Akkustaubsauger - was taugen sie?

AvatarGelöschterUser4906615
eingestellt am 7. Feb 2017
959712.jpgEs klingt ja sehr verlockend, endlich ohne Fallstrick staubsaugen zu können und Akkusauger sind ja auch voll im Trend. Wenn ich allerdings die üblichen Geräteleistungen sehe, frage ich mich, ob da überhaupt irgendeine (Saug)Leistung erwartet werden kann oder weshalb Schnurgeräte üblicherweise das Zehnfache an Strom konsumieren.

Auf alle Fälle hat Aldi Nord demnächst einen Akkusauger zu einen sehr günstigen Kurs im Angebot: 90 Watt Motorleistung und Li-Ionen-Akku für 49,99 €. Kann man schon eine gewisse Saugleistung erwarten oder nicht? Muss man eventuell umdenken? Vor ein paar Jahren glaubte man ja auch noch, dass man satte 2 Kilowatt bräuchte damit ein Staubsauger richtig funktioniert.

Heute wissen wir es besser und ich wurde unlängst von einer Akku-Heckenschere positiv überrascht. Wie lange die mit ihrem popeligen Akku schneidet und was für Äste die schafft, hätte ich angesichts der aufgedruckten technischen Daten nie zu hoffen gewagt. Mein uraltes Schnurgerät mit hunderten Watt schaffte auch nicht mehr. Muss man also wirklich umdenken, was Akkugeräte betrifft?

Dass ich mit einer Viertelstunde Laufzeit nicht den kompletten Hausputz schaffe, ist mir völlig klar. Allerdings möchte ich das Gerät als Zweitgerät für ein Zimmer in der oberen Etage haben. Die Etage wird bis auf das eine Zimmer nicht genutzt. Also ist es nicht nötig, jede Woche die ganze Etage zu saugen. Aber es ist sehr nervig, den großen Bodensaubsauger in das eine Zimmer nach oben zu schleppen. Könnte es also tatsächlich klappen, das eine Zimmer zwischendurch mit dem Akkusauber auf Vordermann zu halten? Wenn die ganze Etage fällig ist, wird ja weiterhin und zusätzlich mit dem leistungsstarken Bodenmonster durchgesaugt.

Ich führe mir gerade das Grundprinzip eines Staubsaugers vor Augen: Ein Elektromotor dreht einen Propeller, der einen Luftstrom erzeugt. Könnten da 90 Watt wirklich reichen?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
15 Kommentare
Dein Kommentar