Achtung: Keine HP Drucker mehr kaufen - da diese Firma den Verbraucher übervorteilt.

t-online.de/com…tml

derstandard.at/200…ehr

macwelt.de/new…tml


Vielleicht sollte man keine Schnäppchen von HP mit günstigen Tintenspritzern mehr hier einstellen; denn eine Firma die so "verbraucherfreundlich" agiert, bestehende Produkte per Firmwareupdate zu verschlechtern, so das keine Fremdpatronen mehr funktionieren, sollte vom Verbraucher nur noch mit dem verlängerten Rücken angeschaut werden.

Stellungnahme von HP dazu..
"HP verbessert für seine Kunden kontinuierlich die Sicherheit seiner
Produkte. Seit Ende 2015 hat HP Aktualisierungen seiner Firmware in
Verbindung mit dem Sicherheitschip bei seinen HP OfficeJet, OfficeJet
Pro und OfficeJet Pro X Druckern eingeführt, die die sichere
Kommunikation zwischen der Tintenpatrone und dem Drucker aufrecht
halten. Der Zweck dieses Updates ist es, HPs Innovationen und das
geistige Eigentum zu schützen. Diese Drucker können mit wieder befüllten
oder wiederaufbereiteten Tintenpatronen mit einem Original HP
Sicherheitschip betrieben werden. Andere Tintenpatronen funktionieren
möglicherweise nicht. In vielen Fällen war diese Funktion bereits auf
dem Drucker installiert, in manchen Fällen wurde sie im Rahmen eines
Firmware-Updates installiert."

Verhöhnung ist da eines der milderen Begriffe dazu...

22 Kommentare

t-online als quelle....gewagt

naja ein Wunder ist es nicht die Drucker werden fast verschenkt & über die Originalpatronen soll der Kunde dann weiter abgezockt werden

War HP nicht die Marke, wo die Drucker genau 25 Monate nach Kauf kaputt gehen?

Ist nichts neues und bei vielen Herstellern verliert man sogar Garantieansprüche, wenn festgestellt wird dass Fremdpatronen zum Einsatz kamen.

Der Hersteller kann mit seinen Produkten machen wat er will ;-)
Bearbeitet von: "58" 20. September

Bei Cannon das gleiche. Siehe Amazon Bewertungen.

HP 935XL Farbpatrone gelb für Officejet Pro: 9.5ml für 14 Euro

Literpreis 1474 Euro

Für ein großindustriell gefertigtes Massenprodukt. Im Bottich in der Fabrik schwimmen Millionen.
Verrückte Welt, niemals unterstützen. Selbst wenn sie besser ist, ich werde niemals Originaltinte kaufen und dieses Geschäftsmodell unterstützen. Und Garantieverzicht? Haha, ein richtig guter neuer Drucker kostet bei HP doch nur so viel wie ein vollständiger Satz Patronen
Bearbeitet von: "Michalala" 20. September

Bohlaavor 46 m

War HP nicht die Marke, wo die Drucker genau 25 Monate nach Kauf kaputt gehen?



Ne, das war Canon

Relativ simple Lösung alten Drucker ohne gechipte Patronen kaufen die dann immer manuell auffüllen. Behebt auch andere Probleme...
Bearbeitet von: "lolnickname" 20. September

cityhawkvor 1 h, 57 m

Ne, das war Canon


Bei HP wars leider auch so die Frage war rethorisch, aber wusste net das Canon das auch so macht

lolnicknamevor 1 h, 30 m

Relativ simple Lösung alten Drucker ohne gechipte Patronen kaufen die dann immer manuell auffüllen. Behebt auch andere Probleme...


Von Brother hab ich vor 2-3 Jahren noch einen neuen Drucker ohne Chip in den Patronen kaufen können. Eventuell gibts die Drucker immer noch?

Außer für Bilderdruck sind Laserdrucker eh sinnvoller.
Da trocknet nichts ein, die Toner sind auch im Original oft deutlich günstiger (pro Seite) und der Druck verschmiert nicht, wenn man mit dem Textmarker drüber geht.
Auch da gibt es allerdings "Seitenzähler". Also immer vorher informieren, ob man diese durch eine Tastenkombination zurücksetzen kann!

Ich danke HP für meinen kostenlosesn Lappi

Welch eine News....wie lange gibt es schon Patronen mit Chips von ALLEN Herstellern, 15 Jahre oder noch länger

Bohlaavor 5 h, 58 m

War HP nicht die Marke, wo die Drucker genau 25 Monate nach Kauf kaputt gehen?




Wenn Sie doch bloß so lange halten würden...HP hat nur 1 Jahr Garantie....

Da lob ich mir die "alten" Brothergeräte...die Patronen kosten weniger als 1€ (ohne Chip) und die Geräte sind jetzt z. T. auch schon mehr als 7 Jahre im Einsatz und das bei mehreren tausend Seiten pro Gerät....
Würde ich sofort wiederkaufen - auch zu einem höheren Preis (damals A3 für 77€) wenn es noch welche gäbe...
Bearbeitet von: "PreiseC" 20. September

Mein uralt Drucker von HP druckte auch mit blauer Füllertinte. Damals konnte die Patrone noch nicht ins Internet

Jetzt läuft ein HP Laserjet vom Flohmarkt schon 17.000 Seiten außerhalb der Trommel Lebenszeit.

Nach dem Beitrag hier werde ich nix updaten.

5centvor 2 h, 25 m

Mein uralt Drucker von HP druckte auch mit blauer Füllertinte. Damals konnte die Patrone noch nicht ins Internet Jetzt läuft ein HP Laserjet vom Flohmarkt schon 17.000 Seiten außerhalb der Trommel Lebenszeit. Nach dem Beitrag hier werde ich nix updaten.


Die alten HP Drucker sind der Wahnsinn! Quasi unendliche Gebärmaschinen.
Ich nutze einen alten HP Laser und der druckt und druckt und druckt...wunderbra-mäßig.

Ich war mit meinem HP OfficeJet 8610 auch vom Update betroffen und konnte keine Fremdpatronen mehr nutzen. Habe nach langem (!) ein Video auf portugiesisch gefunden, dass eine Möglichkeit zeigte eine frühere Firmware wieder aufzuspielen.Für alle die, wie ich, kein portugiesisch sprechen habe ich hier eine Anleitung zusammengestellt:
go-gadget.de/sel…de/

Das vorgehen hat bei mir wunderbar funktioniert, mit der alten Firmware kann ich wieder Fremdpatronen nutzen. Aber: Nachmachen auf eigene Gefahr

beneschuetzvor 14 h, 5 m

Die alten HP Drucker sind der Wahnsinn! Quasi unendliche Gebärmaschinen.Ich nutze einen alten HP Laser und der druckt und druckt und druckt...wunderbra-mäßig.



nachdem ein drei, vier Jahre alter HP aufgab hatte ich einen zwölf Jahre alten HP 5550 aus dem Elternhaus importiert. Läuft immer noch, mittlerweile bei Sis. Baujah ca. 2003
Bearbeitet von: "Michalala" 21. September

deru2levor 19 h, 39 m

Außer für Bilderdruck sind Laserdrucker eh sinnvoller.Da trocknet nichts ein, die Toner sind auch im Original oft deutlich günstiger (pro Seite) und der Druck verschmiert nicht, wenn man mit dem Textmarker drüber geht.Auch da gibt es allerdings "Seitenzähler". Also immer vorher informieren, ob man diese durch eine Tastenkombination zurücksetzen kann!



Laserdrucker dann am besten direkt neben das Bett oder den Arbeitsplatz stellen und tief einatmen, abends im Hobbykeller mit Asbest spielen und über den Tag verteilt eine Stange Zigaretten rauchen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Kaufberatung zu 55 Zoll TV (Samsung, LG, Philips, Panasonic, etc.)1111
    2. Päckchen aus China beim zoll1122
    3. Krokojagd 2016127359
    4. Klaas Heufer - Umlauf - Autobiografie EXTENDED Version - für echte Fans99

    Weitere Diskussionen