Amazon bestellung ins ausland nicht möglich

9
eingestellt am 3. Feb 2017
Hallo Gemeinde,

ich habe folgendes Problem. Ich habe den Deal hier bestellt:

mydealz.de/dea…372

und als Versandadresse meine in Deutschland angegeben. Jetzt habe ich mich mit meinem Bruder geeinigt das ich diesen direkt von amazon aus ins Ausland schicke und er mir den Kaufpreis zurück gibt.

Leider lässt sich die Adresse nicht ändern! Der Amazon Support sagt mir, dass es mit dem Urheberrecht zu tun hat und amazon hierfür Gebühren an Deutschland abführen müsste. Den Arbeitsspeicher könne man für PC zum Raubkopien herstellen benutzen. WTF? Egal! Das muss ich nicht verstehen.

Wenn ich den Artikel zum aktuellen Preis (151 € anstatt 76 €) neu bestelle dann kann ich die Auslandsadresse von meinem Bruder angeben und amazon schickt mir eine Bestellbestätigung! Der Aufpreis sind ca. 3 € für Auslandsversand.

Ich habe amazon drauf angesprochen und erhielt die Antwort, dass ich den Artikel dann ja selbst weiter verschicken kann das immer noch günstiger ist als wenn ich den Artikel neu bestelle. Die Adresse bei der ersten Bestellung lässt sich nicht ändern.

Der Artikel ist auch noch nicht verschickt. Lieferzeit zwischen 22.02 & 06.03. Es ist also auch noch kein Versandprozess eingeleitet worden.

Bin ich besoffen das ich das nicht verstehe?
Kann das jemand nachvollziehen?
Wie kann man das lösen?

Lieben Gruß
Zusätzliche Info
9 Kommentare
Schick es doch wirklich einfach selber weiter
Neue Bestellung aufgeben, ins Ausland schicken lassen, Rücksendung für die neue Bestellung beantragen, alte Bestellung aus Deutschland zu Amazon zurücksenden.

Oder eben das, was bastmast vorschlägt. An dieser Lösung scheinst du aber generell nicht interessiert zu sein.
Bearbeitet von: "Crythar" 3. Feb 2017
Verfasser
bastmast893. Feb 2017

Schick es doch wirklich einfach selber weiter


Das kostet 13,99 € - amazon nimmt nur 3 €.

Wenn ich Geld verschenken wollte, dann wäre ich nicht bei mydealz
Verfasser
Crythar3. Feb 2017

Neue Bestellung aufgeben, ins Ausland schicken lassen, Rücksendung für die …Neue Bestellung aufgeben, ins Ausland schicken lassen, Rücksendung für die neue Bestellung beantragen, alte Bestellung aus Deutschland zu Amazon zurücksenden.Oder eben das, was bastmast vorschlägt. An dieser Lösung scheinst du aber generell nicht interessiert zu sein.


Das wäre eine Möglichkeit! Daran hab ich noch nicht gedacht. Ich prüfe mal wie sich die Lieferzeit nach hinten geschoben hat bei der zweiten Bestellung.
Verfasser
mariob3. Feb 2017

https://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe


Das steht nichts von nacktem Arbeitsspeicher?!
kupferpete3. Feb 2017

Das steht nichts von nacktem Arbeitsspeicher?!



Ich würde es ehrlich gesagt auch für kontraintuitiv halten, dass die Abgabe auch auf RAM anfällt, aber darauf stellt man wohl ab.
Bearbeitet von: "mariob" 3. Feb 2017
Verfasser
mariob3. Feb 2017

Ich würde es ehrlich gesagt auch für kontraintuitiv halten, dass die A …Ich würde es ehrlich gesagt auch für kontraintuitiv halten, dass die Abgabe auch auf RAM anfällt, aber darauf stellt man wohl ab.


Angenommen darauf stellen Sie ab, dann müssten sie doch froh sein, dass der Artikel ins Ausland geht und sie von dem mir als Endkunden angezeigten Preis keine Abgabe abgeführt werden muss?!

Mich als Endkunden interessiert die Abgabe nämlich gar nicht.

Warum es dann bei einer Neubestellung möglich ist, macht dann auch nicht viel Sinn.
kupferpete3. Feb 2017

Angenommen darauf stellen Sie ab, dann müssten sie doch froh sein, dass …Angenommen darauf stellen Sie ab, dann müssten sie doch froh sein, dass der Artikel ins Ausland geht und sie von dem mir als Endkunden angezeigten Preis keine Abgabe abgeführt werden muss?! Mich als Endkunden interessiert die Abgabe nämlich gar nicht.Warum es dann bei einer Neubestellung möglich ist, macht dann auch nicht viel Sinn.



Diese Abgaben gibt es auch in anderen Ländern (Österreicher können ein Lied davon singen), die spanische Regelung ist mir nicht bekannt. Vermutlich ist es einfach zweckmäßiger, das einfach pauschal auszuschließen/einzuschränken, als für jeden Artikel eines Einzelfallregelung vorzunehmen. Das Problem und die Unstimmigkeiten darum herum sind jedenfalls bekannt. Ich sehe anders herum betrachtet, schlicht keine Notwendigkeit, das zu ermöglichen.
Bearbeitet von: "mariob" 3. Feb 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler