Amazon: Direktlieferungen an Hermes Paketshops + eigener Amazon Delivery Locker Paketdienst!

Redaktion 55
eingestellt am 24. Mai 2013

Bekanntlich kann man Bestellungen bei Amazon direkt zu der DHL-Packstation seiner Wahl senden lassen. Nun hat der Onlineshop sein Lieferangebot mit dem Direktversand an die Hermes Paketshops ergänzt. Wem das Prozedere mit den Packstationen und Paketshops noch nicht so recht geläufig ist: Hier könnt ihr die Details nachlesen (Packstation Lieferung) und hier könnt ihr euch anmelden, falls noch nicht geschehen (über Qipu gibt es für die Anmeldung sogar noch 3€ Cashback). Das Hermes allerdings nicht gerade zu den Lieblingspaketdiensten der Internet-Community zählt, muss ich euch nicht erzählen. Ich begebe mich demnach mit dieser Meldung auf sehr dünnes Eis. Ein Blick in das Amazon Kundenforum lädt zum Schmunzeln ein. Zumindest, wenn man nicht zu den Betroffenen gehört, deren Paket in den Weiten der Hermes Welt abhanden gekommen ist, wie bei vielen Kommentatoren zu lesen.


Amazon Delivery Locker – Amazon startet Paketdienst


561691.jpgApropos Packstationen, wie bereits im vergangenen Herbst berichtet wurde – unter anderem vom Handelsblatt und der PC Welt – schickt Amazon demnächst wohl eigene Packstationen ins Rennen. Amazon Delivery Locker heißen die Dinger, die  dem DHL-Angebot Konkurrenz machen sollen. Warum? Man will sich durch diese Maßnahme womöglich besser vor Warendiebstählen auf dem Lieferweg schützen. Pakete die einfach beim Nachbar XY abgegeben oder vor der Haustür ablegt werden, sollen so der Vergangenheit angehören. In New York und London gibt es die Kästen bereits. Zum Teil in Kooperation mit großen Supermarktketten, wie Wal-Mart. Wann es hierzulande soweit sein wird (oder ob es sich nur um eine Drohgebärde gegenüber der DHL handelt) steht noch nicht fest. Die uns zugesandte Stellungnahme Seitens Amazon liest sich wie folgt:


„Wir haben bisher keine Ankündigung dazu gemacht, dass die Amazon Delivery Lockers für Amazon.de Kunden eingeführt werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen hier daher nicht weiterhelfen können.“


Da scheint jemand noch ernsthaft die möglichen Folgen eines solchen Services abzuwägen. Schliesslich kann man davon ausgehen, dass die 60.000 Zusteller (zumeist Subunternehmer) der 3.000.000 täglichen DHL-Lieferungen nicht sonderlich erfreut sein dürften, wenn der größte Kunde der deutschen Post eigene Lieferwege geht. Fortsetzung folgt!


Was haltet ihr von Amazons Plänen?


Nutzt ihr den Lieferservice zu Packstationen & Paketshops?


Positive und negative Erfahrungen gerne in die Kommentare.

Zusätzliche Info
55 Kommentare

Hermes = autocold. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Packstation & Co sind für Leute ohne Zeit und Nachbarn. Bei uns kommen die verschiedenen Dienste zeitlich seht angenehm und zur Not findet sich jemand, der das Paket für einen annimmt.

Gebannt

Ich habe ebenfalls extrem schlechte Erfahrung mit Hermes gemacht und habe durch sie mehrere hundert Euro verloren (trotz Versicherung!!!) Würde auch jedem von Hermes abraten!

Wenn ich die sachen sowieso abholen muss dann kann ich auch gleich im Laden einkaufen gehen...
Man versucht hier m.M.n nur kosten zu reduzieren!

welche vorteile hat man dann? bei otto spart man bei lieferung an shop die versandkosten

Hermes ist ein Logistiker den die Welt nicht braucht.

Konsequente Rückkehr zum Modell vom vor 50 Jahren: Händler liefern ihre Waren selbst an den Kunden

@DrDeadlef, ohne beispiel bist du autocold, hermes ist weit günstiger als dhl und alle sendungen sind versichert, auch das päckchen.

Hermes? Nie mehr! Und auf sein Geld kann man lange warten. Die finden immer einen Weg nicht zu erstatten

MrCarlo haha guter Witz du hattest wohl noch nie Probleme mit Hermes. Versuch mal die Versicherungssumme wieder zurück zu bekommen. Viel spass

Gebannt

Den einen Euro den man am Versand spart kriegt man aber teuer zu spüren. Der Versand dauert länger, die Ware wird oft beschädigt und Päckchen "verschwindet" oft mal. Ich laufe jetzt 6 Wochen meinem verschwundenem Päckchen hinterher und habe jede Menge Geld an der Hotline verloren und es war Versichert....Beweise liegen auch vor und trotzdem zahlen die nicht...



MrCarlo:
@DrDeadlef, ohne beispiel bist du autocold, hermes ist weit günstiger als dhl und alle sendungen sind versichert, auch das päckchen.


dhl ist jeden aufpreis wert gegenüber Hermes!

hermes nie wieder was fürn drecksladen !!!

hoffentlich sterbt ihr an meinen \"verlorenen\" paketen!!

ich habe das letzte Jahr Ca. 250 Päckchen mit Hermes versendet und nur eins ist zu Bruch gegangen. Das Geld hatte ich nach nur einem Tel. wieder Dauer Ca. 5 Werktage. In den meisten Fällen wo was zu Bruch geht liegt es an der Verpackung und wie die Wäre eingepackt ist. Ich versende weiter mit Hermes, da ich damit zufrieden bin. Zumal ich die Pakete noch bis 22h im Shop abgeben kann, das bei der Post nicht geht ;-)

Ich gehör anscheinenden zu den wenigen Leuten, die lieber über Hermes bestellen! Es dauert zwar 1-2 Tage länger, aber dafür kommt mein Hermes Bote bis in die 4.Etage hoch ohne zu meckern. Auch habe ich bei hermes noch nie das Problem gehabt, dass einfach ein zettel im Briefkasten lag - obwohl ich zu Hause war.
DHL ist zwar schnell, aber mein Hermes Bote ist besser!

Auch wir ptfahrer schreibt.....bei hermes geht die Problemanwicklung schneller und sauberer über die Bühne als bei DHL (ja da gehen schon mal unversicherte Sachen verloren! aber bitte doch nicht 5 Päkchen in einer Woche).
Und die Öffnungszeiten sind vor allem auf dem platten Land bei hermes besser, da es meist Tankstellen sind.

Bei mir ist es eine Videothek, da kann ich sogar Sonntags die Päckchen hin bringen. Und gönne mir dazu noch ein Eis. :-)


ptfahrer01:
Zumal ich die Pakete noch bis 22h im Shop abgeben kann, das bei der Post nicht geht


Meine Packstation hat 24/7 geöffnet!

Es liegt doch immer am Boten unabhängig vom Anbieter. Auch bei Hermes kann ma Glück haben. Der Hermes-Typ der mir die Pakete zur Arbeit bringt ist total scheisse. Der sie nach Hause bringt ist sehr zuverlässig. Allerdings sind die Hermesboten wohl generell schlechter, liegt mit Sicherheit an der Bezahlung.

Nachdem ich mir hier einige Meinungen durchgelesen habe muß ich feststellen das sich einige Leute nicht im klaren darüber sind was da draußen stattfindet, es ist Krieg der zwischen den Logistik unternehmen herrscht.
Einige die denken das ein Logistikunternehmen in Deutschland genügt der hat sich gewaltig geschnitten, es ist immer noch so das wenn es einen Monopolisten gibt der die Preise diktiert und wenn es so wäre dann wären die niedrigen Porto Preise im Arsch.
Wettbewerb geht neunmal über den Preis (z. B. Einsparung der Gehälter Aufstockung) suche nach Sub transportfirmen

Du bist ja lustig Fabian. Du sagst dass amazon darüber nachdenkt was mit Angestellten und Unternehmern in anderen Firmen passiert? Soziale Marktwirtschaft und so oder wie? LOL! Dann könnten sie auch erstmal selber ordentliche Bedingungen schaffen. Wenn die überlegen dann nur weil die Post sonst die preise anhebt und es durchgerechnet werden muss...

Also der eine wie der andere hat seine Daseinsberechtigung, und das alles schlecht bei Hermes ist kann ich nicht behaupten ( zumindest kommen die bis 4 mal vorbei wenn sie das Paket nicht loswerden, bei DHL muß ich mir es in der Filiale die 3 km entfernt ist abholen. Aber egal, meistens bin ich ja zu hause. In diesem Sinne

Aber an der Packstation bekomm ich kein Eis :-P

hermes geht gar nicht! entweder die ware wird einfach vor die tür gelegt (fussgängerzone) oder es wird dann kein zettel in den briefkasten geschmissen wenn ich nicht angetroffen werde!
und wenn man seine pakete bei dhl online oder an der packstation frankiert ist hermes auch nicht mehr billiger!

Paket vor die Tür, was erzählst du für einen Schwachsinn. Schalter doch erst mal dein Gehirn ein bevor du was schreibst. Aufgrund von technechnischen Abläufen ist die garnicht möglich.

Dann geh in den Paketshop, da kostet es sicher weniger.

Ich finde die Idee der Packstationen dem Grunde nach super. Allerdings wird bei mir jedes zweite Paket nicht dort reingelegt und kommt stattdessen zur völlig überlaufenen Hauptpost in Düsseldorf, wo man teilweise 1 Stunde für sein Paket anstehen muss. Für mich völlig inakzeptabel, zumal auch die Öffnungszeiten bescheiden sind.

Insofern bin dafür, dass Amazon endlich eigene Automaten aufstellt.

Ich bin auch kein Freund von Hermes. Aber für größere Sendungen die bei DHL beim Postamt landen können oder nicht in die Packstation passen nutze ich den Hermes-Paketshop in 200m Entfernung gerne. Kommt wohl auch immer etwas auf die örtlichen Gegebenheiten an.



odin1000:
Paket vor die Tür, was erzählst du für einen Schwachsinn. Schalter doch erst mal dein Gehirn ein bevor du was schreibst. Aufgrund von technechnischen Abläufen ist die garnicht möglich.



Klar geht das, dann wird eben selbst unterschrieben oder ohne Unterschrift der Auftrag gespeichert. Musste auch schon mal ein vom Regen durchnässtes Paket vorfinden. Bei der schlechten Bezahlung und dem Zeitdruck tat mir der angeschwärzte Fahrer schon fast ein bisschen leid, war sicherlich auch nur gut gemeint.

noch keine schlechte Erfahrung mit Hermes gemacht .... bisher so um die 300 Pakete verschickt.
Teilweise kommt man mit Hermes günstiger weg!

Ich meine etwas Konkurrenz ist doch nicht schlecht !

Hmmmm ok sowas soll es auch geben, ich hoffe du hast dich über die Art und Weise der Zustellung beschwert hast bei Hermes, wenn nämlich nicht dann passiert auch nichts.

Kann man dann auch auswählen, ob man generell per DHL oder Hermes beliefert werden will?
Oder wählt man dann online aus, dass "für den Fall, dass mit Hermes geschickt wird, sollen die Pakete an den Paket Shop geliefert werden"?

Für alle mit unzuverlässigem Hermes-Zusteller wäre es auf jeden Fall eine Optimierung, weil die die Pakete immer in den Shop liefern lassen könnten.

Ich würde es begrüßen, wenn man endlich zwischen Hermes und DHL wählen könnte.

Ich lasse mir eigentlich generell alles an die Packstation liefern

Ich versende seit Jahren über Hermes und hatte noch nie Probleme. :-)

Also ich versende eigentlich auch nur mit Hermes, da günstiger bei den meisten Sachen. Bisher hatte ich noch nie Probleme in den letzten 12 Jahren und ca. 150 - 200 Paketen. Die Qualität hängt natürlich immer stark von der Person des Zustellers ab, bei uns hier kann man wirklich nicht klagen, auch nicht über die von der DHL. Als ich im vierten Stock wohnte, kam ich gar nicht so schnell zur Sprechanlage, wenn überhaupt geklingelt wurde, wie das Paket schon beim Nachbarn abgegeben wurde. O.K. ich war auch nur mal im Urlaub zu Hause und sonst war bei mir Vormittags eh niemand. Seit dem ich jetzt EG wohne gibts die Probleme natürlich nicht mehr.
Generell finde ich Hermes von der Firmenleitung her und den Arbeitsbedingungen der Zusteller auch nicht gut, aber wie schon gesagt ist Konkurrenz wichtig, sonst würde jedes Paket bei DHL ab 10 Euro kosten und die Hermes Ausfahrer hätten dann sicher auch keinen Job bei DHL. Man darf sich sicher aber nicht Selbständig machen, nur um dann für Hermes auszufahren. Das endet meist in Schulden und dem Ruin.

Naja irgendwann hat auch der letzte erkannt das internet nicht alles ist.
Paketsklave ist nichts schönes. Egal bei welchem Unternehmen. Läden werden zunehmend geschlossen. Und hier wird scheinheilig über Gehälter diskutiert?! Bis das nächste Schnäppchen kommt und die Maulkeule bei Preisfehler, nicht Lieferbarkeit etc. auspackt wird.

Brauchen wir nicht Paketdienste wie Hermes und Co. ? Sonst könnte dies die Post doch sehr gut ausnutzen was z.B. das Preis/Leistungsverhältnis angeht...

Ich bin dankbar für die Alternative, schwere Päckchen via Hermes günstig versenden zu können - trotzdem bin ich der DHL-Typ. Das liegt an 2 Punkten.
1. Bezahlt DHL einfach deutlich besser, Hermes, GLS, UPS, DPD und wie sie alle heissen sind Halsabschneider. Ein DHLer wird mit seinem Job nicht reich, muss aber auch nicht fürchten morgen nichts mehr auf dem Teller zu haben. Anders da die obengenannten Konsorten. Da wird mit aller Macht und allen Tricks an Tarifverträgen vorbeigeschummelt, ich kenne genug Fahrer persönlich. Denen gehts dreckig, sie sind froh für ihre Arbeitsstelle, aber verdienen nicht das, was ihnen zusteht.
2. DHL hat einfach die bessere Anbindung. Druck von Etiketten direkt aus dem eBay-Center, gleich bezahlt. Zahlung via PayPal oder DHL-Paysystem. Pakete auch um Mitternacht zur Packstation bringen. 4 Reifen in die Packstation drücken, ohne dass sie mich blöd anschaut. Die nette Blondine in der DHL-Filiale gegenüber dem dicken stinkenden Kioskbesitzer. Alles Vorteile!

Soll Amazon doch die Boxen bringen! DHL tut das nichts bzw. wenig, die generieren genug Umsatz mit dem Rest (Zalando, Allyouneed, etc) und ihren anderen Transportwegen.

Just my 2 cents!

Ich verschick auch ziemlich viel mit Hermes und hatte bis jetzt noch nie Probleme. Die Lieferzeit ist natürlich etwas länger im Vergleich zu DHL, aber es ist günstiger und der Paketshop hat dank Schalter im Supermarkt bei uns durchgänging von 8-21h offen...

admin: @El_Pato: Nur zur Entwirrung. Der Artikel auf mydealz Inside ist von elroq geschrieben.

mydealz.de/cat…de/
mydealz.de/220…de/

Oh sorry. Habe ich nicht mitbekommen aufm Handy...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler