Air Italy "Insolvenz" - Flugticket Rückerstattung

10
eingestellt am 15. Feb
Hi zusammen,

bevor ich meine Frage stelle... Ich suche keine rechtssichere Beratung und möchte keine Diskussion über die Fluggesellschaft führen. Ich hoffe lediglich auf den ein oder anderen Erfahrungsaustausch.

Seit dem 11.02. hat Air Italy alle Flüge gestrichen und lt. Medien ist die Airline in Liquidierung bzw. manche berichten auch von Insolvenz. Bis zum 26.02. werden noch Flüge durch andere Airlines übernommen, danach sind die Flüge restlos gestrichen.
Lt. deren Homepage gibt es für alle eine volle Erstattung... Das halte ich aber direkt schon für fraglich.

Ich habe 4 Tickets vom 12.03. - 31.03. direkt über deren Homepage mit meiner Kreditkarte am 29.10.19 gebucht. Nun habe ich oft in meiner Recherche dazu gelesen, dass man wie beim Lastschriftverfahren, die Möglichkeit hat über das Kreditkarten Institut an das Geld zu kommen. Ich habe soeben mit dem Unternehmen telefoniert, welches die Reiseversicherungen stellt, die wimmeln aber direkt ab.

Habt ihr das Prozedere eventuell schon mal durch exerziert? Muss man richtige Fragen an richtige Leute stellen, damit man das Geld zurück bekommt? Oder gibt es so eine "Versicherung" tatsächlich gar nicht?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

10 Kommentare
Was hat das Lastschriftverfahren mit Kreditkartenzahlung zu tun?
Frist zum Chargeback über die Kreditkarte ist schon abgelaufen?
Wann deine Versicherung was erstattet, dass findet sich im entsprechenden Vertrag.

Kartenausgebende Stelle kontaktieren und Chargeback-Antrag stellen. Eventuell hast du ja Glück.
Also, sofern es sich so wie bei den letzten Airline Pleiten verhält: du kannst über dein Kreditinstitut einfach dein Geld zurückbuchen. Allerdings kann es dir dann passieren, dass der Insolvenzverwalter sich meldet und das geld zurückfordert, dann hast du eben Pech gehabt, da es leider geltendendem Rech entspricht, und musst zahlen.
All scheduled flights (outward or return) up to and including 25 February 2020 (including the first departures on the morning of 26 February 2020 of domestic flights to Malpensa and from Male and Dakar airports) will be regularly operated, without any changes to the original scheduled dates and times and on the same flight conditions. Passengers will be able to fly using their ticket. Alternatively, passengers can always opt for a full ticket refund by emailing the following address refunds@airitaly.com (or contacting their travel agency) prior to their flight’s departure time

Keine Insolvenz, nur Liquidation.

travel-dealz.de/new…rt/
hopstore15.02.2020 12:58

All scheduled flights (outward or return) up to and including 25 February …All scheduled flights (outward or return) up to and including 25 February 2020 (including the first departures on the morning of 26 February 2020 of domestic flights to Malpensa and from Male and Dakar airports) will be regularly operated, without any changes to the original scheduled dates and times and on the same flight conditions. Passengers will be able to fly using their ticket. Alternatively, passengers can always opt for a full ticket refund by emailing the following address refunds@airitaly.com (or contacting their travel agency) prior to their flight’s departure timeKeine Insolvenz, nur Liquidation.https://travel-dealz.de/news/air-italy-gescheitert/

Insolvenz ist doch der Versuch, die Gläubiger zufrieden zu stellen, um das Geschäft schnellstmöglich wieder aufzunehmen.
Liquidation ist dagegen die Auflösung des Geschäfts.

Wieso redest du also von "nur Liquidation"?
Chuck_Norris15.02.2020 17:49

Insolvenz ist doch der Versuch, die Gläubiger zufrieden zu stellen, um das …Insolvenz ist doch der Versuch, die Gläubiger zufrieden zu stellen, um das Geschäft schnellstmöglich wieder aufzunehmen.Liquidation ist dagegen die Auflösung des Geschäfts.Wieso redest du also von "nur Liquidation"?


Weil bei ner Insolvenz im Gegensatz zu einer Liquidation das Risiko hoch ist, nicht die volle Erstattung zu erhalten...
Air Italy bietet eine Erstattung an.
Hey Dank euch soweit für die Kommentare.
@bastmast89 ich habe das Lastschriftverfahren zum Vergleich gezogen, da man dort ja bis zu 8 Wochen nach Einzug das Geld zurück fordern kann. Vom Chargeback Verfahren hatte ich entsprechend gelesen, aber immer nur auf englisch sprachigen Seiten, daher wusste ich nicht ob deutsche Kreditkarten Institute das Verfahren auch anwenden.

Theoretisch würde ich erstmal die Füße still halten und schauen wie sich Air Italy weiter äußert. Nun gehen die Flüge aber ja schon in guten 3 Wochen und es hängen 3 Wochen voll durchgeplante Malediven Urlaub davon ab. Einfach auf gut Glück und Risiko jetzt schon neu buchen möchte ich nicht, da es mein Budget komplett sprengt wenn ich am Ende die Flüge doppelt zahlen musste und aktuell die Preise auch nochmal insgesamt 500,-€ teurer sind als meine ursprüngliche Buchung. (Ja ich weiß: Malediven und der Kerl spricht von Budget :P aber ja ich möchte dort wirklich einen Schnäppchen Urlaub verbringen (pirate))

Hat einer von euch das Chargeback bei den letzten Pleiten von z.B. Thomas Cook angewendet? Google liest sich ja sehr ernüchternd wie Banken zu dem Thema stehen und tatsächlich erstmal alles von sich weisen.

Tendenziell steht auch auf der Air Italy Seite, dass alle Kunden ihr Geld zurück bekommen und wenn ich das Chargeback richtig verstehe, muss nachgewiesen werden, dass ich kein Geld zurück erhalten werde?

Aktuell würde ich zusammen fassen, habe ich Null Chance mich selbst um mein Geld zu kümmern, oder hat jemand eine Idee?
Pandka15.02.2020 22:23

Hey Dank euch soweit für die Kommentare.@bastmast89 ich habe das …Hey Dank euch soweit für die Kommentare.@bastmast89 ich habe das Lastschriftverfahren zum Vergleich gezogen, da man dort ja bis zu 8 Wochen nach Einzug das Geld zurück fordern kann. Vom Chargeback Verfahren hatte ich entsprechend gelesen, aber immer nur auf englisch sprachigen Seiten, daher wusste ich nicht ob deutsche Kreditkarten Institute das Verfahren auch anwenden. Theoretisch würde ich erstmal die Füße still halten und schauen wie sich Air Italy weiter äußert. Nun gehen die Flüge aber ja schon in guten 3 Wochen und es hängen 3 Wochen voll durchgeplante Malediven Urlaub davon ab. Einfach auf gut Glück und Risiko jetzt schon neu buchen möchte ich nicht, da es mein Budget komplett sprengt wenn ich am Ende die Flüge doppelt zahlen musste und aktuell die Preise auch nochmal insgesamt 500,-€ teurer sind als meine ursprüngliche Buchung. (Ja ich weiß: Malediven und der Kerl spricht von Budget :P aber ja ich möchte dort wirklich einen Schnäppchen Urlaub verbringen (pirate)) Hat einer von euch das Chargeback bei den letzten Pleiten von z.B. Thomas Cook angewendet? Google liest sich ja sehr ernüchternd wie Banken zu dem Thema stehen und tatsächlich erstmal alles von sich weisen.Tendenziell steht auch auf der Air Italy Seite, dass alle Kunden ihr Geld zurück bekommen und wenn ich das Chargeback richtig verstehe, muss nachgewiesen werden, dass ich kein Geld zurück erhalten werde?Aktuell würde ich zusammen fassen, habe ich Null Chance mich selbst um mein Geld zu kümmern, oder hat jemand eine Idee?

25059341-Wlxsz.jpg
ThatOneAss15.02.2020 23:06

[Bild]


Jau sehr gut an die Jungs hatte ich noch gar nicht gedacht. Sind jetzt beauftragt einmal bei Karim Aga Khan IV zu klingeln.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler