AIDU Gutschein

Wollte meinen abgelaufenen GS zurückgeben, AIDU blockt aber:

"Ich habe selbstverständlich für Sie prüfen lassen, ob ein Widerruf noch
möglich ist.

Unsere Buchhaltung teilte mir mit, dass ein Rücktritt vom Vertrag leider
nicht mehr möglich ist. Die Widerrufsfrist von zwei Wochen ist bereits
verstrichen und Ihr Gutschein hat am 31.10.2012 seine Gültigkeit verloren.

Für weitere Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
Viele Grüße aus Leipzig
"

Wie sieht das rechtlich aus?

5 Kommentare

Was soll daran sein? Natürlich haben die Recht. Wenn du den GS nicht eingelöst hast, ist es dein Problem, nicht deren. Die Widerrufsfrist von 14 Tagen ist auch vorbei, also hast du KEINE Ansprüche.

Wann wurde der Gutschein denn ausgestellt?

Naja ganz so einfach ist die Antwort nicht. Hast du für den Gutschein vorab etwas bezahlt (z.B. 10 Euro für 100 Euro Rabatt), dann muss dir AIDU die 10 Euro wiedergeben, da dieser Gutschein dann wie bei Groupon auch zumindest hinsichtlich des bezahlten Wertes ein Zahlungsmittel darstellt, das 3 Jahre eingelöst werden kann. Verweigert man die Einlösung, weil die Aktion abgelaufen ist, muss AIDU das eingezahlte Geld wieder herausgeben. Einen Anspruch auf Einlösung zu den Spezialkonditionen hast du aber nicht mehr, da der Anbieter die Rabattkonditionen befristen darf.

Anders wäre der Fall gelagert, wenn der Gutschein gratis bereitgestellt wurde (bei Reisebuchung als Geschenk für die nächste Buchung) oder im Internet öffentlich beworben wurde. Dann hättest du nichts gezahlt und kannst logischerweise auch nichts zurück bekommen.

Supersommi

Naja ganz so einfach ist die Antwort nicht. Hast du für den Gutschein vorab etwas bezahlt (z.B. 10 Euro für 100 Euro Rabatt), dann muss dir AIDU die 10 Euro wiedergeben, da dieser Gutschein dann wie bei Groupon auch zumindest hinsichtlich des bezahlten Wertes ein Zahlungsmittel darstellt, das 3 Jahre eingelöst werden kann. Verweigert man die Einlösung, weil die Aktion abgelaufen ist, muss AIDU das eingezahlte Geld wieder herausgeben. Einen Anspruch auf Einlösung zu den Spezialkonditionen hast du aber nicht mehr, da der Anbieter die Rabattkonditionen befristen darf.Anders wäre der Fall gelagert, wenn der Gutschein gratis bereitgestellt wurde (bei Reisebuchung als Geschenk für die nächste Buchung) oder im Internet öffentlich beworben wurde. Dann hättest du nichts gezahlt und kannst logischerweise auch nichts zurück bekommen.



Wenn ich also heute einen Joghurt kaufe, ihn 10 Jahre lang stehen lasse, kann ich in 10 Jahren mein Geld zurückfordern?! Wieso sollte er einen Anspruch auf die 10€ haben? Nenn mir eine Anspruchsgrundlage. AIDU hat sich an den Kaufvertag nach 433 I gehalten, was der Käufer mit der Sache macht, ist nicht deren Problem. Groupon bietet diesen Service auch NUR aus Kulanz an.

@Michael777: Ein Gutschein ist aber kein Joghurt und es gab zu dem Thema schon mehrere Gerichtsurteile. Siehe z.B. hier. Allerdings sind Kauf-Gutscheine mit Gültigkeit deutlich unter 3 Jahren sehr häufig, ich würde sagen, dass die Rechtslage nicht eindeutig ist.

@blumenhund: Recht haben und Recht bekommen... Es könnte schon sein, dass du vor Gericht gewinnen würdest, aber wegen 20 € wirst du wohl kaum klagen. AIDU weiß das und wird zunächst auf stur stellen. Für einen Shitstorm wirst du auch nicht genug Mitstreiter finden. Versuche es mal bei Reclabox. Manchmal zeigte sich AIDU dort dann einsichtig.

Davon abgesehen: Du kanntest die Gutscheinbedingungen doch vor dem Kauf. Manchmal verliert man eben.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. O2 Vertrag/Verlängerung 19,99€/Monat; 40GB! LTE(50MBit/s); Flat Fest- und M…44
    2. Hebt ihr Rechnungen und andere Dokumente in Papierform auf?22
    3. Steuerverlustvortrag auf aktuelles Gewerbe anrechnen?1327
    4. 2 Flixbus Gutscheine a 3€11

    Weitere Diskussionen