Amazon Echo offline Alternativen

16
eingestellt am 26. Nov 2017
Hallo Leute,

ich möchte meine Wohnung etwas smarter gestalten, vor Allem aber meine Hue Lichter effizienter nutzen. Aktuell habe ich bei dem Hue 6 Lichter-Deal zugeschlagen und überlege mir ein Amazon Echo Dot zu holen, welches auch im Angebot ist.

Meine Freundin traut den Dingern aber nicht so ganz, sie möchte ihre Stimme nicht in der Amazon Cloud gespeichert haben. Das verstehe ich total. Ich verstehe aber auch, dass Amazon die Aufnahmen dafür braucht um die Spracherkennung zu verbessern. Daher habe ich mal nach open-source Alternativen recherchiert, welche offline funktionieren. Darauf bin ich auf folgende Probleme / Hürden gestoßen:

* Offline Sprachassistenten brauchen höhere Rechenleistung als die Cloud-Alternativen
* Man hat nicht dasselbe Erlebnis wie z.B. beim Echo, da die Sprache erlernt werden muss
* Man hat einen großen Programmieraufwand
* Die Geräte sind teuerer als z.B. Echo Dot

Meine Freundin meinte, ich solle einfach mein Siri und sie ihren Google Assistenten für die Bedienung der Hue Lichter nutzen. Aber ist das im Grunde genommen nicht derselbe Mist? Apple und Google speichern die Aufnahmen doch sicherlich auch. Zumindest funktioniert mein Siri nicht, wenn ich keine Internetverbindung habe.

Ich frage mich gerade nur, ob es vielleicht in ein bis zwei Jahren offline Alternativen geben wird oder ob es in Deutschland für Amazon klare Datenschutzrichtlinien gibt, so dass man sich nicht wirklich Sorgen machen müsste? Müssen die die Daten nicht irgendwann löschen?

Dieses Dilemma zwischen Datenschutz und Digitalisierung ist echt nervtötend xD Was denkt ihr denn über den ganzen Sprachassistenten in der Cloud Kram? Bin da selbst noch etwas unentschlossenes, meine Freundin ist aber überzeugt dagegen Zumindest gegen Alexa xD
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Habe gerade mal Alexa gefragt:

I: Alexa, hörst du mich ab?

A: ich bin keine Spionin und höre nur zu wenn du das Aktivierungswort sagst.


Also alles safe
16 Kommentare
Dann nimm doch Google Home, kann die Hue auch steuern.
Wer Komfort haben will, muss eben auch Abstriche machen.
Ich traue diesen Diensten nicht, deshalb benutze ich sie gar nicht, bis eine Open-Source offline-Lösung existiert.

Und was Rechenleistung angeht ist das sogar nicht so schwer, Google bietet zB für Android ein Offline-Spracherkennungspaket an. Nachteil ist hier, dass eben keine Witze oder Antworten auf Fragen kommen, sondern nur Befehle funktionieren (was mir schon reichen würde).

Mozilla arbeitet gerade an einer Spracherkennung mit Tensorflow, da bin ich gespannt was daraus wird. Das ließe sich super in Verbindung mit Mycroft nutzen.
Das ist eben das Dilemma.
Einzige Alternative ist, die Dinger erst gar nicht in das Haus holen.
Was Apple mit den Aufzeichnungen macht weiß so gut wie niemand und Google macht daraus kein Geheimnis.
Draylin26. Nov 2017

Ich traue diesen Diensten nicht, deshalb benutze ich sie gar nicht, bis …Ich traue diesen Diensten nicht, deshalb benutze ich sie gar nicht, bis eine Open-Source offline-Lösung existiert.Und was Rechenleistung angeht ist das sogar nicht so schwer, Google bietet zB für Android ein Offline-Spracherkennungspaket an. Nachteil ist hier, dass eben keine Witze oder Antworten auf Fragen kommen, sondern nur Befehle funktionieren (was mir schon reichen würde).Mozilla arbeitet gerade an einer Spracherkennung mit Tensorflow, da bin ich gespannt was daraus wird. Das ließe sich super in Verbindung mit Mycroft nutzen.


Cool, das von Mycroft hab ich auch gesehen. Ich glaub ich warte dann einfach mal eine Weile
Immer wieder faszinierend, diese scheinheilige Paranoia. Schon Malüberlegt, welche Daten ein Smartphone ungefragt übermittelt, z. B. Bewegungsprofile, und das ohne im Internet zu sein. Und wenn jemand Euch abhören will dann ist es via Smartphone der leichteste Weg, das ist immer dabei...
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 30. Aug
kmf6727. Nov 2017

Immer wieder faszinierend, diese scheinheilige Paranoia. (...)


Immer wieder faszinierend diese Logik.
Wenn ich rauche, sollte ich dann Rattengift frühstücken?
Individuum27. Nov 2017

Immer wieder faszinierend diese Logik.Wenn ich rauche, sollte ich dann …Immer wieder faszinierend diese Logik.Wenn ich rauche, sollte ich dann Rattengift frühstücken?


Könntest du, viel Unterschied macht das eh nicht. Genau wie bei Smartphone und home Assistent. Man ist eh schon gläsern, der Gesundheitsschäden beim rauchen ist auch schon da.
Smartphoneabhörung, GPS Ortung, komplette Verhaltensmuster auslesen alles fein, aber dann bei einem home Assistenten die Grenze ziehen... Ist klar.
Habe gerade mal Alexa gefragt:

I: Alexa, hörst du mich ab?

A: ich bin keine Spionin und höre nur zu wenn du das Aktivierungswort sagst.


Also alles safe
okolyta27. Nov 2017

Habe gerade mal Alexa gefragt:I: Alexa, hörst du mich ab?A: ich bin keine …Habe gerade mal Alexa gefragt:I: Alexa, hörst du mich ab?A: ich bin keine Spionin und höre nur zu wenn du das Aktivierungswort sagst.Also alles safe


Auch ausprobiert:

Ich, einfach mal in den Raum gefragt: Hört mich jemand ab?

Alexa: Nein, nur wenn du.. ach Mist.
Neue Freundin ohne Aluhut suchen.
Leute hab sie überzeugt 2 Echo Dots zu kaufen hahaha

Hab gesagt: „Ja gut, wenn Du ein Problem mit Amazon hast, hol ich mir halt nen HomePod von Apple“
danny00527. Nov 2017

Neue Freundin ohne Aluhut suchen.


Klar. Die, die nicht so viel nachdenken, haben dafür ja angeblich andere Qualitäten...
DrRo27. Nov 2017

Auch ausprobiert:Ich, einfach mal in den Raum gefragt: Hört mich jemand …Auch ausprobiert:Ich, einfach mal in den Raum gefragt: Hört mich jemand ab?Alexa: Nein, nur wenn du.. ach Mist.


Bei mir hat sie geantwortet "Ja, Google Home." Seitdem streiten die beiden...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler