Abgelaufen

Acer Revo 3600 für 269€ - nVidia ION Nettop PC

Admin 73
eingestellt am 31. Aug 2009

Das andere Amazon Wochenangebot ist der Acer Revo 3600 für 269€ (nächster Preis: 295€).


[Fehlendes Bild]


Der Acer Revo 3600 musste von vielen Magazinen Schelte kassieren (Durchschnittsnote 1,8), da er anders als versprochen kein Full-HD Material flüssig abspielen soll. Dieses Problem lässt sich allerdings mit den richtigen Treibern und Playern (Media Player Classic HomeCinema (kostenlos), CoreAVC (15$), Cyberlink PowerDVD (kostet noch mehr) etc.) lösen. Setzt man ihn nur als Media-Center ein, kann man auch auf CoreAVC verzichten und setzt ein Linux-System mit XBMC auf (Installations-Guide). Als Nettop will sich der kleine Acer Revo im Wohnzimmer als Media-Center oder als PC-Ersatz für alle Menschen, die hauptsächlich surfen, arbeiten und vielleicht ganz gelegentlich auch mal spielen (allerdings nur auf niedrigen Auflösungen Left4Dead @ 1024×768 oder sehr alte Spiele wie WarCraft 3).


Der Acer Revo setzt auf einen Intel Atom N230 Prozessor, 2GB RAM, eine 160GB Festplatte (2,5?) und Windows Vista Home Premium (ein Windows 7 Upgrade kostet 14,90€). Es gibt 6 USB 2.0 Ports, 1 eSATA Anschluss, 1 HDMI und 1 VGA Anschluss, sowie 1 Gbit Ethernet-Port und WLAN (b/g). Bluetooth müsste per USB nachgerüstet werden. Wie auch schon bei den Netbooks verzichtet Acer zur Platzersparnis komplett auf ein optisches Laufwerk. Möchte man ihn als Media-Center nutzen und möglicherweise noch ein Blu-Ray-Laufwerk dazukaufen, muss man auf ein externes Gerät setzen. Auf einen digitalen Audioausgang wird ebenfalls verzichtet, wodurch der A/V-Receiver zwingend einen HDMI-Eingang haben muss, wenn man sich über DTS oder Dolby Digital freuen möchte. Außerdem wird auch noch eine kabelgebundene Tastatur und Maus im Apple-Design (die Verarbeitung soll aber billig wirken) beigelegt.


Sehr schön ist der Testbericht von Netbooked (inkl. Videos).


Alles in allem würde ich den PC als Office-Ersatz eigentlich nicht unbedingt nutzen wollen, als Media Center dagegen kann er seine Stärken ausspielen. Der Lüfter ist schön leise, das Gehäuse sehr kompakt, die Leistung reicht für 1080p MKVs und Blu-Rays und der Stromverbrauch liegt bei 25 Watt im Idle und bei 35 Watt unter Last, was will man mehr? Ärgerlich finde ich dagegen, dass der Acer Revo in Deutschland nicht mit Linux vertrieben wird, da man sich so einiges an Geld sparen und ohne Gewissensbisse ein XBMC-System draus machen könnte.


Es gibt allerdings auch Konkurrenz und so bietet ASRock mit dem ION 330 ein sehr ähnliches System für 265€ an. Die Vorteile liegen hier vor allem in dem optischen Ausgang. Dann gibt es noch 2 Punkte die Vor- und Nachteil zugleich sind. Der ION 330 nutzt den Intel ATOM 330 (2 x N230), dieser hat mehr Leistung, aber auch mehr Abwärme und verbraucht etwas mehr Strom. Möchte man nur Videos gucken und MP3s abspielen, bringt einem der Leistungszuwachs aber wenig bis gar nichts (bei Flash-Videos könnte es helfen, allerdings ruckelt Youtube-HD auch auf dem ASRock). Das integrierte Slimline-Laufwerk (DVD-Brenner) ist optisch natürlich viel, viel schöner als ein externes, aber leider wird so auch das Gehäuse zwangsläufig größer. Aus Preisgründen wird auf WLAN, ein Betriebssystem, sowie Tastatur und Maus verzichtet, dafür ist die Festplatte mit 320GB doppelt so groß.


Einen schönen Testbericht gibt es bei Tweaktown.


Bei Youtube gibt es einen Vergleich zwischen den beiden System (das Video stammt von ASRock, also mit Vorsicht genießen). Dort finden sich auch jede Menge Videos zu Spielen, wodurch man die Performance vielleicht bischen besser abschätzen kann. So sieht dann übrigens XBMC in Action aus.


Letztendlich könnte man jetzt auch noch den Vergleich zu den Streaming-Devices ziehen (WDTV, Xtreamer, etc.). Diese sind deutlich günstiger kommen allerdings an Bedienkomfort (XBMC oder was auch immer ihr zum Abspielen nutzt) und Flexibilität (durch Linux, bzw. Windows) an einen Nettop nicht heran. Möchtet ihr einfach nur eure Videos streamen, solltet ihr aber auch mit einem WDTV oder Xstreamer klar kommen.


Technische Daten:


Intel Atom 230 1.60GHz – 2048MB – 160GB – nVIDIA GeForce 9400 (IGP) – VGA/HDMI – Gb LAN/WLAN – 4in1 CardReader – 1x eSATA – Windows Vista Home Premium – nVIDIA ION Plattform

Zusätzliche Info
73 Kommentare
Verfasser Admin

Hmm. Ist doch ein bischen mehr geworden

Die Netzwerkstreaming-Devices sind in letzter Zeit so günstig geworden, dass es eine sehr schwere Entscheidung ist. XBMC läuft übrigens nur unter Linux flüssig, dann ist natürlich nichts mehr mit zoggen.

Avatar
Anonymer Benutzer

mediaportal -> xbmc

dan lieber irgendwie mit coreavc wenigstens erstmal probieren bevor ich xbmc nutzen würde

Bearbeitet von: "" 9. Mär

XBMC läuft nur mit internen Codecs (ffdshow), d.h. der CoreAVC Codec, welcher extern ist, wird nicht mit XBMC funktionieren. Die Folge ist derbe ruckelndes HD Material. Also ich rate dringend (!!!!!!) vom Kauf ab. Wartet lieber auf Netbooks mit Ion Grafikchip. Damit laufen auch 1080p mit Standardcodecs vollkommen flüssig. Point of View bietet übrigens demnächst welche an.

Avatar
Anonymer Benutzer

Ob auf dem Ding auch Sims 3 funzen würde?

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Zitat admin:
XBMC läuft übrigens nur unter Linux flüssig, dann ist natürlich nichts mehr mit zoggen.
Das ist nicht richtig. Bei mir läuft XBMC auf dem MSI Wind U100 mit XP Home auf einem externen Monitor (1680:1050) völlig flüssig! Im Turbo Mode (2,0 GHz CPU Taktung) laufen 720p MKVS flüssig. Bei 1080p ist die Party vorbei.

Leute weiss jemand wie lange man bei Amazon was zurückschicken kann solange es noch verpackt ist?
Hab das RockBand Hardware Bundle noch Originalverpackt hier liegen...

Du kannst bei Onlinebestellungen alles innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurück schicken. Wenn du das Zeug schon länger hast einfach bei amazon.de nachfragen ob sie es aus Kulanz trotzdem noch zurück nehmen würde.

Avatar
Anonymer Benutzer

Je nach Produktart 14 Tage oder einen Monat. Logg dich einfach bei amazon ein, es gibt einen Menüpunkt Rücksendung oder Rückgabe. Dort ist die Sendung aufgeführt wenn du sie noch zurücksenden kannst.

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Zitat 1stPhoenix:
Leute weiss jemand wie lange man bei Amazon was zurückschicken kann solange es noch verpackt ist?
Hab das RockBand Hardware Bundle noch Originalverpackt hier liegen...

Moin erstmal,

Amazon ist dahingehend sehr kulant, teilweise gewähren sie 4Wochen lang die Möglichkeit, Ware zurückzugeben.

amazon.de/gp/…958

ich finde leider nichts explizites, jedoch: auf CD`s und Kassetten bezogen: Wenn die Folie oder das Siegel intakt sind, können Sie das Produkt innerhalb von 4 Wochen nach Erwerb zurückgeben.

einfach mal freundlich per Mail nachfragen.

Gruß mr pink

Gebannt

Zitat Hm...:
Ob auf dem Ding auch Sims 3 funzen würde?
Vergiss es. Ich habe diverse Spiele über die eSata-Schnittstelle ausprobiert. Aktuelle Spiele sind maximal auf niedrigen Auflösungen halbwegs flüssig darstellbar. Man muss schon zu Spielen greifen, die etliche Lenze hinter sich haben. Für mehr ist der ION-Chipsatz nicht geeignet.


Seine Vorteile spielt der Revo wie vom Admin bereits beschrieben bei HD-Material aus. Aber da muss man natürlich wieder auf OS, Treiber und Abspielsoftware achten.
Wenn man nicht auf ein Windows-OS verzichten kann, sollte allerdings das herrlich langsame Vista einem XP oder Windows 7 weichen (64bit-Varianten sind ebenfalls installierbar), als Abspielsoftware für HD-Material kann man zum Zoom Player Max (+ Codecpack über das InstallCenter) oder dem vlc-Player greifen. Will man wirklich noch Blurays/HD-DVDs abspielen, benötigt man dann ein dazugehöriges externes Laufwerk (z.B. Xbox360-Laufwerk) und zumindest CoreAVC.
Ich habe das Ding vor ein paar Wochen bei myby für 249€ erstanden und kann es ruhigen Gewissens weiterempfehlen. Für den Großteil der Office/Internet/Multimedia-Anwender ist das Ding absolut ausreichend und verbrät zudem verdammt wenig Strom. Wer das Ding mit aktuellen 3D-Games, Videoschnitt, Audio-/Videokompression malträtieren will, ist bei dem Gerät an der falschen Adresse.
Erwähnenswert ist noch, dass man das Ding mittels mitgeliefertem VESA-Adapter hinter einem Monitor unsichtbar verstauen kann:
cyberbloc.de/ind…vo/
So hat man quasi einen selbstgebastelten All-in-One-PC - allerdings am Monitor eurer Wahl.

Mal was zum Thema: Ich besitze den ION330 schon eine ganze Weile und bin vollauf begeistert. Das ist nicht nur ein einfaches Mediacenter sondern ein vollwertiger PC.
Der Atom330 lässt sich ganz simpel im Bios übertakten und läuft so mit bis zu 2x 2,1GHz. Ich lasse ihn auf Grund der geringeren Lüfteraktivität mit 2x 1,9GHz laufen. Aber selbst mit Standart-Takt spielt er Full-HD flüssig ab (MPC-HomeCinema).
Die Graka taugt fürs Spielen zwischendurch locker aus. Ich zocke gerne mal ne Runde Trackmania Nations.
Bei mir läuft Windows 7 als Betriebsystem, die Hardware wird komplett unterstützt.
Die Minuspunkte sind in meinen Augen das fehlende Wlan (nachgerüstet über USB), und ich hätte gerne wenigstens einen Front-USB sowie einen Cardreader gehabt.
Aber das sind Sachen die man verschmerzen kann.

Aufgrund der deutlich besseren Leistungsfähigkeit empfehle ich den ION 330 von Asrock.

Avatar
Anonymer Benutzer

danke jens

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Ich hab den Veriton N260G im produktiv-Einsatz. Ist prinzipiell der selbe Rechner nur ohne Nvidia Ion sondern mit dem Intel pendant GN40 - aber trotzdem mit HDMI. Die Damen aus der Telefonzentrale sind sehr begeistert was Office-Speed angeht und ich sehr begeistert was Stromverbrauch und Lautstärke angeht. Wir haben sogar einen als sekundären Win2003 Domänen Controller in einer Aussenstelle im Einsatz. Da er sich sehr gut macht, wird die Zweite Aussenstelle von Ihrem 180W Monster, das sich nur langweilt, auch von so einem abgelöst.

Bei Acer kostet übrigens das Win7 Upgrade (in dem Fall hier auch auf Home Premium - der Veriton N260G hat XP Pro/Vista Business und damit Win7 Pro als Upgrade) schlappe 14,99€.

Gutes Angebot, ich brauch ein System das 24h durchläuft und wenig Leistung zieht. Muss nur ein Office & Internet PC sein, kein Game wird darauf laufen müssen. Was meint Ihr im Vergleich zum eee Box B202 den es ja auch bei Amazon für 253,- Euro gibt, Welcher zieht weniger Strom ?
Bitte gebt mir eine Entscheidungshilfe !
Danke !

Warum sollte XBMC nur unter Linux flüssig laufen? Ich habe XBMC auch unter Vista am laufen, ohne bisher einen einzigen Absturz oder Ruckler?

Avatar
Anonymer Benutzer

XBMC läuft nur unter Linux flüssig (HD-Material ist gemeint), da XBMC unter Linux das nVidia VDPAU unterstützt und so sich die ATOM bei 15% langweilt während die Grafikkarte die 1080p dekodierung übernimmt. Hab schon 5 Stück davon bei Freunden mit Linux XBMC aufgebaut. Ist in 20m installiert und die perfekte ergänzung zum neuen FullHD TFT

Als Arbeits PC würd ich den niemals gebrauchen....

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

@TheBrain: das ganze auch mit FullHD Videos?
Darum gehts ja.

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Tester5

Wie sind denn die 3dmark06-Werte beim übertakten?

du hast unter windows im xbmc keine grafikkartenunterstützung beim encodieren der videos. stichwort cuda und vdpau.
bei den kleinen atomplattformen bedeutet dies, dass hd-videos im xbmc nicht laufen.
Daher XBMC unter linux laufen lassen!

Aber das teil ist für mich dennoch unbrauchbar. Die ganzen schönen speks lassen mich nicht vergessen, dass das ding keinen digital sound out hat (mal vom HDMI abgesehen, aber mein receiver kann kein HDMI -.-)

Ich habe ähnliches vor und werde zum Asrock Ion 330 BD greifen. "Etwas" teurer, aber dafür alles was ich brauche + "schöner" + BluRay

Es gibt das "revo" auch mittlerweile mit dem Atom 330 ! schaut mal bei Alternate !!! Ich schwanke auch ständig zwischen das Asrock und das Acer "revo"

alternate.de/htm…eme

Das "neue" revo" hat für 349Euro ein Betriebssytem und (ich glaube) wirless funk Tastatur + Maus !!!

Gruß

Avatar
Anonymer Benutzer

Also ich habe den Acer Revo auch, seit knapp 4 Wochen.

Bei mir läuft der Acer mit Windows 7 64 Bit.
Beim öffnen von Fenstern in der Systemsteuerung kommt es mal zu kurzen Verzögerungen 1-2 Sekunden.
Ansonsten "fühlt" es sich für mich "flüssig" an.

Ich nutze den PC nur für Downloads über Nacht, da der PC knapp 40 Watt zieht und somit als "Stromsparend" bezeichnet werden kann.

Ausserdem benutze ich ihn als Videoplayer aller Arten, AVI, MPG, MOV, MKV, X264 und und und. Habe keinerlei Probleme gehabt.
Auch 1080p und 720p Material ist kein Thema. Läuft RUCKELFREI OHNE PROBLEME

Nettes Gimmik, man kann vom Kartenslot per MMC Oder SD Karte booten :-) So habe ich Windows 7 installiert.

Ansonsten ist das ein ganz normaler Full PC. Habe ein FTP "Server" drauf, kann per Remote vom Internet drauf zu greifen und und


Also ich bin hochauf zufrieden. Und kann den Revo uneingeschränkt empfehlen.

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Kreis Hanau aufgepasst!
Aldi Neueröffnung in Hanau heute Röderseestr.1:

Akoya S2210 für 299€ statt 549,-
Tevion Design Clip MP3 Player je 14,99 statt 29,99
Traveler Digital-Kamera 5MP 29,99 statt 49,99
Alu Teleskopleiter 3,2m 59,99 statt 99,99

Verfasser Admin

Zitat XBMC:
Das ist nicht richtig. Bei mir läuft XBMC auf dem MSI Wind U100 mit XP Home auf einem externen Monitor (1680:1050) völlig flüssig! Im Turbo Mode (2,0 GHz CPU Taktung) laufen 720p MKVS flüssig. Bei 1080p ist die Party vorbei.

So war das auch gemeint. XBMC kann halt unter Windows nicht von der Grafikbeschleunigung Gebrauch mitmachen und ist damit unter Windows unbrauchbar.

@manuel:
Der Revo mit Atom 330 wird heißer, lauter, kostet mehr und verbraucht mehr Strom. Der Leistungszuwachs ist gering. Ist also fragwürdig, ob sich das lohnt.

Hatte das Teil mal. Das Geld absolut nicht wert. Arbeiten usw geht noch damit aber sobald Flash, Videos im Spiel ist ruckelt das Teil. Absolut ungeeignet als Desktop Replacement. Er wäre gerne toll, ist aber nur ein Blender!

Mit Vista Home Premium ist doch MCE dabei; warum sollte man das nicht nutzen?

Zitat Manuel:
Es gibt das "revo" auch mittlerweile mit dem Atom 330 ! schaut mal bei Alternate !!! Ich schwanke auch ständig zwischen das Asrock und das Acer "revo"

alternate.de/htm…eme

Das "neue" revo" hat für 349Euro ein Betriebssytem und (ich glaube) wirless funk Tastatur + Maus !!!

Gruß

die tastatur und maus kann imho direkt vergessen.
ist nicht hochwertig verarbeitet.
stehe zur zeit auch vor der entscheidung bzw. habe mich schon für das asrock entschieden
gründe:

- günstiger als das neue revo mit dem dualcore
- differenz investiere ich in arbeitsspeicher und eine gute tastatur
- optisches laufwerk
- kein os stört mich nicht, da ich mein win7 64 über msdnaa bekomme

dann lieber

Point of View ION mini PC Sydney, Intel Atom 330 2x 1.60GHz, 2048MB, 320GB (ION-CS330-1) für knapp 250 Euro. Schneller viel besser ausgestattet und hat auch richtige digitale Anschlüsse für Ton.

geizhals.at/eu/…tml

Oh, der Preis vom Point of View ION CS330 ist heiss und die Features sind correct aber als HTPC is die Kiste doch etwas zu hässlich um sie in die Schrankwand zu stellen.

Einfach Windows 7 verkloppen und der Acer ist der günstigste von allen.

Zitat hornedry2k:
Hatte das Teil mal. Das Geld absolut nicht wert. Arbeiten usw geht noch damit aber sobald Flash, Videos im Spiel ist ruckelt das Teil. Absolut ungeeignet als Desktop Replacement. Er wäre gerne toll, ist aber nur ein Blender!

ja klar... wer keine ahnung hat sollte lieber...

flash videos laufen ohne probleme.. eventuell nicht youtube-hd, aber hq auf jedenfall. youtube-hd läuft aber in xbmc mit plugin ohne probs-... unter linux halt. vista kannst du vergessen.. da läuft gar nichts.

und außerdem... wird das ding als "desktop replacement" verkauft? NEIN! rate mal warum nen vesa-halter dabei ist...

naja aber danke für den nonsense.

Kann man mit diesem PC auch aufnehmen? Finde dazu leider nichts. Vielleicht kann mir jemand ja auch einen Tipp geben. Suche ein Gerät mit folgenden Eigenschaften.

- programmierbare TV-Aufnahme bei DVB-T (ggf. mit der Möglichkeit
parallel ein anderes Programm zu schauen)
- WLAN um Filme vom PC auf der internen Festplatten zu spielen
- Abspielen von AVI, MPG, MP3, DVD-Ordnern und ggf. Blue-Ray rips
- USB Anschlüsse


Optional:
- DVD lesen und schreiben
- Blue-Ray lesen und schreiben
- Bittorrent Client (habe einige gesehen die das können)

Habe nur HD-Ready TV und daher muß der Player noch nicht einmal Full-HD
können.

Gibt es so eine Eierlegende-Wollmilch-Sau?

Zitat ChrisMS:
Kann man mit diesem PC auch aufnehmen? Finde dazu leider nichts. Vielleicht kann mir jemand ja auch einen Tipp geben. Suche ein Gerät mit folgenden Eigenschaften.

- programmierbare TV-Aufnahme bei DVB-T (ggf. mit der Möglichkeit
parallel ein anderes Programm zu schauen)
- WLAN um Filme vom PC auf der internen Festplatten zu spielen
- Abspielen von AVI, MPG, MP3, DVD-Ordnern und ggf. Blue-Ray rips
- USB Anschlüsse


Optional:
- DVD lesen und schreiben
- Blue-Ray lesen und schreiben
- Bittorrent Client (habe einige gesehen die das können)

Habe nur HD-Ready TV und daher muß der Player noch nicht einmal Full-HD
können.

Gibt es so eine Eierlegende-Wollmilch-Sau?

PS3 mit PlayTv;-)

Na wenn du nur nen HD Ready hast brauchst du schon mal kein Blue-Ray. Sonst können die Geräte das so ziemlich alle wenn du die fehlenden Komponenten nachrüstest. Es fehlt in jedem Fall ein Receiver, ob nun DVB-T oder DVB-S2 incl. Software. Das lässt sich aber als USB Gerät extern nachrüsten.

Hm, ich überlege ob ich einen externen PC-USB-HD-Satreceiver (z.B.:TechniSat SkyStar USB 2 HD CI) anschliessen und vernünftig betreiben kann, aber ich denke da wird das Teil unter der Last zusammenklappen - oder?

Zitat Tester5:
Na wenn du nur nen HD Ready hast brauchst du schon mal kein Blue-Ray....

Aha!

Avatar
Anonymer Benutzer

Zitat Tester5:
Na wenn du nur nen HD Ready hast brauchst du schon mal kein Blue-Ray.
der satz is lustig, stimmt mal so gar nich. einen receiver brauchst du au nicht, windows media center und irgendeine dvb-t usb antenne und du kannst alles aufnehmen was du willst. geht mit anderen progs bestimmt auch, weiß aber nich was es da sonst noch so gibt.

Bearbeitet von: "" 9. Mär

@Mike das ist unter Verwendung der oben genannten Decoder problemlos möglich. Die Hauptlast hat ja der Nvidia ION, nicht die CPU! Ich betreibe die von dir genannte TV Karte an dem AsRock ION 330 seit 2 Wochen und das funktioniert in Verbindung mit Windows 7 und PowerDVD 9.0 Ultra decodern wunderbar

@Tester

Danke für die Antwort. Aber Blue-Ray kann ich doch auch abspielen ohne FullHD zu haben,oder? Es geht mir da nicht um die Qualität, sondern um das Medium selbst. Wenn Freunde mir z.B. eine Blue-Ray ausleihen.

Hatte mal so eine DVB-T Karte für meinem PC und war nicht so begeistert. Kann aber auch an der mitgelieferten Software gelegen haben, die sehr langsam war und permanent abschmierte. Welche Software gibt es denn, mit der ich auch aufnahmen
einstellen kann? Ich möchte z.B. das Sportstudio jeden Samstag aufnehmen um es mir
später des Abends anschauen zu können.

Also ich hatte den Revo, ist ein Supergerät. Die HDD durch eine 500GB ersetzt, was neben dem nicht vorhandenen optischen Laufwerk der einzige Nachteil war...

Zitat ChrisMS:

Danke für die Antwort. Aber Blue-Ray kann ich doch auch abspielen ohne FullHD zu haben,oder?


Richtig! Wie willst du denn sonst in den genuß von HD-Ready kommen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler