ACHTUNG Places of Spirit bucht trotz Kündigung ab

Hier der ursprüngliche Deal

mydealz.de/dea…e=6


Hallo, bei mir wurden gestern 11 Euro abgebucht trotz Kündigung und die nette Dame am Telefon wurde sofort beleidigend und sagte so was dummes hätte sie noch nicht erlebt und wollte mir die Angelegenheit nicht erklären und hat aufgelegt. Absolute Frechheit. Was macht Ihr nun?

Beste Kommentare

schmeiss doch bitte nicht solche Fremdwörter hier rein...
in·sis·ti̱e̱·ren
Verb [ohne OBJ] (jmd. insistiert auf etwas Dat.)geh.
auf etwas bestehen.
"Sie insistierte auf ihrem Recht/ihren Ansprüchen." oO

28 Kommentare

Lastschrift zurückziehen und abwarten

Rückbuchung veranlassen.Falls die eine Facebookseite haben dort die Sache posten.

Einschreiben: Situation schildern, über den Telefon Kontakt sich beschweren (ruhig beleiben dabei), Beleg des Kündigungsschreibens, Begründung für Abbuchung fordern, abwarten
ggf. Kosten für dieses Anschreiben zusätzlich fordern

Hier das gleiche Problem!

Einfach rückbuchen lassen und warten.

Was für ein Termin steht denn in der Kündigungsbestätigung?
Wenn es zu Ausgabe 02/16 ist, dann verstehe ich die Aufregung nicht.
Dann macht der Verlag doch alles richtig - dann hättest du schon vor Monaten (meine Kündigungsbestätigung kam im April 2015) insistieren müssen.

schmeiss doch bitte nicht solche Fremdwörter hier rein...
in·sis·ti̱e̱·ren
Verb [ohne OBJ] (jmd. insistiert auf etwas Dat.)geh.
auf etwas bestehen.
"Sie insistierte auf ihrem Recht/ihren Ansprüchen." oO

Habe auch eine Nachforderung erhalten - auf den Anruf dort freue ich mich jetzt noch mehr..

Komisch, bei mri keine Abbuchung und Kündigungsbestätigung 01/2016...

PeSch

Wenn es zu Ausgabe 02/16 ist, dann verstehe ich die Aufregung nicht.



Siehe verlinkter Thread, die haben eine komische Definition von "zu Ausgabe XYZ"

Eine Kündigung alleine ohne Kündigungsbestätigung bringt wenig, also die schriftliche Kündigungsbestätigung verlangen. Gibt es einen Nachweis für den Versand der Kündigung, diesen Nachweis nochmals mit Fristsetzung für eine Kündigungsbestätigung schicken.

Was hier manche empfehlen, einfach die Rückbuchung zu veranlassen, ist nicht zu empfehlen. Wurde die Kündigung schlimmstenfalls per Post ohne Nachweis verschickt und ging unterwegs verloren, befindet sich der Abbuchende im Recht und es entstehen durch den Lastschriftwiderruf nur unnötige weitere Kosten.

Bernare

Eine Kündigung alleine ohne Kündigungsbestätigung bringt wenig, also die schriftliche Kündigungsbestätigung verlangen. Gibt es einen Nachweis für den Versand der Kündigung, diesen Nachweis nochmals mit Fristsetzung für eine Kündigungsbestätigung schicken. Was hier manche empfehlen, einfach die Rückbuchung zu veranlassen, ist nicht zu empfehlen. Wurde die Kündigung schlimmstenfalls per Post ohne Nachweis verschickt und ging unterwegs verloren, befindet sich der Abbuchende im Recht und es entstehen durch den Lastschriftwiderruf nur unnötige weitere Kosten.



Einfach zurückbuchen werde ich auch nicht. Habe mich nun per Mail beschwert und die entsprechende Kündigungsbestätigung angehängt. Dazu eine Fristsetzung zur Erstattung des abgebuchten Betrages.

bei mir das gleiche Angeblich geht ein Places of Spirit Abo immer 13 monate!!!! Wie kann das sein? Davon stand nirgendwo etwas habe damals das Abo von 30 EURO mit 40 EURO Amazon Gutschein mitgemacht und jetzt meinen die es wäre alles rechtens per e-Mail

13 Monate?! Schwachsinn:

"Bitte senden Sie mir die ausgewählte Zeitschrift für zunächst 1 Jahr an oben stehende Adresse. Die Zusendung erfolgt frei Haus. Wenn ich nicht 6 Wochen vor Ablauf kündige, verlängert sich das Abo automatisch um ein weiteres Jahr. Aus juristischen Gründen dürfen Abonnent und Werber nicht identisch sein. Der Prämienversand erfolgt nach Bezahlung der ersten Abogebühr an den Werber. "

Werde berichten sobald ich eine Antwort habe.

Bernare

Eine Kündigung alleine ohne Kündigungsbestätigung bringt wenig, also die schriftliche Kündigungsbestätigung verlangen. Gibt es einen Nachweis für den Versand der Kündigung, diesen Nachweis nochmals mit Fristsetzung für eine Kündigungsbestätigung schicken. Was hier manche empfehlen, einfach die Rückbuchung zu veranlassen, ist nicht zu empfehlen. Wurde die Kündigung schlimmstenfalls per Post ohne Nachweis verschickt und ging unterwegs verloren, befindet sich der Abbuchende im Recht und es entstehen durch den Lastschriftwiderruf nur unnötige weitere Kosten.


Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung. Weder ist eine Kündigungsbestätigung nötig, noch hat man ein Recht darauf. Ist natürlich am schönsten, wenn man eine hat und so auch Usus. Aber wie gesagt, ein Recht darauf hast du nicht.

hier das selbe.
Rechnung bekommen mit 18€ für 3 Monate.
Am Telefon sagte man mir es läge keine Kündigung vor.

Verfasser

Konnte von euch schon jemand etwas erreichen, werde gleich auch noch per Mail reklamieren

Bislang keine Reaktion auf meine Email.

Folgende Antwort erhalten:

Aufgrund einer Preiserhöhung seitens des Verlages berechnen
wir seit dem Heft 01/2015 6,00 Euro pro Ausgabe.
Die Preisänderung in Höhe von insgesamt 5,00 Euro
wurde Ihnen nachträglich berechnet.
Die Bestellung wurde für 12 Monate zzgl. 1 Monat kostenfrei ge-
tätigt. Der kostenfreie Monat wurde bei der ersten Berechnung be-
rücksichtigt. Die erste Berechnung erfolgte über 12 Monate
abzüglich des kostenfreien Monats. Somit wurden durch Sie bisher
11 Monate gezahlt. Die jetzige Berechnung in Höhe von 6,00 Euro
erfolgte somit für den 12. zahlungspflichtigen Monat.

Das sind ja tolle Rechenkünstler.

Manchmal bestätigt sich halt doch wieder der schlechte Ruf von PVZ.

kimo

Das sind ja tolle Rechenkünstler. Manchmal bestätigt sich halt doch wieder der schlechte Ruf von PVZ.



Rechenkünstler hin oder her: In meinen Augen ist eine Preiserhöhung erst nach dem ersten Jahr möglich. Schließlich haben wir ein Abo für 30EUR im ersten Jahr abgeschlossen. Das man gestiegene Heftpreise im Folgezeitraum akzeptieren musst - ok! Aber doch nicht im ersten Jahr.

Die Preiserhöhung haben die doch schon umgesetzt, der ursprüngliche Deal war für 30 Euro für das Abo, dann wollten sie ab anfang 2015 plötzlich 36 Euro.
Mein Eindruck ist einfach, dass die hintenrum die Kohle, die sie für die Bonusaktion ausgeben mussten, wieder reinholen wollen.

BoNa

Rechenkünstler hin oder her



Das ist aber eher ein Ansatzpunkt für weitere Diskussionen als eine Preiserhöhung der du bei Vertragsabschluß doch zugestimmt hast bzw. auf die du nicht zeitnah reagiert hast.

Der Preis richtet sich nach der Preisbindung, die vom Verlag vorgegeben wird. Wir werden Preiserhöhungen aufgrund von gestiegenen Lohn-, Druck- und Papierkosten an den Kunden weiterleiten. Erhöht sich der vertraglich vereinbarte Preis um mehr als 5 Prozent, hat der Kunde ein außerordentliches Kündigungsrecht zum Ende des nächsten Monats.



----

IMHO lohnt es sich nicht mit denen nicht um den 1 bzw. 6 Euro zu streiten. Abschreiben und die Lehren daraus ziehen.

Ich hatte damals mit dem Verlag telefoniert wegen der Erhöhung von 30 auf 36 Euro.
Diese war ja noch bevor die Auslieferung der ersten abonnierten Ausgabe erfolgte.
Der Verlag sagte zu mir ich könnte deshalb Sonderkündigen, müsste aber eine Ausgabe bezahlen.
Ich habe es dann damals vorgezogen wenigsten die 4 Euro Gewinn mitzunehmen und das Abo ein Jahr lang durchzuziehen.

Verfasser

Ob eine nachträgliche Preiserhöhung erlaubt ist, na ja? Aber da haben wir ja noch Glück gehabt, dass sie nicht rückwirkend auf 100 Euro pro Heft erhöht haben ;-)

zurückbuchen lassen !!

In meinem Willkommensschreiben steht schwarz auf weiß "5 Euro, 6 Mal jährlich".
Auf dem Screenshot von Abomix steht bei mir ebenfalls 7,50 Euro vierteljährlich.

Über eine Preiserhöhung wurde ich nicht infomiert, und auch wenn, hätte ich dann ein Sonderkündigungsrecht.


Places of Spirit ist nicht die erste Zeitschrift die PVZ in den Dreck zieht!!

Nachdem ich mich über die unangekündigte, nachträgliche Preiserhöhung beschwert habe, kam nach einigem Hin und Her das hier:

Sehr geehrte XXX,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Aus Kulanz haben wir die Preiserhöhung Ihrem Abonnementskonto
gutgeschrieben.

Mit freundlichen Grüßen

i.A.

- xxx -

--
PVZ Pressevertriebszentrale GmbH & Co. KG
Bahndamm 9
23617 Stockelsdorf
Persönlich haftende Gesellschafterin:
Pressevertriebszentrale-Betreuungs-GmbH
Registergericht Amtsgericht Lübeck
Registernummer HRA 1043 BS HRB 1293 BS
Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. Frank Schomacker, Dipl.-Bw. Ingolf
Becker

Temudschin

Nachdem ich mich über die unangekündigte, nachträgliche Preiserhöhung beschwert habe, kam nach einigem Hin und Her das hier: Sehr geehrte XXX, vielen Dank für Ihre Nachricht. Aus Kulanz haben wir die Preiserhöhung Ihrem Abonnementskonto gutgeschrieben. Mit freundlichen Grüßen i.A. - xxx - -- PVZ Pressevertriebszentrale GmbH & Co. KG Bahndamm 9 23617 Stockelsdorf Persönlich haftende Gesellschafterin: Pressevertriebszentrale-Betreuungs-GmbH Registergericht Amtsgericht Lübeck Registernummer HRA 1043 BS HRB 1293 BS Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. Frank Schomacker, Dipl.-Bw. Ingolf Becker


Bei mir kam gar nichts.....Nur eine Zweite Mahnung wo ich dann 10 EURO irgendwas zahlen musste obwohl ich mich auch über die Erhöhung beschwert hatte.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wenn der eBay-Käufer nicht zahlt - ein Klageweg3455
    2. Ist Ailton real?2833
    3. Primera Air Transatlantikflüge ab 89€ one-way (USA - Europa)22
    4. Nintendo Switch bei Beelara2871

    Weitere Diskussionen