Alternative zu Revolut (Währungsgeschäfte)

16
eingestellt am 8. Apr
Gibt es Alternativen zu Revolut, wo man Währungen einfach tauschen kann?

Da Revolut in UK sitzt mach ich mir Gedanken ob das nächstes Jahr noch funzt... is immer ganz entspannt dort günstig Auslandswährung zu tauschen
Zusätzliche Info
Revolut AngeboteFragen & Gesuche

Gruppen

16 Kommentare
Revolut hat doch extra eine "Tochtergesellschaft" mit Sitz in Litauen und somit innerhalb des EWR geschaffen.
TransferWise.
jottlieb08.04.2020 14:56

TransferWise.



Danke... schau ich mir mal an.

Kloeffer108.04.2020 14:46

Revolut hat doch extra eine "Tochtergesellschaft" mit Sitz in Litauen und …Revolut hat doch extra eine "Tochtergesellschaft" mit Sitz in Litauen und somit innerhalb des EWR geschaffen.



Gerade gelesen... danke für den Hinweiss. hatte bei Revolut sellber leider nix dazu gefunden.
jottlieb08.04.2020 14:56

TransferWise.


TransferGo müsste dann auch passen oder?
Dodgerone08.04.2020 15:03

Danke... schau ich mir mal an.Gerade gelesen... danke für den Hinweiss. …Danke... schau ich mir mal an.Gerade gelesen... danke für den Hinweiss. hatte bei Revolut sellber leider nix dazu gefunden.


Google mal "Revolut brexit" ist eines der ersten Ergebnisse und unter den FAQ von Revolut zu finden
Wenn es einen no-deal Brexit gibt und Revolut dann nicht mehr seine Dienste anbieten darf, werden alle EU Kunden nach Litauen verschoben.

Aber es wird ja wohl einen Deal geben also..
Als jemand, der sich nicht wirklich damit auskennt: Inwiefern spielt der Sitz des Unternehmens eine Rolle, wenn es um den Tausch von Währungen geht?
besucherpete08.04.2020 16:32

Als jemand, der sich nicht wirklich damit auskennt: Inwiefern spielt der …Als jemand, der sich nicht wirklich damit auskennt: Inwiefern spielt der Sitz des Unternehmens eine Rolle, wenn es um den Tausch von Währungen geht?


Für den Währungstausch selbst spielt es keine Rolle.
Aber durch den Brexit würde Revolut seine Lizenz verlieren um seine Produkte für Kunden außerhalb Großbritanniens anbieten zu können. Deshalb hat Revolut einfach kurzerhand eine Tochterfirma mit eMoney-Lizenz (kleine Schwester der vollwertigen Banklizenz) in einem EWR-Mitgliedsland gegründet und kann somit weiterhin in allen EWR Mitgliedsländern seine Dienstleistungen anbieten.
Bearbeitet von: "Kloeffer1" 8. Apr
Kloeffer108.04.2020 16:53

Für den Währungstausch selbst spielt es keine Rolle.Aber durch den Brexit w …Für den Währungstausch selbst spielt es keine Rolle.Aber durch den Brexit würde Revolut seine Lizenz verlieren um seine Produkte für Kunden außerhalb Großbritanniens anbieten zu können. Deshalb hat Revolut einfach kurzerhand eine Tochterfirma mit eMoney-Lizenz (kleine Schwester der vollwertigen Banklizenz) in einem EWR-Mitgliedsland gegründet und kann somit weiterhin in allen EWR Mitgliedsländern seine Dienstleistungen anbieten.


Gut, soweit kann ich folgen. Aber das bedeutet doch im Umkehrschluss auch, dass ich als Verbraucher für diese Zwecke ausschließlich einen Anbieter wählen kann, der seinen Sitz innerhalb des EWR hat, und nicht einen am anderen Ende der Welt, obwohl der vielleicht die besseren Konditionen hat - ist das tatsächlich so?
netjunkie2k08.04.2020 15:20

TransferGo müsste dann auch passen oder?



Nein. Ich will kein Geld senden (mache ich tw. auch), sondern Währungen tauschen... und das geht mit Transferwise und Revolut.
besucherpete08.04.2020 16:32

Als jemand, der sich nicht wirklich damit auskennt: Inwiefern spielt der …Als jemand, der sich nicht wirklich damit auskennt: Inwiefern spielt der Sitz des Unternehmens eine Rolle, wenn es um den Tausch von Währungen geht?


Ausserhalb der EU wäre es halt deutlich stressiger für Kunden.
besucherpete08.04.2020 16:59

Gut, soweit kann ich folgen. Aber das bedeutet doch im Umkehrschluss auch, …Gut, soweit kann ich folgen. Aber das bedeutet doch im Umkehrschluss auch, dass ich als Verbraucher für diese Zwecke ausschließlich einen Anbieter wählen kann, der seinen Sitz innerhalb des EWR hat, und nicht einen am anderen Ende der Welt, obwohl der vielleicht die besseren Konditionen hat - ist das tatsächlich so?



Wenn es um Geld etc. geht ja. Innerhalb der EU entfällt ja vieles. Du musst unter 30 sein, das du die Vor-Schengen-Zeiten nicht kennst.

Ausserhalb der EU müsstest du ggf. bei Finanzamt spezielle Unterlagen etc. ausfüllen oder anmelden etc. Ist ähnlich wie beim Warenkauf EU/Nicht-EU... sind ja auch massive Unterschiede
Dodgerone08.04.2020 17:07

Du musst unter 30 sein, das du die Vor-Schengen-Zeiten nicht kennst.


Leider nicht, die 30 habe ich schon vor langer Zeit überschritten ... Aber seinerzeit hatte ich damit einfach keine Berührungspunkte.
besucherpete08.04.2020 16:59

Gut, soweit kann ich folgen. Aber das bedeutet doch im Umkehrschluss auch, …Gut, soweit kann ich folgen. Aber das bedeutet doch im Umkehrschluss auch, dass ich als Verbraucher für diese Zwecke ausschließlich einen Anbieter wählen kann, der seinen Sitz innerhalb des EWR hat, und nicht einen am anderen Ende der Welt, obwohl der vielleicht die besseren Konditionen hat - ist das tatsächlich so?


Mit ein wenig Aufwand geht alles
Es ist für die Kunden vor allem deutlich einfacher, da deutlich weniger zu beachten ist. Und somit ist automatisch auch die Kundenbasis, die Revolut erreichen kann deutlich größer.
Kloeffer108.04.2020 17:25

Mit ein wenig Aufwand geht alles Es ist für die Kunden vor allem …Mit ein wenig Aufwand geht alles Es ist für die Kunden vor allem deutlich einfacher, da deutlich weniger zu beachten ist. Und somit ist automatisch auch die Kundenbasis, die Revolut erreichen kann deutlich größer.


Ja, natürlich, aber der ursprüngliche Kommentar, auf den ich mich bezogen habe, hat besagt, dass der Anbieter seine Dienste in der EWR gar nicht anbieten *darf*, ohne selbst seinen Sitz in der EWR zu haben. Ich wollte nur sichergehen, dass ich das richtig verstanden habe.
besucherpete08.04.2020 17:34

Ja, natürlich, aber der ursprüngliche Kommentar, auf den ich mich bezogen h …Ja, natürlich, aber der ursprüngliche Kommentar, auf den ich mich bezogen habe, hat besagt, dass der Anbieter seine Dienste in der EWR gar nicht anbieten *darf*, ohne selbst seinen Sitz in der EWR zu haben. Ich wollte nur sichergehen, dass ich das richtig verstanden habe.



Die Aussage ist korrekt... allerdings kannst du ja als Kunde auch ausserhalb der EU Verträge schliessen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler