Notebookcheck müsste dein Modell zusätzlich noch eine SSD haben(auf welchem dann Windows 10 wäre). Ist es möglich, dass du das Notebook öffnest und prüfst, ob eine SSD vorhanden ist?

Davor würde ich noch prüfen, ob im BIOS auch wirklich deine Festplatte/SSD mit konkreter Bezeichnung vorhanden ist.

Danke für die Tipps, aber ich werde das Notebook einschicken, es ist ein Garantiefall. Ich dachte es gibt andere Möglichkeiten außer aufschrauben. Es wird im Bios nur HDD angezeigt, leider keine konkrete Bezeichnung.

blublvor 8 h, 37 m

Eventuell hat sich auch nur die Verbindung zur SSD/HDD gelockert (passiert bei meinem Laptop hin und wieder).Wenn das BIOS keine SSD/HDD anzeigt, mal aufschrauben und nachgucken



Wenn sich nur die Verbindung gelockert hat, dann wird es ja schnell behoben sein. Da es wiegesagt ein Garantiefall ist, werde ich das Notebook nicht aufschrauben.

adalfriedvor 3 m

Danke für die Tipps, aber ich werde das Notebook einschicken, es ist ein Garantiefall. Ich dachte es gibt andere Möglichkeiten außer aufschrauben. Es wird im Bios nur HDD angezeigt, leider keine konkrete Bezeichnung.


Keine wartungsklappe? Sonst kanns sein, dass du für 5 Minuten Arbeit den Laptop wegschickst.

schinkengottvor 52 m

Keine wartungsklappe? Sonst kanns sein, dass du für 5 Minuten Arbeit den Laptop wegschickst.



Nein es gibt keine Wartungsklappe, man muss unten die Schrauben lösen und dann von oben öffnen.

adalfriedvor 5 h, 25 m

Nein es gibt keine Wartungsklappe, man muss unten die Schrauben lösen und dann von oben öffnen.



Habe ein Notebook mit einem Defekt am Bildschirm zu Acer gesendet (Garantie), habe es mit aufgebrochenem Boden-Case zurückerhalten. Nach Rückruf bekam ich die Antwort, dass es schon so defekt bei Ihnen eingetroffen sei (ohne mir dies mitzuteilen) und deshalb der Defekt wohl von mir vorher verursacht wurde. Nach langem hin und her durfte ich die Reparatur bezahlen (ein Lüftungsschachtstrebe an der Seite ist seit 1,5 Jahren herausgebrochen gewesen, was zu einer Instabilität der Bodenplatte führen könnte - daher liegt laut Acer Service KEIN Transportschaden vor).

s4davor 2 h, 9 m

Habe ein Notebook mit einem Defekt am Bildschirm zu Acer gesendet (Garantie), habe es mit aufgebrochenem Boden-Case zurückerhalten. Nach Rückruf bekam ich die Antwort, dass es schon so defekt bei Ihnen eingetroffen sei (ohne mir dies mitzuteilen) und deshalb der Defekt wohl von mir vorher verursacht wurde. Nach langem hin und her durfte ich die Reparatur bezahlen (ein Lüftungsschachtstrebe an der Seite ist seit 1,5 Jahren herausgebrochen gewesen, was zu einer Instabilität der Bodenplatte führen könnte - daher liegt laut Acer Service KEIN Transportschaden vor).



Danke für den Hinweis, aber wenn bei mir was nicht korrekt abläuft, wende ich mich an Amazon. Ich hatte schonmal eine Reparatur bei Acer mit einem anderen Notebook und das klappte zum Glück bestens.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Handyvertrag monatlich kündbar mit ca. 300 MB34
    2. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)98851
    3. Wer kommt auf die offizielle Philips Hue Seite?711
    4. Krokojagd 2016129378

    Weitere Diskussionen