Aktien bei Flatex kaufen und zu Comdirect übertragen?

Hi, ich habe bei beiden Banken ein Depot. Würde gerne aufgrund der günstigen Konditionen bei Flatex Aktien eines US Unternehmens kaufen und die dann (wegen der Dividendengebühren bei Flatex) zu Comdirect übertragen. Geht das ohne Probleme?
Gibts da Ärger, wenn ich das öfters mache?

10 Kommentare

Übertrag sollte ohne Probleme gehen.

Ob es da zukünftig Ärger gibt kann dir wohl nur die Bank mitteilen.

Mir wäre der Aufwand wegen jeder position einen Depotübertrag zu machen zuviel Aufwand

Ist doch egal wo die Aktien liegen oder hast du bei comdirect irgendeinen Vorteil? Ggf ist flatex beim Verkauf ja auch günstiger?!

Ein Übertrag wird auch Kosten verursachen.

Die Kosten sind in der Tat nicht gerade niedrig! Ob sich das lohnt?

Ein gesamter Depotübertrag ist nach Gesetz kostenfrei, einzelne Positionen dürfen auch Kosten verursachen. Häufig werden diese aber von der Empfängerbank übernommen, ich würde einfach mal bei der Com anfragen.

Grundsätzlich wird aber die ausländische Aktie beim Übertrag eher kosten verursachen als eine vom heimischen Markt.

Kommt drauf an, ob die Lagerstelle Kosten weiterreicht. Ich habe schon häufig Wertpapiere übetragen und bei Aktien (auch US-Werte) habe ich nie etwas dafür zahlen müssen. Bei Anleihen sieht das aber anders aus, von daher kommt es echt darauf an was du kaufst.

Für den Übertrag (also die Übertragung an sich) darf dir, wie im vorherigen Kommentar richtig erwähnt, nichts berechnet werden.

Wie schon beschrieben, kommt auf die Lagerstelle an. Normalerweise wenn diese nicht im aussereuropäischen Ausland gelagert sind (dies geschieht zum Beispiel wenn expliziet an US-Börsen gekauft wurde), entstehen keine Kosten. Habe auf Grund der merkwürdigen Dividendengebühren für ausländische Aktien (pro Dividende je Gattung 5€, d.h. bei den meisten US Aktien 20€/Jahr) diese auch verlagert zu Onvista. Hätte ich schon viel eher machen sollen, habe mich jahrelang darüber geärgert. Kaufe jetzt aber US Werte auch bei Onvista, da preislich nur minimale Unterschiede sind und mir dass ständige übertragen zu aufwendig wäre. Ich habe auf jedenfall keine nennenswerten Gebühren gehabt. Der Übertrag dauert aber unter Umständen ein Paar Wochen, während der Zeit ist mit diesen Werten kein Handel möglich!

Ich wusste gar nicht, dass Flatex Dividendengebühren für ausländische Aktien erhebt oO

Danke für den Hinweis!

DerYeti2011

Ich wusste gar nicht, dass Flatex Dividendengebühren für ausländische Aktien erhebt oODanke für den Hinweis!


Du kontrollierst wohl deine Abrechnungen nicht, wie? X)

Spaß beiseite - mir wäre es den Mehraufwand nicht wert, kauf lieber direkt ausl. Titel bei der comdirect und nutz flatex zum Traden bzw für Inlandsaktien

Ich sehe das wie Icecreamman - wegen der paar Euro fuffzig würde ich mir den Stress nicht machen, sondern direkt bei der comdirect kaufen.
Was bspw auch schiefgehen kann, ist die Übertragung der Einstandskurse , und das dann zu klären stell ich mir übelst nervig vor...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Amazon Blitzangebot] Eneloop AA und AAA heute (05.12.) um 19:04 und 19:09 …2328
    2. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1641
    3. Amazon Go - Lebensmittelstore ohne Kassierer/ Warteschlangen44
    4. [Kaufberatung] Welches nehmen? FB 6490 von UM oder aus dem Handel kaufen?69

    Weitere Diskussionen