AM4 Kühler für R5 2600 im mATX Gehäuse

6
eingestellt am 17. Jun
Hi miteinander,

da es nun doch schon warm ist in meiner Dachgeschosswohnung und der R5 2600 mit dem Stock Kühler auf seine 85° kommt(mit prime 95, ja ich weiß ist kein Alltagswert aber damit lässt es scih am leichtesten vergleichen), wollte ich mal einen neuen Kühler besorgen. Ich weiß jedoch noch nicht ob es eine günstige AiO wird oder ein etwas besserer Luftkühler. Als Gehäuse dient mir mein treues (und billiges (cheeky)) Sharkoon MA-A1000, welches laut Angaben einen Kühler bis etwa 15cm Höhe packt. Nun kann ich mich aber im haufen der ganzen Angebotenen Kühler gar nicht richtig entscheiden. Ich möchte es schon recht ruhig haben, daher eigentlich einen Luftkühler. Andererseits sollen die AiO etwas besser kühlen. Ich hatte mir vor kurzem einen Alpenföhn Ben Nevis gekauft als er mal im Angebot war, diesen jedoch noch nicht verbaut. Könnte ihn also auch noch umtauschen. Es gibt ja schon einiges auf dem Markt. Auf meinem damaligen X6 1055T hatte ich einen Mugen 2 drauf, welcher immer sehr zuverlässig war. Mit meinem jetzigen Gehäuse habe ich aber etwas schiss vor einem Fehlkauf. Vor allem falls es doch etwas gebrauchtes wird und ich es dann wegen einigen Millimetern zu viel in der Höhe nicht mehr zurücksenden kann Hat hier jemand auch vielleicht ein mATX Gehäuse und nicht so viel Platz und kann eine Empfehlung geben?
Würde mich sehr freuen
Gruß,Eddy
Zusätzliche Info
Sonstiges
6 Kommentare
Gibts denn Einschränkungen beim Budget? Wenn nicht, dann nimm einen Mugen 5, dürfte bis 155mm der potenteste Kühler sein.
Wenns günstiger sein soll sind be Quiet! Pure Rock oder der schon genannte Ben Nevis eine gute Wahl.

AiO macht aus meiner Sicht nur Sinn, wenn man da etwas höherpreisige nimmt. Aber einer Einstiegs-AiO sind gute Luftkühler aus meiner Sicht immer vorzuziehen.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 17. Jun
Hmm...preislich wollte ich eigentlich im Bereich 35€ +-5€ bleiben. Nur wenn es sich wirklich deutlich lohnt auch bis 45€ rum. Den Pure Rock hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Den Ben Nevis den ich da habe ist jedoch der Standard mit 3 Heatpipes, nicht der Advanced der 4 hat.

Mit AiO kenne ich mich halt nicht so aus, war nur ein Gedanke
EddyG17.06.2019 17:00

Hmm...preislich wollte ich eigentlich im Bereich 35€ +-5€ bleiben. Nur wen …Hmm...preislich wollte ich eigentlich im Bereich 35€ +-5€ bleiben. Nur wenn es sich wirklich deutlich lohnt auch bis 45€ rum. Den Pure Rock hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Den Ben Nevis den ich da habe ist jedoch der Standard mit 3 Heatpipes, nicht der Advanced der 4 hat.Mit AiO kenne ich mich halt nicht so aus, war nur ein Gedanke


Bis 30€ ist der Pure Rock auf jeden Fall die beste Wahl, im Bereich 30-40€ gibt es bis 155mm keine so gute Auswahl (nur Top-Blow, aber so klein ist dein Gehäuse ja auch nicht) und dann kommt schon der Mugen 5.
Ich wohne auch im Dachgeschoss und habe diese CPU in meinen matx System. Habe den CPU Kühler von AMD gelassen, reicht bei mir vollkommen aus, spiele hauptsächlich in wqhd!
Ich kann dir das Gehäuse Fractal Design Node 202 in Kombination mit noctuha Lüftern empfehlen.
geht der nicht je nach Einstellung immer auf 85 Grad um maximale Leistung abzurufen?
Der Stock kühler ist doch voll in Ordnung für die CPU. Ich denke statt einen neuen Kühler zu kaufen solltest du 8€ in eine kleine Tube Thermal Grizzly Kryonaut investieren. Oder am besten gleich Flüssigmetall. Das bringt locker 5-10C Differenz.

Aber die 85C unter prime95 finde ich jetzt auch nicht dramatisch...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen