Gepostet 23 März 2023

Ahoy- oder Open DTU

Hallo zusammen, hat jemand beide Programme für seinen Wechselrichter schon ausprobiert und kann, die seiner Meinung nach vorhandenen Vor-Nachteile, der jeweiligen Software mitteilen?
Zusätzliche Info
Sag was dazu

30 Kommentare

sortiert nach
's Profilbild
  1. Momoko's Profilbild
    blog.helmutkarger.de/bal…er/


    Da gibts eine Übersicht.


    Ich hab Ahoy am laufen, mein Kumpel oDTU. Muss sagen, Ahoy ist ja quasi eine Plug&Play Lösung. Du bestellst, was auf deren Homepage verlinkt ist, lötest es zusammen, flashst per WebPlugin und bist fertig. Das ist auf Aufwand von < 30 Minuten bis die Daten reinkommen.

    Bei oDTU hatten wir was mehr Probleme. Kollege hatte eine ESP32 "kompatible" Platine bestellt. Da mussten wir in der Software rumspielen. Das hat lange gedauert, war ein Nachmittag, bis der lief. Es gibt zwar für fast jedes ESP Board vorgefertigte Plugins, war trotzdem ziemlich friemelig. Und wir sind beide jetzt keine groben Amateure, er ist eTechniker, ich Informatiker.

    Also muss einfach sagen, mir hat das "rundum Sorglos Paket" von Ahoy gefallen (auch wenn die falschen Kabel bei Makershop verlinkt sind. Das Wlan Modul wurde geändert, du brauchst jetzt Male auf Female, es sind aber noch Male auf Male Kabel verlinkt). Das war für mich das Kriterium.
    packman69's Profilbild
    Autor*in
    Erstmal vielen Dank für die ausführliche Info. Ich werde mich dann auch erstmal dem Ahoy widmen! Sieht ja wirklich nicht so wild aus. Insbesondere das OTA-Flashen finde ich schon ziemlich genial. Um auf Nummer sicher zu gehen, werde ich aber direkt den ESP32 bestellen, wenn ich doch nochmal O-DTU ausprobieren möchte. Hast du (ihr) denn den NRF24L01+ mit o. ohne Außenantenne verwendet und hast du den Kondensator wirklich verwendet?

    Wichtig war ja auch der Hinweis mit der Ausführung der Steckbrücken. (m/f) . Noch zwei letzte Fragen die du mir vielleicht auch beantworten kannst!?. Kann man bei der AHOY-DTU eigentlich auch ein externes Display verwenden und kennst du jemanden, der ein passendes Gehäuse dafür verkauft? So eine Abzweigdose ist doch irgendwie hässlich.🤮 (bearbeitet)
  2. Braetschek's Profilbild
    Wer keine Lust zum Basteln hat:

    für 20-30 Euro bekommt man ein fertiges Teil inkl. Software z.B. auch bei ebay KAZ.
    axl.do's Profilbild
    bis 31.3. auch noch mit VERSANDGRATIS Aktion von eBay Kleinanzeigen möglich
  3. querys's Profilbild
    Ich hab auch Ahoy DTU bin sehr zufrieden. Die Integration in Homeassistant ist simpel, das Zusammenlöten in 5 Minuten gemacht. Ist bei mir alles in einer Batterie-Box für Kameras (Akku-Typ 1X2665).
    Habe auch eine Antenne dran, ist bei mir aber eigentlich nicht notwendig, hatte damit von der Küche bis zum Hoymiles zum probieren immer noch idealen Empfang (25 Meter). Jetzt ist die Ahoy-DTU in dem Raum unter dem WR installiert.

    Für das kleine Geld würde ich das sofort wieder machen. Auch die Nachtabschaltung finde ich prima.

    So sieht das dann in HA an einem idealen Tag aus.40875438-V4Gzl.jpg
    xx4's Profilbild
    woher bekommst du denn deinen Gesamtverbrauch angezeigt (blaue Balken)?
    Sprich wie stellt man die Überlagerung der verbrauchten Energie zur durch das Balkonkraftwerk erzeugten Energie her.

    Smartmeter ist nicht vorhanden bei mir ...
  4. niederschlag's Profilbild
    hab auch die ahoy am laufen, bin aber trotz antenne zu weit vom wr weg und bekomm nur ab und an daten trotz kondensator, wobei ich auch nicht 100% sicher bin ob der der richtige ist, die infos sind dazu etwas spärlich. aber funktioniert mit hoymiles wr einwandfrei. ich wills zum abgleich der daten wr zu shelly pm haben und dann den ahoy wieder abbauen
  5. tomasz891's Profilbild
    Hallo zusammen, ich habe das Thema DTU erst seit heute auf dem Schirm. Könnt ihr mir vllt. sagen, was der Netzbetreiber dazu sagt, wenn man eine gedrosselte Anlage anmelden will (sind bei Edis)? Ich habe im Internet einige Firmen gefunden, die dir ein „Zertifikat“ über die gedrosselte Leistung ausstellen…
    Echikongen's Profilbild
    Sollte jeder akzeptieren. Zur Not meldest du halt nur 600 Watt an, es kommt schließelich niemand vorbei und prüft das.
's Profilbild