aliexpress - EUSt/Zoll

Mahlzeit!

Bei o.g. Laden würde ich gerne ein paar Teile kaufen. Wenn ich richtig informiert bin, ist bis etwa 26,30 Euro keine EUSt zu entrichten und unter 150 Euro auch kein Zoll.

Wie sieht es denn aus, wenn ich ein paar Tage später noch mal etwas bestelle, so dass ich in Summe über die 26,30 Euro komme? Ist aufgrund der langen Lieferzeit davon auszugehen, dass die Lieferungen z.B. im selben Container ankommen und der Zoll es als eine Bestellung ansieht? Ich will mich ja nicht mit Hoeneß oder Schwarzer in eine Reihe stellen...

Danke für ein paar Erfahrungen oder Empfehlungen.

6 Kommentare

Es zählt alles zusammen was du an einem Tag beim selben Händler bestellst, auch wenn die Rechnungen getrennt sind. Solange sie dasselbe Datum haben wirds zusammengezählt. An nem anderen Tag nochmal bestellen sollte keine Problem sein.

Eine "Sendung" ist die Warenmenge, die an demselben Tag von demselben Lieferanten an denselben Einführer abgesandt worden ist und von derselben Zollstelle abgefertigt wird - unabhängig davon ob die Sendung aus mehreren Packstücken besteht.


zoll.de/DE/…tml

Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das ich jede woche bei china-gadgets.de bestelle & das einzige was der EUSt mal unterworfen wurde, war mein neo n003 premium.

Eine "Sendung" ist die Warenmenge, die an demselben Tag von demselben Lieferanten an denselben Einführer abgesandt worden ist und von derselben Zollstelle abgefertigt wird - unabhängig davon ob die Sendung aus mehreren Packstücken besteht.


Privatsendungen sind es aber nicht, wenn ich bei einem Händler bestelle. Mag aber sein, dass die Definition trotzdem greift. Es wären ja ohnehin verschiedene Lieferanten. Danke für´s Raussuchen!

Eine "Sendung" ist die Warenmenge, die an demselben Tag von demselben Lieferanten an denselben Einführer abgesandt worden ist und von derselben Zollstelle abgefertigt wird - unabhängig davon ob die Sendung aus mehreren Packstücken besteht.

Was ist denn sonst eine Privatsendung? Du kaufst nix für gewerbliche Zwecke (also zur Weiterveräußerung), daher Privatsendung.

ma3s7r0

Was ist denn sonst eine Privatsendung? Du kaufst nix für gewerbliche Zwecke (also zur Weiterveräußerung), daher Privatsendung.



Mal ganz genau lesen, was verlinkt ist. Da steht gleich oben Zeile 1 "Geschenksendungen". Wenn du etwas kaufst, dann bekommst du es nicht geschenkt. Ist dementsprechend auch keine Geschenksendung! Was du verlinkt hast gilt nur wenn ein Privatmann etwas versendet, deshalb Privatsendung. Heißt ja nicht Privatempfang, oder?

Außerdem steht da in der Übersicht beim Zoll klar und deutlich:

Privatsendungen sind gelegentliche Sendungen von einer Privatperson in einem Drittland an eine Privatperson im Zollgebiet der Gemeinschaft.



Wenn schon dann richtig: zoll.de/DE/…tml


BTW: Der Zoll arbeitet auch mit den Marktüberwachungsbehörden (MÜB) zusammen. Die MÜB bewerten auf Anfrage des Zolls mitunter zur Einfuhr anstehende Produkte auf die Konformität hinsichtlich der Einhaltung der europäischen Gesetzgebung. Importeur im Sinne des EU-Rechts ist hier z.B. der gewerbliche Wirtschaftsakteur (Händler), der ein Produkt aus einem Drittstaat in den EWR-Binnenmarkt einführt. Mehr Senf zum ganzen gibt es hier...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1338
    2. M.2-SSD gesucht38
    3. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    4. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026

    Weitere Diskussionen