ABGELAUFEN

altersvorsorgewirksame Leistungen - Produkt?

Tach,

nun bräuchte ich mal eure Hilfe.
Ich habe meinen AG(Arbeitgeber) vor einem halben Jahr gewechselt, nun ist es soweit und mein AG zahlt mir meine VL(Vermögenswirksame Leistungen).
Haste gedacht -,-

Bei meinem alten AG hatte ich einen VL Sparplan eingerichtet, er bezahle 25euro und ich 15euro(grob) monatlich.

mein aktueller AG erbringt jetzt 26,59Euro monatlich an Altersvorsorgewirksamen Leistungen(AVWL).

jetzt hab ich da ein Merkblatt bekommen, in dem steht in welche "Altersversorgung " ch das Geld anlegen lassen kann.
a) private Riesterrente
b) Einzahlung aus dem Bruttoeinkommen gegen Direktzusage
c) Einzahlung aus dem Nettoeinkommen in die Riester-Rente
d) Einzahlung aus dem Bruttoeinkommen in eine Direktversicherung

ich werde gewiss nicht anfangen zu riestern. von daher fallen a) und c) weg.

gibt es Produkte die für b) und d) zutreffen und die ihr mir empfehlen könntet.

am liebsten wäre mir ich könnte das Geld irgendwo einzahlen und nach 7jahren oder so auszahlen lassen.

wäre über jeden sinnvollen Tipp dankbar.

gruss

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

18 Kommentare

das mit den 7 Jahren einbezahlen u d dann Auszahlung gibt es nicht mehr. VWL müssen je nach Tarifvertrag in eine Rentenversicherung eonbeuahlt werde. jeder der das nicht abschließt schenkt dem Arbeitgeber geld und verschenkt selbst geld was ihm dann später in der Rente fehlt.

....aha..... wusste ich so auch nicht.... Ich zahle in einen Bausparvertrag die vermögenswirksamen Leistungen ein... ob das heute noch geht..... keine Ahnung.

Thola

das mit den 7 Jahren einbezahlen u d dann Auszahlung gibt es nicht mehr. VWL müssen je nach Tarifvertrag in eine Rentenversicherung eonbeuahlt werde. jeder der das nicht abschließt schenkt dem Arbeitgeber geld und verschenkt selbst geld was ihm dann später in der Rente fehlt.


Seit wann? Also ich frage aus Interesse, nicht mit passiv-aggressivem Unterton
Ich konnte meine VL noch in Fonds anlegen und kann mir die jetzt auszahlen lassen (nach nur 5 Jahren ungefähr) - mit einem ziemlichen Gewinn (gute Entwicklungen in den letzten Monaten)

Riester lohnt sich wohl echt nicht für dich.

ich machte damals: VL in einen bauspar. Betriebliche AV in einen Fond (Generali), Riester in einen Fond (über Hausbank)

Wenn Dein AG Dir schon die BAV als Form vorgibt, wird er mit sehr, sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch einen geschlossenen Gruppenvertrag mit einer Gesellschaft vereinbart haben. Das solltest Du erstmal in Erfahrung bringen, bevor Du Dir weitere Gedanken machst.

Man kann doch den alten weiterführen lassen, oder geht das auch nicht (mehr)?!

lustigHH

Man kann doch den alten weiterführen lassen, oder geht das auch nicht (mehr)?!



man kann den alten in jedem Fall mitnehmen.

Seit 01.01.2002 ist die Auszahlung von VL auch ohne Anlagenachweis möglich.
VL-Zuschuss (genauer Arbeitnehmersparzulage gibt es eh nur bis 17.900€ bzw. 20.000€ Bruttojahreseinkommen)

Wenn man unter diesen Einkommensgrenzen liegt macht ein VL-Vertrag (egal welche Produkt) Sinn
um die stattliche Arbeitnehmersparzulage (+ggf. auch noch Wohnungsbauprämie) zu bekommen.

Alle anderen können Ihre "VL-Verträge" jederzeit "pämienschädlich" (wenn es sowieo keine Prämien gibt) kündigen.

Ich lass mir von meinem Arbeitsgeber meine 40€VL direkt mit dem Gehalt aufs Konto überweisen und kümmer mich selbst um eine gute Anlage.

lustigHH

Man kann doch den alten weiterführen lassen, oder geht das auch nicht (mehr)?!



Na das wäre dann doch ne Option @TE!

Thola

das mit den 7 Jahren einbezahlen u d dann Auszahlung gibt es nicht mehr. VWL müssen je nach Tarifvertrag in eine Rentenversicherung eonbeuahlt werde. jeder der das nicht abschließt schenkt dem Arbeitgeber geld und verschenkt selbst geld was ihm dann später in der Rente fehlt.



da liegst du falsch.. es muss nicht nur eine Rente sein.....Bausparvertrag etc. geht auch jetzt noch

Kommentar

StraightAhead

Seit 01.01.2002 ist die Auszahlung von VL auch ohne Anlagenachweis möglich. VL-Zuschuss (genauer Arbeitnehmersparzulage gibt es eh nur bis 17.900€ bzw. 20.000€ Bruttojahreseinkommen) Wenn man unter diesen Einkommensgrenzen liegt macht ein VL-Vertrag (egal welche Produkt) Sinn um die stattliche Arbeitnehmersparzulage (+ggf. auch noch Wohnungsbauprämie) zu bekommen. Alle anderen können Ihre "VL-Verträge" jederzeit "pämienschädlich" (wenn es sowieo keine Prämien gibt) kündigen. Ich lass mir von meinem Arbeitsgeber meine 40€VL direkt mit dem Gehalt aufs Konto überweisen und kümmer mich selbst um eine gute Anlage.


Je nach Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung...

Kommentar

Thola

das mit den 7 Jahren einbezahlen u d dann Auszahlung gibt es nicht mehr. VWL müssen je nach Tarifvertrag in eine Rentenversicherung eonbeuahlt werde. jeder der das nicht abschließt schenkt dem Arbeitgeber geld und verschenkt selbst geld was ihm dann später in der Rente fehlt.


Ebenso je nach Tarifvertrag oder BV

Es gibt doch auch stinknormale VL-Sparverträge. Nutze ich bei der ING-DiBa auch. Da wird dann 6 Jahre monatlich die VL eingezahlt und nach einem Jahr Ruhezeit gibt es alles samt Zinsen (die kommen jährlich dazu) ausbezahlt.

Oder wirklich einfach den alten VL-Vertrag weiter nutzen.

Thola

das mit den 7 Jahren einbezahlen u d dann Auszahlung gibt es nicht mehr. VWL müssen je nach Tarifvertrag in eine Rentenversicherung eonbeuahlt werde. jeder der das nicht abschließt schenkt dem Arbeitgeber geld und verschenkt selbst geld was ihm dann später in der Rente fehlt.


Je nach Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung

Thola

das mit den 7 Jahren einbezahlen u d dann Auszahlung gibt es nicht mehr. VWL müssen je nach Tarifvertrag in eine Rentenversicherung eonbeuahlt werde. jeder der das nicht abschließt schenkt dem Arbeitgeber geld und verschenkt selbst geld was ihm dann später in der Rente fehlt.


Je nach Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung

Thola

das mit den 7 Jahren einbezahlen u d dann Auszahlung gibt es nicht mehr. VWL müssen je nach Tarifvertrag in eine Rentenversicherung eonbeuahlt werde. jeder der das nicht abschließt schenkt dem Arbeitgeber geld und verschenkt selbst geld was ihm dann später in der Rente fehlt.




naja im Bankgewerbe zumindest kannst dir suchen was du magst. und dich kann keiner eigentlich dazu zwingen, wo du deine VL anlegst, sofern diese Gesetzeskonform ist Außerdem warum Tarifvertrag? Sind VL nicht auch freiwillig oder irre ich mich da. So viele Unternehmen sind doch eh nicht mehr an den TV gebunden.. dank der Streiker treten doch immer mehr da aus ...

Thola

das mit den 7 Jahren einbezahlen u d dann Auszahlung gibt es nicht mehr. VWL müssen je nach Tarifvertrag in eine Rentenversicherung eonbeuahlt werde. jeder der das nicht abschließt schenkt dem Arbeitgeber geld und verschenkt selbst geld was ihm dann später in der Rente fehlt.


Arbeite in der Chemie Branche... Dort ist es an eine Rentenversicherung gebunden...

Thola

das mit den 7 Jahren einbezahlen u d dann Auszahlung gibt es nicht mehr. VWL müssen je nach Tarifvertrag in eine Rentenversicherung eonbeuahlt werde. jeder der das nicht abschließt schenkt dem Arbeitgeber geld und verschenkt selbst geld was ihm dann später in der Rente fehlt.



ok. wie gesagt war mir nicht bekannt, dass da ein Zwang herrscht

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)93816
    2. MyDealz App Größe/Speicherplatz89
    3. [Outfittery] - 25 € Geschenkkarte - Mindestbestellwert beträgt 100 € - Nur …11
    4. Flixbus Tickets für 9,99€ bei der Post33

    Weitere Diskussionen