Gruppen

    Amazon-AGB - gilt deutsches Kaufrecht?

    Nachdem in letzter Zeit immer mal wieder die Frage aufkam, welches Recht für Kaufverträge mit "Amazon.de" gilt (z.B. hier mydealz.de/div…113 ), und es ja vielleicht auch noch andere interessiert, hier ein weiterführender Link.

    ecommerce-verbindungsstelle.de/eco…pdf




    10 Kommentare

    Mein Thread :P

    mich hat es bisher nie gestört, falls ein Artikel defekt war den Kaufpreis zurück zu bekommen. MM und Co schicken ein und nach vier Wochen heisst es dann selber schuld.
    Der in dem Fall geschilderte Kauf ist eher seltener, meistens ist man nach Monaten doch mit rückzahlung besser dran.

    Einfach gesagt, das BGB oder Grundgesetz gilt immer vor allem was Händler in Ihre AGB schreiben. Gilt natürlich auch für Ebay oder Amazon!

    ERGO: Bestellt man bspw. bei my-wardrobe.com/de müssen diese auch für die Rücksendekosten für Bestellungen über 40 EUR gem. dt. Recht aufkommen.

    SirBronko

    Einfach gesagt, das BGB oder Grundgesetz gilt immer vor allem was Händler in Ihre AGB schreiben. Gilt natürlich auch für Ebay oder Amazon!



    Nein, eben nicht.

    Haben Unternehmer und Verbraucher nichts weiter vereinbart, so unterliegt der Vertrag grundsätzlich demRecht des Staats, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, sofern der Unternehmerseine berufliche oder gewerbliche Tätigkeit auch in irgend einer Weise auf diesen Staat ausrichtet



    Die eine A4 Seite im PDF kann sich wohl jeder durchlesen. Das ist es Wert.

    Verfasser

    SirBronko

    Einfach gesagt, das BGB oder Grundgesetz gilt immer vor allem was Händler in Ihre AGB schreiben. Gilt natürlich auch für Ebay oder Amazon!

    Haben Unternehmer und Verbraucher nichts weiter vereinbart, so unterliegt der Vertrag grundsätzlich demRecht des Staats, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, sofern der Unternehmerseine berufliche oder gewerbliche Tätigkeit auch in irgend einer Weise auf diesen Staat ausrichtet



    Und dann kommt die Folgefrage: Haben die Vertragsparteien etwas anderes vereinbart? Und wenn ja, etwa durch AGB, wurden diese wirksam in den Vertrag einbezogen?


    SirBronko

    Einfach gesagt, das BGB oder Grundgesetz gilt immer vor allem was Händler in Ihre AGB schreiben. Gilt natürlich auch für Ebay oder Amazon!

    Haben Unternehmer und Verbraucher nichts weiter vereinbart, so unterliegt der Vertrag grundsätzlich demRecht des Staats, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, sofern der Unternehmerseine berufliche oder gewerbliche Tätigkeit auch in irgend einer Weise auf diesen Staat ausrichtet



    was soll das in deinem kopierten text, steht doch nichts gegenteiliges?

    Verfasser

    SirBronko

    Einfach gesagt, das BGB oder Grundgesetz gilt immer vor allem was Händler in Ihre AGB schreiben. Gilt natürlich auch für Ebay oder Amazon!


    Doch.

    @SirBronko

    Du bestellst bspw. etwas bei einem britischen Onlineshop, der weder eine dt. seite hat und auch keinen € akzeptiert. Die Details jetzt mal weggelassen, kann man davon ausgehen, dass dieser ...

    ... Unternehmer seine berufliche oder gewerbliche Tätigkeit ...


    NICHT

    ...in irgend einer Weise auf...


    Deutschland ausgerichtet hat.

    Dann gelten das BGB, bzw. die dort verorteten Verbraucherrechte eben nicht.
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Gearbest - Diebstahl2032
      2. Kundenrückgewinnung Vodafone58
      3. Tastenhandy mit WhatsApp910
      4. Klamotten Sales? (Jacken/Parkas)717

      Weitere Diskussionen