Altes Heimnetzwerk löschen und neues Heimnetzwerk einrichten. Wer hilft?

Hallo zusammen,

bisher war ich bei Unitymedia mit einer FritzBox 6320 Cable und daran hatte ich den „TP-Link TL-SG1008D Desktop Switch 1000Mbps (8x Gigabit LAN Ports)“. Hatte ein Heimnetzwerk aufgebaut und alles hat wunderbar funktioniert.
Nun bin ich ab nächsten Monat bei 1&1 und habe meine FritzBox 7390 wieder hervorgeholt. Und nun benötige ich etwas Hilfe, denn ich möchte ja wieder mein Heimnetzwerk wie bisher haben.
Wie geht jetzt meine Vorgehensweise? Ich nehme an, das ich das jetzige Heimnetzwerk mit der FritzBox 6320 Cable erst einmal löschen muss, oder? Muss ich dann jedes Gerät, was im Heimnetzwerk war, einzeln aus dem Heimnetzwerk abmelden? Wenn alles geschehen ist, will ich wie folgt vorgehen: Die 7390 LAN1 mit TP-Link LAN1 per LAN-Kabel verbinden. Ach ja, ich habe alle Geräte im TP-Link. Danach ein neues Heimnetzwerk einrichten und jedes Gerät neu anmelden.
Ist das soweit richtig, oder habe ich irgendwo einen Denkfehler? Ich frage extra hier, denn hier sind so viele User angemeldet die mir sicherlich dabei helfen könnten. So muss ich mich nicht in irgendeinem Forum neu anmelden.
Im TP-Link sind folgende Geräte angemeldet: Internetradio, NAS, Fernseher, Amazon FireBox, Mini-PC, Laptop und SAT-Receiver. Und per WLAN: Drucker, 2 WindowsPhone, 1 Android Tablet, 1 Laptop

Ich sage schon einmal Danke im Voraus
Domino

9 Kommentare

Nimm doch einfach die gleiche SSID (also Netzwerkname) und das gleiche Passwort in der Fritzbox wie zuvor, dann sollte in 99 von 100 Fälle das klappen.*


*= Windows 8 und 10 zicken manchmal bei gleicher SSID und anderem Hersteller, ein Neustart behebt das aber meistens.

katmai

Nimm doch einfach die gleiche SSID (also Netzwerkname) und das gleiche Passwort in der Fritzbox wie zuvor, dann sollte in 99 von 100 Fälle das klappen.* *= Windows 8 und 10 zicken manchmal bei gleicher SSID und anderem Hersteller, ein Neustart behebt das aber meistens.


Jap, alles verbinden, gleiche ssid, gleiches pw. Fertig.
Ansonsten noch eventuelle einstellungen wie port freigaben übernehmen o.ä., jenachdem was man so gemacht hat.

Jetzt ganz langsam, für einen Dummi wie mich, zum mitschreiben.

1.) Für die 7390 das gleiche Kennwort nehmen wie für 6320 Cable
2.) Kennwort der jetzigen Heimnetzgruppe notieren.
3.) per LAN-Kabel von 7390 LAN1 zu 6320 Cable LAN1 verbinden
4.) Heimnetzgruppe beitreten mit dem notiertem Kennwort

Habe Windows 7.

Korrekt so?

Die beiden sprachen vom wlan.

lustigHH

Die beiden sprachen vom wlan.


Danke, aber das nützt mir nichts. Vielleicht finde ich ja irgendetwas bei Tante Google. Ich muss per LAN-Kabel den TP-Link Router verbinden.

Also, der TP-Link (wenn er so wie von Dir beschrieben heißt) hat kein WLAN, das heißt, Dein Heimnetzwerk hängt an der Fritz!Box Cable. Die nimmst Du raus, ersetzt sie durch die 7390 und konfigurierst das WLAN mit dem selben Namen und dem selben Passwort wie das alte. Den TP-Link steckst Du an die 7390 an und damit verbindet er alle Geräte, die mit ihm verbunden sind. Wenn das nicht klappt, würde ich mich nochmal in einem PC-Forum umhören.

Das ist an sich gar nicht so schwer.
Das Heimnetzwerk unter Windows bleibt bestehen (da durch windows und nicht fritzbox geregelt), auch wenn der Router fehlt. es sind ja trotzdem noch alle Geräte durch den Switch miteinander verbunden und könnten miteinander kommunizieren (wenn ein Gateway verfügbar wäre).
Wenn du die neue Fritzbox anschließt wird das Heimnetz wieder komplett aufgebaut und du kannst es wie gewohnt nutzen.
Wenn du über die IP Adresse auf eines deiner Geräte zugreifst musst du diese (z.B. durch das FritzBox Interface) in erfahrung bringen, da sich diese vermutlich ändern wird. Auch wenn du von außen auf sachen aus deinem Netz zugreifst musst du dies neu einstellen (Port Weiterleitung/NAT).
Mehr muss schon nicht mehr gemacht werden.

siedenburg621

Das ist an sich gar nicht so schwer. Das Heimnetzwerk unter Windows bleibt bestehen (da durch windows und nicht fritzbox geregelt), auch wenn der Router fehlt. es sind ja trotzdem noch alle Geräte durch den Switch miteinander verbunden und könnten miteinander kommunizieren (wenn ein Gateway verfügbar wäre). Wenn du die neue Fritzbox anschließt wird das Heimnetz wieder komplett aufgebaut und du kannst es wie gewohnt nutzen. Wenn du über die IP Adresse auf eines deiner Geräte zugreifst musst du diese (z.B. durch das FritzBox Interface) in erfahrung bringen, da sich diese vermutlich ändern wird. Auch wenn du von außen auf sachen aus deinem Netz zugreifst musst du dies neu einstellen (Port Weiterleitung/NAT). Mehr muss schon nicht mehr gemacht werden.


So, ein paar graue Haare mehr, aber ich habe es geschafft X)

katmai

Also, der TP-Link (wenn er so wie von Dir beschrieben heißt) hat kein WLAN, das heißt, Dein Heimnetzwerk hängt an der Fritz!Box Cable. Die nimmst Du raus, ersetzt sie durch die 7390 und konfigurierst das WLAN mit dem selben Namen und dem selben Passwort wie das alte. Den TP-Link steckst Du an die 7390 an und damit verbindet er alle Geräte, die mit ihm verbunden sind. Wenn das nicht klappt, würde ich mich nochmal in einem PC-Forum umhören.


Auch Dir gebührt mein Dank. X)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 2016115312
    2. Elektro Herschl1730
    3. Online Adventskalender - Gewinne1414
    4. Nas oder Netzwerk HDD für Plex34

    Weitere Diskussionen