ADAC Mitgliedschaft lohnenswert?

Huhu,

durch den aktuellen ADAC Deal bin ich aufs Thema gekommen. Ich werde bald 24 und bin seit meinem 18. Lebensjahr im ADAC. Hab ich damals zum Führerschein mit abgeschlossen.

Lohnt sich die Mitgliedschaft eurer Meinung nach noch, wenn man nur sehr selten Auto fährt, auchnur selten von den raren ADAC Vorteilsangeboten im Internet (SIXT z.B.) gebraucht macht und 1x im Jahr in den Süden mit dem Familienauto fährt zum Urlaub machen? Gibts was günstigeres? oder überhaupt? Ich find,dass ich mir die 37€ sparen kann, aber die Eltern meinten ich sollte drinne bleiben. Ich sehs aber als Student nicht, dass sich das rechnet kostenlos abgeschleppt werden zu können auf den seltenen Fahrten.

Beliebteste Kommentare

Nein. Nimm den Schutzbrief von deiner Kfz-Versicherung.

22 Kommentare

Kommt drauf an was ob du die Plus Mitgliedschaft hast oder nicht und ob du auch noch eine Auslandsreiseversiecherung oder einen Rechtschutz hast. dann rechnet sich das alles und man kommt mit allem auf ca 1,50 am Tag.

Wenn du selbst aber diese ganzen versiecherungen nicht hast bzw nicht brauchst dann kündige und zahl wo anders weniger oder auch mehr.

Schon alleine die rechtschutzversiecherung lohnt sich wenn man mal nen anwalt konsultieren muss

Nein. Nimm den Schutzbrief von deiner Kfz-Versicherung.

Also ADAC Plus Mitgliedschaft lohnt sich wenn:
- du 1x im Jahr deinen Auto-Schlüssel im Auto vergisst
oder
- du 1x im Jahr deinen Auto-Schlüssel vergessen lässt, damit dich der ADAC nach Hause fährt, egal wo in Deutschland (billiger als Taxi ab ca. 100 km)
oder
- du 1x im Jahr deinen Wohnungs-Schlüssel vergisst und dich aussperrst (denn du hast clevererweise einen Ersatz-Wohnungsschlüssel im Auto ;-) )
oder

Du bist hier bei MyDealz. Viele wie ich auch haben seit ca. 8 Jahren eine Kostenlose Mitgliedschaft bei ACE Auto Club Europa. Warte einfach ab bis die Nächste Gratis Aktion kommt

ich würde die mitgliedschaft behalten ...
ich kenne jemand der hat gekündigt ... 1 woche nach ablauf hatte er ne panne => hat ihn direkt mal 175 euro gekostet ...
das abschleppen ... also je älter das auto desto besser eine mitgliedschaft zu haben ... muss ja kein adac sein kann auch
anderer audomobilclub sein ...

Das meine ich: Gerade gekündigt und schon passierts
Dann kündige ich und warte die ACE Deals ab. Ich sage danke!

Wenn ich den ADAC bräuchte, lasse ich den kommen. Die fragen ja nach der Mitgliedschaft und "zufällig" haben die ja immer gleich ein Formular zum Ausfüllen da. Dann schließe ich es ab...

Drizzt

Wenn ich den ADAC bräuchte, lasse ich den kommen. Die fragen ja nach der Mitgliedschaft und "zufällig" haben die ja immer gleich ein Formular zum Ausfüllen da. Dann schließe ich es ab...


ist glaube ich so nicht mehr möglich

Abschleppen über Schutzbrief unter 10 Euro im Jahr oder durch die kostenlose Mitgliedschaft beim ACE. Der Rest ist meiner Meinung nach Hokuspokus. Wenn ich habe einen Anwalt brauche habe ich entweder rechtsschutz oder ich zahle. Brauche aber nie einen. Dann noch der Rücktransport aus dem Ausland. Das muss jeder selber wissen. Wenn es mir so schlecht geht dass ich eingeliefert werden muss holt mich zum Beispiel meine Krankenkasse wieder zurück um Kosten zu sparen.

Drizzt

Wenn ich den ADAC bräuchte, lasse ich den kommen. Die fragen ja nach der Mitgliedschaft und "zufällig" haben die ja immer gleich ein Formular zum Ausfüllen da. Dann schließe ich es ab...



Das geht nicht mehr, bzw. nur noch für denn zukünftige Versicherungsfälle. Du zahlst also dann den Beitrag für das kommende Jahr und die Pannenhilfe / Abschleppkosten des aktuellen Ereignisses.

Für mich lohnt es alleine wegen der Reiseversicherung (bestimmt 10x im Jahr unterwegs), zudem halt viel mit dem Auto unterwegs.
Hast du denn nen eigenes Auto? Meine nämlich das ich damals auch nicht drin war wo der Wagen auf meinen Dad lief und ich dadurch auch den ADAC rufen konnte, weil es eben sein Auto war. Bin mir aber net so sicher.

ADAC braucht man nicht wirklich, die Schutzbriefe der Versicherer und Mobilitätsgarantien sind da völlig ausreichen und decken neue sowie ältere Fz ab.

Was ist der Unterschied zwischen dem ADAC und der Mafia? der ADAC hat eigene Abschleppwagen

ADAC ist veralteter Müll IMHO...
Peugeot Assistance kostet mich keinen Cent und im Schadensfall werde ich europaweit zur nächsten Vertragswertschaft geschleppt. Meines Wissens gibt es das auch von Ford und eig alles anderen namhaften Autoherstellern. Danach kommt der Schuttbrief der KFZ Versicherung wenn es das nicht gibt (sicher bei den Chinesen haben die sowas nicht) und danach braucht man evtl. nen AutoClub.

Hier ein Sternbericht mit klarem "Jain" zum ADAC
mobil.stern.de/aut…tml

Wollen wahrscheinlich die meisten nicht hören, aber der ADAC ist ja nicht in erster Linie ein netter Pannenhilfsverein, sondern ein riesiger Lobbyverein. Muss man sich halt überlegen, ob man das eigentlich unterstützen will.
Könnte ja den ein oder anderen geben, der trotz eigenem Auto einen bisschen umfassenderen Blick auf die Verkehrspolitik hat.

Von mir ein klares Pro für ADAC, aber wenn dann auch gleich die Plus Mitgliedschaft. Hatte erst jetzt am Wochenende den Fall das ich sie gebraucht habe. Wollte mit nem Motorrad in Allgäu fahren (ca 300 km). Unterwegs habe ich einen Motorschaden erlitten. Tja was hätte ich da ohne den ADAC gemacht? So wurde meine Kiste abgeschleppt, es wurde für mich ein Mietwagen organisiert, ich konnte meine Reise fortsetzen und mein Motorrad wird die Woche zu meiner Wunschwerkstatt gebracht. Was nützt es mir zur nächsten Werkstatt gebracht werden, wenn diese 300km von meinem Heimatort entfernt ist? Die Kosten für das Taxi damit ich zur Mietwagenstation komme, werden auch erstattet. Also alles meiner Meinung nach top! Und bei mir war´s nicht das erste mal das ich es gebraucht habe. Vor einigen Jahren bin ich mit Freunden zum snowboarden nach Ischgl gefahren. Da ist die Karre von nem Freund verreckt. Also nicht mal mein eigenes Fahrzeug. Da ich schon damals Plus Mitglied war, haben wir auch da nen Mietwagen erhalten und das Fzg wurde in die Heimat geschleppt. Natürlich hatte ich auch Jahre bei denen ich die eben nicht gebraucht habe, aber so ist es halt. Ist wie mit Versicherungen, wenn man im Bedarfsfall eine hat ist man froh drum.

naughty82

Von mir ein klares Pro für ADAC, aber wenn dann auch gleich die Plus Mitgliedschaft. Hatte erst jetzt am Wochenende den Fall das ich sie gebraucht habe. Wollte mit nem Motorrad in Allgäu fahren (ca 300 km). Unterwegs habe ich einen Motorschaden erlitten. Tja was hätte ich da ohne den ADAC gemacht? So wurde meine Kiste abgeschleppt, es wurde für mich ein Mietwagen organisiert, ich konnte meine Reise fortsetzen und mein Motorrad wird die Woche zu meiner Wunschwerkstatt gebracht. Was nützt es mir zur nächsten Werkstatt gebracht werden, wenn diese 300km von meinem Heimatort entfernt ist? Die Kosten für das Taxi damit ich zur Mietwagenstation komme, werden auch erstattet. Also alles meiner Meinung nach top! Und bei mir war´s nicht das erste mal das ich es gebraucht habe. Vor einigen Jahren bin ich mit Freunden zum snowboarden nach Ischgl gefahren. Da ist die Karre von nem Freund verreckt. Also nicht mal mein eigenes Fahrzeug. Da ich schon damals Plus Mitglied war, haben wir auch da nen Mietwagen erhalten und das Fzg wurde in die Heimat geschleppt. Natürlich hatte ich auch Jahre bei denen ich die eben nicht gebraucht habe, aber so ist es halt. Ist wie mit Versicherungen, wenn man im Bedarfsfall eine hat ist man froh drum.


Sehe ich genauso. Wenn dann die Plus Mitgliedschaft. Aber neben dem ADAC gibt es noch eine Vielzahl von gleichwertigen Anbietern. Ich würde auf eine günstige Aktion waren. Ich habe zum Beispiel im November dank MyDealz die kostenlose AvD-Mitgliedschaft abgeschossen.

Leute, nicht vergessen: ADAC Mitgliedschaft ist personengebunden, nicht fahrzeuggebunden. Es gibt also Konstellationen, in denen der Schutzbrief der KFZ Versicherung nicht greift, zB wenn die Versicherung auf bestimmte Fahrer beschränkt ist.

Drizzt

Wenn ich den ADAC bräuchte, lasse ich den kommen. Die fragen ja nach der Mitgliedschaft und "zufällig" haben die ja immer gleich ein Formular zum Ausfüllen da. Dann schließe ich es ab...


Also im Januar ging das noch und die Kosten wurden durch den ADAC getragen.

Drizzt

Wenn ich den ADAC bräuchte, lasse ich den kommen. Die fragen ja nach der Mitgliedschaft und "zufällig" haben die ja immer gleich ein Formular zum Ausfüllen da. Dann schließe ich es ab...


Ich konnte im Mai direkt neben dem Pannenauto die Mitgliedschaft abschließen. Der ADAC-Typ hat es auch wieder flott bekommen.

Die ADAC-Mitgliedschaft würde ich auch eher als eine Art Versicherung betrachten, von der man hofft, dass die Nutzung nicht eintritt. Wenn einem dann aber auf der Urlaubsfahrt das Auto hoch geht oder man ein Krankentransport aus Übersee nach Deutschland zurück braucht, ist mir das mehr wert als nur der monetäre Gegenwert. Die interessanten Vorteile kommen m.M.n. eigentlich auch nur bei der Plus-Mitgliedschaft zum Tragen.

Passt zwar tematisch nicht ganz in den Thread.
Habe aktuell eine ADAC Plusmitgliedschaft die über mich läuft und meine Frau mitversichert ist.
Wenn ich diese nun kündige und meine Frau eine abschließt, gilt Sie dann noch als Neukunde ?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)98851
    2. Wer kommt auf die offizielle Philips Hue Seite?711
    3. Handyvertrag monatlich kündbar mit ca. 300 MB23
    4. Krokojagd 2016129378

    Weitere Diskussionen