Alter Anbieter stellt Rechnung für Rufnummernmitnahmen?

Hallo Zusammen.

Ich habe vor kurzem einen neuen Vetrag abgeschlossen und möchte meiner Rufnummer mitnehmen.

Den alten Vertrag hatte ich schon vorher gekündigt, endet am 20.12.2013.
Den neuen Vertrag habe ich abgeschlossen und eine Rufnummernmitnahme zum 20.12.2013 beantragt.

Nun hab ich heute eine Mail von Congstar bekommen:

"Hallo Herr xxx,

hiermit bestätigen wir die von Ihnen gewünschte Mitnahme Ihrer Mobilfunkrufnummer xxxx zu Ihrem neuen Anbieter T-Mobile zu folgendem Termin: 20.12.2013

Die anfallende Portierungsgebühr von 24,99 EUR werden wir Ihnen in Rechnung stellen.

Es grüßt Sie

Ihr congstar Team"


Alter Anbieter Congstat, neue ist Telekom.
Das ist doch eig die gleiche Firma/Anbieter.
Warum muss ich jetzt meinem alten Anbieter Geld für die Nummer bezahlen?
Ist das normal?

Danke schon mal für eure Hilfe.
Gruß

7 Kommentare

ja ist normal

Ja. Normal... zwei unterschiedliche juristische Personen, dafür solltest Du Gutschrift bei der Telekom bekommen...

Übernimmt Vodafone eigentlich die Portierungskosten, wenn man von T-Mobile zb dahin wechselt?

Nils1989

Übernimmt Vodafone eigentlich die Portierungskosten, wenn man von T-Mobile zb dahin wechselt?


Habe auch bei der Telekom 25€ bezahlt, manchmal übernimmt der neue Anbieter diese Kosten, bei mir leider nicht.

So ziemlich bei jedem Anbieter zahlt man die 25€ bei der Mitnahme. Viele bieten deshalb aber auch 25€ Bonus an, wenn man seine Nummer mit zu denen nimmt. Ist wirklich normal.

War bei mir auch so, bin von Vodafone zu O2 gewechselt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Ratschlag benötigt] Handy hat angeblich Wasserschaden22
    2. GUNS N' ROSES 2017 in München1011
    3. Wo sind meine PNs geblieben?1719
    4. Amazon Kreditkarte mit 70€ Startguthaben (teilweise wohl auch 75€)711

    Weitere Diskussionen