Alternative zu Immobilienscout und Co. für Vermieter und Verkäufer

Kein Deal im klassischen Sinne aber ich würde gerne meine Erfahrung teilen und vielleicht kann es sich der ein oder andere in die Merkliste setzen.

Möchte man eine Immobilie vermieten oder verkaufen, so kommt man an den Platzhirschen, immoscout, immonet und immowelt nicht vorbei. Insbesondere an ersterem.
Leider habe alle ein ordentliches Preismodell, das insbesondere in den letzten Jahren erheblich anhand der Lage und der Preise "dynamisch" rechnet. So ist man schnell für eine zwei Wochen Anzeige mit ein paar Bildern bei über 100€.

Mittlerweile gibt es einige Portale wie ohne-makler.net (Linkdeal) oder devepo.de, über die man erheblich günstiger seine Anzeige auch bei den Großen und zusätzlich kleineren Portalen parallel platzieren kann. Als Beispiel aus eigener Erfahrung, bei ohne-makler.net kosteten die vier Wochen Platzierung bei immoscout24 und anderen etwa die Hälfte als wenn man direkt bei immoscout24 das gemacht hätte.

Die Portale bieten eine einheitliche Platform zur Verwaltung der Anzeige und unterstützen bei der Kontaktaufnahme. Bei devepo kann man sich noch zus. Services dazubuchen.
Aus eigener und zweiter Hand Erfahrung kann ich guten Gewissens ohne-makler.net empfehlen. Hat auch einen schnellen Support sogar am Sonntag. Wenn man zus. Service wie Bonitätsprüfung etc. haben will dann scheint devepo interessant zu sein.

Und egal wie, bei allen spart man gegenüber der Direktbuchung bei den Portalen ohne Einbußen in der Leistung.

Beste Kommentare

es gibt viel zu wenig Immobiliendeals. vielleicht kommt man so zu noch mehr Deals
Irgendwannmal Wohnungen mit einem 15% Newsletter- oder Neukundengutschein wäre doch mal nice

Danke für den Tip. Ich weiß auch nicht warum sofort gebrüllt wird.
26 Kommentare

Und denkst Du, dass Eigentümer von Immobilien völlig bescheuert sind? Was soll so was hier? Das ist schlicht Spam. Leute, die was verkaufen wollen, sind nämlich durchaus in der Lage, Angebotsplattformen für Internetanzeigen selber zu finden.

Meine Güte... das wird hier immer schlimmer.

Danke für den Tip. Ich weiß auch nicht warum sofort gebrüllt wird.

es gibt viel zu wenig Immobiliendeals. vielleicht kommt man so zu noch mehr Deals
Irgendwannmal Wohnungen mit einem 15% Newsletter- oder Neukundengutschein wäre doch mal nice

hkl001vor 10 m

Und denkst Du, dass Eigentümer von Immobilien völlig bescheuert sind? Was s …Und denkst Du, dass Eigentümer von Immobilien völlig bescheuert sind? Was soll so was hier? Das ist schlicht Spam. Leute, die was verkaufen wollen, sind nämlich durchaus in der Lage, Angebotsplattformen für Internetanzeigen selber zu finden.Meine Güte... das wird hier immer schlimmer.

​-1

aaavvor 13 m

es gibt viel zu wenig Immobiliendeals. vielleicht kommt man so zu noch …es gibt viel zu wenig Immobiliendeals. vielleicht kommt man so zu noch mehr Deals Irgendwannmal Wohnungen mit einem 15% Newsletter- oder Neukundengutschein wäre doch mal nice



Auf dem Amtsgericht kann man solche Deals machen. Die heißen Zwangsversteigerung da.

Wer was vermieten oder verkaufen will, den interessieren keine 15 % Rabatt von 59 Euro. Den interessiert auch nicht, ob das 100 oder 50 Euro kostet. Den interessiert nur, ob derjenige, der das kauft oder mietet, seriös ist und ob das schnell geht. Die paar Euro für die Anzeige laufen unter "ferner liefen".

hkl001vor 22 m

Auf dem Amtsgericht kann man solche Deals machen. Die heißen …Auf dem Amtsgericht kann man solche Deals machen. Die heißen Zwangsversteigerung da.Wer was vermieten oder verkaufen will, den interessieren keine 15 % Rabatt von 59 Euro. Den interessiert auch nicht, ob das 100 oder 50 Euro kostet. Den interessiert nur, ob derjenige, der das kauft oder mietet, seriös ist und ob das schnell geht. Die paar Euro für die Anzeige laufen unter "ferner liefen".



...H-U-M-O-R ....

...Rabatt auf die Wohnung, nicht das Inserat

Murmel1vor 53 m

...H-U-M-O-R .... ...Rabatt auf die Wohnung, nicht das … ...H-U-M-O-R .... ...Rabatt auf die Wohnung, nicht das Inserat



Klar... und alle, die Wohnungen haben, können sich das leisten, pleite zu gehen, weil die Finanzierung, die auf der Immobilie liegt, höher ist als der reduzierte KP.

hkl001vor 2 m

Klar... und alle, die Wohnungen haben, können sich das leisten, pleite zu …Klar... und alle, die Wohnungen haben, können sich das leisten, pleite zu gehen, weil die Finanzierung, die auf der Immobilie liegt, höher ist als der reduzierte KP.



Wenn man bei deinen Kommentaren lacht, grenzt das an Diskriminierung

Verfasser

hkl001vor 2 h, 53 m

Und denkst Du, dass Eigentümer von Immobilien völlig bescheuert sind? Was s …Und denkst Du, dass Eigentümer von Immobilien völlig bescheuert sind? Was soll so was hier? Das ist schlicht Spam. Leute, die was verkaufen wollen, sind nämlich durchaus in der Lage, Angebotsplattformen für Internetanzeigen selber zu finden.Meine Güte... das wird hier immer schlimmer.

​Was für die paar Flugdeals bei momondo wohl auch gilt Ich habe zumindest einige Stunden mit Recherche verbracht was es wo gibt und die Googlemacht von Immoscout24 erschwert die Recherche. Sparen kann man dabei und deswegen stell ich es ein ... lass Deinen Frust woanders aus.

pduckvor 3 m

​Was für die paar Flugdeals bei momondo wohl auch gilt Ich habe zu …​Was für die paar Flugdeals bei momondo wohl auch gilt Ich habe zumindest einige Stunden mit Recherche verbracht was es wo gibt und die Googlemacht von Immoscout24 erschwert die Recherche. Sparen kann man dabei und deswegen stell ich es ein ... lass Deinen Frust woanders aus.



Die "paar Flugdeals" haben mir bisher ca. 2.000 Euro erspart. Soviel habe ich bei keinem anderen Deal hier bisher sparen können.

Die Googlemacht von immoscout besteht nur, wenn man google nutzt.

Ich habe doch keinen Frust. Da hast Du was völlig falsch verstanden. Ich wehre mich lediglich gegen Falschaussagen. Und mal so ganz nebenbei: Du sagst mir bitte nicht, was ich zu tun und zu lassen habe. Ok?

Verfasser

hkl001vor 9 m

Die "paar Flugdeals" haben mir bisher ca. 2.000 Euro erspart. Soviel habe …Die "paar Flugdeals" haben mir bisher ca. 2.000 Euro erspart. Soviel habe ich bei keinem anderen Deal hier bisher sparen können.Die Googlemacht von immoscout besteht nur, wenn man google nutzt.Ich habe doch keinen Frust. Da hast Du was völlig falsch verstanden. Ich wehre mich lediglich gegen Falschaussagen. Und mal so ganz nebenbei: Du sagst mir bitte nicht, was ich zu tun und zu lassen habe. Ok?

Jawohl mein Herr, ich werde mich untertänigst in mein ärmliches ​Loch zurückziehen.

Was ist denn mit euch los, es ist Samstag?

Dürft ihr nicht ran?

Verfasser

Trailtroopervor 11 m

Was ist denn mit euch los, es ist Samstag?Dürft ihr nicht ran?

​Keine Ahnung warum aber heute ging mir das Gemecker auf die Nerven. Ich schau mal was meine Frau macht

pduckvor 3 h, 41 m

​Keine Ahnung warum aber heute ging mir das Gemecker auf die Nerven. Ich s …​Keine Ahnung warum aber heute ging mir das Gemecker auf die Nerven. Ich schau mal was meine Frau macht



Hehehe... da bekommst Du, was Du verdienst.

Danke.

Also Ich selber hätte nicht gewusst, dass man so sparen kann. Danke für den Hinweis.
Und ja Ich würde es nutzen.

Man braucht gar nicht über diese Portale zu gehen. Wenn man eine Immobilie (gute Lage und Anbindung) verkaufen möchte, stellt man diese bei Ebay Kleinanzeiger rein, denn da suchen sehr viele ! Ich weiß nicht, was das Gejammere soll, wegen den Paar Kröten (Verhältnis Verkaufspreis - Gebühr). Möchte man als Verkäufer auf der sicheren Seite sein, sollte man über einen Makler unbedingt verkaufen ! Mind. 3 Angebote von Maklern einholen und natürlich den mit dem besten garantierten Angebot nehmen. Lebt man selber ruhige. Habe beide Varianten durch und man lebt sehr viel ruhiger, wenn ein Makler dazwischen geschaltet hat, der Präsentiert einen nur den neuen Besitzer.

Slowmanvor 33 m

Man braucht gar nicht über diese Portale zu gehen. Wenn man eine Immobilie …Man braucht gar nicht über diese Portale zu gehen. Wenn man eine Immobilie (gute Lage und Anbindung) verkaufen möchte, stellt man diese bei Ebay Kleinanzeiger rein, denn da suchen sehr viele ! Ich weiß nicht, was das Gejammere soll, wegen den Paar Kröten (Verhältnis Verkaufspreis - Gebühr). Möchte man als Verkäufer auf der sicheren Seite sein, sollte man über einen Makler unbedingt verkaufen ! Mind. 3 Angebote von Maklern einholen und natürlich den mit dem besten garantierten Angebot nehmen. Lebt man selber ruhige. Habe beide Varianten durch und man lebt sehr viel ruhiger, wenn ein Makler dazwischen geschaltet hat, der Präsentiert einen nur den neuen Besitzer.



Jawohl. Makler. Der erste Weg, um ganz sicher die Immobilie länger zu behalten.

Bei Immobilien ist es so: entweder ist die Lage gut und das Objekt durchschnittlich oder besser und der Preis kein Mondpreis - dann geht es in 2 - 3 Monaten, so was selber zu verkaufen. Oder der Verkäufer hat überzogene Preisvorstellungen (wie in etwa 60 % aller Fälle), wobei der Angebotspreis teilweise bis zu 40 % über dem Marktpreis liegt... dann dauert 1 - 2 Jahre oder länger, bis was verkauft wurde.

Mit Maklern ist es so: es gibt welche, die bescheißen (das sind etwa 90 % aller Makler), und es gibt welche, die seriös sind. Die werden aber ein Objekt nicht annehmen, wenn die Verkaufspreisvorstellung überzogen ist, weil sie dann nur Kosten haben werden, jedoch keinen Ertrag.

Der übliche Spruch von Verkäufern: beim Makler X bekomme ich 200.000,00 Euro, aber bei Y nur 180.000 Euro ... dieser Spruch ist Blödsinn. Es bedeutet lediglich, dass ein Makler dem Verkäufer Flausen ins Ohr gesetzt hat, um überhaupt das Objekt (wenn möglich, als qualifizierter Alleinauftrag auf die Dauer von 1 Jahr) anbieten zu können. Der Makler, der 200.000 als Angebotspreis darstellt, wird dann natürlich weniger Nachfrage haben. Dann wird der Verkäufer sauer. Letztlich klaut es ihm die Zeit, die es braucht, bis er bereit ist, zum Marktpreis zu verkaufen. Wenn Objekte nicht besonders toll sind, ist die Verkaufszeit für eine Immobilie zwischen 6 - 12 Monate im Durchschnitt.

Und ich darf es noch einmal wiederholen: es ist sehr selten, dass man an einen korrekten Makler gerät. Die meisten Makler haben eine einzige Sache im Kopf: ihre eigene Provision. Kundenservice, den sie vorgeben, zu bieten, ist in dem Moment nur eine leere Worthülse. Wenn die Tinte unter dem Kaufvertrag trocken ist, dann interessiert den Makler nur noch, dass seine Rechnung bezahlt wird. Das war es dann. Und wenn später Probleme entstehen, weil z. B. der Käufer nicht solvent ist, dann hat man als Verkäufer Pech gehabt... und die Kosten der Rückabwicklung sowie den erheblichen Zeitaufwand für die Rückabwicklung an der Backe.

hkl001vor 37 m

Jawohl. Makler. Der erste Weg, um ganz sicher die Immobilie länger zu …Jawohl. Makler. Der erste Weg, um ganz sicher die Immobilie länger zu behalten.Bei Immobilien ist es so: entweder ist die Lage gut und das Objekt durchschnittlich oder besser und der Preis kein Mondpreis - dann geht es in 2 - 3 Monaten, so was selber zu verkaufen. Oder der Verkäufer hat überzogene Preisvorstellungen (wie in etwa 60 % aller Fälle), wobei der Angebotspreis teilweise bis zu 40 % über dem Marktpreis liegt... dann dauert 1 - 2 Jahre oder länger, bis was verkauft wurde.Mit Maklern ist es so: es gibt welche, die bescheißen (das sind etwa 90 % aller Makler), und es gibt welche, die seriös sind. Die werden aber ein Objekt nicht annehmen, wenn die Verkaufspreisvorstellung überzogen ist, weil sie dann nur Kosten haben werden, jedoch keinen Ertrag.Der übliche Spruch von Verkäufern: beim Makler X bekomme ich 200.000,00 Euro, aber bei Y nur 180.000 Euro ... dieser Spruch ist Blödsinn. Es bedeutet lediglich, dass ein Makler dem Verkäufer Flausen ins Ohr gesetzt hat, um überhaupt das Objekt (wenn möglich, als qualifizierter Alleinauftrag auf die Dauer von 1 Jahr) anbieten zu können. Der Makler, der 200.000 als Angebotspreis darstellt, wird dann natürlich weniger Nachfrage haben. Dann wird der Verkäufer sauer. Letztlich klaut es ihm die Zeit, die es braucht, bis er bereit ist, zum Marktpreis zu verkaufen. Wenn Objekte nicht besonders toll sind, ist die Verkaufszeit für eine Immobilie zwischen 6 - 12 Monate im Durchschnitt.Und ich darf es noch einmal wiederholen: es ist sehr selten, dass man an einen korrekten Makler gerät. Die meisten Makler haben eine einzige Sache im Kopf: ihre eigene Provision. Kundenservice, den sie vorgeben, zu bieten, ist in dem Moment nur eine leere Worthülse. Wenn die Tinte unter dem Kaufvertrag trocken ist, dann interessiert den Makler nur noch, dass seine Rechnung bezahlt wird. Das war es dann. Und wenn später Probleme entstehen, weil z. B. der Käufer nicht solvent ist, dann hat man als Verkäufer Pech gehabt... und die Kosten der Rückabwicklung sowie den erheblichen Zeitaufwand für die Rückabwicklung an der Backe.


#aluhut


@hkl001

Ich glaube, man erkennt eine Psychose gegen Makler ? Die Welt ist schlecht

Was ich auch schon geschrieben habe, es kommt auf die Lage an. Um den Marktpreis zu bestimmen, holt man sich 3 oder mehr Makler zum Gespräch, somit weiß man den Marktwert des Objektes. Wer macht denn solche langen Verträge ? 3 Monate sind zur Zeit üblich, was ich kenne und es dauert nicht mal lange dann ist es auch schon Verkauft, für einen Preis, wo mir die Augen tränen (so ein hoher Verkaufspreis).
Ok, wenn man irgendwo im Niemandsland wohnt, wird es schwer Gebäude zu verkaufen, aber in meiner Gegend "Speckgürtel" von Berlin, da wird jeder Scheiß gekauft .

Slowmanvor 2 m

@hkl001 Ich glaube, man erkennt eine Psychose gegen Makler ? Die Welt ist …@hkl001 Ich glaube, man erkennt eine Psychose gegen Makler ? Die Welt ist schlecht Was ich auch schon geschrieben habe, es kommt auf die Lage an. Um den Marktpreis zu bestimmen, holt man sich 3 oder mehr Makler zum Gespräch, somit weiß man den Marktwert des Objektes. Wer macht denn solche langen Verträge ? 3 Monate sind zur Zeit üblich, was ich kenne und es dauert nicht mal lange dann ist es auch schon Verkauft, für einen Preis, wo mir die Augen tränen (so ein hoher Verkaufspreis). Ok, wenn man irgendwo im Niemandsland wohnt, wird es schwer Gebäude zu verkaufen, aber in meiner Gegend "Speckgürtel" von Berlin, da wird jeder Scheiß gekauft .



Bist Du doll überrascht, wenn ich Dir sage, dass ich mal als Makler gearbeitet habe?

hkl001vor 6 m

Bist Du doll überrascht, wenn ich Dir sage, dass ich mal als Makler …Bist Du doll überrascht, wenn ich Dir sage, dass ich mal als Makler gearbeitet habe?


In Manila?
Bearbeitet von: "tf297" 19. Feb

tf297vor 27 s

In Manila



Nein, in Berlin. Und zwar West-Berlin.

Eigentlich nicht, da du auf Grund deines Kommentar hier, eine negative Einstellung zu dieser Berufsgruppe zeigst, also muss was dazu geführt haben ---> Insiderwissen
Man soll aber nicht alle über einen Kamm scheren ! Die Gier liegt in der Natur des Menschen.

ICH WILL: Neubau unter 2000 € pro qm.
Einen schönen Rechenschieber.
Minus 5 % Rabatt für die Kredit Vermittlung.
Niedrige Zinsen 2 % dreißig Jahre lang.
Minus 0,5 % Rabatt Scoopy Doolittle.
Minus 0,1 % immo Newsletter.
Minus 30 % Gruppong Rabatt.

Ist am Ende immer noch teuer genug

Damit ich nicht so ganz off topic bin: inserieren kann man überall, ob gratis bei Kleinanzeigen oder teureren Adressen. Die Frage ist ob es die Zielgruppe erreicht und welchen Aufwand man insgesamt mit dem Verkauf hat.

Auktionen in Ballungszentren sollen ähnlich gut wie Verkauf funktionieren, Inserate entfallen?

Bearbeitet von: "5cent" 19. Feb

Man gehen hier wieder einige ab.
Also ich gucke wegen Immobilien auch z.B. bei ebay Kleinanzeigen rein. Sind auch manchmal gute Schnäppchen drin. Ich habe dort auch schon von einigen privaten was rein gestellt, die ohne Makler verkaufen wollten und hat auch gut geklappt. Ich denke viele Interessenten gucken schon bei ebay rein, gerade für private Käufe ist das eine gute Plattform.

Bei uns hier in der Gegend reden wir aber zumeist von kleinen Fereienhäusern, die man schon für 50K - 80K kaufen kann, nicht von ner 2Mio Stadtvilla in der Innenstadt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. B: 5 Euro Gutschein Bahn DB eCoupon MBW: 29 Euro S: Bonuspunkte11
    2. LIMAL / Ihre Bestellung / Bosch Kappsäge / E2888365F [T-B93YJBA1WT-59]910
    3. Bluetooth Speaker / Smartphone Nutzung -- Equalizer nutzen ?67
    4. W-mobile App nicht mehr existent?55

    Weitere Diskussionen