Akte (Sat1) sucht Betroffene vom EOL Portal - HGWG !

Scheinbar möchte Akte einen neuen Beitrag über EOL bringen, denn
Akte (Sat1) sucht derzeit Leute die Probleme mit dem EOL Portal, speziell "Hier gibts was geschenkt" haben, denke das sich hier einige MyDealzer finden, die ihren Beitrag dazu leisten können.;-)

Zitat der Facebook Seite:
"Liebe akte-Fans, zahlreiche Postings von euch weisen uns auf Probleme bei dem EOL Portal "Hier gibt's was geschenkt" hin. Wer Probleme hat, schreibt uns idealerweise alle wichtigen Infos dazu per Mail an akte@akte.net. Unsere Zuschauerredaktion kann diese dann sammeln und schauen, inwieweit wir helfen und aktiv werden können. Danke & beste Grüße"

Beliebteste Kommentare

Wer wirklich daran interessiert ist, von HGWG Geld zu bekommen, beschwert sich nicht bei Akte, sondern macht das Gegenteil und lobt HGWG über den grünen Klee, damit schön viele neue Kunden fürs Schneeballsystem angelockt werden

203 Kommentare

Danke für den Tipp. Da mache ich mal mit. Geliefert wird nichts mehr, aber vielleicht warnt ein Beitrag im Tv potenzielleKunden vor einem Abschluss.

Na so gut die Idee des öffentlichen Prangers ja sein kann...

NICHT BEI AKTE und dem Ulrich Meyer.

Schönste was ich bisher dort gesehen hab war als ein "Reporter" von denen jemand belästigt hat und eins in die Fresse gekriegt hat. BUHU BUHU ich zeig Sie an... MEMME

spam link

ich find das eigentlich sehr gut, dass sich leute da für uns einsetzten. von spam kann keine rede sein.

Doch, weil genau ein Thema vorher selbes Thema angesprochen wird.

Baronski

ich find das eigentlich sehr gut, dass sich leute da für uns einsetzten. von spam kann keine rede sein.



Finde das auch gut. Trotzdem ist ein Thread unter dem genau das gleiche Thema mit sogar mehr Content -> Spam

lol ich möchte ja nicht sagen das alle die hier mitgemacht haben bei den aktionen von hgwg drölftausend mal gewarnt wurden. jetzt sich hinterher aufregen lol

die jenigen die zugegriffen haben sind selber schuld. ganz einfach!!!

Nicht meine Sendung, aber für den Hinweis bin ich trotzdem dankbar. Hätte sonst direkt vergessen, dass ich doch noch Strafanzeige gegen den Laden erstatten wollte.

l33t

Nicht meine Sendung, aber für den Hinweis bin ich trotzdem dankbar. Hätte sonst direkt vergessen, dass ich doch noch Strafanzeige gegen den Laden erstatten wollte.



Anzeige wegen was? Wenn es geht bitte nicht nur das Wort, kann mir denken was gleich kommt, sondern auch warum du es so siehst?
Frage nicht um dich zu ärgern, bin auch am überlegen wie man denen noch Knüppel zwischen die Beine werfen kann und würde mich über Tipps freuen.
Ich ärger mich einfach über die Art des Umgangs, Hinhaltetaktik usw. Ich könnte mir vielleicht so was wie Insolvenzverschleppung vorstellen, habe davon aber überhaupt keine Ahnung.

Wer wirklich daran interessiert ist, von HGWG Geld zu bekommen, beschwert sich nicht bei Akte, sondern macht das Gegenteil und lobt HGWG über den grünen Klee, damit schön viele neue Kunden fürs Schneeballsystem angelockt werden

Es gitb halt nichts geschenkt

Bin kein Experte aber wenn HGWG behauptet es gäbe keine Probleme und mehrere selbst gesetztet Fristen verstreichen lässt aufgrund von Liquiditätsproblemen wäre das für mich Insolvenzverschleppung. Allerdings wird als Grund für die Verzögerung immer mit einem Update der Software begründet. Die Wahrheit weiß wohl nur die EOL selber.
So wie ich das sehe hat sich auch seit gestern dort niemand mehr gemeldet.

also ich habe bisher alles bekommen bei hgwg.
Aber klar beim Schneeballsystem müssen auch welche davon profitieren

ab dem Zeitpunkt der Ausstrahlung seit ihr eh Insolvenzmasse
von daher lieber warten

Die sind einfach nur Insolvent - war selber bereits bei nem Startup das Insolvenz anmelden musste ... Immer selber Vorgang.

Wenn die Geld hätten wären die Gutscheine in 2-3 Tagen zu verschicken ...

mosti84

selber schuld. ganz einfach!!!


das hindert einen ja nicht sich zu beschweren.

Ich frage mich ja, warum keinem der Mitarbeiter mal die Hutschnur reißt und er den Kunden mal reinen Wein einschenkt. Wenn die insolvent sind, hätte er ja eh nichts zu befürchten.

Sind Mitarbeiter nicht auch dran wenn sie wissentlich falsche Informationen weiter gegeben haben sollten, um damit die Insolvenz zu verzögern?

vanatir

Sind Mitarbeiter nicht auch dran wenn sie wissentlich falsche Informationen weiter gegeben haben sollten, um damit die Insolvenz zu verzögern?



Ist halt die Frage wie sich das Unrechtsbewußtsein der Mitarbeiter abmildern lässt. Da die Mannschaft lt. Website ja doch noch recht jung ist, wird der Drang da auf die Barrikaden zu gehen, vielleicht etwas geringer sein. Zumal einige mit Sicherheit auf die Kohle angewiesen sind.

Prickelnd wirds zudem dann, wenn Leute im "Support" oder in der "Social Media"-Abteilung (mir fällt die offizielle EOL Manager/Operator/Chief irgendwas Bezeicnung jetzt nicht ein) sitzen, die beispielsweise die Arbeitsagentur dorthin geschickt hat. Wenn dann aufgemuckt wird, schmeißt EOL sie ggf. raus und sie sitzen auf der Strasse weil die Arge den Rauswurf nicht lustig findet.

Sind natürlich alles nur Vermutungen und Spinnereien meinerseits...

die STimmung in solchen Firmen ist ganz komisch - das kann man garnet erklären. Da ist viel Druck, Blödheit usw. nicht umsonst sind in vielen solcher Firmen hauptsächlich junge Leute - ich habe damals 1 Tag vor der Insolvenz davon mitbekommen,weil die Chefs auch uns verarscht haben und als junger Mensch ist man halt naja ... *hust* jung

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Kaufberatung] Welches nehmen? FB 6490 von UM oder aus dem Handel kaufen?610
    2. Bei dem eBay Händler "sellingiglos2eskimos" kaufen? Ja oder Nein?67
    3. Ab 00:01 (06.12.) bei CHIP.de im Kalender: 40.000 Random Steam Keys!812
    4. Amazon Tool - Preisalarm GESUCHT812

    Weitere Diskussionen