Achtung beim Kauf von ZTE Smartphones

21
eingestellt am 30. AprBearbeitet von:"summsenhans"
Hinweis:
Da evtl nicht jeder der an einem Smartphone interessiert ist Bescheid weiß, schreibe ich es hier mal als Diskussion.
Ich persönlich würde mir momentan auf Grund der unklaren Situation kein ZTE kaufen (habe das Axon 7).

Mir wäre ein ZTE zur Zeit zu riskant aber ich hoffe es nimmt noch ein gutes Ende, da ich sonst ein Problem mit meinem Axon habe,
Der Updateserver seit über einer Woche tot.

Einfach mal nach ZTE Google suchen wie hier z.B.
googlewatchblog.de/201…ne/

Eine weitere Entwicklung ist, daß ZTE Reparaturen (WSupport) momentan auch nicht mehr möglich sind auf Grund fehlender Ersatzteile
Zusätzliche Info
Diverses
21 Kommentare
Verfasser
MalteFSvor 2 m

Wenn ich nach zte google, kommt deine seite da nicht vor? Eigenwerbung=


Nein, google mal nach beiden Worten...ZTE und Google oder klicke auf meinen Link als Beispiel
Ohne Google Lizenz.... .
Gekauft
Verfasser
Hier noch zwei Beispiele:
areamobile.de/new…gle

zdnet.de/883…nz/



Momentan ist auch erneut die deutsche ZTE Seite nicht mehr ereichbar und seit ca 1 Woche der Updateserver.
Die Updates die es als Download gab, wurden letzte Woche auch vom Server genommen
Bearbeitet von: "summsenhans" 30. Apr
Avatar
GelöschterUser389353
Das heisst, die werden bald noch viel billiger im Ausverkauf? .
Geil leider!
Verfasser
okolytavor 31 m

Ohne Google Lizenz.... . Gekauft



Naja, LineageOS 15.1 ist fertig, wartet nur noch auf ein offzielles Statement von ZTE ob sie Oreo liefern oder nicht.
Wenn sie liefern wird 15.1 veröffentlichet, wenn ein klares Nein kommt ebenfalls.
Edit: Spreche natürlich vom Axon 7.
Was die Amis sich da gegenüber ZTE und China rausnehmen ist ein Witz, ich kann die wirklich gar nicht mehr ernst nehmen.
Die werden schon noch ihre Rechnung bekommen, bis auf Militär kann der Haufen ja auch nicht wirklich was.
Bearbeitet von: "therealpink" 30. Apr
Verfasser
therealpinkvor 5 m

Naja, LineageOS 15.1 ist fertig, wartet nur noch auf ein offzielles …Naja, LineageOS 15.1 ist fertig, wartet nur noch auf ein offzielles Statement von ZTE ob sie Oreo liefern oder nicht.Wenn sie liefern wird 15.1 veröffentlichet, wenn ein klares Nein kommt ebenfalls.



Ich hab keinen Plan von Lingeos etc und möchte auf "normalem" Weg vom Hersteller versorgt werden...auch möchte ich nicht riskieren daß die Garantie aufs Spiel gesetzt wird oder plötzlich nichts mehr geht weil ich keine Plan hab von der Geschichte.
Es geht sicher einigen so wie mir, daher der Hinweis.
Falls es negativ ausgeht mit ZTE, hoffe ich daß es einen Weg gibt das Axon zurück zu geben und werde mich nach einem anderen Hersteller umsehen....das versuche ich jedoch noch zu vermeiden und warte ab, nur würde ich zur Zeit kein ZTE neu kaufen
Bearbeitet von: "summsenhans" 30. Apr
Naja, das wollen viele, gibt es aber fast nirgends.
Google Geräte oder Iphones, alles andere ist update-mäßig mehr schlecht als recht.
Bei der Anforderung direkt beim Chinesen zu kaufen ist mehr als blauäugig, ganz unabhängig von der aktuellen Diskussion.
Wenn ganz schlecht läuft, wir Huawei auch noch sein Fett wegbekommen. Bin auch mit dem Axon betroffen. Ich glaube nicht, das da noch was gehen wird. Werde mich auch schonmal auf Lineage einstellen. Ich hoffe mal nur, was alle bereits bei Google gemeldeten Phones nicht auf einmal vom Store ausgeschlossen werden, das wäre der Supergau.
summsenhansvor 2 h, 43 m

Ich hab keinen Plan von Lingeos etc und möchte auf "normalem" Weg vom …Ich hab keinen Plan von Lingeos etc und möchte auf "normalem" Weg vom Hersteller versorgt werden...auch möchte ich nicht riskieren daß die Garantie aufs Spiel gesetzt wird oder plötzlich nichts mehr geht weil ich keine Plan hab von der Geschichte.Es geht sicher einigen so wie mir, daher der Hinweis.Falls es negativ ausgeht mit ZTE, hoffe ich daß es einen Weg gibt das Axon zurück zu geben und werde mich nach einem anderen Hersteller umsehen....das versuche ich jedoch noch zu vermeiden und warte ab, nur würde ich zur Zeit kein ZTE neu kaufen



zurückgeben - bei Bestellung aus China oder über den deutschen Handel?
Denke eine Rückgabe wird selbst bei einem Gerät aus Deutschland nicht möglich sein - bzw. nicht angeboten werden.
Warum auch?...es ergeht dutzenden Technikprodukten seit Jahren so, dass der Support eingestellt wird oder Hersteller pleite ist. Oder einfach Updates versprochen, aber nie umgesetzt wurden (Beispiel Samsung, LG...)
also vorab erstmal danke dir für den thread, ich denke dass es gut ist die leute darauf aufmerksam zu machen. ein smartphone ohne updates ist wirklich suboptimal und hier steht ja bereits der komplette verlust der lizenz im raum. wundern tut es mich ehrlich gesagt allerdings nicht. dass es bei zte "probleme" gab mit den updates ist ja eigentlich bekannt gewesen. als ich mir vor nem jahr das zte blade v7 geholt habe war bereits überall die rede davon, dass die updates sich sehr verspäten, bzw. seit einem davor ausgeblieben sind. daher wundert mich diese entwicklung überhaupt nicht. hab jetzt halt einen briefbeschwerer mehr zuhause rumliegen.
Bearbeitet von: "Vertebralis" 30. Apr
Verfasser
cityhawkvor 16 h, 55 m

zurückgeben - bei Bestellung aus China oder über den deutschen H …zurückgeben - bei Bestellung aus China oder über den deutschen Handel?Denke eine Rückgabe wird selbst bei einem Gerät aus Deutschland nicht möglich sein - bzw. nicht angeboten werden.Warum auch?...es ergeht dutzenden Technikprodukten seit Jahren so, dass der Support eingestellt wird oder Hersteller pleite ist. Oder einfach Updates versprochen, aber nie umgesetzt wurden (Beispiel Samsung, LG...)



Das hattte ich noch bei Amazon gekauft weil ich Grundsätzlich solche Dinge nicht in China kaufen würde, damit ich auf der sicheren Seite bin falls es mal Probleme gibt.
Ich hoffe , daß es im Falle eines Supergaus irgend eine Lösung gibt um es dann zurück zu geben.
Zumindest rechne ich mir eine gewisse Chance ein.
Mir wäre es natürlich lieber, wenn sich alles zum Guten wendet und ich das Axon ordentlich weiter nutzen kann (inkl Updates)
Avatar
GelöschterUser389353
Ich frage mich übrigens - vielleicht ausgelöst durch diese Diskussionen hier - ob man/ich so kritisch an die Qualität, Modernität und Haltbarkeit von Smartphones herangehen sollte.

Die Tendenz ist, dass die Anbieter die Nutzungsdauer der Dinger bis an die Betrugsgrenze verkürzen möchten. Oder Hersteller wie ZTE und Huawei sind die Opfer, nicht die Täter, indem das Google System selber sie ausgrenzen möchte. Das passiert ja gerade heute. Die Warnungen vor ZTE stehen weiter oben, und Huawei wird gleich mit als eventueller Fehlkauf verunglimpft.

Der Mechanismus sind die dauernden Android-Updates. Android ist Linux, das kann jeder hernehmen, kopieren und unter dem Namen Android auf seine Produkte aufladen. Wie das Linux für Desktops ist es aber auf eine zentrale Instanz, z.B. Canonical für Ubuntu-Linux, angewiesen, das die pannensicher aufeinander abgestimmten Anwendungen und sogar Upgrades auf die nächste Version anbietet.
Geht man jetzt a la Google als "Besitzer" des Android-Zweiges, der in allen Smartphones drin ist, hin, und lässt 2.3 durch 4.0 folgen (habe ich) durch 4.1 durch 5,6,7 und 8, und verhindert die Branche irgendwie das Upgrade auf die nächsthöhere Version, so muss der User perfekt funktionierende Hardware wegschmeissen, wenn er auf die höhere Version umsteigen will.

Warum will er das? Nun, die beste kostenlose Navi-App, Here (ursprünglich Nokia) funktioniert erst ab 4.1. Ab in den Schrott mit meinem Huawei Ascend Y200 mit Android 2.3, ab in den Schrott mit seinem Nachfolger bei mir, HTC Incredible S mit maximal 4.0. Und das wird so weitergehen.
Warum? Nun, ich z.B. daddle oder chatte nicht auf dem Smartphone, es erleichtert mir beispielsweise mein Leben ohne Auto, indem ich darüber Fahrplanauskünfte beziehe und Fahrkarten bezahle. Die Apps dafür werden weiterentwickelt, weil sie ja um Geld gehen (Handyticket.de) und ich verstehe, dass die ältesten aus dem Verkehr gezogen werden. Die neuesten gibt's nur zentral - für Android über ... wen wohl, den Google App-Store. Und Google sperrt erstens die älteren Versionen, die dort früher erhältlich waren, zweitens den Download von Apps für andere Android-Distributionen als die von Google. Jeder sagt mir, siehe oben, dass ich für mein olles HTC doch ein Nicht-Google-Android 7 aufladen könnte. Fein, wenn das klappt, aber Google will ja Downloads auf Fremd-Androide sperren. Ende der Fahnenstange.

Also warum viel Geld in die Hand nehmen? Im Moment warte ich "eigentlich" darauf, dass mal die Moto G5S billiger werden, die von vergleichsweise guter Qualität zu sein scheinen. Moto E4 können dasselbe, sind nur ein bisschen zurück in der Android-Version und ein paar Rezensenten bei Amazon beschweren sich, dass sie soo haltbar nicht wirklich sind. Aber warum keins ab 65 Euro neu oder neuwertig kaufen, wenn ich doch weiß, daß mein Traum-Modell in 3 Jahren wahrscheinlich nicht mehr mit aktuellen Versionen meiner Anwendungen versorgt wird? Warum mehr Geld für ein gutes ausgeben, weil es nicht von vorneherein Wegwerfware mit festeingebautem Akku sind, sondern einen auswechselbaren hat und die Versorgung mit Updates von Apps läuft in den Marketingplänen schon früher ab, als die Akkus ihren Geist aufgeben werden?

Ich war bisher der Meinung, wer sich ein Schrott-Handy direkt aus China für fast kein Geld bestellt, hat sein Geld wahrscheinlich fast zum Fenster rausgeschmissen. Aber mit der Monopolpolitik ist ein Smartphone mit offiziellem Google-Android noch viel sicherer eine kurzlebige Anschaffung.

Bleibt noch zu spekulieren, ob Google mit den Schritten gegen ZTE und seiner Monopolpolitik sich vielleicht sein eigenes Grab gräbt. Ähnlich wie mit Microsoft Windows vs. Ubuntu Linux ist das Monopol ein starker Antrieb, ausserhalb des Monopols eine Freie Alternative zu schaffen. Heute schon gibt's die Apps statt per Direktinstallation aus dem Google Store bereits aus allen möglichen Quellen, die auch nicht weltweit immer verstopft werden können, als APK-Datei zum runterladen und daheim installieren. Lichtblick: Eine amerikanische Monopolpolitik kann nur dabei helfen, dass sich hier eine allgemein anerkannte Alternative herausbildet. Man erinnere sich, als Paypal in Befolgung amerikanischer Politik Zahlungen für kubanische Zigarren verbot und einbehielt. Wo ist Paypal jetzt? Vom bisherigen Eigentümer Ebay auf dem Flohmarkt verramscht...
Verfasser
Soo,
ich habe gerade eben mit dem Reparatur Service von ZTE (W-Support) telefoniert und dort wurde mir bestätigt, daß Reparaturen momentan auch nicht möglich sind weil sie keine oder nicht alle Ersatzteile haben
Das Gerät würde dann nur dort herum liegen.
Die Situation wird so lange bestehen wie es noch keine positive Entwicklung bei ZTE in bekannter Geschichte gibt.
17316831-CeIIW.jpg
Wirklich schade. ZTE u. Nubia werden wir alle vermisssen.
Trumpi hat es geschafft.
the-watchervor 1 h, 57 m

Trumpi hat es geschafft.


Absolut lächerlich, an den Konsequenzen ist ZTE mit seiner Missachtung der Auflagen allein selber schuld. Das wird noch lustig, wenn deutsche Unternehmen künftig was in den Iran liefern und Geschäfte in den USA machen wollen.
Mediamarkt Oldenburg macht Handyausverkauf.
Viel ZTE dabei - Warum nur :-)
Aber die Preise sind gut


17331194-P45Hz.jpg
Bearbeitet von: "XX15" 12. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler