Amazon: Defektes MacBookPro

32
eingestellt am 30. Jul
Hallo Leute, was haltet ihr davon:

- bei Amazon eine Nagelneues MacBookPro 15 Zoll bestellt.
- kam eingeschweißt und in OVP bei uns an.
- beim auspacken und öffnen der OVP waren wir drei Leute.
- installiert (zu zweit dabei gewesen)
- nach dem installieren zeigt der Akku im Menübalken 1%, obwohl das MBP bereits 3 Stunden am Strom war
- auf Details geklickt: Batteriestatus: austauschen
- Google: Akku defekt oder verbracht
- Amazon via Chat: da müssen sie sich direkt an Apple wenden, wir haben eine Vertrag mit denen
- Apple Store: das Gerät hat einen Wasserschaden und wurde bereits im April schon einmal mit dieser Seriennummer aktiviert.
- ich: Alter was nun? Das Teil war wirklich neu verpackt, nicht nachverpackt oder so. Was tun? Ich habe ein neues Gerät direkt bei Amazon gekauft ... Hilfe?

Was kann ich tun?
Danke
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Bist du noch innerhalb der 30 Tage Widerrufsfrist bei Amazon? Dann einfach zuruecksenden mit Grund "defekt" und fertig. Ansonsten wuerde ich nochmal bei Amazon nachhaken - ggf. mit dem Wunsch das an nen Teamleiter weiterzuleiten - gerade mit der Aussage von Apple, dass das Geraet schon aktiviert wurde.
32 Kommentare
Wenn du das von Apple schriftlich hast, dass es sich um ein Gebrauchtgerät handelt, dann nochmal Amazon damit konfrontieren.
Bist du noch innerhalb der 30 Tage Widerrufsfrist bei Amazon? Dann einfach zuruecksenden mit Grund "defekt" und fertig. Ansonsten wuerde ich nochmal bei Amazon nachhaken - ggf. mit dem Wunsch das an nen Teamleiter weiterzuleiten - gerade mit der Aussage von Apple, dass das Geraet schon aktiviert wurde.
Zurücksenden. Neu bestellen.
warum zur Reparatur senden,nicht dein Thema.
ist doch bei Amazon unproblematisch
Bearbeitet von: "DVD_Power" 30. Jul
Retourenlabel drucken und als defekt zurück schicken, hat damals mit meinem Laptop nach 2 Monaten Benutzung geklappt nachdem er einfach so den Geist aufgegeben hat
Amazon ist da doch wirklich unproblematisch. Einfach retournieren....
Amazon kontaktieren und die Lage schildern.
Wahrscheinlich hat der erste Käufer den Fehler verursacht und es neu verschweißt.
Wie sah denn die Folie aus? Typische Apple Folie mit so Laschen zum aufziehen oder komplett eingeschweißt
du bist einer großen abzocke auf der spur !! da kaufen kriminelle defekte mac books auf, verschweißen die wieder "professionell " und bekommen diese dann wieder irgendwie in die amazon lager, wo es bei der menge an artikeln nicht auffällt und nicht wirklich geprüft wird (seriennummern abgleich mit apple oder sonst was) .. geh zur presse mach ne story draus und lass sich dafür bezahlen bze. mit großer entschuldigung werbewirksam entschädigen :-P
Hier verwechseln manche mal wieder die Gründe für Retoure /Widerruf mit Gewährleistung. Eventuell hat sich Apple auch bei der Seriennummer vertippt? Wow jetzt werden online Bestellungen gleich mit mit 100 Leuten ausgepackt
mcfu30.07.2019 08:22

Bist du noch innerhalb der 30 Tage Widerrufsfrist bei Amazon? Dann einfach …Bist du noch innerhalb der 30 Tage Widerrufsfrist bei Amazon? Dann einfach zuruecksenden mit Grund "defekt" und fertig. Ansonsten wuerde ich nochmal bei Amazon nachhaken - ggf. mit dem Wunsch das an nen Teamleiter weiterzuleiten - gerade mit der Aussage von Apple, dass das Geraet schon aktiviert wurde.


Widerruf ist nur 14 Tage möglich
SoCool30.07.2019 09:08

Widerruf ist nur 14 Tage möglich


Nicht bei Amazon
Stimmt die Seriennummer auf der Verpackung mit dem Gerät überein?
noname95130.07.2019 09:30

Nicht bei Amazon


Doch. Nicht Widerruf mit freiwillig eingeräumter Rücknahme verwechseln.
Kurze Sache, sofern das MacBook das erste mal aktiviert wurde, ist die, auf 1 Jahr beschränkte, Garantie angebrochen.

Check das mal hier -> Check Coverage

Das Datum kannst du dann zurückrechnen und identifizieren ob es vorher schon mal verwendet wurde.
ABC5630.07.2019 09:40

Doch. Nicht Widerruf mit freiwillig eingeräumter Rücknahme verwechseln.


Das ist mir schon klar, aber hier geht es um Amazon und da hat man halt 30 Tage Rückgaberecht ohne wenn und aber.
Steht auch so im Link von okolyta

„Unabhängig von Ihrem Widerrufsrecht können Sie fast alle Produkte innerhalb von 30 Tagen„
Bearbeitet von: "noname951" 30. Jul
noname95130.07.2019 09:47

Das ist mir schon klar, aber hier geht es um Amazon und da hat man halt 30 …Das ist mir schon klar, aber hier geht es um Amazon und da hat man halt 30 Tage Widerruf ohne wenn und aber.Steht auch so im Link von okolyta


Nein. Hat man nicht. Nochmal: Nicht Widerruf mit freiwilliger Rücknahme verwechseln:
Amazon Widerruf
ABC5630.07.2019 09:48

Nein. Hat man nicht. Nochmal: Nicht Widerruf mit freiwilliger Rücknahme …Nein. Hat man nicht. Nochmal: Nicht Widerruf mit freiwilliger Rücknahme verwechseln:Amazon Widerruf


Und wo ist bei Amazon der Unterschied aktuell wenn ich den Artikel nach 20 Tagen widerrufe
noname95130.07.2019 09:49

Und wo ist bei Amazon der Unterschied aktuell wenn ich den Artikel nach 20 …Und wo ist bei Amazon der Unterschied aktuell wenn ich den Artikel nach 20 Tagen widerrufe


Du widerrufst nicht - du gibst zurück. Guck bei der verlinkten Seite nochmal unter Widerruf...
Ein Widerruf ist gesetzlich geregelt; eine freiwillige Rücknahme wie der Name sagt: freiwillig. Die Bedingungen kann Amazon jederzeit abändern. An den 14 Tagen Widerruf können die nichts ändern.
ABC5630.07.2019 09:51

Du widerrufst nicht - du gibst zurück. Guck bei der verlinkten Seite …Du widerrufst nicht - du gibst zurück. Guck bei der verlinkten Seite nochmal unter Widerruf...Ein Widerruf ist gesetzlich geregelt; eine freiwillige Rücknahme wie der Name sagt: freiwillig. Die Bedingungen kann Amazon jederzeit abändern. An den 14 Tagen Widerruf können die nichts ändern.


Kleinkarierter kann man nicht sein?
So aufgeilen an einem Wort.

Wie ich oben schrieb, aktuell kann man 30 Tage ...
Bearbeitet von: "noname951" 30. Jul
noname95130.07.2019 09:52

Kleinkarierter kann man nicht sein?So aufgeilen an einem Wort.Wie ich oben …Kleinkarierter kann man nicht sein?So aufgeilen an einem Wort.Wie ich oben schrieb, aktuell kann man 30 Tage ...


Das hat nichts mit kleinkariert zu tun. Es sind einfach himmelweite Unterschiede - gerade wenn es „hart auf hart“ kommt.
Und die hast ja bei @SoCool die korrekte Darstellung angemeckert.
Ist nicht böse gemeint - aber es macht einen Unterschied.
noname95130.07.2019 09:30

Nicht bei Amazon


Widerruf ist gesetzlich 14 Tage, da kann auch Amazon nichts dran ändern
- bei Amazon eine Nagelneues MacBookPro 15 Zoll bestellt.
Bei Amazon und nicht auf dem Marktplatz?

- kam eingeschweißt und in OVP bei uns an.
Ein generalüberholter Mac kommt genauso an

- beim auspacken und öffnen der OVP waren wir drei Leute.
Schön, aber Freunde als Zeugen

- installiert (zu zweit dabei gewesen)
Macs schaltet man ein, was soll man da noch viel installieren?

- nach dem installieren zeigt der Akku im Menübalken 1%, obwohl das MBP bereits 3 Stunden am Strom war
- auf Details geklickt: Batteriestatus: austauschen
- Google: Akku defekt oder verbracht
Ja!

- Amazon via Chat: da müssen sie sich direkt an Apple wenden, wir haben eine Vertrag mit denen
Das war ein Fehler, wenn Gerät neu und nicht funktioniert > sofort zurück!

- Apple Store: das Gerät hat einen Wasserschaden und wurde bereits im April schon einmal mit dieser Seriennummer aktiviert.
Ein refurbished Mac. Die Nummer könnte auch bei einem Hackintosh (per Generator) verwendet worden sein, aber die Schadensmeldung bei Apple spricht dagegen.
xell198430.07.2019 09:40

Stimmt die Seriennummer auf der Verpackung mit dem Gerät überein?


das ist die wichtigste frage. Wenn nicht wirds schwierig zu beweisen, dann kann man nur auf die Kulanz von amazon hoffen.
Zurückschicken, fertig, da spielt es auch keine Rolle, ob die Widerrufsfrist abgelaufen ist oder eben nicht, defekt ist defekt.
Entweder einfach retournieren, solange es innerhalb der Widerrufsfrist ist. Ansonsten natürlich bei Amazon reklamieren und natürlich hartnäckig bleiben. Würde in diesem Fall Apple außen vorlassen (ist ja auch erstmal der Hersteller und nicht unmittelbar der Händler).
- beim auspacken und öffnen der OVP waren wir drei Leute.
- installiert (zu zweit dabei gewesen)

bei mir war noch nie jemand dabei, als ich irgendwas ausgepackt habe. Komisch.
Wann genau hast du es denn bestellt? Im April?
MMcFly26730.07.2019 13:38

- beim auspacken und öffnen der OVP waren wir drei Leute.- installiert (zu …- beim auspacken und öffnen der OVP waren wir drei Leute.- installiert (zu zweit dabei gewesen)bei mir war noch nie jemand dabei, als ich irgendwas ausgepackt habe. Komisch.


Du hast eben keine Freunde.
@ABC56 verwechselst du da nicht den Widerruf bei einer im Geschäft gekauften Ware mit einer online gekauften? Online=(fast) immer 30 Tage Rückversand
Geschäft=freiwillige kaufrücktritt innerhalb freiwilliger Rücktrittsfrist möglich.
Maphis30.07.2019 15:53

@ABC56 verwechselst du da nicht den Widerruf bei einer im Geschäft …@ABC56 verwechselst du da nicht den Widerruf bei einer im Geschäft gekauften Ware mit einer online gekauften? Online=(fast) immer 30 Tage RückversandGeschäft=freiwillige kaufrücktritt innerhalb freiwilliger Rücktrittsfrist möglich.


Erstens sind gesetzlich 14 Tage geregelt - alles andere ist „freiwillig“. Und bei „vor Ort gekaufter Ware“ hat man KEIN Widerrufsrecht. Alles andere ist eine KULANZ des Händlers!
Amazon direkt? Sicher? Nicht Marketplacehändler wie Handy Global oder TR Vertriebs GmbH erwischt? Die machen sowas nämlich ganz gerne...
Ok vielen Dank für eure Hilfe! Wir haben die Rücksendung eingeleitet. (...Ja, direkt Amazon - Nicht Marketplace).
Etikett lies sich problemlos ausdrucken. Beim ersten Versuch wurde ich ja an den Kundendienst verwiesen...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler