Achtung IT Sicherheitslücke für Netflix Unblocker über VPN, Getflix, TNT Stream Unblocker, Smartflix

23
eingestellt am 2. Mai 2017
Da soeben meine Email sowie Passwort geändert und ein neues Profil erstellt wurde und somit mein Netflix Account von einer unbekannten Person übernommen wurde, kann ich euch nur abraten über Getflix, TNT Stream Unblocker oder das Programm Smartflix zu versuchen Filme über ein anderes Land in Netflix zu beziehen.
Da Netflix Amerika wesentlich mehr Content auf Netflix hat wie hier zu Lande , habe ich letzte Woche versucht über die 2 oben genannten Anbieter das sog. Geoblocking zu umgehen. Anscheinend hat einer dieser Anbieter den Traffic mit geschnitten um sich somit Zugang zu meinen Account Daten zu erheischen.
Gut aufpassen!
Zusätzliche Info
Netflix AngeboteDiverses
23 Kommentare
Ach wirklich? Deshalb sollte man auch einen seriösen Anbieter benutzen, und nicht die "HIER ALLES KOSTENLOS, 100% FREE!

Sorry, mit ein wenig Vorsicht würde so etwas nicht passieren. Da braucht es keine Warnung.
Das ist also wirklich dein einziger Anhaltspunkt? Du hast einen GeoUnblocker verwendet (welchen eigentlich?) und nun hat jmd dein Konto gekapert.
Hast du noch Zugang? Teilst du dir mit anderen Menschen Netflix? Hast du die Logindaten auf unsicherem Weg kommuniziert? Bist du einem Phishingangriff erlegen?
Also ich finde die Beweislage etwas schwach um auf einen der o.g. Anbieter schließen zu können. Vor allem Frage ich mich, was hätten die davon? Es ist ja auch nicht gerade unaufwendig eine MITM Attacke zu fahren, da das hier ja auch zB über https abgewickwlt wird.
Tippe auch auf andere Ursache.
Du weißt schon das es Accountlisten für soetwas gibt
Auch wenn du einen Unblocker hast wird dein Passwort verschlüsselt an Netflix übertragen. Ich denke viel eher das du dir einen Trojaner/Keylogger eingefangen hast und die so den Account übernommen haben...
Tippe auch eher auf Trojaner, bitte Webcam zukleben =)
Sind praktisch in "jeder" "illegalen" ausführbaren .exe etc. Datei drin.
Das ist oft der Grund, warum diese Dateien überhaupt verbreitet werden.

Bearbeitet von: "vivalapula" 2. Mai 2017
So ihr lieben, das denke ich eben nischt, sonst würde ich es ja nicht schreiben.
Ich bin sehr befangen mit der It Welt und weiß durchaus meine Daten zu schützen.
Geteilt wird der Account nicht. Meine Geräte sind sehr gut abgesichert und ich schaue lediglich Zuhause.
Ich sage euch es war einer dieser Anbieter ;-)
Mydealzer2.02. Mai 2017

Du weißt schon das es Accountlisten für soetwas gibt

Was meinst du damit?
ExtraFlauschig2. Mai 2017

Das ist also wirklich dein einziger Anhaltspunkt? Du hast einen …Das ist also wirklich dein einziger Anhaltspunkt? Du hast einen GeoUnblocker verwendet (welchen eigentlich?) und nun hat jmd dein Konto gekapert.Hast du noch Zugang? Teilst du dir mit anderen Menschen Netflix? Hast du die Logindaten auf unsicherem Weg kommuniziert? Bist du einem Phishingangriff erlegen?Also ich finde die Beweislage etwas schwach um auf einen der o.g. Anbieter schließen zu können. Vor allem Frage ich mich, was hätten die davon? Es ist ja auch nicht gerade unaufwendig eine MITM Attacke zu fahren, da das hier ja auch zB über https abgewickwlt wird.


Wie schon erwähnt, ich bin generell sehr vorsichtig mit meinen Daten, habe aber auch schon vieles in der Computerwelt ausprobiert, dennoch bin ich auch mit Antivirenprogrammen stets sicher unterwegs.
In meiner 💯 jährigen Karriere im Internet sind mir noch nie Daten , Account etc gestohlen worden.
Bis auf dieses eine Mal jetzt mit Netflix, einen Account den ich wie alle anderen , genau so gut verwalte und behüte.
Der Zusammenhang mit der Nutzung dieser 3 Programme , liegt deshalb einfach super nahe und dementsprechend warne ich eben hier.
Bearbeitet von: "Pigiii" 3. Mai 2017
Pigiii3. Mai 2017

Wie schon erwähnt, ich bin generell sehr vorsichtig mit meinen Daten, habe …Wie schon erwähnt, ich bin generell sehr vorsichtig mit meinen Daten, habe aber auch schon vieles in der Computerwelt ausprobiert, dennoch bin ich auch mit Antivirenprogrammen stets sicher unterwegs.In meiner 💯 jährigen Karriere im Internet sind mir noch nie Daten , Account etc gestohlen worden.Bis auf dieses eine Mal jetzt mit Netflix, einen Account den ich wie alle anderen , genau so gut verwalte und behüte.Der Zusammenhang mit der Nutzung dieser 3 Programme , liegt deshalb einfach super nahe und dementsprechend warne ich eben hier.


Ich kapiere es halt nicht.
1. Welchen Nutzen hat so ein Anbieter davon, einen "kleinen" Netflix Account abzugreifen? Die machen doch viel mehr Gewinn mit dem Verkauf ihres Services, als dass es sich lohnen würde so etwas zu machen, geschweige denn dafür die Reputation zu gefährden.
2. Das ist im Normalfall eine HTTPS Verbindung. Es ist durch den reinen DNS Service, den diese anbieten, sehr, sehr aufwendig deine Daten abzugreifen und zu entschlüsseln.
Ich bin der festen Überzeugung, dass da was anderes passiert ist. zB, dass jmd bei dir zu Besuch war und da ein Profil eingerichtet hat, oder so.
Hast du denn noch Zugriff auf deinen Netflix Account oder ist der komplett weg? Wenn du noch Zugriff hast, dann war das sicher nix professionelles.
Ich tippe am ehesten (nach Wahrscheinlichkeit absteigends sortiert) auf einen Person, die halt an deinem Fernseher oder Laptop war und ein Profil erstellt hat, weil sie es entweder aus Versehen gemacht hat oder weil sie dein Profil nicht kompromittieren wollte, oder auf einen Trojaner/Rootkit/Keylogger oder auf ein ScriptKiddie, das dein PW gebruteforced hat. Dass da Getflix oder wer auch immer dran war ergibt keinen Sinn, die haben nichts zu gewinnen. Die würden sich wenn sie die Fähigkeiten haben sinnvollere Logindaten schnappen wie PayPal oder OnlineBanking.
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 1. Aug 2017
@extra Ja da bin ich schon ganz deiner Meinung. Meinen Account konnte ich auch wieder über meine Kreditkarte und Namen über den netten Herren von Netflix zurück setzen lassen.
Das ein Getflix, welches ja schon längere Zeit auf den Markt ist , damit wahrscheinlich nichts zu tun hat denke ich auch, aber was ist mit TNT oder Smartflix.
Angenommen es wäre einer meiner engeren Freunde da gewesen, ist es schon arg unrealistisch 3 Profile zu löschen ein neues mit einem ausländischen Namen ( überhaupt no offence) zu erstellen, 3 Dokus im Zeitraum auf Französisch zu gucken und die Mailadresse zu ändern .
Naja what ever- jetzt werden erstmal sowieso alle Daten geändert - trotzdem bin ich erstaunt, aber es ist ja immer das erste Mal
lolnickname3. Mai 2017

Ja dein AV Programm und Passwort 1234geheim sind absolut sicher. Bitte …Ja dein AV Programm und Passwort 1234geheim sind absolut sicher. Bitte melde dich beim Idiotentest für Internetnoobs und gib deinen Internetführerschein ab.

Hdgdl
Pigiii3. Mai 2017

@extra Ja da bin ich schon ganz deiner Meinung. Meinen Account konnte ich …@extra Ja da bin ich schon ganz deiner Meinung. Meinen Account konnte ich auch wieder über meine Kreditkarte und Namen über den netten Herren von Netflix zurück setzen lassen. Das ein Getflix, welches ja schon längere Zeit auf den Markt ist , damit wahrscheinlich nichts zu tun hat denke ich auch, aber was ist mit TNT oder Smartflix. Angenommen es wäre einer meiner engeren Freunde da gewesen, ist es schon arg unrealistisch 3 Profile zu löschen ein neues mit einem ausländischen Namen ( überhaupt no offence) zu erstellen, 3 Dokus im Zeitraum auf Französisch zu gucken und die Mailadresse zu ändern . Naja what ever- jetzt werden erstmal sowieso alle Daten geändert - trotzdem bin ich erstaunt, aber es ist ja immer das erste Mal


Ah ok, die Details hatte ich ja vorher alle nicht. Das schließt wohl schon jmd aus dem nahen Umfeld aus, außer er will dich nur hart verarschen. Aber das lassen wir mal außen vor. Bisher war ja nur die Rede von einem neuen Profil. Aber derart würde ich wirklich am ehesten auf jmd schließen der halt dein PW oder sogar den dazugehörigen Mailaccount (password reset) geknackt hat und dann würde ich vor allem mal diesen sichern.
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 1. Aug 2017
Wie kann man ein 10-15 (15 Fakultät wären dann wie viele Möglichkeiten?) stelliges PW erraten
Bearbeitet von: "Pigiii" 3. Mai 2017
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 1. Aug 2017
Nur mal so als Spaß check mal hier ob eine deiner eMail-Adressen mal erwischt wurde: haveibeenpwned.com/
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 3. Mai 2017
Pigiii2. Mai 2017

Was meinst du damit?



Es gibt genug Seiten die geklaute/gebrutforcte Anmeldedaten verschenken/verkaufen. Wenn du mehr darüber wissen möchtest kannst du dich gerne melden.
Pigiii2. Mai 2017

So ihr lieben, das denke ich eben nischt, sonst würde ich es ja nicht …So ihr lieben, das denke ich eben nischt, sonst würde ich es ja nicht schreiben. Ich bin sehr befangen mit der It Welt und weiß durchaus meine Daten zu schützen. Geteilt wird der Account nicht. Meine Geräte sind sehr gut abgesichert und ich schaue lediglich Zuhause. Ich sage euch es war einer dieser Anbieter ;-)



Da hättest du mal besser überprüft ob du dich auch immer über https:// also eine sichere Verbindung bei Netflix angemeldet hast.

Meist können aber auch andere User des selben VPN Netzwerkes deinen Traffic sniffen, da viele VPN Anbieter ihre VPNs falsch konfigurieren.

Das es der Anbieter direkt war halte ich für Unwahrscheinlich.
Pigiii3. Mai 2017

dennoch bin ich auch mit Antivirenprogrammen stets sicher unterwegs.


AV-Programme sind keine Sicherheit...

Ansonsten kannst du auch ein Phishing Attacke zum Opfer gefallen. Ggf. durch ein homographischen Angriff. Das zu erkennen ist schon wirklich schwer

Am besten überall das System neu aufsetzen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler